Battlefield 1

Battlefield 1 ist ein Multiplayer Shooter aus dem "EA". In diesem Spiel werdet ihr auf die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs transportiert und ihr könnt sowohl in den Schützengräben Frankreichs und auch in den Wüsten des Nahen Ostens kämpfen. Dabei stehen euch unterschiedliche neue spezialisierte Soldaten-Klassen zur Verfügung, darunter auch neue Elite Infanterie-Klassen. Zudem gibt es neue spezialisierte Panzerfahrer- und Piloten-Klassen und es stehen viele unterschiedliche gepanzerte Fahrzeuge zur Auswahl und Flugzeuge. Darüber hinaus gibt es auch eine Single-Player Kampagne, mit "Lawrence von Arabien" in einer der Hauptrollen.
  • PC
  • PS4
  • Xbox One
Publisher: 
EA
Genre: 
Action, Ego Shooter
Letzter Release: 
21.10.2016 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
21.10.2016 (PC, PS4, Xbox One)
88
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

Hardware

Freischaltbares

Specials

  • Alle Editionen und Vorbesteller-Boni

    Dieser Guide verschafft euch einen Überblick zu allen Editionen von Battlefield 1. Das steckt in der Collector's Edition und diese Inhalte erhaltet ihr als Vorbesteller oder Käufer der Early Enlister Deluxe Edition.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Battlefield 1

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Battlefield 1 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Battlefield 1: In the Name of the Tsar Official Teaser Trailer

Weitere Spiele aus der Battlefield-Reihe

Leserwertungen

81
Durschnittsbewertung
errechnet aus 7 Meinungen
PC: Eine tolle Idee, mit grausiger Umsetzung.
06. Februar 2020
30

PC: Eine tolle Idee, mit grausiger Umsetzung.

Von
Die Grundidee von Battlefield 1 ist es, den ersten Weltkrieg möglichst realitätsnah in einem Game zu verpacken. Dies hat leider kein bisschen funtkioniert. Der Singleplayer ist vollkommen übertrieben, geschichtlich eine reine Katastrophe, und teilweise so überzogen das es nur noch lächerlich ist. Battlefield 1 versucht den Soldaten "Respekt zu zollen". Kurz danach nimmt man gigantische, schwer bewachte Festungen im Alleingang ein. Oder vernichtet riesige Armeen im Alleingang. Von allen Ego-Shootern definitiv der überzogenste von allen. Der Singleplayer ist ziemlicher Schrott. Der Multiplayer ist zwar unterhaltsam, aber schwerstens unbalanced. Die meiste Zeit sitzen OP-Sniper, schwere MGs mit fast unendlicher Munition, und OP-MPs auf Bergen und ballern munter auf den Spawn. Man spawnt, und fällt um. Dies wiederholt sich, bis man das richtige tut, und etwas anderes spielt. Die Waffen sind die härtesten in der gesamten Battlefield- und CoD-Reihe. Die meisten sind vollautomatisch, und richten unsagbaren Schaden an Mensch- und Flugzeugen an. Ein normaler Jäger ist nach ein- bis zwei Salben abgeschossen... Von einem LMG.... Fazit: Tolle Idee. Aber absolut unbalanced, beinahe unspielbar.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Technisch sehr imposant, spielerisch eher mau...
20. April 2018
72

PS4: Technisch sehr imposant, spielerisch eher mau...

Von
Vorweg: Nur weil eure Eltern euch das Spiel gekauft haben müsst ihr es nicht bis auf den Tod verteidigen, wer keine Kritik abkann soll bitte weiterscrollen. Battlefield 1 scheint im Relation zum Vorgänger eine Schippe draufzulegen.Grafik Sound Steuerung alles ist Super, da gebe ich den Vorrednern schon recht! Aber! Battlefield 1 hat ein großes Problem.Es ist zu "casual". Ein Beispiel: Battlefield 4 hatte eine sehr fordernde Skillkurve wer wollte konnte jede Waffe perfekt beherrschen.Sie waren berechenbar ,man wusste wie die Kugel sinkt(Bulletdrop), wie sich die Streuung verhält und den Schaden. Ein Guter Spieler(mit schlechter Waffe) konnte also einen schlechten Spieler (mit guter Waffe) besiegen. Battlefield 1 hingegeben schiebt dir da einen Riegel vor.Die Waffen Streuen zufällig und der "Bulletdrop" ist nicht mehr existent. Man muss Es sich so vorstellen: Es gibt für jede Klasse quasi einen Konter heißt das man anders als in Battelefield 4 in den alle Klassen ähnlich gut ausgestattet waren oft verliert weil der Gegner einfach mit seiner Klassenwahl Glück hatte. Also der Skill ist nicht mehr so entscheidend wie es davor war. Früher war ein guter Scharfschütze selten und gefürchtet, jetzt sind die Scharfschützengewehre wie Laserpointer.Die Folge ist das manche teambasierte Spielmodi unspielbar werden.Im Vorgänger gab es das nicht. Es sind so viele Dinge die einen Sieg in Battlefield wie ein Glücksspiel wirken lassen nur um schlechteren Gelegenheitsspielern das Gefühl zu geben gut zu sein.Ein gutes Beispiel ist der ewige Granatenspam oder die zufälligen Eliteklassen... Wer wie bei mir Freude an Battlefield 4 hatte sollte sich Battlefield 1 nicht kaufen. Jeder Clan bzw. jeder meiner PSN Freunde ist zu Battlefield 4 zurückgekehrt eben wegen dieser Problematik. Wer in den Battlefieldforum unterwegs ist wird nebenbei ähnliche Berichte lesen. Und es waren nichtmal alle Fehler.Ich könnte sicher ein Buch darüber füllen. Fazit: Battlefield 1 ist ein Blender.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Super aber nur im Premiumpaket
21. Dezember 2017
92

PS4: Super aber nur im Premiumpaket

Von
Das ist ein Spiel das Technisch, optisch voll auf der Höhe der Zeit ist. So wird sich wohl auch erklären lassen, dass das Spiel zwar einen Storymodus hat, aber dieser irgendwie stiefmütterlich behandelt wird. Denn in so 2-3 oder lass es 5 Stunden sein, ist der Storymodus aber sowas von durch. Das halte ich für ein Vollpreisspiel ganz klar als zu wenig. Da in dieser Spielzeit ja noch die Filmsequenzen mit dabei sind. Alles gut gemacht, gar keine Frage, aber wenn man dann das Hauptaugenmerk auf das Internet legt, dann sollte es da keinen Premiumzugang geben. Für was zahlt man denn dann für das Spiel? Es sieht so aus als ob man für das Reinschnuppern bezahlt hat. Für alle denen der Preis egal ist, ist das Premiumpaket voll und ganz zu empfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Objektiver Blick auf das Spiel
18. Juli 2017
20

PS4: Objektiver Blick auf das Spiel

Von
Leute, welche kein negatives Feedback abkönnen bitte weiter scrollen. Battlefield 1 ist überhyped! Nun warum denn? Setting: Das 1. Weltkriegsszenario ist wirklich schön und mit guten sounds umgesetzt. Die Kampagne macht Spaß und die gezeigten Szenen wie auch die Charaktere sind nachvollziehbar. Da hört das Lob aber schon auf. Die über inszenierten Scriptsequenzen wie auch das Feeling eine 1 Mann Armee zu sein sind einfach lächerlich und passen nicht in ein Spiel welches echt wirken möchte... Zum größten Übel gibt es an einigen Stellen Death-trigger. Schande! Waffen: Sniper, MPs, Gewehre und MGs habt ihr zur Verfügung wie auch Spezialklassen mit extra Waffen super! Es gibt jedoch viel zu viele vollautomatische Waffen. Klar gab es die im 1.WK auch, diese waren jedoch eher Einzelfälle und nicht die Norm! Der erste Weltkrieg war mehr taktisch mit Grabenkämpfen und Bolt-Action Gewehren. Nicht mit MPs, Vollautomatikgewehren und MGs... Grafik: Dank der neuen Engine, welche von Battlefront kommt sehen die Soldaten auf dem 1. Blick super aus und ich meine wirklich super! Auch das head-bobbing sieht gut und nicht lächerlich aus. Dinge, welche nicht zum Kampf gehören sehen jedoch lächerlich auf PS2 niveau aus und sind teilweise nur 2D Models. Sowas gehört nicht ins 21. Jahrhundert! Auch Truppen, welche nicht aktiv im Kampf vor dir sind sondern 200Meter entfernt sind nur aus 2D! Ki: Konnte auf dem schwierigsten Grad einfach durchlaufen. Sollte alles sagen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Großartiger Weltkriegsshooter mit viel Potenzial
17. Januar 2017
86

PC: Großartiger Weltkriegsshooter mit viel Potenzial

Von
Als ich das erste Mal von Battlefield 1 (kurz BF1) hörte, war ich skeptisch: Einerseits wollte DICE die Geschichte des ersten Weltkrieges mitsamt der historischen Schlachtfelder und Waffen einbringen, auf der anderen Seite ein ausgewogenes und vielseitiges Spielerlebnis für den Durchschnittsspieler liefern. Meine Befürchtungen bestanden darin, dass der historisch-realistische Aspekt auf Kosten der Spielmechanik geopfert wird und BF1 mehr eine alternative Zeitgeschichte darstellt. Mit diesen Befürchtungen war ich nicht alleine. Schon die erste Mission der "Kriegsgeschichten" löste diese Bedenken auf. Anstatt sich als Übermensch gottgleich durch die Feinde zu schießen, wurde man schnell mit der Realität des Krieges konfrontiert. Insgesamt waren die Missionen zwar eher eine Einführung in die Spielmechanik, dennoch mit einer tollen Atmosphäre, die an einigen Stellen doch für Gänsehaut sorgt. Der Hauptinhalt von Battlefield 1 ist allerdings der Multiplayer. Die Spielmodi sind sehr ausgewogen und bieten viel Abwechslung. Gerade die Operationen fesseln mich immer noch, da sie ein sehr taktisches Vorgehen im Team erfordern. Die verschiedenen Waffenvariationen bieten hier auch sehr individuelle Spielstile: Wem das "campen" mit dem leichten Maschinengewehr zu langweilig ist, greift einfach zu einer Sturm-Variante. Ebenso lässt sich der Scharfschütze mit Karabinern und der experimentellen Springfield gut offensiv spielen und auch der Sanitäter hat neben den Selbstladegewehren mit Zielfernrohr ein paar schicke Waffen für den Grabenkrieg. Gerade was vollautomatische, bewegliche Waffen angeht, welche im 1. Weltkrieg nur begrenzt zur Verfügung standen, kommt BF1 nicht an explizit auf Realismus ausgelegte Spiele ran. Dennoch spricht die Atmosphäre, die Waffenhandhabung, der Hardcore- sowie Operationsmodus auch Fans von Spielen wie Verdun und Red Orchestra an. Fazit: Battlefield 1 ist - trotz einiger Schwächen wie das fehlende Frankreich, die Serverpolitik und das Matchmaking - ein tolles Spielerlebnis, welches jeder Shooter-Fan zumindest anspielen sollte.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
2 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Battlefield 1
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website