Braid

Der unabhängige Spielentwickler Jonathan Blow entwickelte das Hüpfspiel Braid. In Zusammenarbeit mit dem Zeichner für Internet-Comics David Hellman erschien das Spiel am 6. August 2008 für die Xbox 360. Im Jahr 2009 folgten noch Versionen für PC und die PlayStation 3. Bei Braid handelt es sich aber nicht um ein stupides "Hüpf und Tot"-Spiel. Die Puzzle-Elemente basieren darauf dass man die Zeit nahezu beliebig zurückdrehen kann. Das verlangt von euch in jeder Spielwelten einen anderen Denkansatz um zum Ziel zu gelangen.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
  • Mac
Publisher: 
Steam, Number None Inc.
Genre: 
Puzzle, Geschicklichkeit, Jump & Run
Letzter Release: 
31.03.2009 (PC)
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
31.03.2009 (PC)
11/2009 (PS3)
06.08.2008 (Xbox 360)
2008 (Mac)
88
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Tipps, Cheats oder Komplettlösungen zu Braid sind aktuell noch keine vorhanden. Wenn du Tipps, Tricks oder Cheats zu diesem Spiel auf Lager hast, kannst du einen Beitrag einsenden und damit anderen Lesern helfen.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Braid

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Braid oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Trailer

Leserwertungen

86
Durschnittsbewertung
errechnet aus 2 Meinungen
PC: Rauchentwicklung garantiert
11. März 2013
80

PC: Rauchentwicklung garantiert

Von
Vorweg muss gesagt werden, dass Braid wirklich kein Spiel für Hobbypuzzler ist, sondern ein ausgeprägtes abstraktes Denkvermögen voraussetzt. Die ersten Level sind für jeden schaffbar und das Experimentieren mit der Zeit ungemein spaßig, doch spätestens in der vierten Welt sorgt die irrationale Verbindung von Raum und Zeit für gehörige Verwirrung. Konnten die Rätsel bis dahin noch mit ein bisschen Glück und Ausdauer bewältigt werden, sind sie nun nur durch Verstand und strukturiertes Vorgehen lösbar. Das Spiel hat mich nicht nur mit seiner innovativen, ausgeklügelten Spielmechanik verblüfft, sondern ebenfalls durch die farbenfrohen Welten und die angemessen virtuose Musik, die dem Spiel eine gewisse Abgehobenheit verleiht. Die malerischen Welten unterscheiden sich untereinander leider nur durch Farbgebung und Hintergrund und sind sonst größtenteils aus den selben Elementen aufgebaut. Die Strukturierung der Welten in verbundene aber einzeln betretbare Level und die Zielsetzung eines Puzzles pro Welt, dessen Steine über die Level verteilt sind, sind sinnvoll und sehr übersichtlich umgesetzt. Bedauerlicherweise ist die Anzahl der Welten stark begrenzt, für wackere Knobler sind sechs Welten wahrscheinlich nicht ausreichend. Übersichtlich ist auch die Interaktion mit den Gegenständen im Spiel, hier stellen die selbsterklärenden und vielfältig nutzbaren Elemente wie Wolkenkanonen oder bewegliche Plattformen jedoch einen eindeutigen Pluspunkt für Braid dar. Gleiches gilt für die durchaus lesenswerten, wenn auch kaum ins eigentliche Geschehen integrierte, Geschichte des Helden. Meine Kaufempfehlung spreche ich gegenüber denjenigen aus, die viel Spaß an vertrackten Rätseln und unkonventionellen Spielideen haben und eine Menge Ehrgeiz und Geduld mitbringen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Extrem schwer - aber gut!
02. November 2011
83

PC: Extrem schwer - aber gut!

Von
Da es noch keine Meinung zu diesem Spiel gibt, möchte ich jetzt eine verfassen: Grafik: Die Grafik sieht durch die ganzen Farben wirklich gut aus, doch mir fehlen teilweise ein paar schöne Details in den Levels. Aber für ein Jump nŽ Run sieht es verdammt gut aus! 8/10 Punkten Sound: Gibt's nix zu meckern. Mir gefällt die Musik im Hintergrund sehr gut. 9/10 Punkten Rätsel: Braid hat verdammt knackige Rätsel die nur mit viel Gehirnschmalz schaffbar sind. Für Einsteiger ist es definitiv nichts. Deshalb auch einen Punkt weniger. 9/10 Punkten Spielspaß: Der Spielspaß schwankt bei mir zwischen unglaublich viel Spaß und ziemlichen Frust. Zum Glück gibt es Walkthroughs zu dem Spiel. 8. 5/10 Punkten Umfang: 6 „große“ Welten sind es nicht wie auf der Verpackung steht. Eher 6 „mittlere“ Welten. Wenn ich alle Puzzleteile haben will, verläuft sich die Spielzeit bei mir ca. um 2: 30 Stunden. Aber für 5 Euro Kaufpreis ist das nicht allzu tragisch. 7. 5/10 Punkten Fazit: Braid ist genau das Richtige für Hobbyknobler und Jump nŽ Run Fans! Wertung in Prozent: 84%
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Braid
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website