Taktik-Liebhaber dürften trotz Detailschwächen ihre Freude mit Arma 2: Reinforcements haben. Eine nette, selbstlaufende Erweiterung von Arma 2.
Publisher: 
Morphicon
Genre: 
Shooter
Letzter Release: 
06.05.2011 PC
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
06.05.2011 (PC)
73
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Arma 2 - Reinforcements

Aktuelles zu Arma 2 - Reinforcements

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Arma 2 - Reinforcements

Weitere Spiele aus der ARMA-Serie

ARMA-Serie anzeigen

Leser Meinungen

1 Meinung Insgesamt Durchschnittsbewertung 76

71

gelöschter User

01. August 2012PC: Ultrarealistische Simulation mit einigen Schönheitsfehlern

Von gelöschter User:

ArmA 2 Reinforcements ist ein Spiel, welches Soldaten in der taktischen Ausbildung spielen sollten, weil sie nur Wert auf viele taktische Möglichkeiten und ein großes Waffenarsenal sowie realistische Schauplätze legen würden. Aus der Sicht eines eingefleischten Taktik-Shooter-Spielers ist ArmA 2 Reinforcements jedoch sehr stark verbesserungswürdig.

Die Grafik ist zwar anspruchsvoll, jedoch fehlt ihr das gewisse Etwas, was die Umgebung plastisch aussehen lässt. Alles wirkt trist, grau, unlebendig. Zwar ist Takistan (Schauplatz des Spiels, ein fiktives nahöstliches Land) den Steppen Afghanistans nachempfunden, aber etwas mehr Texturen hätten nicht geschadet.

Die Steuerung und das Befehlssystem sind unglaublich komplex und für Anfänger stark abschreckend. So kann man zum Beispiel jedem seines Trupps befehlen, in welche Richtung er in welcher Haltung und in welcher Bereitschaft (Tarnung, Wachsam, Gefahr. zu schauen hat. Nützlich, aber kompliziert. Fragt sich, wer im Häuserkampf Zeit hat, über die zig Interfaces Befehle zu erteilen.

Zur Story: Reinforcements umfasst zwei Erweiterungen, Private Military Company, in der man in die Rolle eines privaten Sicherheitsdienstleisters aka Söldnerfirma schlüpfen kann, und British Armed Forces, in der man Männer der Britischen Armee spielt. Beide Storys sind sehr realistisch und spannend.

Zum Spielverhalten: Das Spiel ist ein klassischer Shooter, man kann aber auch in die 3rd-Person-Sicht umschalten. Wenn man einen Treffer abbekommt oder zu lange rennt, zittert man, was das Zielen erschwert. Bekommt man einen Beintreffer, kann man nur noch kriechen. Bei Gegnern verhält es sich genauso.

KI-Verhalten: Die KI ist leider absolut stulle. Da rennt man schon mal gerne gegen Wände, fällt beim Landen aus dem Hubschrauber und stirbt, verfährt sich oder reagiert einfach garnicht erst. Das ist in manchen Situationen einfach tödlich.

Fazit: Wunderbare Militärsimulation, wer aber Spielspaß haben möchte, sollte weitersuchen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung