Da qualmen die Reifen! In Burnout Paradise stehen dir als Fahrer über 30 Quadratkilometer Straßenlandschaft zur Verfügung auf denen du es so richtig krachen lassen kannst. Egal ob du mit Höchstspeed über den Big Surf Beach jagst oder die engen Serpentinenstraßen außerhalb der Stadt meistern willst auf dem riesigen völlig realistisch dargestellten Straßennetz kommt niemals Langeweile auf. Abkürzungen und Sprünge helfen dir beim Abkürzen und lassen deinen Wagen funken sprühen. Es ist egal auf welche Art von Rennen du stehst Burnout Paradise bietet dir einfach Alles: Halt an einer der über 100 Ampeln der Stadt an und per einfachem Tastendruck bist du mitten im Geschehen. Dabei hast du die Wahl zwischen Race Road Rage Burning Route dem brandneuen Tuntrennen und Marked Man. Während der Rennen ist alles erlaubt. Dränge deine Gegner in andere Fahrzeuge oder ramme sie Abhänge hinab - es zählt nur der Sieg!Und wenn du mal keine Lust auf ein Rennen hast dann starte einfach eine persönliche Crash Tour durch die Straßen auf denen du nichts stehen lässt. Egal ob andere Autos Laternen oder Bushaltestellen - Alles ist zerstörbar. Außerhalb des Spiels kannst du unter anderem Galerien deiner Siege und größten Zerstörungen zusammenstellen oder dich mit dem neuen "EasyDrive-System" online begeben und dich dort mit Freunden und anderen Spielern treffen. Spannende Herausforderungen und immer wieder neue Rennerlebnisse sind so garantiert. Dank der neuen Burnout-Engine kannst du das alles mit 60 Frames pro Sekunde genießen und dich auf stundenlange Spannung heiße Action und jede Menge Fahrspaß gefasst machen!!

Update 2018: Burnout Paradise bekommt nach über 10 Jahren ein Facelift, das Spiel erscheint als "Remastered-Version" auf PS4, Xbox One und PC. "Burnout Paradise Remastered" beinhaltet alle DLCs aus dem Year of Paradise, inklusive des Big Surf Island-Updates, bis ins kleinste Detail nachempfunden und spielbar in 4K, auf PS4 Pro / Xbox One X und S.
Publisher: 
EA
Genre: 
Rennspiel
Letzter Release: 
05.02.2009 PC
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
05.02.2009 (PC)
16.03.2018 (PS4, Xbox One)
24.01.2008 (PS3, Xbox 360)

Neustes Video

Ankündigungsvideo zum Remaster

Mit Burnout Paradise veröffentlicht EA sein erstes Remastered-Spiel in dieser Konsolengeneration. Das Rennspiel ist für 4K-Bildschirme angepasst.

weitere Videos

90
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Burnout Paradise

Aktuelles zu Burnout Paradise

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Burnout Paradise

Weitere Spiele aus der Burnout-Serie

Burnout-Serie anzeigen

Leser Meinungen

31 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 88

61

gelöschter User

24. Juli 2013PC: Spielspaß nur für kurze Zeit

Von gelöschter User:

Anfangs macht das Spiel richtig Laune. Mit Höchstgeschwindigkeit durch Paradise City fahren. Geil. Doch auf längere Sicht verliert das Spiel an Humor.
Die Steuerung ist zu simpel, das Spielprinzip durchweg das gleiche. Die Stadt und ihre Abkürzungen kennt man schnell, die einzelnen Missionen haben durchweg den gleichen Charakter. Der Ansporn weiterzuspielen, um eine Lizenz aufzusteigen und neue Autos/Motorräder freizuschalten ist gering.

Das Spiel ist nicht empfehlenswert. Mit ähnlichen Spielen wie Need for Speed kann man es nciht ansatzweise vergleichen. Es macht richtig Laune - aber nur für kurze Zeit. Für zu kurze Zeit.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

anikan150100

02. Mai 2013PC: Ein Rennspiel der Extraklasse

Von anikan150100 (21):

Ihr fangt mit einem Wagen vom Schrottplatz an... und macht genau mit diesen Wracks weiter! Burnout Paradise ist ein Ultimatives Stunt Rennspiel auf Höchstgeschwindigkeit! Alle präzisen Fahrer und die, die lieber auf der Rennstrecke bleiben, können jetzt aufhören zu lesen, da dieses Spiel haupsächlich auf atemberaubenden Stunts, unfairen Rennen und hunderten von Abkürzungen besteht.

In Burnout Paradise kann man zwischen Motorrädern und Autos wählen, die (wie erwähnt) alle vom Schrottplatz kommen. Mit jedem gewonnenen Rennen seid ihr dann einem neuen Wrack ein Stück näher. Wenn dann endlich ein neuer Wagen in Burnout Paradise ist müsst ihr ihn nur noch verfolgen und schrotten wobei dies wieder von toll gestalteten Crashszenen untermalt wird.

Es gibt mehrere Kategorien von Rennen wie zum Beispiel Road Rage: schrotte so viele Wagen, wie nur irgendwie möglich ist! Oder das Stuntrennen: vollführe spektakuläre Stunts um massig Punkte zu sammeln. Dies sind jedoch nur zwei von vielen Beispielen. Doch Achtung: bei beiden gilt No Risk no fun! Schreckt nicht zurück euren Wagen zu Schrotten, denn Schrott war er ja sowieso schon und er wird nach jedem Crash automatisch repariert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Skyrim_ftw

28. November 2012Xbox 360: Nächster Halt: Straßengraben

Von Skyrim_ftw (22):

Burnout steht schon immer für spektakuläre Chrashs und hitzige Autorennen.
Was ist neu, was ist anders bei der neuesten Machenschaft von Criterion Games?

Zuerst: Es ist zum ersten Mal ein Open-World-Burnout!
Das heißt, man kann sich frei bewegen in Paradise City und das ist super, denn so kann man seine Autos testen und nach Abkürzungen suchen oder einfach nur durch die Gegend rasen. Die Entwickler haben auch viele "Sammelobjekte" eingebaut, so gibt es Werbetafeln, die ihr durchfahren müsst, sowie oben genannte Abkürzungen. Auch gibt es für jede Straße Straßenrekorde zu knacken. Somit hat Burnout einen großen Dauerspielwert.

Es gibt einige Modiänderungen, zum Beispiel gibt es nun Marked-Man-Rennen oder den Showtime-Modus. Insgesamt sind die Modi richtig gut zu spielen und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch werden die Rennen der einzelnen Kategorien immer schwieriger umso öfter man ein Rennen erfolgreich beendet. So wird die Zielwertung beim Road-Rage-Modus beispielsweise nach jedem beendeten Rennen um 1 erhöht.

Was auch bemerkenswert ist, ist die wunderschön anzusehende Grafik, bei der es erst recht Spaß macht, seine Gegner zu schlagen. Auch sonst gibt es nichts zu bemängeln. Den Sound kann man durchschalten und von Mozart bis Guns N' Roses ist für jeden was dabei.

Für Burnout-Liebhaber und -Neueinsteiger ein wunderbares Spiel, das sich lohnt zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

AndexerBier

27. November 2012PC: Bombastisches Rennspielabenteuer mit rasanter Action

Von AndexerBier (9):

Burnout - Rase mit Highspeed durch die frei erkundbare Kulisse, Paradise City. Zwei "Szenerien" sind in der Heizerstadt vorhanden: Die innenstadt ist mit hohem Verkehr besetzt, der sich nach der Uhrzeit orientiert - Nachts wenig, mittags viel lautet die Faustregel.

Grafik: Wunderbar liebevoll gestaltete Texturen und Ländereien untermalen das Rennspielerlebnis durchaus mit einer positiven Note. Auch die Wagen haben hochauflösende Texturen und man braucht keinen High-End PC um in den Genuss dieser atemberaubenden Grafik zu kommen. Hier haben die Entwickler, EA, glänze Programierungsarbeit.

Atmosphäre: Wie oben bereits angesprochen eine wunderschön gestaltete Map und durchaus gute Effekte, wie die Windschatten Untermalung bei sehr hohen Geschwindigkeiten. Auch der Sound (siehe unten) trägt zu dem Rennspielfeeling bei.

Sound: Rockmusik und schnelle Gitarrensoli passen zu den Autos vom Schrottplatz. Im laufe des Games kommt aber auch ein krasse Gegenteil hinzu: Bach, Beethoven und weitere Giganten der klassischen Musik steigen ein und rocken die raue Rennwelt. Auch sehr passend.

Steuerung: Sehr gut und schnell zu verstehen. Keine Unverständlichkeiten.

Fazit: Wirklich empfehlenswert! Durch diesen Rennspielkult wird man schnell selbst zum Rennfahrer vor dem PC.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Frankies_Testwelt

26. November 2012PS3: Feuer im Paradis

Von Frankies_Testwelt (57):

Burnout Paradise ist ein klassischer Arcarde Racer. Mit einer sehr großen, frei befahrbaren Spielwelt, und verschiedenen Spielmodi kann Burnout Paradise den Spieler eine sehr lange Zeit fesseln. Viele verschiedene freischaltbare Autos, und auch Motorräder sind im Spiel verfügbar. Neben einfachen Rennen gibt es auch Stuntrennen oder Fluchtrennen, in denen die Gegner versuchen den Spieler mit zärtlichen Berührungen dazu zu bewegen eine Wand von nahem zu betrachten.

Natürlich darf der Spieler den Spieß auch umdrehen, und versuchen so viele Gegner wie möglich zum Wandknutschen zu überreden. Eine der wahrscheinlich beliebtesten Funktionen ist die Showtime, bei dem ihr mit dem normalen Verkehr versucht einen Unfall zu verursachen der möglichst heftig ins Geld geht.

Zu einem wirklich stimmigen Soundtrack, unter anderem mit GunsŽnŽRoses - Paradise City und Avril Lavigne, rast ihr in euren heißen Schlitten durch Paradise City, und versucht neben den verschiedenen Rennen auch Absperrungen zu durchfahren, Supersprünge zu absolvieren und neue Fahrzeuge freizuschalten.

Habt ihr dann nach vielen Spielstunden endlich alles geschafft könnt ihr per Donwload jede Menge zusätzlichen Content erwerben, wie unter anderem zum Beispiel Big Surf Island, eine komplette Insel mit neuen Rennstrecken, neuen Absperrungen, und einer Menge neuer Stuntsprünge, wie zum Beispiel dem Sprung von einer Skisprungschanze.

Burnout Paradise mit seinen vielen Möglichkeiten hat auf jeden Fall etwas besonderes, und ist ein absolutes Must-have für jeden Rennspielfan. Endlich einmal wird nicht alles so bitterernst genommen, und der Spieler kann sich auch einfach mal beim rumrasen entspannen.

Die vielen verschiedenen Modi, und die unterschiedlichen Locations in Paradise City sind absolut Sehenswert. Das Spiel ist preislich ein Hit, und zum Beispiel im PSN bereits für 20 Euro mit komplettem DLC zu haben. Für weniger Geld kann man auf keinen Fall mehr Spaß haben, absoluter Tipp für Rennfans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

eikeka

25. November 2012PS3: Action pur mit starkem Multiplayer

Von eikeka (5):

Da ich ein großer Fan von Rennspielen bin, darf Burnout natürlich nicht fehlen. Burnout Paradise zählt für mich zu einem meiner Lieblingsspiele, auch wenn es nicht perfekt ist.
Ich zähle nun die aus meiner Sicht positiven und negativen Aspekte auf:

+Grafik, Gameplay, Sound: Die Grafik ist sehr gelungen. Detailreiche Wagen mit fantastischem Schadensmodel und eine sehr schön gestaltete Umgebung. Die Steuerung ist wie es sich für einen Arcade-Racer gehört, sehr unrealistisch jedoch auch sehr schnell zu beherrschen. Vom Sound her ähneln sich die verschiedenen Wagen immer wieder, was nicht so schlimm ist. Die rockigen Soundtracks passen perfekt ins Bild der Action.

+Action: Burnout Paradise ist voll mit Action. Das Geschwindigkeitsgefühl wird perfekt vermittelt und in den rasanten Rennen entscheiden nur einige Pixel, ob man seinen Wagen schrottet oder das Rennen gewinnt.

+Multiplayer: Die vielen Möglichkeiten, die der Multiplayer bietet sind grandios. Viele Herausforderungen mit bis zu 8 Spielern, welche nur schaffbar sind, wenn alle zusammenarbeiten. Meistens funktioniert dies auch und die Ziele werden erreicht.

+Freunde: Das Spiel bindet die eigenen Freunde, welche das Spiel auch spielen, sehr stark ein. So sieht man, wer, wo, wie schnell war und kann sich der Herausforderung stellen eine neue Bestzeit zu fahren.

-Kurzweilig: Man hat in dem Spiel schnell alles gesehen, und es gibt nicht wirklich den ansporn, auch immer die zweite Version eines Wagens freizuschalten. Wenn man sich wirklich das Ziel gesetzt hat, nimmt es natürlich viel Zeit in Anspruch wird aber auch sehr eintönig.

-Einschränkungen: Man kann nur auf Schrottplätzen den Wagen wechseln und im Multiplayer ist man abhängig von den Wahlen des Hosts, wodurch es dazu kommt, dass sich Herausforderungen sehr oft wiederholen.

Fazit: Ein grandioser Arcade-Racer, der vor allem mit seinem Multiplayer, welcher sofort durch den Singleplayer erreichbar ist punktet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

FaytLeingod

24. November 2012PS3: Muss man gespielt haben

Von FaytLeingod (6):

Ja, ja, was für ein Game Burnout Paradise doch ist. Wunderbar, wirklich.
Ich habe zwar nur den Vorgänger Revange vorher gespielt und war bei diesem schon begeistert, aber Paradise ist unglaublich.
Burnout Paradise glänzt in so vielen Hinsichten.

Gameplay: Okay, am Anfang hat man ein Schrottauto, was ihr reparieren lasst und losfahrt. Wenn ihr Rennen gewinnt, wird das auf eurer Lizenz vermerkt. Wenn ihr gewinnt, erscheint hin und wieder eine Meldung, welche euch auf Autos aufmerksam machen, die jetzt in der Stadt rumcruisen. Zerstört ihr diese, landen sie auf eurem Schrottplatz und ihr könnt sie selbst benutzen. Mal eine andere Idee, um Autos freizuschalten.
Immer nach einer bestimmten Anzahl an gewonnenen Rennen, die sich nach und nach erhöht, wird eure Lizenz aufgewertet.
Alle Rennen werden zurückgesetzt und ihr müsst alle neu fahren. Klingt komisch, macht aber unglaublich Spaß, denn es gibt an jeder Kreuzung der großen Stadt, Paradise City, einen Startpunkt für ein Rennen. Das schafft einen enormen Reiz, denn immer wartet man darauf, dass sich DJ Atomica (die "Erzählerin"/"Kommentatorin", die über das Radio eingeblendet wird) sich meldet und euch von neuen Autos erzählt.

Musik: Die Soundtracks sind klasse. Von bekannten und unbekannten Rocksongs, bis hin zu (relativ wenigen) Hip-Hop und Elektro ist alles dabei. Sogar von namenhaften Künstlern, wie Twisted Sister, Seether, Jimmy Eat World oder Avril Lavigne.

Autos und Stadt: Bei der Burnout Reihe sind alle Autos frei erfunden. Das ist aber ziemlich cool, denn die Karren sind ordentlich und detailliert designet und haben sogar einen tollen und passenden Sound. Jedes Auto hat ein wirklich unterschiedliches Fahrverhalten, was das ganze noch spannender macht.
Zudem gibt es drei Arten von Autos: Crashcars, Stuntcars und Tempocars, welche sich in ihren Boosttypen unterscheiden. Klasse Idee.
Die Stadt muss man gesehen haben. Schön gestaltet und eine tolle Atmosphäre.
Unbedingt spielen Leute, wirklich!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

ArT3m250

05. August 2012PS3: Hervorragendes Spiel

Von ArT3m250 (9):

Es wurde ja schon viel Positives zu diesem Spiel geäußert, dem möchte ich mich anschließen. Das ganze Konzept finde ich sehr gelungen, es geht auf. Eine komplette Stadt von Anfang an verfügbar, finde ich auch sehr gut und eigentlich auch logisch. Man hat wirklich einfach nur Spaß dabei, durch die Stadt zu fahren und neue Wege zu entdecken.

Hat man genug, wartet schon an der nächstgelegenen Ampel eine Aufgabe. Der einzige Nachteil aus meiner Sicht ist, wenn man mit einer Super-Geschwindigkeit (gefühlt ca. 300 km\h) in eine Mauer reindonnert, wird immer nur die vordere Hälfte des Wagens in Mitleidenschaft gezogen. Dabei wäre bestimmt auch der hintere Teil stark deformiert. Aber an dem ganzen grafischen und physikalischen Verhalten des Wagens beim Crash gemessen, ist es wirklich eine fast nicht erwähnenswerte Kleinigkeit.

Was die Kritik in anderen Rezensionen anbelangt, so kommt es mir vor, als ob die Leute nur kurz in das Spiel reingeschnuppert haben, bzw. keine Updates durchgeführt und zum Teil aus der Laune heraus sich gleich der Kritik hingeben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

Gnitteo

02. August 2012Xbox 360: Brachiale Bleifussorgie für Zerstörungsfreaks

Von Gnitteo (4):

Ein erstes großes Plus bemerkt man schon kurz nach dem Start. Man sucht das Auto nicht in einer langeiligen, standartisierten Liste, sondern auf einem Schrottplatz, auf dem die Kamera immer auf das Auto deiner Wahl schwenkt, das hat mich schonmal überrascht.

Aber dann der Start. Die Grafik ist, wie ich finde, echt eindrucksvoll. Wenn sich die Umgebung auf dem schimmernden Lack spiegelt, man auf den Straßen die Risse zählen kann und man zwischen den Autos vergeblich eines sucht, das irgendwie fantasielos aussieht, dann macht das Rasen Spass.

Ich spiele dass Spiel zum Teil nur noch wegen den imposanten Crashs, bei denen sich das, meiner Meinung nach, realistischste Schadensmodell der Videospielgeschichte zeigt. Das Blech verbieg sich physisch korrekt, im Hintergrund wird der Soundtrack gedämpft, Funken und Autoteile fliegen durch die Luft, es wirkt einfach unglaublich imposant wie sich schicke Sportwagen in diesem Spiel zu hässlichen Metallklumpen verwandeln.

Auf der großen frei befahrbaren Map gibt es immer noch etwas zu entdecken und alles ist wie geschaffen für Duelle und waghalsige Stunts. Ich finde das, dass einer Reihe wie Burnout sehr gut steht.

Würden die Wagen im späteren Spielverlauf nicht aufhöhren den Weg anzuzeigen, wäre das Spiel, meiner Meinung nach, nahe an der Grenze zur Perfektion.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

KingLucas29

02. August 2012PC: Das beste Rennspiel aller Zeiten?

Von KingLucas29 (17):

Burnout Paradise ist für mich das beste Rennspiel überhaupt. Wer nach einem actionreichen Rennspiel sucht, kommt hier voll auf seine Kosten!

Grafik: Für ein Spiel von 2009 sehr gut gelungen. Sehr schön sind die dynamischen Tag und Nacht Wechsel, die das Spiel noch interessanter gestalten. Nur selten lösen sich manche Texturen zu spät auf, dies kommt aber so selten vor, dass es nicht weiter tragisch ist.

Sound: Spitze! Viel Bass, schöne Motor-Sounds und eine klasse Musik. Toll finde ich auch die Möglichkeit, zwischen Stereo und 5. 1 zu wählen. Letzteres hört sich einfach genial an. Nur etwas störend ist "DJ Atomica", eine weibliche Stimme, die sich immer wiederholt.

Steuerung: Erstmal die persönlichen Einstellungen gefunden, geht es ganz locker von der Hand.

Atmosphäre: Super! Beim fahren durch Paradise City kommt in Vereinigung mit der Musik ein klasse Gefühl auf.

Fahrzeuge: In drei Kategorien (Stunt/Speed/Crash) können insgesamt 75 Fahrzeuge freigeschaltet werden. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten, diese freizuschalten. Entweder wertet man durch das Gewinnen von Rennen seine Rennlizenz auf, oder man bekommt die Meldung, dass in der City ein Auto gesichtet wurde. Hat man dieses beim Cruisen durch die Stadt gefunden, muss man es nur noch schrotten und es wird zum Schrottplatz geliefert.

Rennmodi: Hier gibt es sehr viele verschiedene, zum Beispiel "Marked Man" (Finde einen Weg von A nach B, ohne von deinen Gegnern geschrottet zu werden. Ziel: Überleben) "Road Rage" (Zerstöre in einer bestimmen Zeit eine bestimme Zahl von gegnerischen Autos ohne selbst geschrottet zu werden) und viele viele weitere. Möchte man ein Rennen starten, fährt man einfach zu einer Kreuzung in der Stadt und drückt "Gas" und "Bremse" gleichzeitig.

Prima finde ich auch, dass man sich, anders als bei den Vorgängern frei in der Stadt bewegen kann.

Fazit: Minimale Abzüge wegen dem DJ, und teilweise zu späten Hinweisen der Richtungsanzeige. Trotzdem: Klare Kaufempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion