In "Bioshock 2" seid ihr zurück in der wunderschönen Unterwasserwelt Rapture. Dieses leidet immer noch unter seiner Vergangenheit. An der Atlantikküste werden kleine Mädchen von einem Monster nach Rapture verschleppt. Ihr spielt den ersten Prototyp des Big Daddys. Lüftet das Geheimnis um Rapture und die verlorenen Kinder.

Neustes Video

Mac Trailer

weitere Videos

87
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Bioshock 2

Aktuelles zu Bioshock 2

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Bioshock 2

Weitere Spiele aus der Bioshock-Serie

Bioshock-Serie anzeigen

Leser Meinungen

28 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 89

80

Stahlwolleschaf

13. Januar 2014PC: Als Big Daddy quer durch Rapture

Von Stahlwolleschaf (2):

Der zweite Teil sieht aus und spielt sich wie der erste, mit ein paar Unterschieden.
Zuerst einmal: Es ist ein absolutes MUSS, den ersten Teil davor zu spielen, denn sowohl die Story als auch die Steuerung des ersten Teils sind essenziell um den Zweiten der Reihe genießen zu können.
Wie bereits gesagt der zweite Teil ähnelt sehr dem ersten, allerdings gibt es ein paar Sachen die mir bei dem ersten Teil wesentlich besser gefallen haben. Die Munition ist im zweiten Teil so eine Sache. Man findet zwar genug Munition, allerdings kann man auch nur immens wenig herumtragen. Oft muss man zurückgehen um sich den Haufen an Munition der Teilweise herumliegt aufzusammeln, einfach weil man extrem wenig mit sich nehmen kann. Das sorgt aber auch dafür dass man oft Automaten aufsuchen muss, von denen es viel zu wenige gibt, um sich Munition zu holen, die aber viel Geld kostet. Aber auch hier kann man viel zu wenig mit sich tragen, beides geht einem während dem Spiel am Keks - Man verbraucht viel zu viel gegenüber dem was man tragen kann. Leider ist die Story auch nicht so gut gelungen wie bei dem Vorgänger, ist aber immer noch interessant - nur die Die überraschenden Wendungen die man aus dem ersten und dritten Teil gewohnt sind, bleiben aus.
Abgesehen davon hat er aber auch ein paar positive Sachen. Das Hacken wurde grundlegen verändert - was ich sehr angenehm finde. Man kann jetzt auch aus der Entfernung hacken. Auch die Upgrades am "Power to the People"-Stand wurden verbessert.
Ansonsten ganz wie der erste Teil.

Alles in Allem kommt der zweite nicht an den ersten Teil heran, ist aber immer noch ein guter Horror-Shooter, den jeder Bioshock Fan auf jeden Fall spielen sollte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

gelöschter User

24. Juni 2013Xbox 360: Willkommen zurück in Rapture

Von gelöschter User:

Bioshock war und ist noch immer für mich einer der besten Shooter bis jetzt. Das Spiel besitzt eine packende Atmosphäre und überzeugt mit der immer noch schönen Grafik. Ein muss für jeden Shooter Fan, der etwas Abwechslung braucht!

Bioshock 2 beginnt auch wie beim Vorgänger dich von Anfang an zu Fesseln. Diesmal schlüpft man in die Rolle des Big Daddys Delta. Eine sehr gute Idee, seit dem ersten Teil wollte ich wissen, wie es ist ein Big Daddy zu sein, nun geht das, so weit ein Spiel so etwas eben simulieren kann. Die Story ist übersichtlich und gut zu erklären, doch ich will nicht Spoilern.

Die Steuerung ist etwas anders wie bei so manch anderen Shootern, jedoch schnell erlernbar und danach kein Problem mehr.

An kleinen Details wurden hier und da rum geschraubt und die Grafik ist sehr schön anzusehen. Die Little Sisters haben beispielsweise nun ein "hübscheres Gesicht" und die Splicer so wie Big Daddy Genossen überarbeitete Skins und Texturen. Ich hatte selten bis nie Probleme an einem Punkt nicht weiterzukommen, was ich in Spielen immer begrüße.

Die Erfolge bieten einen großen Wiederspielwert. Zum Multiplayer lässt sich leider von meiner Seite aus nicht sehr viel sagen, da leider nicht mehr sehr viele Menschen beim Bioshock 2 MP aktiv sind.
Doch nun zu den Pro und Contras:

+Das spielen als Big Daddy
+"Rückkehr" nach Rapture
+Schöne und teilweise verbesserte Grafik
+Übersichtliche Story
+Abwechslungsreiche Waffen und Plasmide
+Mehrere Enden
+Andeutungen zum ersten Teil

-Begrenztes Portmonee (Störte bereits im ersten Teil)
-Nicht sehr abwechslungsreiche Gegner sowie Gegner Skins
-Kaum mehr aktiver MP (Doch da kann das Spiel nichts für)

Fazit: Ein mehr als gelungener Nachfolger des Meisterwerks Bioshock. Überzeugt durch seinen großen Spielspaß und auch seinem Wiederspielwert.

Wer den ersten Teil mochte, dem wird auch diesen mögen, doch wer den ersten Teil nicht mochte, der sollte auch diesen lieber nicht anrühren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

spezitex

02. Mai 2013PS3: Durchwachsen

Von spezitex (41):

Gekauft hab ich mir Bioshock 1&2 Rapture Edition für die PS3 eher aus Neugier.Was nun genau an beiden Games so faszinierend ist erschliest sich mir nich wirklich.Zu Anfang tat ich mich schwer was ich von dem Ganzen halten soll.Storys entbehren allzuoft derart an Logik der Plot ist meißt nur der Aufhänger für eigentlich immer das Gleiche.Ein Held wird ins Schlamassel geworfen und muss von A nach B bis Z um aus der Sache rauszukommen.
Überraschend flüssig fitzte ich mich in das Spiel wurde weitergetrieben von Teilerfolgen, was das Händling angeht kommen auch Shooter unerfahrene ohne weiteres damit klar.Und dann passiert es eben mir nichts dir nichts steckt man drin und kommt nich mehr raus bevor man fertig ist.

Die Szenerie ist herrlich grenzdebil man läuft durch realistisch aussehende Kellerräume in denen Restleichen vor sich hinmodern,das ganze kommt weniger schauerlich als verwirrend daher und hat aber den gewissen Kick nich weil einen die Story derart vom Hocker hauen würde,um der zu folgen brauchst du gute Ohren oder musst die Anlage bis zum Anschlag hochdrehn um das seichte Gesäusel aus dem Buschfunk zu verstehn.Keine Ahnung es hat was.Bereut hab ich es nich! Keinen Moment!

Das Hacken ist in Teil 2 etwas leichter die Gegner etwas härter und heftiger.Wie so oft in Games vieles dabei was niemand spielrelevant braucht also sag besser niemandem das du das Game durch hast mit 38% oder 56% von allem findbaren(findenswertem?)Teils ist es nervig,die Gegnerschaft lästig ab und ballerst du rum nich weil du musst sondern um die schräge Gestalt zum Schweigen zu bringen die da wieder unkontrolliert aus der Ecke springt.
Ein herrlich abgefahrenes Game das man nich bereuen muss, aber der oder die Eine oder Andere sicher wird :-)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Drustan

02. April 2013Xbox 360: Guter Nachfolger?

Von Drustan (16):

Bioshock 1 war wirklich grandios und ein Spiel ohne ein Makel. Bishock 2 führt uns wieder zurück nach Rapture und man ist von Anfang an einer der Big Daddys, was wirklich mega geil ist. Die Atmossphäre passt wieder super, denn man verliebt sich sofort wieder in das verlorene Rapture.

Es ist atemberaubend wie gut ein Spiel sein kann und es hat meiner Meinung sogar Bioshock 1 übertroffen. Die Story fesselt einen sofort lässt einem selbst nach dem man das Spiel beendet hat nicht mehr so einfach los, man würde am liebsten einfach weiter spielen, aber das geht ja leider nicht. Der Spielverlauf ist recht geradlinig und führt einen durch viele Orte Raptures.

Die verschiedenen Effekte (vor allem das Wasser) sind überaus gut geworden, man kann sich dadurch wirklich gut in Subjekt Delta reinversetzten (wie er sich hier fühlen muss). Die Missionen sind klar vorgegeben und sollten einem keinerlei Probleme bereiten. Alleine die verschiedenen Möglichkeiten die man hier hat machen dieses Spiel zu einem MUST HAVE.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

98

koller1

14. März 2013PC: Wahnsinn auf dem Meeresgrund

Von koller1 (11):

"Gentlemen, nehmt ihm den Helm ab!" So lautet der einer der ersten Sätze, die ihr in Bioshock 2 von einem geistig halbwegs Gesunden zu hören bekommt. Ein paar Sekunden darauf gibt man euch eine Mauser, eine Waffe aus dem 1.Weltkrieg, und befiehlt euch sie sich gegen den Kopf zu drücken: "Feuer!"
Aus irgendeinem Grund überlebt ihr aber den Schuss in den Kopf und mehr will ich nicht verraten.
Bioshock 2 ist eines der besten Spiele die ich je gespielt habe, und warum möchte ich euch gerne erklären.
Ihr seid wieder in Rapture unterwegs, der Unterwasserstadt die vielen schon aus dem ersten Teil bekannt sein dürfte, aber diesmal nicht als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes, nein, hier seid ihr ein Big Daddy. Erschaffen um eure Little Sister zu beschützen, und sollte euch das nicht gelingen, sterbt ihr nach einiger Zeit. Eure Little Sister ist aber nicht bei euch, und weil ihr sie über alles liebt, und selbst auch nicht unbedingt ins Gras beißen wollt sucht ihr sie. Alles Weitere liegt in deiner Hand.
Rapture ist prall gefüllt mit interessanten Zitaten, sarkastischen Werbeplakate und dazugehörigen Sprüchen, Anspielungen und natürlich Tonbändern die euch die Geschichte Raptures näher bringen. Mit diesen Mitteln erzeugt Bioshock ein unglaublich bedrückendes und faszinierendes Spielgefühl, welches sich bei genauerem Hinsehen gleich noch einmal verbessert.
Weil ihr nicht in die Unterwasser-Metropole gekommen seid um Tourist zu spielen steht euch selbstverständlich ein ganzes Arsenal an Waffen zur Verfügung, allesamt im Rapture-Stil. Diesen kann man zwar durchaus als Art-Decó Stil bezeichnen, trifft den Nagel aber nicht auf den Kopf, den die Entwickler haben sich noch vieler anderer Stilrichtungen bedient, wie etwa dem Stil-Punk. In dieser Stilrichtung wird alles mit Dampf betrieben, was in Bioshock großenteils der Fall ist.
Dieser Mix aus vielen genialen Spiele-Elementen ergibt gemeinsam mit der einzigartige Atmosphäre einen absoluten Pflichtkauf für jeden Gamer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

LullabyNyu

01. Januar 2013PC: Meine erste Liebe

Von LullabyNyu (5):

BioShock 2 war mein allererster Shooter. Wirklich, ich habe davor nur Action und Adventure gezockt, aber als ich zum ersten Mal den Trailer sah, verliebte ich mich.

Da ich den Einser noch nicht kannte, las ich viel über Rapture. Nach den ersten Minuten blieb ich einfach stehen und sah mich um. Alles drehte sich nur um diese epische Story, diese epische Grafik und hach, dieser WTF-Effekt.
BioShock 2 hat mir schlaflose Nächte bereitet, es hat Nervenkitzel überall. Mal hört man ein Kratzen, ein Rascheln, man zuckt panisch zusammen- und merkt, dass da doch nichts war. Oder man hebt Munition auf, dreht sich um und kreischt, weil ein Spider-Splicer einen direkt angrinst.

So viel Atmosphäre habe ich noch nie in einem Spiel erlebt. Die Menschen erzählen ihre Geschichte, man hört gebannt den Tagebüchern zu, man betritt jeden Raum und will alles erkunden, und auch nach 6maligem Durchspielen hatte ich einen Raum übersehen. Zu schön war alles, überall war etwas Neues, ich konnte es nicht erwarten, ins nächste Level zu kommen.
Allein die Sisters sind so, soo süß, die will man gleich mitnehmen.

BioShock 2 hat seine irren Momente, seine WTF-Momente, seine ruhigen, seine traurigen.
Noch nie hat mich ein Spiel so fasziniert wie BioShock 2- ein Übertreffer des bereits epischen ersten Teils.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

_Castiel_

24. November 2012Xbox 360: Rapture aus einer anderen Perspektive

Von _Castiel_ (9):

Der erste Teil von BioShock aus '07 wurde ja mit unzähligen Preisen gekürt. 2010 erschien dann die Fortsetzung, BioShock 2. Auch zwei Jahre nach dem Release ist dieses Spiel genial und hier erfährt ihr warum.

Zehn Jahre sind vergangen, seit man mit Jack durch die Unterwassermetropole gestapft ist und vieles hat sich verändert - vieles jedoch nicht. Die Einleitung bringt euch die Story etwas näher. Ihr seid ein protziger Big-Daddy, quasi die Ikone des Franchise. Ein Mann, in Taucheranzug. Wie fast jeder Big-Daddy habt ihr eure Little Sister dabei, damit sie das ADAM sammeln kann, während ihr sie beschützt. Doch das läuft nicht so wie erwartet und nach einem Monolog von Rapture's neuer Herrscherin "Sophia Lamb" richtet ihr euch selbst. Plötzlich wacht ihr vor einer Vita-Chamber auf und nun steht "Finde deine Little Sister" an der Tagesordnung. Denn wenn ihr sie nicht rechtzeitig findet, werdet ihr sterben.

Die Geschichte rund um Subject Delta (so heißt ihr) und seine Little Sister ist ähnlich fesselnd wie Jack's Flucht aus dem ersten Teil. Nun reist ihr per Atlantic-Express durch die verschiedenen Abschnitte von Rapture und nicht mehr mit einer Tauchkugel. Auf eurem Weg ins Herz der Stadt trefft ihr auf eine Vielzahl interessanter Charaktere, mit ihren eigenen Geschichten, Fähigkeiten und Lastern. Die Geschichte, ihre Charaktere samt Atmosphäre und Art-Design sind große Pluspunkte, erneut sind moralische Entscheidungen und mehrere Enden am Start.

Am Gameplay hat sich nicht viel verändert. Neu ist, dass ihr nun Waffe und Plasmid gleichzeitig führen könnt. Brandneue Waffen sind zum Beispiel der Bohrer oder die Nietenpistole. Die Waffenauswahl ist groß und erneut könnt ihr sie aufmotzen.

Der Multiplayer ist eher zweckmäßig. Einige Charaktere und Waffen stehen zur Auswahl, doch kaum viele Modi und Karten.

BioShock 2 ist erneut ein Meisterwerk. Kaum Neuerungen, wirkt das Konzept mit dem Big-Daddy Wunder. Die Story fesselt und begeistert, der Soundtrack ist einmalig!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

LodirLP

23. November 2012PC: Atlantis 2. 0

Von LodirLP (17):

Ich habe mir Bioshock 2 geholt, nachdem bereits der erste Teil mich begeistert hat. Und ich muss sagen: Ich bereue den Kauf bis heute nicht. Die Entwickler schaffen es sogar, den ersten Teil zu toppen!

Die Story ist dieses mal wesentlich besser und tiefgründiger aufgebaut als im Vorgänger. Man begegnet mehr "normalen" Menschen als im Vorgänger und es gibt auch mehr Punkte, an denen der Spieler entscheiden kann, wie er handelt.

Auch das Zwei-Hände-System ist eine sinnvolle Neuerung, welche eigentlich auch im ersten Teil nötig gewesen wäre.

Die Grafik ist zwar nicht mehr ganz aktuell, kann aber trotzdem durch glanzvolle Unterwasserwelten beeindrucken, sowie durch die coole Art-Déco Optik, welche schon im ersten Teil beeindruckte.

Die Story ist durchweg spannend und endet mit jeweils drei verschiedenen dramatischen Endsequenzen. Die Charaktere sind glaubwürdig gestaltet und haben auch eine gewisse Charaktertiefe. Auch die Tonbänder sind in diesem Teil mehr storyorientiert als im Vorgänger und man erfährt einiges über das Leben und Denken der Hauptcharaktere.

Besonders coole Neuerungen: Die Big Sisters. Bereits ab dem ersten Moment, in dem sie einem begegnen lernt man sie zu respektieren. Und natürlich die Möglichkeit, Little Sisters zu "adoptieren", damit sie Adam für einen sammeln. Schade finde ich hier nur, dass die Sisters hier nicht mehr so ganz "gesprächig" sind, wie im ersten Teil, wo sie ihre Emotionen für "Mr. Bubbles" deutlich zeigten, wenn ihr Big Daddy das Zeitliche segnete. Hier weinen sie stumm vor sich hin, bis man sie in den Arm nimmt.

Schwächen: Als pures Gift für die Atmosphäre erweisen sich die vielen Klon-Splicer. Ansonsten ist das Spiel atmosphärisch eines der besten, die ich je gespielt habe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

david333

11. August 2012PS3: Der gelungene Nachfolger

Von david333 (57):

Das Spiel beginnt mit einer Filmsequenz wo ihr euch selbst umbringt. Aber nach Zehn Jahren seid ihr wieder am Leben weil euch eure Little Sister in die Vita Chamber steckt. Eure erste Waffe ist euer Bohrer der jeder Big Daddy hat. Es gibt neue Plasmide, Tonika und Waffen. Ihr könnt Extra Adam bekommen in dem sie eine Little Sister entführt und sie beschützt während sie Adam sammelt. Am ende könnt ihr euch entscheiden ob ihr sie ausbeutet oder rettet. Zudem gibt es eine neuen Gegner und zwar die Big Sister.
Der Multiplayer macht richtigen Spaß und ist richtig gut.

Fazit: Gelungene Fortsetzung mit super Story und fantastischem Multiplayer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

yassin2el

04. August 2012PS3: Die lang erwartete fordsetzung

Von yassin2el (14):

So lange hab ich auf Bioshock 2 gewartet. Die große Fortsetzung zum Megahit.

Zuerst fing ich mit dem Singleplayer an. In Bioshock 2 spielt man einen besonderen Big Daddy. Er wurde von seiner Little Sister getrennt. 10 Jahre später wacht er auf und beginnt mit der Suche nach seiner Little Sister.
Es gibt neue Waffen, neue Plasmide etc.
Der Singleplayer macht einen guten Eindruck. Alles in allem hat sich wenig verändert. Grafisch hat sich leider auch fast nichts getan. Aber die Atmosphäre ist wieder richtig top. Auch neue Gegner wie die Big Sister bringen Abwechslung ins Spiel. Was mich aber am meisten gefreut hat ist die Story. In Teil 1 war sie gut. Viel Action und so weiter. In Teil 2 aber ist sie viel dramatischer und emotionaler.

Der Multiplayer hatte nichts Gutes zu befürchten. Als ich dann aber meine erste Runde gespielt hatte, muss ich überraschend sagen, dass er wirklich gut ist. Es gibt 40 Ränge, eine kleine Auswahl an Waffen, man kann 2 Plasmide auswählen etc.
Aber es macht nicht so viel Spaß wie bei Mw2. Also so viel könnt ihr euch auch nicht erwarten, aber es bietet für ein paar Wochen Spaß.

Fazit: Wer Teil 1 mochte und Spaß dran hatte wird auch sehr viel Spaß an Teil 2 haben. Dazu auch noch ein Überraschend guter Multiplayer Modus.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung