Call of Duty - WW2

meint:
Routinierte Fortsetzung mit wenigen, dafür durchweg gelungenen Neuerungen. Das WW2-Setting fühlt sich auch nach zehn Jahren Pause noch recht altbekannt an. Test lesen

Neue Videos

Weitere Videos

"United Front": Trailer zum dritten DLC
The War Machine (DLC 2) - Trailer
Call of Duty - WW2: Shipment 1944 Trailer
Operation - Kleeblatt & platt Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In "Call of Duty - WW2" kehren die Entwickler "Sledgehammer Games" zu den Wurzeln der Spielserie zurück, ihr dürft nun die Schlachtfelder des zweiten Weltkrieges erleben und zum Beispiel die Strände der Normandie stürmen. Ihr seit Teil der bisher größten militärischen Kampagne der Menscheitsgeschichte und landet am D-Day in Frankreich oder an anderen Kriegsschauplätzen in Europa. Dabei erlebt ihr klassische Call of Duty - Action, in der Kampagne, dem Mehrspieler- und Koop-Modus.

Im Koop-Modus wird es zudem eine Storyline geben, ihr könnt als mit euren Freunden als Waffenbrüder die Realität im Zweiten Weltkrieg durchleben, mit vielen Überraschungen und unerwarteten Momenten. Der Koop-Modus "Nazi-Zombies" liefert euch weiteren Nervenkitzel, hier wartet eine Armee unbesiegbarer Untoter Nazis auf euch.

Der klassische Mehrspielermodus bietet euch wieder schnelle Kämpfe an markanten Plätzen des Krieges, seien es nun Bunkeranlagen in der Normandie oder die Ardennen. Es stehen euch auch viele legendäre Waffen und Ausrüstung zur Verfügung, um den Nazi-Truppen auf den Leib zu rücken.

Außerdem wartet mit der Weltkrieg-Kampagne eine spannenden Geschichte auf euch, über Soldaten im Angesicht der Tyrannei und dem Kampf für Freiheit.

Meinungen

74

42 Bewertungen

91 - 99
(12)
81 - 90
(11)
71 - 80
(6)
51 - 70
(5)
1 - 50
(8)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.0
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 8 Meinungen Insgesamt

71

Lolzmonster42

15. August 2018Xbox One: So war die Zukunft früher?

Von (4):

Nach Black Ops 2, Ghosts, Advanced Warfare, Black Ops 3 und Infinite Warfare wurde der Kreislauf des zukunftsorientierten Shooter der Call of Duty Reihe unterbrochen und so bescherte uns Activision uns das genaue Gegenteil:
Ein Shooter aus dem zweiten Weltkrieg.

Das Spiel bietet eine Kampagne, einen Multiplayer und einen Zombie Modus.

Die Grafik ist verbessert, die Sounds wurden aufgehübscht und das Gameplay ist erfrischend. Erfrischend anders ist es auch, dass man mal ohne Jetpack und ohne Raumschiffe unterwegs ist.

Jedoch:
Die Kampagne ist kaum fesselnd, und reizt quasi kaum. Die Charaktere wirken eher statisch und insgesamt ist die K.I. nicht der Wahnsinn.

Der Zombie Modus bietet in der Standard Version des Spiels nur eine Karte, die auch nicht wirklich den Reiz, gespielt zu werden, versprüht. Die Zombies werden so leider schon nach kurzer Zeit sehr langweilig!

Der Multiplayer orientiert sich zu sehr hohem Maße an den Vorgängern. Es gibt wieder mehrere Währungen. Einerseits gibt es eine kostenlose, die man sich beim Spielen verdient und andererseits eine In-Game-Währung, die sich nur mit Echtgeld verdienen lässt. Ob es Pay 2 Win ist? In gewissermaßen. Mit dieser letzten Währung lassen sich mehr Vorratsladungen erwerben, die einem Waffen bescheren, die schon standardmäßig Aufsätze haben und Vorteile bieten oder Outfits, die einen EP-Bonus geben. Das Gameplay an sich ist aber aufregend und für jeden Fan und jeden CoD-Spieler definitiv etwas!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

40

SuctionCup

26. Juni 2018PC: Das selbe wie immer nur ohne Jetpacks.

Von (7):

-Ich konnte das gratis Wochenende nutzen und den Multiplayer von CODWW2 testen, darum bezieht sich meine Meinung nur auf den Multiplayer Teil des Spiels, weil erstens kaum jemand COD nur wegen dem Einzelspieler- oder dem Zombiemodus kauft und zweitens, war die Story im Einzelpielermodus immer bombastisch gut.

-Ich habe seit CODAW (2014) mit der Serie abgeschlossen, weil ich damals das neue, schnelle Gameplay von AW gar nicht gemocht habe. 4 Jahre später gab ich COD wieder eine Chance und wurde enttäuscht. Die Serie ist wieder in der Vergangenheit, aber es ist immer noch das gleiche hirnlose, schnelle Gameplay wie aus den Teilen davor, nur auf dem Boden.

-Das Spieltempo ist viel zu hoch, unauthentisch und einfach unpassend für die kleinen Maps. Es gibt kein Teamwork oder Taktiken. Die Runde endet schon nach einigen Minuten nachdem sie angefangen hat. Dabei konnte man das alles ganz einfach lösen, indem man entweder das Tempo runterregelt, die Maps größer baut oder die maximale Punktzahl anhebt.

-Das Hauptmenü vom Multiplayer ist überladen und erinnert mich stark an ein free2play mobile Spiel, mit all seinen verschiedenen Währungen, Lootboxen und täglichen Herausvorderungen. Ein Wunder, dass man nicht vor jedem Spiel entweder 30min warten muss, bis sich irgendeine Energieanzeige gefüllt hat, oder man zahlt Geld um die Wartezeit zu überspringen, das würde ich den Entwicklern zutrauen.

-Die Performance auf meiner GTX960oc2gb springt hin und her zwischen 70 und weit über 140fps je nachdem wo ich hinsehe.

-In den Reviews auf Steam liest man oft von Hackern. In der kurzen Testzeit kann ich aber noch nicht beurteilen ob jemand hackt oder nur sehr gut ist.

-Ich bin von dem Spiel enttäuscht. Nach all den Jahren ist es immer noch das selbe Spiel wie alle anderen Teile davor. Es muss sich was ändern, denn viele free2play Spiele, wie Ironsight, sind komplett gratis und bieten das selbe, sogar ein besseres Gameplay als COD.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

Bummelbirne

19. Januar 2018PS4: Gut, aber nicht besser

Von :

Call of Duty, viel geliebt und oft gescholten. Call of Duty unterliegt nun mal leider auch einem ständigen Vergleich zu Battlefield, und damit dem „Krieg“, zweier sektenartiger Anhängerschaften, zu denen ich mich natürlich zweifellos auch zähle. Vergleiche dieser Art kennen wir ja bspw. schon von FIFA oder Pro Evo, Playstation oder Xbox und natürlich Samsung oder Apple. Diese Vergleiche verzerren das abgegebene Meinungsbild schon mal per se. Deshalb glaube ich, dass auch Call of Duty WW2 insgesamt schlechter wegkommt, als es eigentlich ist.

Mit dem Schritt zurück in den zweiten Weltkrieg macht die Reihe zunächst erst mal alles richtig. Jeder von uns macht es ja genauso. Wenn wir bspw. etwas vergessen haben, gehen wir noch mal einen Schritt zurück und meist fällt es uns dann wieder ein.
Was WW2 aber leider nicht schafft, ist es, die Dramatik und die Innovationskraft von damals mitzubringen bzw. wiederzuerwecken. Natürlich ist das Spiel an sich wieder extrem gut und cineastisch aufgezogen aber im, und da sind wir wieder, Vergleich zu früheren Titeln der Reihe, kann es einfach nicht mithalten.

Wenig innovativ zeigt sich leider auch der Multiplayer. Selbst der sehr unterhaltsame und wirklich zielführende neue Modus „Krieg“ geht in der Flut an Spielvarianten unter. Der Versuch, eine Art Social Network mit der Einführung des "Hauptquartiers" zu etablieren, ist leider auch nicht sehr gelungen. Besser wäre es gewesen, dafür zu sorgen, dass man ein besseres Ranking bzw. Ligensystem hat. Es bringt mir nichts, mich von Prestige zu Prestige zu ballern und dabei lediglich ein neues Icon zu bekommen. Mehr Nervenkitzel hätte ich, wenn ich in einer Liga mit gleich starken Gegnern spiele und auf oder absteigen könnte. Vielleicht beim nächsten mal.

Wenn wir betrachten, wie erfolgreich die Reihe mit den auf die Weltkriegsteile folgenden Spiele wurde, können wir nur hoffen, dass sich die Geschichte wiederholt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

60

Rainerzufall92

04. Dezember 2017PS4: Bleibt gänzlich hinter den Erwartungen.

Von (5):

Wie habe ich sie geliebt. Die guten alten Call of Duty - Spiele.

Schon lange habe ich das WW2 setting vermisst und habe die futuristischen Teilen nur noch bei Freunden gespielt.

Dieses Spiel ist einfach nur eine der größten Enttäuschungen meiner jetzt durchaus langen Gamer Karriere..
Im Prinzip hat man die Vorgänger übernommen, das springen und an den Wänden laufen gestrichen und einfach ein WW2 Setting mit alten Schauplätzen drüber gezogen und das ganze wohlgemerkt gut vertont. Die Steuerung ist noch der selbe lineare Bockmist wie in den unmittelbaren Vorgängern. Sie gehört längst überholt und gründlich überarbeitet. Andere Spieleserien schaffen das auch. Selbst die Nasen von Ubisoft haben das bei Assassins Creed geschafft. Die Kampagne ist lieblos, komplett im Tunnel strukturiert und absolut unfrei. Man läuft stets der roten Linie hinterher.. Schon lange sind die Zeiten vorbei , in denen man sich völlig frei aussuchen konnte wo man ins Haus stürmt, wie man taktisch vorgehen sollte, ob man auf weiter Fläche snipert oder richtig stealtht. Ich hatte die wirkliche Hoffnung, dass man hier endlich mal ein Schritt zurück macht und trotzdem zwei nach vorne. Alte Stärken aufgreift und zum Beispiel die Schlachtfelder wieder breiter macht..

Die Grafik ist zumindest auf der Ps4 Pro grundsolide und sieht zeitweise sehr gut aus. Zumindest im Singleplayer. Der Multiplayer bietet im Grunde nichts neues und ist genauso auf den engen Maps angesiedelt wie die Vorgänger. Auch bei der Grafik muss man meiner Auffassung nach im online Modus Abstriche machen

Ich finde diese Form des Spiels einfach veraltet. Ich verlange ja nicht dass die Entwickler das Rad neu zu erfinden, aber das ist wirklich einfach nur ein schlechter Witz.

Etwas positives außer der Vertonung und der ganz guten Grafik hab ich aber noch gefunden. Der Zombiemodus wurde verbessert. Man kann es kaum glauben! Die Maps sind größer die Handlungsfreiheit ist da. Die Waffenauswahl und die gadgets machen Freude.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

50

Densetsu96

24. November 2017PC: Meine Meinung zu CoD WW2 ist eher gespalten

Von :

Ja, sie sind wieder wie erhofft zu den Wurzeln zurückgekehrt, aber die Umsetzung ging eher daneben.

Wie schon viele User kund gaben, ist der Singelplayer schwach und die Maps im Multiplayer sind wirklich klein.

Ich habe es mir aus nostalgischen Gründen gekauft und bereue es eher.

Was ich mir erwartet habe, war ein fesselnder Singelplayer und ein Multiplayer der richtig laune macht, mit zumindest ein bisschen größeren Maps.

Mein absoluter Favorit in dieserlei Hinsicht ist: Call of Duty Modern Warfare 2

Alleine der Gedanke wie alt MW2 ist, es jedoch meiner Meinung von der Steuerung, den Servern und der Grafik (letzteres evt. einfach nur nostalgie) sich weit von WW2 abhebt, ist erschreckend.

Ich wünsche mir nicht unbedingt ein Remake von MW2, sie hätten sich jedoch daran ein Beispiel nehmen können.

Die Schleich-Missionen im SP haben einem Herzklopfen beschert, man hat Charaktere liebgewonnen und gehasst.

Davon fehlt mir bei WW2 jede Spur.

Zusammenfassung:

Positiv: Sie sind zu den Wurzeln zurück gekehrt

Negativ: SP schwach, Gameplay so lala, Maps zu klein

Fazit: Ich werde dem Spiel trozdem noch eine Chance geben, wenn ich es schon gekauft habe.
Wer sich jedoch so wie ich auf ein Spielerlebnis wie damals mit dem MW-Teilen freut, sollte sich den Kauf 2x überlegen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

PokeGoku

23. November 2017PS4: Ein gelungener Shooter mit Nostalgiefaktor

Von (3):

Call of Duty kehrt zu altbekanntem und damit zum zweiten Weltkrieg zurück. Eine Entwicklung, die ich sehr begrüße denn die flippigen Zukunftsszenarien haben mir eher weniger gefallen. Die Story ist nicht besonders lang, überrascht aber mit ein paar gelungenen Schleichpassagen. Grundsätzlich bleiben jedoch große Innovationen im Singleplayer aus.

Der Multiplayer wusste mich jedoch sehr wohl zu begeistern, besonders der Modus "Krieg" mit seinen Bau -und Abrissmöglichkeiten ist sehr gelungen. Beim Verteidigen oder Erobern der Normandie kommt dann wirklich Spannung auf. Die Maps sind meistens ein bisschen klein geraten, aber das stört nicht wirklich, da sich Call of Duty eh eher auf Straßenkämpfe bezieht. Auch die neuen "Divisionen", welche bereits bekannte Spielweisen in sich vereinen, wissen zu begeistern.

Fazit: Ein gelungenes Call of Duty mit altbekanntem Szenario, das trotzdem einige Innovationen bereit hält.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

42

Zabac96

23. November 2017PS4: Viel erwartet - tatsächlich Müll

Von :

Habe mich - wie jeder andere CoD-Zocker wahrscheinlich - total auf das Spiel gefreut; endlich mal wieder festen Boden unter den Füßen und echte Menschen.
Die BETA war ein guter Vorgeschmack, habe mich sehr gefreut. Das Original-Spiel ist Katastrophe:

- Kampagne voll gehypt; am Ende zwei Tage Gameplay mit Ende am langweiligen Rhein, erbärmlich .. Was ist mit den Amis in Japan? Was mit den Deutschen in Russland? Und den Russen dann in Berlin? DER "WW2" war nicht nur der D-Day...
- Online laggt es ständig und die Logik von Kills/Toden ist unter aller Sau; bei einem Kampf Gesicht zu Gesicht stirbt man immer (auch wenn man vorher schießt oder ihn schon 4 mal getroffen hat)
- Hat man nicht das nötige Geld, um Server zu kaufen?? War der Ansturm mal wieder zu groß??? Die wussten wohl, dass das Spiel übertrieben schlecht wird und investierten nicht
- Online sind die Gegner auf der ganzen Map unordentlich verteilt, hängt damit zusammen, dass jede Map unmenschlich klein ist .. ständig kommt einer von der Seite oder von hinten... in keinem guten CoD gab es sowas

Unterm Strich: Hochgelobt bis zu den Sternen, tatsächlich ein Spiel, für das ich keine 10€ ausgeben würde. NIE WIEDER CoD!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

96

Zakumigames

23. November 2017PS4: WW2 ein back to the roots? Oder ein Flop?

Von (3):

Singleplayer:
Wirklich back to the roots, wenn auch nicht perfekt. Man hat wieder einen HP-Balken statt sinnloser Regeneration. Auch eine Abwechslung der Gegner statt immer nur Feinde mit AKs waren mir sehr willkommen! Der Protagonist ist auch greifbar und entwickelt sich mit seinen Kameraden stetig weiter! Da hört das Lob aber schon auf, da es das alt gebackene Kampagnen-spiel ist. Schade eigentlich. Obligatorische Stealth-Parts mit einem Mix aus ballern, Krieg ist scheiße, Scriptevents und Gegnern und bumm bumm.
7/10

Multiplayer:
Das Herzstück und der wichtigste Spielmodus im 70€ Titel.
Auch wieder das alt-gebackene Lobby-Suchen per Host und dann gib ihm! 6 vs. 6 Standardkost. 2 geile Neuerungen gibt es jedoch: Der Kriegsmodus und das Hauptquatier.
Letzteres ersetzt das Menü und ist ein "Openworld" Spielplatz wie in
Dragonball Xenoverse. Man interagiert mit anderen, nimmt Aufträge an, öffnet Kisten und geht dort auch Prestige.
Der War-Mode ist ein Storymodus im Multiplayer. Man spielt eine historische Schlacht nach. Pluspunkt hier: Keine Killstreaks! gibt ein gutes Gefühl!
Hier jedoch meine negativen Punkte: 1. Die Waffenauswahl. Die ist echt ein Witz. Ich habe mal gezählt aber für solch einen AAA-Titel fehlen bedeutende Waffen wie: Welrod, M1919, Gewehr 43, MG 34 und der Wembley Revolver (3 davon waren in der Kampagne....). 2. Nur 9 Maps ist echt eine Zumutung. Dafür nervt keine! Probs dafür. 3. Diese Server sind auch nicht 2017 Standard sondern eher 2004.
9/10

Nazi-Zombies:
Ist das bekannte ballern, neues Zeug kaufen, weiter ballern und verbessern. Nebenbei entdeckt man die Story versteckt als Easter-Egg. Für viele könnten 10 Maps als Stand-Alone auf den Markt kommen. Ich persönlich mag den Modus eher weniger. Die Aufmachung ist gut und der Prolog hilft neuen Spielern in das geschehen hinein zu finden. Sehr gelungener Modus!
8/10

Ist es ein Weg in die richtige Richtung? Ja! Ein back to the roots? Nein.
24/30 Punkten ist sehr sehr gut!!!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Infos

  • Publisher: Activision
  • Genre: Ego Shooter
  • Release:
    03.11.2017 (PC, PS4, Xbox One)
  • Altersfreigabe: ab 18
  • Auch bekannt als: Call of Duty - World at War 2

Spielesammlung Call of Duty - WW2

Call of Duty - WW2 in den Charts

* gesponsorter Link