Völker (Medieval 2)

Welches Volk spielt ihr am liebsten, warum?

Frage gestellt am 31. Oktober 2011 um 18:29 von Herr_Riebmann

6 Antworten

Frankreich, wegen der guten Ausgangsposition und der sehr guten Kavallerie. Frankreich hat zwar am Anfang keine gute Infantrie aber wenn man dann ein paar Rekrutierungsgebäude gebaut hat ist dieses Problem auch gelöst.

Antwort #1, 01. November 2011 um 14:45 von Dominator97

Dänemark!
Man hat sehr günstige, panzerzerschmetternde Infanterie und eine recht gute Kavallerie...
Man hat ausser dem röm.Reich keinen ernsthaften Feind auf der Karte und man kann schnell nach Osten übersiedeln und mit Kreuzzügen die Orthodoxen Russen ausschalten. DAnn noch ein Paar Bündnisse mit Polen, Ungarn, Frankreich, Mailand und dem Papst, und das röm.Reich ist von Feinden umringt und somit leichter zu besiegen...
Dann hat man es fast geschafft.
Nur ein ordentlicher Mittelmeerzugang fehlt jetzt noch, um evtl. Kreuzzüge nach Jerusalem&co zu nutzen

Antwort #2, 01. November 2011 um 17:46 von superich99

England, wegen der strategisch guten Lage und der Möglichkeit schnell Schottland zu besiegen und damit ganz England zu unterwerfen. Zudem ist man gegen Landangriffe geschützt und kann mit einer starken Flotte jeden Feind von seinem Reich fernhalten.
Die Einheiten sind gut und geben kaum Grund zum klagen.
Zudem sind die Elitebogenschützen der Briten ein echter Segen bei der Verteidigung von Burgen.

Ebenfalls gut ist natürlich auch das Byzantinische Reich, dass sehr zentral gelegen ist, dadurch zwar viele Feinde zu befürchten hat, aber auch schnell ein Wirtschaftsimperium aufbauen kann und mit vielen Verbündeten rechnen kann, wenn man weise vorgeht. zudem sind die Militäreinheiten der Byzantiner einfach erstklassig. Die elitäre Kavallerie und Infanterie lässt sowohl europäische als auch nahöstliche Armeen vor Neid erblassen.

Antwort #3, 02. November 2011 um 14:42 von Lord-of-Coolness

Dieses Video zu Medieval 2 schon gesehen?
Spanien, weil man hat zwar Portugal und die Mauren im Rücken aber die Einheiten sind gut und man kann nachdem man die Halbinsel unter kontrolle gebracht hat Frankreich angreifen und von dort auszum Heiligen Römischen Reich.

Antwort #4, 03. November 2011 um 17:17 von Kalle01

Byzanz, wegen der haupstadt konstantinopel ,da sie einer der besten handelsstätten ist also mit hohen einnahmen ,sowie der interessanten lage von byzanz ,wenn man später etwas action erleben will mit den mongolen . und da man mit der guten kavellerie viel im norden erreichen kann an eroberungen .
das einzige Risiko liegt bei den venezianern , da die sehr angriffslustig sind , aber wenn man die unter Kontrolle hat, macht das gameplay mit byzanz richtig spaß.

Antwort #5, 07. November 2011 um 23:12 von Ashonak

Auch Byzanz, weil sie die eigentlichen letzten Römer sind

Antwort #6, 13. Dezember 2011 um 20:56 von RomanGamer

zurück zur 'Fragen & Antworten'-Übersicht: Medieval 2 - Total War

Medieval 2

Medieval 2 - Total War spieletipps meint: Perfekte Mischung aus Runden- und Echtzeitstrategie im Mittelalter-Szenario. Die riesigen Massenschlachten suchen ihresgleichen, das Balancing ist ausgefeilt. Artikel lesen
Spieletipps-Award93
Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Es gibt zahlreiche Diskussionen, Studien und Meinungen zum Thema: Videospiele machen Menschen aggressiv. Und je (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation 4: Sony kündigt neuen "Sunset Orange"-Controller an

PlayStation 4: Sony kündigt neuen "Sunset Orange"-Controller an

Sony und Controller-Ankündigungen: Nach dem günstigen Nacon-Controller und dem Kinder-Controller von Hori fol (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Medieval 2 (Übersicht)