2K Games und Gearbox Interactive bringen Borderlands 3 auf den Markt, der dritte Teil der berühmten Shooter-Looter-Reihe kommt am 13.09.19 in den Handel. Die Spielwelt ist vielseitig und bietet euch einzigartige Umgebungen, angefüllt mit jeder Menge gefährlicher Gegner. Ihr dürft euch als einer der vier neuen Kammer-Jäger mit "Bazillionen" neuer Waffen in das Schlachtengetümmel werfen und fette Beute machen.

Die Geschichte des neuen Teils dreht sich um die fanatischen Calypso-Zwillinge, die einen finsteren Plan verfolgen. Alle Banditen-Clans sollen vereint werden, um letztendlich die Macht im Universum an sich zu reißen. Nur die Kammer-Jäger besitzen das Waffen-Arsenal und die Verbündeten, welche diesen Plan noch vereiteln können.

Jeder Kammerjäger besitzt nun mehr Anpassungsmöglichkeiten, viel mehr als in den vorherigen Teilen. Ihr habt die Auswahl zwischen Moze, Amara, FL4K und Zane. Moze ist die Schützin des Teams, welche auch einen gewaltigen Mech als Feuerunterstützung in den Kampf führen kann. Amara die Sirene besitzt andere Talente, sie kann mit ihren ätherischen Fäusten für Zerstörung sorgen. Wohingegen FL4K seine tierischen Freunde in den Kampf mitnimmt, als Bestienmeister schickt er sie gerne auf Banditen-Jagd. Nr.4 im Team ist Zane der Agent, der mit seinem tödlichen Kriegsspielzeug auf dem Schlachtfeld für Verwirrung sorgen wird.

Die Kammerjäger greifen auf zahlreiche Waffen renommierter Hersteller zurück, welche alle beeindruckende Features besitzen. Z.B gibt es Kanonen denen Beine wachsen können und welche eure Freunde auch zu Fuß verfolgen oder ihr setzt ein Gewehr ein, welches feuerspeiende Vulkane verursachen kann, Borderlands 3 setzt hier der Vorstellungskraft wenig Grenzen. Eure Feinde, die aus unterschiedlichsten Ecken des Universums stammen, werdet ihr als Paroli bieten können, auch wenn die Psychos, Skags und Super-Badasses auch einige Tricks auf Lager haben, es ist also Team-Work gefragt.

Neustes Video

Moxxi's Überfall auf den Handsome Jackpot - neuer DLC

2K Germany präsentiert den Launch-Trailer zum neuen Borderlands 3-DLC "Handsome Jackpot". Schließt euch einer Profi-Crew von Experten-Einbrechern an und plant den ultimativen Heist!

weitere Videos

87
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Borderlands 3

Aktuelles zu Borderlands 3

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Borderlands 3

Weitere Spiele aus der Borderlands-Reihe

Borderlands-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

3 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 85

78

deadbatee

06. Januar 2020Xbox One: Verschiedene Meinung, ein gewaltiges Spiel.

Von deadbatee (9):

Borderlands 3 war für mich von Anfang bis Ende ziemlich umstritten. Ich wusste ernsthaft nicht wie ich dieses Spiel zuordnen sollte.

War ich enttäuscht? Etwas

Sehr viele gute wie auch schlechte Dinge haben sich mir ins Visier gelegt. Diese haben mehr oder weniger, nur mit meiner eigenen Perspektive etwas zu tun und haben nichts mit der oft bemängelten Performance des Spiels am Hut.
Als erstes Beispiel finde ich das Design und die ganze Aufmachung des Inventars, komplett hässlich. Sogar das Layout passt mir einfach nicht. Ich meine, schon damals war der Sprung von Borderlands 1 auf Borderlands 2 ziemlich schwer zu schlucken, aber man hatte es geschafft, es irgendwie gut aussehen zulassen bis man es so akzeptiert hatte wie es ist. Schließlich in Borderlands The Pre-Sequel perfektionierte man es vollständig.
Jetzt finde ich es auch allgemein, neben einer Borderlands festgelegten Erwartung verdammt hässlich, weil ich sehr oft Probleme habe mich zu orientieren. Es ist unnötig umständlicher geworden.

Meiner Meinung nach ist dies ein gewaltiger Rücktritt und beeinflusst das Spielerlebnis immens. Allgemein bemerke ich, wie schlecht die Story von Borderlands 3 im Vergleich zu den anderen Teilen ist. Borderlands 3 hat eine sehr schwache Story und nach alldem warten ist sie sogar ziemlich enttäuschend. Das Hauptproblem dieser Enttäuschung ist das Storytelling.
Das Storytelling ist durch nervige Charaktere wie Ava ein dummer Witz und der Humor ist auch nicht mehr das, was er mal war. Man legt auch kein Fokus mehr auf Interaktionen zwischen den Charakteren. So viele Charaktere fehlen in der Hauptstory, obwohl es so viel besser mit ihnen wäre. Die Story wird in einem sehr langsamen Pacing erzählt bis er sich wie ein Kaugummi auseinander zieht.

Ich empfehle dieses Spiel jeden Borderlands Fan, es hat immerhin noch viele Waffen und reichliche Mengen an Side Quest, nur merkt euch das es von Borderlands 2 und Borderlands The Pre-Sequel ziemlich abweicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Rondarius

14. Oktober 2019PS4: BL-3 Fazit von einem BL-Profi

Von Rondarius (10):

Ihr überlegt euch auf den Borderlands Hype aufzuspringen?

Rein Storytechnisch (ohne DLC und Sidequest) hab ihr je Charakter ca 4 Spieltage vor euch, auf easy eher 3 Tage und auf WKJM min 5 Tage.
Dazu nochmal min 1 Tag für die Fülle and Sidequest.
Der WKJM den man mit dem durchspielen freischaltet, hat indes nicht mehr eine Stufe, sondern gleich 3.

Viel falsch machen könnt iht mit Teil 3 nicht, auch wenn einige Bug's das Spielgeschehen trüben.

Die Charaktersteuerung ist nach der Lernphase recht leicht und Stressfrei, jedoch bei Fahrzeugen immer noch kompliziert und nicht flüssig.

Bei der weiter erhöhten Mengen an Waffen (mehr als in Teil 1,2 oder Pre Sequell), ist für jeden Spieltyp etwas dabei.
Neu dabei ist das Element Strahlung (Bio, Schock, Feuer, Eis und neutral wurde aus den alten Teile übernommen und verhalten sich auch so).

Wie die DLC's aussehen werden, war zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannt.
Auch unbekannt ist es, ob es weitere Events wie das im Moment aktive Borderlands Geburstagsevent geben wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

samson_123

09. Oktober 2019Xbox One: BL3 - oder besser "the same procedure as every year"

Von samson_123 (18):

Bis auf "Tales from the Borderlands" habe ich alle Teile - auf verschiedenen Plattformen inkl. aller DLCs - mehrfach durchgespielt!
BL3 weckt viele positive Erinnerungen, bringt selbst aber nur wenig spannend neue Features mit sich.

Die Grafik wurde verbessert, es gibt neue Klassen, man bewegt sich auf mehreren Planeten, Objekte haben jetzt einen "Score", wieder neue Skins, usw.

Als "Veteran" findet man sich sehr schnell zurecht, es fehlt mir persönlich aber der "Aaaaah"-, "Oooooh"-, "Krasserg***** Schei**"-Effekt! Der Umstand, dass die Spielwelt vermeindlich gigantisch groß ist, macht dies leider nicht wett...

Zudem kann ich bislang keine Verbesserung im Lootsystem feststellen und der Item-Score verwirrt einen mehr, als das er sich positiv auswirkt. Man hat nun gefühlt noch weniger Überblick was die bessere Waffe/das bessere Schild/die bessere Granate ist und muss es am Ende doch wieder ausprobieren...

Auch wurde der Storage/"die Bank" für ALLE Chars des Accounts zusammengefasst. D.h. man hat in Summe viiiel weniger Platz um seinen ganzen Sche*** zu lagern!

Zusammengefasst:
Wer eine Hassliebe zu Claptrap entwickelt hat, total auf Lilith oder Ellie steht und sich auf eine Menge schwarzen Humor freut, sollte es sich unbedingt kaufen!

...und ich geh jetzt ein paar Bosse umnieten ;-)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar