Das interaktive Action-Drama "Beyond - Two Souls" wurde von den Schöpfern des PS3-Hits "Heavy Rain" entwickelt. In dem Spiel von Chefentwickler David Cage werden die Charaktere Jodie Holmes und Nathan Dawkins von den Schauspielern Ellen Page und Willem Dafoe gespielt.

Ihr übernehmt die Rolle der jungen Jodie und begleitet sie durch 15 Jahre ihres Lebens. Durch eine Verbindung mit einer unsichtbaren Macht, besitzt das Mädchen übernatürliche Kräfte. In einem Institut für Paranormale Aktivitäten wird sie von Nathan Dawkins untersucht. Schon bald ist auch die CIA hinter den Fähigkeiten von Jodie her.

"Beyond - Two Souls" bietet außerdem einen dynamischen Spielverlauf. Ihr bestimmt also das Schicksal von Jodie mit euren getroffenen Entscheidungen und ändert so das Spielgeschehen.
Publisher: 
Sony, Sony
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
27.07.2019 PC
Altersfreigabe: 
ab 16
Auch bekannt als: 
Two Souls
Releases: 
27.07.2019 (PC)
26.11.2015 (PS4)
09.10.2013 (PS3)

Neustes Video

Trailer zur PC-Umsetzung

Von der PS3 und PS4 auf den PC: Das kinoreife Adventure Quantic Dream mit Ellen Page und Willem Dafoe erscheint am 22. Juli im Epic Games Store inklusive grafischen Verbesserungen.

weitere Videos

80
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Beyond - Two Souls

Aktuelles zu Beyond - Two Souls

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Beyond - Two Souls

Leser Meinungen

44 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 89

89

TheMisterChris

05. Juni 2018PS4: Für immer verbunden - Zwei Seelen und ihre Geschichte

Von TheMisterChris (4):

Zwei Seelen - vereint durch ein Band, das sich nicht teilen lässt. Hört sich etwas abgedreht an, aber genau dies ist das Schicksal der jungen Jodie Holmes. Aiden, eine Seele aus dem Jenseits, ist mit dem jungen Mädchen seit ihrer Geburt verbunden. Und die ersten, knapp zwanzig Jahre ihres Lebens, sind daher nicht immer leicht für Jodie. Und genau diese Jahre sind die Rahmenhandlung von "Beyond - Two Souls".

Das Action-Adventure aus dem Jahr 2013 erschien zuerst nur auf der PS3, wurde aber für die PS4 remastered (dies ist auch die Version, die ich gespielt habe). Von der Zeit als Kind und Jodies enger Bindung zu ihren Ziehvätern Prof. Nathan Dawkins und Cole Freeman, bis hin zu ihrer Flucht vor der CIA, ist Beyond ein spannendes, phasenweise aber auch etwas langatmiges, Abenteuer.

POSITV
+ unglaublich gut erstellte Charaktere, die sich an Schauspielern orientieren. So schlüpfte Ellen Page in die Rolle der Jodie Holmes und Willem Dafoe in die Rolle des Nathan Dawkins.
+ getroffene und gewählte Entscheidungen führen zu Veränderungen im Spiel und lassen dich so über sie (die meisten geschehen unter Zeitdruck) lange hinterher nachdenken.
+ Das Spiel kann im Duo-Modus gespielt werden. So kann ein Spieler Jodie spielen, der andere Aiden.

NEUTRAL
/ Die Story wird im normalen Spiel nicht chronologisch erzählt. Dies kann zu Verwirrungen, aber auch zu einem starken Spannungsbogen führen. Trotzdem wünscht man sich an einigen Stellen, die Vergangenheit von Jodie schon besser zu kennen, um bessere Entscheidungen treffen zu können.

NEGATIV
- Die Steuerung ist an manchen Stellen extrem schwammig. Die Quick-Time Events waren teilweise nicht ganz eindeutig und dies hat dazu geführt, dass ich an einigen Stellen fast die Story von Jodie verkackt hätte.
- Phasenweise wirkt das Spiel extrem langgezogen und künstlich gestreckt. So sind manche Missionen, die eigentlich gut und gerne 10 min hätten sein können, bedeutend länger als nötig. Wiederum fehlt manchmal auch Tiefgang.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

Trez17

25. Juni 2015PS3: Packende Story, aber wenig zu tun

Von Trez17 (36):

In Action-Adventure "Beyond two Souls" steuert ihr die junge Jodie (Ellen Page) in einem Zeitraum von 20 Jahren. Jodie besitzt von Geburt an unheimliche Kräfte. So kann sie mit Hilfe eines Geistes namens Aiden Gegenständige telepathisch bewegen, zerstören, Menschen kontrollieren oder sie gleich erwürgen. Nach dem ihre Schwiegereltern die noch recht junge Jodie bei einer Anstalt für parapsysische Kräfte abgeben, wird sie später von der CIA rekrutiert und soll nun für diese Aufträge erledigen...

Beyond two Souls lässt sich schwer beschreiben. Einerseits zeigt fantastische Kulissen (Schneelandschaft, große Steppe, verschneite Stadt), herausragende Figuren (Nathan gespielt von William Dafoe) und wahrlich packende und rührende Geschichte mit manchen Wendungen. Als Zocker kann das Spiel aber frustrieren. Ihr habt im kompletten Spiel recht wenig zu tun. Das Spiel stellt auch absolut keine Schwierigkeit da. Ihr könnt nicht sterben und euch wird immer wieder gesagt, was ihr genau zu tun habt. Kommt ihr an einer Stelle mit Jodie nicht weiter, könnt ihr mit Dreieck zu Aiden wechseln. Leuchtet etwas blau, wisst ihr genau, dass Aiden etwas bewegen muss. Im Prinzip folgt ihr der Handlung nur als Zuschauer und nicht als aktive Person. Auch wenn man hier und da doch den Drücker hin und her bewegen muss.

Das jedoch am meisten ärgert ist die Chronologie der Geschichte. Dieser wird ohne besonderen Grund in verschieden Zeitebenen erzählt. Habt ihr gerade mit Jodie den saudischen Präsidenten eben bestohlen, spielt ihr plötzlich die kleine Jodie die nicht schlafen kann. Das ist verwirrend und der Fluss wird immens gestört. Das gute ist aber, ihr könnt die Geschichte mit euren Handlungen und Antworten beeinflussen und so z.B. über Tod oder Leben entscheiden.
FAZIT: Beyond two Souls beeindruckt mit seiner unglaublich schönen Grafik und der nahezu perfekten Grafik. Ich hätte nur gerne mehr zu tun gehabt und hätte auch gerne die schöne Geschichte am Stück erlebt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

gelöschter User

09. April 2015PS3: Sehr mitreißend und einfach genial

Von gelöschter User:

"Beyond Two Souls" beginnt schon am Anfang der Geschichte ziemlich schaurig, denn man erlebt Jodie zum ersten Mal in einem ziemlich großen Dilemma.

Schon als kleines Mädchen wurde sie von den anderen Kindern als Hexe bezeichnet und ausgegrenzt. Schuld daran ist eine unbekannte, mächtige und wohl unzufriedene Existenz die schon seit Jodies Geburt immer und überall an ihrer Seite steht.

Wer oder was diese Existenz genau ist, dass klärt sich erst gegen Ende des Spiels wenn man die Geschichte genau mit verfolgt. Und das Ergebnis der ganzen Geschichte, fand ich sehr genial und selbst ich wäre bis zum Schluss nicht darauf gekommen, was diese Existenz wirklich sein könnte. "Aiden", so nennt sie ihren ständigen Begleiter, führt offenbar leider dazu, dass ihr Leben oft sehr belastend für sie ist und sie oft nicht mehr weiter weiß weil sie immer wieder in Extremsituationen gerät.

Das ganze Spiel ist richtig wie ein Film zu spielen und die Geschichte hat mich sehr begeistert. Zwar ist es an wenigen Punkten wie in "Heavy Rain", sehr entscheidungsfreudig zu spielen, und die ganze Geschichte recht linear, doch fasziniert die Geschichte von Anfang bis zum Schluss sehr.

Zwar versucht man "Beyond Two Souls" immer wieder mit "Heavy Rain" zu vergleichen, doch finde ich, dass man das nicht so wirklich kann da es im Endeffekt doch zwei ziemlich verschiedene Spiele sind die sich in gewisser Weise voneinander abgrenzen.

Am allermeisten hat mir das Kapitel "Obdachlos" gefallen, welche man sich im Internet ebenfalls ansehen kann. "Obdachlos" war für mich persönlich so ziemlich einer der besten Teile des Spiels, die "Beyond Two Souls" zu bieten hat.

So gut wie dieses hier, sollten Spiele alle sein. Früher dachte ich, es könnte einem Meisterwerk nicht so recht mithalten, doch scheinbar ist es doch wirklich als Meisterwerk zu betrachten. Solche Spiele muss man mal gespielt haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

Titornmurai

14. Februar 2015PS3: Hey Hey du da Spiel das hier

Von Titornmurai (7):

Ich bin 1/2 Jahre nach dem Release auch auf die Idee gekommen es zu spielen. Ich mein für lustige 20€ kann man sich das ja mal antun.

Buh. Gameplay! Klar,massig Quick-Time-Events. Oft genug verirren sich aber aber Passagen ins Spiel in denen man tatsächlich selber steuert. Diese schwanken zwischen manchmal ganz spaßigen Abschnitten wie eine Schneeballschlacht, und stinklangweiligen wie Zimmer aufräumen. Mein Problem war hier aber nicht die fehlende Interaktivität, sondern die starke Linearität. Mehr Freiheiten hätten sicher auch mehr Interaktionsmöglichkeiten bedeutet.
Egal was man tut, oder eben nicht, man kann nicht sterben. Das lässt Kämpfe ziemlich sinnlos erscheinen. Aber hey, es entsteht wenigstens kein Frust! Hjehaaaaaa!

Yaay. Story! Perfekt. Klasse erzählt. Die Idee mit den einzelnen Puzzleteilen die sich später zu einem großen Ganzen zusammenfügen ist neu und gefällt mir. Hier hat alles was man tut, oder nicht, Auswirkungen. Zum Anfang erlebt ihr nur unterschiedliche Cutscenes. Die großen storyverändernden Entscheidungen trifft man zum Ende des Spiels. Dann aber heftig!
Zur Story selbst gibts nicht viel mehr zu sagen. Auf einen "Oh my God"-Moment folgt 2 Minuten später ein "Oh my f*cking God"-Moment.

Yeah. Atmosphäre! Natürlichen tragen die grandiosen Mimiken der Schauspieler(vor deren Leistung ich gehörigen Respekt habe) hier ihren Teil dazu bei. Zum Glück ist auch Ellen Page keine Gesichtgrätsche, ist natürlich auch wichtig, hehe. Der Soundtrack ist episch, hanszimmerhaft eben. Diese beiden Punkte und die grandiose Grafik, tragen zu einer starken Atmosphäre und einer perfekten Inszenierung bei.

Meh. Steuerung! Schon das umdrehen wird zur Tortur. Die Kamera justiert sich gerne selbst um den filmischen Aspekt beizubehalten, manchmal echt nervig. Auch der Geist Aiden lässt sich steuern wie ein betrunkener Vogel aus der Egoperspektive.

Als Liebhaber storylastiger Spiele wie denen von Telltale, kann ich Beyond: Two Souls aber nur wärmstens Empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

10

gelöschter User

25. August 2014PS3: Furchtbarer Schwachsinn

Von gelöschter User:

Von den Machern von "Heavy Rain" - ein weiteres Spiel, in dem das Gameplay so klein geschrieben wird, dass man es eigentlich gleich ganz weglassen könnte - kommt mit "Beyond - Two Souls" eine neue, frische Idee: Was wenn man ein Spiel ohne Spielelemente macht? Hört sich geil an, oder? So hat das moderne Genie David Cage sich ganz feine Sachen ausgedacht, wie z.B. die komplette Abwesenheit einer Gameover-Mechanik, oder Entscheidungen, und Kämpfe, die überhaupt keinen Einfluss auf die Ereignisse im Spiel haben. Hammer, oder? Doch halt, das ist noch nicht Alles! Denn der neueste Spross aus Cages Trilogie schafft es tatsächlich noch weniger Sinn zu machen, als Heavy Rain. Gratulation! Nur David Cage würde es schaffen seine beiden vorherigen Werke noch zu unterbieten. Obwohl Cage es diesesmal geschafft hat echte Schauspieler mit in's Boot für seinen möchtegern Film zu holen, klingen diese extrem lustlos - warscheinlich weil sie schon bei der Produktion gemerkt haben, was das für ein Mist ist.

Naja, ich hab ein bisschen geflunkert, etwas Gameplay ist schon vorhanden, und das sieht so aus: Ihr macht mit Jodie eine gescriptete Aktion nach der Anderen, bis ihr dann als Aiden noch mehr gescriptete Aktionen ausführen könnt; wahlweise könnt ihr das auch mit zwei Leute machen, jetzt dürft ihr euch mit zwei Mann das Gameplay teilen - toller Modus, bring sehr viel!

Zwar sieht das Schundwerk nicht ganz schlecht aus, aber das liegt wohl eher daran, dass es linear ohne Ende ist; "Beyond" gleicht schon eher einem Animations Film, in dem du ab und zu mal nach vorne gehen kannst, oder eine redundante Antwort oder Aktion geben, bzw. ausführen kannst.

"Beyond - Two Souls" hat mich mit seiner miserabelen Story, seinen demotivierten Schauspielern und seinem (fast) nicht existenten Gameplay effektiv davon überzeugt, dass es der schlechteste AAA-Titel aller Zeiten ist.
1/10

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Agent77326

18. August 2014PS3: Ein Muss

Von Agent77326 (4):

Das Spiel ist sehr emotional und macht auch eine menge Spaß zu spielen. Doch vom Gameplay her vermisse ich etwas, da es mich eher an einen interaktiven Film erinnert. Was ich extrem Schade fand war, dass es recht kurz ist. Bei der Story und Grafik hätte ich gerne noch einige Stunden Spieldauer mehr. Es ist aber auch verständlich dass quanticdream nicht mehr gemacht hat. Schließlich steht hinter jeder Spielstunde bei der Grafik enorme Arbeit.

Was aber auch sehr interessant ist, sind die 32 verschiedenen Enden (hab ich aber nicht alle gespielt / gesehen). Ich würde mich über ein Nachfolgespiel sehr freuen indem die Story von der Vision weiter geführt wird oder als Add-on. Ich selbst empfehle es einfach nur weiter. Ein muss für jeden Fan der gerne storylastige oder emotionale Spiele spielt.

99

Ito-kun

17. Juli 2014PS3: Two Souls ist spannend

Von Ito-kun (15):

Es ist von den Machern von Heavy Rain, ich finde diese Art von Spielen mehr als nur ein Spiel, da es realitätsnah ist,
dass könnte echt passieren.

Die Charaktere im Spiel sind so überzeugend, dass man alles mitfühlen kann, Trauer, Wut, Angst, die erste Liebe etc.

Dieses Spiel ist so mitfühlend, spannend und dramatisch, dass es ein Hollywood Streifen abgeben könnte.

Ich hab es mir gekauft, weil mich Heavy Rain auch schon so begeistert hat.

Es hat eine atemberaubende Grafik, die alles überzeugt.

Ich kann es nur weiter empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

56

Horor-Kid

18. Mai 2014PS3: Ein sehr schlechtes Spiel von Machern von Heavy Rain

Von Horor-Kid :

Das Spiel ist eine grosse Enttäuschung warum wrde ich euch jtz. sagen. Die Story ist sehr gut erzählt mit mehrere Enden zu dem ich aber noch komme. Die Steuerung ist nicht gut, beim erkunden in den leveln sollten wohl alle bewegungen recht lebensecht aussehen was sie auch tut allerdings stören die bewegungen extrem beim zb umdrehen von person durch zu lange animationen was dazu führt das man nicht durch Türen gehen kann.

Dann gibt es noch die quicktimeevents wo man den rechten Analogstick in die richtung bewegen wo die person ihre Hände hinbewegt. Dann kommen Grafik ist sehr gut und laüft flüssig bei 720p und ja ist halt ein interaktiver Film. Mit dem Geist Aiden kannst du als Geist (wer hätte das gedacht) durch wände türen usw. fliegen kann ausser da wo unsichtbare wände sind, Aiden kann Personen übernehmen würgen und sachen wegschubsen die vorgegeben sind. Jtz. sind wir bei der entscheidunsfreiheit angekommen was das spiel auszeichnet und dem grösten problem des Spiels.

In dem Spiel kann man handlungen treffen die das Spiel Verändern sollen. Es gibt 24 Kapiteln von dem ist die gröste entscheidung soll der oder der oder alle sterben. Eigentlich ist das Spiel ein witz um ein ende zu veränder musst du eigentlich nur bei dreivirtel anfangen weil mehr entscheidung in dem spiel in dem ersten spielstunden nicht fließen. In der Story entscheidest du nur ob der oder die sterben selber kannst du nicht sterben ausser beim einmaligen ende was das ganze spiel zerstört. Am ende kannst du entscheiden welches ende ist was abhängig wer tot oder noch am leben ist.

Heist du kannst mit dem einen XXX und eine enge bezihung voller liebe haben und mit dem anderen 2 3 worte gewechselt haben und sich dann für ein leben mit dem fremden entscheiden was totaller mist ist. Ich war jtz. sehr kurz gehalten auch bei der Story aber mit wenig lust und einer wörterbegrenzung von nur 2000 hab ich keine lust mich mit dem Spiel weiter zu beschäftigen. Sehr kurz nochmal Schlechtes Spiel

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Baneboy

03. Mai 2014PS3: Spiel-Film der so perfekt sein könnte,wenn er doch nur länger wäre

Von Baneboy :

BEYOND:Two Souls hat mich sehr gepackt,weil ich die Story,die Charaktere und die vielen verschiedenen Entscheidungen die man treffen kann,so unglaublich toll gemacht finde,dass man es mehr als zweimal durchspielen sollte,um alles zu sehen,was es zu entdecken gibt !

Leider ist die Spielzeit um ,meiner Meinung nach,ca. 1 Stunde zu kurz geraten,da hoffe ich auf die Director´s Cut für die PS4,wo das sicher nochmal überarbeitet wird.

Fazit:Eine packende und emotionale Story aus dem Leben zweier Seelen (Beyond),die weiß wie man den Zuschauer/Spieler in seinen Bann ziehen kann !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

Alex9195

16. April 2014PS3: Super Atmosphäre, super Story, aber diese könnte echt länger sein

Von Alex9195 (12):

Beyond: Two Souls ist das von den Heavy Rain Machern interaktive PS3-Spiel. Warum mich dieses Spiel geflasht hat, erkläre ich im Folgenden.

Das allererste, was einem auffällt, wenn man sich die Funktionen des Spiels anschaut, ist der Duo-Modus. Dieser Modus erlaubt es, dass man zu 2. die Story durchspielen kann, der eine als Aiden, der andere als Jodie. Dies finde ich ist ein wesentlicher Plus-Punkt, weil man dann nicht mehr alleine Gänsehaut bei dem Spiel bekommt.

Die Story ist das absolute Highlight des Spiels. Bei keinem Spiel hatte ich bisher so große Gänsehaut wie bei diesem. Das Spiel schafft es immer wieder in der Story hin und her zu springen, ohne das man dabei den roten Faden verliert. Das Spiel streckt sich über 15 Lebensjahre des Hauptcharakters ohne langweilig zu werden, auch wenn ich sagen muss, dass das Spiel für den Preis sehr kurz geworden ist, da es nach 1-3 mal durchspielen im Schrank stehen bleibt.
Das Kampfsystem ist sehr geil gemacht, weil man nicht wie bei x-beliebigen Kampfspielen irgendwelche Tasten drücken muss, sondern in die Richtung, in die der Hauptcharakter schlägt mit dem Stick folgen muss.

Die Grafik könnte meiner Meinung nach besser sein, da sie sehr veraltet zu sein scheint, auch wenn sich sehr viele Details bei allem Figuren und Gegenständen wiederspiegeln. Aber die Grafik erfüllt Sinn und Zweck und macht nicht die super Atmosphäre des Spiels kaputt, das ist es was zählt.

Die Atmosphäre des Spiels ist einfach genial gemacht, da ich wie bereits gesagt noch nie bei einem Spiel solche Gänsehaut hatte wie bisher. Das Spiel zeichnet sich dadurch aus, das während des Spiels vom Spieler Aktionen gefordert werden, wo man den Effekt hat: "Möchtest du das wirklich machen?" Und dann einfach überlegt man sich: "Hätte ich das vielleicht verhindern können?", was einen Wiederspiel-Effekt hervorruft.

Fazit: Für mich ein absolutes Meisterwerk seiner Klasse, wobei an Grafik und Story echt hätte noch gefeilt werden können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung