7 Days to Die ist ein Survival-Horror-Spiel mit Open-World- Crafting- und Zombieshooter-Elementen. im Jahr 2034 werden nach einem Atomkrieg Menschen zu allem Überfluss noch mit einem Zombievirus infiziert. Ihr spielt einen der glücklichen gesunden Menschen die täglich um Ihr Überleben kämpfen.

Neustes Video

7 Days to Die - Launch Trailer

weitere Videos

72
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu 7 Days to Die

Aktuelles zu 7 Days to Die

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu 7 Days to Die

Leser Meinungen

3 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 84

95

Stahlbeisser71

20. Juli 2016Xbox One: Apocalypse mit Fehlern - aber auch mit extremem Suchtfaktor

Von Stahlbeisser71 :

Um es den ganzen "30 Euro für ein Early Access Spiel !?"-Nörglern gleich vorweg zu sagen : 7 DAYS TO DIE wurde von einem kleinen Indie-Studio entwickelt und über Kickstarter finanziert - und das merkt man dem Spiel an.

- Die Grafik ist eher "Last Gen" (aber im Vergleich zu Minecraft, Terraria etc. um Welten besser).
- Es gibt öfter Ruckler, Tearing und praktisch keine Fernsicht.
- Dem Inventarsystem merkt man die PC-Herkunft des Spiels an - die Steuerung mit dem Controller ist bei der Inventarverwaltung nicht sonderlich komfortabel.
- Es gibt zwar ein Mini-Tutorial, aber generell nimmt euch das Spiel nicht an der Hand! Selbst erforschen, tüfteln und mittels "Trial & Error" herausfinden, was möglich ist und wie man überlebt ist hier angesagt.

Warum habe ich diesem Game dann trotzdem 95 von 100 Punkten gegeben?
Weil man dem Spiel - wenn man ihm die Chance und ein paar Stunden Einarbeitung schenkt - eben auch das "Herzblut" der Entwickler anmerkt.

Es sind neben den oben erwähnten Fehlern auch unglaublich viele Details, die "7D2D" richtig und sogar besser als die Konkurrenz macht. Und es entwickelt mit fortschreitender Dauer ein riesiges Suchtpotential. Diese Kombination aus craften, looten, erkunden, bauen, kämpfen und jagen ist einfach genial! An solchen Konzepten könnten sich die millionenschweren AAA-Studios und Publisher (von teilweise genauso verbuggten und immer gleichen 70,-Euro-Titeln) mal ein Beispiel nehmen.
Und die Tester von spieletipps.de (und div. Fachzeitschriften) sollten auch mal einige Nächte in 7D2D versinken, dann kämen keine "Wir meinen: 72 Punkte"-Wertungen raus !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

xMaveeeX

13. Juli 2014PC: Großes Potenzial, ohne sinnlose Vergleiche

Von xMaveeeX (4):

ALLGEMEIN

Das Spiel 7 Days 2 Die aus dem Hause des Fun Pimps Entertainment ist ein Spiel welches man wie ein Kind lieben muss, wenn dies nicht geht und man mit anderen Spielen vergleicht welche aus größeren Entwicklerstuben kommen, dann geht das schnell nach hinten los.

7D2D (abgekürzt) als solches setzt auf das Prinzip von Minecraft ohne es nachzumachen. Die Möglichkeiten sind sogar größer. Die Texturen auch reicher an Details. Um die Erfahrungen der Spieler zu erweitern und das Spiel noch spannender zu machen, gibt es Zombies welche durch das Land streifen.
Mit ihnen kann z. B. getestet werden wie gut ein Gebäude ist, wie lange es dem Angriff der Zombiemacht standhält.

Es ist schwer die Komponenten eines Crafting u. Survival Game unter einen Hut zu bekommen, doch von Update zu Update wird das Spiel immer besser. Die Verbesserungen die in der Meinung vor dieser angesprochen wurden, werden mit jeder neuen Version umgesetzt, so wird es in Alpha 9 der Fall sein das die "zufällige Welterstellung" hinzugefügt wird. Natürlich wird es noch etwas dauern bis das Spiel perfekt ist, doch dieses Spiel legt (gerade in der Vergangenheit) eine beträchtliche Geschwindigkeit vor, wie ich es bei anderen Early Access-Spiel noch nie erlebt habe! Daher kann ich es nicht verstehen wieso man sich über Updates beschwert, will man lieber ein totes Spiel ohne Entwicklung?

GRAFIK

Die Grafik ist für den Alpha-Status vollkommen ausreichend. Sie kann durch Bloom-Effekte oder reflektierendes Wasser erweitert werden, dies empfinde ich - gerade auf dem Bloom-Effekt - ziemlich künstlich.

SOUND

Der Sound könnte etwas besser sein, es fehlt definitiv eine spannende Hintergrundmusik, die Kulisse ist aber sehr gut!

ATMOSPHÄRE

Gerade für Leute welche in der Nacht einsteigen, sensationell!
Wer mal von einer Hornisse angegriffen wird, weiß was ich mein.

PS: Auf einem Hügel kann man sich nur im Wald stehen, denn dort gibt natürlich selten Zombies...

Zusammenfassung:

Spiel mit Potenzial!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

61

Flatschkopf

24. Mai 2014PC: Etwas enttäuschend

Von Flatschkopf (4):

Als allererstes möchte ich eine Sache sagen: Ich weiß, dass 7 Days to Die noch in der Alpha ist. Aber hier soll es auch nicht um den Entwicklungsstand gehen, sondern um das eigentliche Spielprinzip.

GRAFIK:
Es ist ein Indiespiel. Da kann man keine Grafik eines AAA-Titels erwarten, allerdings hätte sie schon etwas hübscher sein können. Man weiß allerdings nicht, inwieweit die "schlechte" Grafik gewollt ist? Will das Spiel wirklich nur Minecraft klonen? 3/5

SOUND:
Der Sound ist nicht gut und nicht schlecht: Denn Hintergrundmusik ist sowieso keine vorhanden. Die Zombies hören sich ähnlich an wie die Zombies in Minecraft. Und wer Minecraft gespielt hat, weiß, dass das nicht unbedingt ein Lob ist. 2/5

STEUERUNG:
Die Steuerung ist gut voreingestellt, man kann sie allerdings auch ändern. 5/5

ATMOSPHÄRE:
Hier wurde eindeutig wieder Potenzial verspielt (bzw. kann das Potenzial noch entfaltet werden, ist ja im moment erst die Alpha 8.2)
auch in der Nacht fühlt man sich nie wirklich bedroht, man muss sich lediglich auf ein hügelchen stellen, damit Zombies einen nicht mehr sehen bzw. verfolgen. Allerdings zeitweise auch ganz okay. 3/5

ALLGEMEINES:
Das Spiel besteht zu 97 % aus Minecraft und zu 1 % aus DayZ. Ihr fragt euch wo die anderen 2 % stecken? Ja, in sinnfreien Updates. Alle gefühlte 2 Tage kommt eine neue Alphaversion. Wow, super! Doch eigentlich NIE wird etwas eingebaut, das einem immer auf dem Ladebildschirm versprochen wird. Als da wären: Zufällige Weltgeneration, fahrbare Autos und ein Zombielaufsystem. All das steht schon seit 4 Monaten auf diesem Bildschirm. Warum?
Zudem war für den Mai 2014 (JETZT) die Vollversion angekündigt (JETZT ist das Spiel nicht einmal in der BETA). Aber wie soll das Spiel denn überhaupt schon in der Endversion sein, wenn ja eh alle Updates nur sinnloses Zeug einfügen...

FAZIT:
Lieber DayZ und Minecraft einzeln kaufen, als einen schlechten Abklatsch, der mehr Minecraft als DayZ ist.

WERTUNG: 61

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung