Anno 2205

Sonne, Mond und Arktis. Das Aufbau-Echtzeitstrategiespiel aus dem Hause Ubisoft startet am 03.11.2015. Nun wird im Weltall gebaut. Der ständige Hunger nach Helium-3 kann auf der Erde nicht mehr gestättigt werden. Da man das Edelgas-Isotop in einer vielfachen Konzentration auf dem Mond erwart ist die Raumfahrt Mittel zum Zweck. Anno 2205 setzt seine Aufbau-Strategien ins All, besser gesagt in die Umlaufbahn der Erde zum benachbarten Trabanten. Die Erde ist uns nicht genug. Anno-Spieler bewirtschaften die Erde und den Mond, hier findet ein reger Warenaustausch statt. Im Session-Modus?, ist es erlaubt, gleichzeitig auf mehreren Inseln zu spielen und dabei unterschiedliche Regionen zu verbinden. Gewerbefleiß und fliegende Autos verbunden mit prachtvoller Grafik - Anno 2205.
  • PC
Publisher: 
Ubisoft
Genre: 
Aufbau
Letzter Release: 
03.11.2015 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
03.11.2015 (PC)
92
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

Hardware

  • Die offziellen Systemanforderungen

    Dieser Artikel listet für euch die empfohlenen und minimalen Systemanforderungen für Anno 2205 auf, die für ein "ruckelfreies" Spielerlebnis benötigt werden.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Anno 2205

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Anno 2205 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

ANNO 2205: KÖNIGSEDITION Launch Trailer

Weitere Spiele aus der Anno-Reihe

Leserwertungen

81
Durschnittsbewertung
errechnet aus 7 Meinungen
PC: Erster Eindruck
21. November 2016
96

PC: Erster Eindruck

Von
Als ich mir das Spiel im Dez.2015 zulegte und installiert habe war ich enttäuscht. Nach 30 min. hab ich aufgehört und das Game nicht wieder angerührt. Doch im Herbst diesen Jahres versuchte ich es nochmal und bin begeistert. Es war völlig anders im Vergleich zu Anno1503 oder 1701. Inspiriert hatte mich die Anschaffung von der Besiedlung des Mondes. Hier hat Ubisoft einen großen Schritt gewagt, der mich erst im 2. Anlauf überzeugt hat. Wer allerdings Schlachten auf See austragen möchte, wird enttäuscht. Für mich spielt das nur eine untergeordnete Rolle ich liebe den Aufbau von Zivilisationen und das schaffen von Produktionsketten. Ein Abtauchen in eine Virtuelle Welt um vom Alltag abzuschalten. Das ist den Machern gut gelungen. Deshalb von meiner Seite "Macht weiter so". Ich bin mal gespannt was als nächstes kommt. Die Besiedelung des Mars oder die Erschaffung eines Generationenraumschiffs zum Aufbruch in eine neue Welt oder die Nutzung anderer Planeten zu Rohstoffgewinnung. Ich bin mal gespannt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Viel zu einfach, viel zu schnell vorbei
11. April 2016
41

PC: Viel zu einfach, viel zu schnell vorbei

Von
Hab alle Vorgänger von Anno gespielt, aber das Spiel ist ziemlich enttäuschend. Auf seinen Karten spielt man alleine, sprich man muss nie um Platz kämpfen und im Endeffekt baut man nur Häuser und Produktion auf und wartet. Hat man zuwenig Geld baut man einfach noch mehr Häuser. Da fehlt völlig die Herausforderung der alten Teile, ein riesengroßer Rückschritt, aber klar welches Publikum damit angesprochen werden soll :( Dazu fehlen auch noch jegliche Szenarien und Kampagnen. Das Spiel wird nach 20 Stunden schon total langweilig, da null Abwechslung. Daher nicht empfehlenswert zum Kauf! Kauft lieber 1404 oder 2070 die machen auch nach 200 Stunden noch Spass
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Geniales Spiel, wenn da nicht die Cloudprobleme währen
04. Januar 2016
39

PC: Geniales Spiel, wenn da nicht die Cloudprobleme währen

Von
Die ersten paar Partien laufen tadellos. Doch am Heiligen Abend (Was ein Zufall) Beginnen die Probleme. Angefangen damit, dass sich das Spiel nur noch mittels Task Manager stoppen lässt (Was ja noch angenehm ist) so ist die Speicherung per Cloud derartig fehlerhaft, dass man von Glück reden kann, dass man nur gefühlte 2-3 Spielstunden verliert. Etwas doof, wenn man dann nur eine kurze Session gespielt hat. Aber völlig Fatal, wenn man denkt: 'Der Ruhezustand speichert alles.' Das Spiel beschehrt einem einen Blackscreen, das einem das Sehen vergeht. Wenigstens ist die Story angenehm, auch wenn es mit Anno nur noch am Rande zu tun hat. Alles in allem ist es aber dennoch ein Spiel das sich lohnt. Aber Ubisoft sollte dringend an den Bugs gearbeitet werden.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Geht Ubisoft mit Anno die Puste aus?
15. November 2015
88

PC: Geht Ubisoft mit Anno die Puste aus?

Von
Olala, wieder mal ein neues Anno. Mal sehen, ob es denen nach 2070 besser gelungen ist und die alte Fan-Gemeinde zurückholen kann. Ääämmm, kurz nööö. Ich habe die Masse der Annotitel gespielt. Okay, ich hab 1701 ausgelassen aber das fällt wohl nicht so schwer ins Gewicht. Bis dato war Anno für mich immer herausfordernd und ich musste meine kleinen grauen Gehirnzellen schon des öfteren anstrengen. Bei 2070 wurde das schon weniger. Zugegeben, Ubisoft versucht mal was anderes in Anno. Sunflowers blieb dem Mittelalter immer treu und Ubisoft versucht es auf die nächste Generation zu bringen. Äähh okay, is ein kleiner Quantensprung vom Mittelalter in die Zukunft. Aber frischen Wind brachte es alle Male in Anno. Nun sind wir bei 2205 angelangt. Stellt sich mir gleich die Frage, gehen wir nun in der Zeit wieder langsam rückwärts. Egal, warten wirs ab. Nun aber zum Spiel selber. Im groben und ganzen ist das Spielprinzip wie man es von Anno gewohnt ist. Man muss Siedlungen, Farmen und Minen bauen, um ein funktionierende Wirtschaft zu betreiben. In den bisherigen teilen, hatte man dann auch schon mal mit Widersachern zu tun, die einem das Territorium streitig machen wollten. Das gehört bei 2205 der Vergangenheit an. Wie meine vorigen Meinungsschreiber schon erwähnten, kann man auf das Kampfsystem komplett verzichten. Somit fällt in meinen Augen eine Herausforderung schon weg. In den alten Teilen musste man sich über Rohstoffe Gedanken machen und die entsprechenden Minen und Anbaumöglichkeiten auf den Inseln finden. Das wird mir hier gänzlich abgenommen. Ich muss auch nicht wirklich mehr befürchten, dass meine Bilanz arg in den Keller rauscht. Sollte ich mal in eine negative Bilanz rutschen, werden einfach neue Häuser gebaut und schwubs ist die Bilanz wieder positiv. Als Fazit ist Anno 2205 ein schönes Spiel und macht auch Spaß aber von den inselerobernden Annos der letzten Generation weit entfernt. Lediglich die grundlegenden Spielprinzipien von Anno sind übrig geblieben.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Ist das noch Anno?
12. November 2015
80

PC: Ist das noch Anno?

Von
Ich muss sagen, dass ich in Bezug auf dieses Spiel wirklich sehr hin- und hergerissen bin... Für mich war es in Anno immer am schönsten, mir eine Insel raus zu suchen, diese zu bebauen und nach und nach immer mehr Inseln zu besiedeln, mir schließlich ausgeklügelte Handelswege zu überlegen um möglichst viele Schiffe zu sparen und trotzdem effizient zu sein. Dies ist in Anno 2205 so leider nicht möglich. In jedem der 3 Bereich (Startgebiet, Arktis und Mond) hat man die Wahl zwischen 3 Karten. Mit Handelswegen ist auch nicht viel, da man lediglich eine Verbindung zwischen den einzelnen Karten legt, welche dann sowieso einen festen Preis hat (abhängig von der Anzahl der zu transportierenden Waren). Das ist wohl vor allem diesem komischen "Karten-wechsel-Menü" zuzuschreiben. Denn statt das alle Karten miteinander verbunden sind, muss man über einen extra Bildschirm hin und herwechseln. Nicht wirklich schlimm eigentlich. Finde ich aber doch etwas unschön. Was mit dagegen sehr gut gefällt, ist das ausgelagerte Kampfsystem. Kämpfen in Anno war für mich sowieso immer etwas unnötig! Da es jetzt eher optional ist, muss ich mich damit nicht zwingend beschäftigen. Jedoch ist es eine schöne Abwechslung und man kann so die Zeit überbrücken in der man auf Geld wartet. Geld.. Es ist nicht wirklich schwer eine positive Bilanz zu haben. Jedoch kosten auf dem Mond Gebäude sehr, sehr viel Geld. Da verbringt man viel Zeit mit warten und Missionen machen, was auf Dauer eher nervig wird. Wie schon gesagt, bin ich zwischen Enttäuschung und Freudensprüngen hin und hergerissen. Immerhin macht das Spiel Spaß, hat viele interessante neue Sachen und sieht auch wirklich ansprechend aus. Auch dass es in der Zukunft spielt, gefällt mir sehr gut, immerhin gibt es schon so viele Vergangenheitsspiele und die Zukunft bietet viel interessantes. Andererseits kommt bei mir kein wirkliches "Anno-Feeling" auf, was wirklich schade ist.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
2 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Anno 2205
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website