Das Spiel Area 51 für die Playstation 2 dürfte nicht nur für Alien Fans, oder Fans anderer nicht erklärbarer Phänomene interessant sein.

Zunächst einmal ein kleiner Exkurs zur Story des Spiels: In Area 51 wurden von einem gegenwärtigen Virenausbruch alle für die Forschung benötigten Einrichtungen lahm gelegt. Die U.S. Army hat infolgedessen ein Signal von der Anlage erhalten, das den Verdacht begründet sich berechtigte Sorgen zu machen. Aufgrund der Quarantänemaßnahmen, die wegen den Viren in Kraft getreten sind, sind nun auch alle militärischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter der Anlage in den dortigen Räumlichkeiten eingeschlossen. Der Spieler von Area 51 hat nun die Aufgabe in die Rolle von Ethan Cole zu schlüpfen. Dieser ist Leiter einer Spezialeinheit, die der so genannten HAZMAT-Abteilung angehört und auch Experte für gefährliche Stoffe. Er wurde entsandt zur Anlage und soll das dortige Geschehen aufarbeiten und aufklären. Der Agent und sein Team erkunden alles im Gebiet von Area 51. Dabei entdecken sie den tödlichen Nebeneffekt des Virus, welcher die Angestellten der Anlage unter seiner Kontrolle hat. Zudem finden sie auch noch eine Alien Kolonie vor die unter der Anlage ausgestorben ist. Als Spieler hat man alles nur Vorstellbare an Waffen dabei und bekommt die Möglichkeit alle Vorkommnisse endgültig aufzuklären.

Aber nun einige wichtige Features, die Area 51 beinhaltet: Das außergewöhnliche, was dem Spiel die nötige Brisanz verleiht ist die Tatsache, dass man als Spieler zwar mit besonderen Kräften ausgestattet ist und sich aber gleichzeitig auch langsam in einen Alien verwandelt. Es muss ein Gegenmittel gefunden werden. Zu spielen ist eine äußerst umfangreiche Single Player Kampagne. Ethen Cole kann zahlreiche Geheimnisse dabei entdecken. Über 10 verschiedenen Waffen stehen dabei zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Multiplayer Modus.
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Area 51

Aktuelles zu Area 51

Leser Meinungen

3 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 71

65

swbf

23. März 2011PC: Area 51 - simple Ballerei

Von swbf :

Ich hab mir die Gratis-Version des Spieles geholt und hab mich schon richtig darauf gefreut. Der Titel klingt ja ganz interessant, doch ich muss sagen, das Spiel blieb weit unter meinen Erwartungen.

Die Grafik ist sehr undetailliert (da das Spiel schon älter ist, kann ich darüber hinweg sehen) und der Spielablauf ist sehr monoton. Man geht in Richtung des Zieles und feuert permanent auf Gegnerhorden. Die Waffen reagieren absolut unreal und gezielte Treffer sind kaum möglich, eigentlich muss man mit Dauerfeuer schießen um irgend etwas zu treffen und das nervt doch ein wenig.

Die einzelnen Level ähneln sich sehr, doch von Area 51 erwarte ich nichts anderes als kahle Stahlbetonwände und Steuerkonsolen an jeder 2-ten Ecke. Die KI ist nicht besonders schlau und selbst Horden an Gegnern sind kein wirkliches Problem.

Ich hätte mehr ein Spiel wie Dead Space erwartet, doch errinert es mehr an Mohrhuhn, bei all der wilden Schießerei, aber falls jemand an monotoner Ballerei und massivem abschlachten von mutierten Alien-Gegnern seinen Spaß findet oder kein Geld für ein neues Spiel hat, sollte sich das Spiel holen (gibt es auf diversen Seiten als Freeware zum downloaden)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

55

MichaMB

29. Dezember 2010PC: Mythos Area 51 - Sehr dürftig

Von MichaMB (26):

Vorweg, ohne einen kleinen Trick lässt sich Area 51 nicht auf Vista installieren; es geht nur via direkt Aufruf über die Windows Eingabeaufforderung. Diese Methode kann zu einem riesen Frustfaktor werden, wenn man nicht die genaue Schreibweise (welche auf der Midway Homepage zu finden ist) beachtet.

Hat man es schließlich installiert so geht es sehr dürftig weiter, die Steuerung ist sehr ungenau und langsam, selbst wenn man den Mouse- Speed voll aufdreht. Die Grafik wirkt sehr schwammig wodurch das Spielgefühl und die Spieltiefe sehr beeinflusst wird; dies schlägt sich auch in dem Modeldesign wieder, wodurch diese etwas emotionslos wirken.

Desweiteren fehlen in der deutschen Fassung einige Effekte und Items, wie z.B. ein Kopf mit welchem man eine Tür öffnen soll, dieser wurde kurzerhand durch eine Key-Card ersetzt. Die Idee, das Aliens die Menschen holen und mit ihnen experimentieren ist so alt wie der Mythos Area 51 selbst und wird in diesem Spiel konsequent verfolgt.

Im Großen und Ganzen erinnert das Spiel an den Shooter-Veteranen Doom 1- 2, man tötet Unmengen an Gegnern mit übertriebener Bewaffnung und sammelt Schlüssel ein um in den nächsten Bereich zu kommen; es macht Spaß hätte aber technisch um einiges besser sein können, von der dummen KI mal abgesehen; am ärgerlichsten ist und bleibt allerdings die Installation.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

PhilCassidy(Killer)

26. Februar 2010Xbox: Toller Shooter

Von PhilCassidy(Killer) (4):

Dieses Spiel ist ein First Person Shooter und dies bringt Atmosphäre,denn: Man erlebt Angriffe und Aktionen der Gegner etc. hautnah Und das Gefühl, dieser Soldat zu sein nimmt zu.

Man muss sich durch die Area 51 kämpfen und bekommt es mit (sich leider) wiederholend auftauchenden Gegnern zu tun, sodass man eine Gegnerart sehr häufig zu sehen bekommt.

Tolles Feature: Man wird später ein Alien Und das hat es in sich.

Wer mal wieder einen mitreißenden Shooter sucht, der wird mit Area 51 vollkommen zufrieden sein!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung