Castlevania - Lords of Shadow

Erscheint zusätzlich als Verkaufsversion mit Verpackung am 29.08.2013
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Konami
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
29.08.2013 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
29.08.2013 (PC)
07.10.2010 (PS3, Xbox 360)
75
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Cheats

  • Cheats

    Mit dem legendären Konami-Code schaltet ihr das Cheat-Menü frei.

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Castlevania - Lords of Shadow

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Castlevania - Lords of Shadow oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Castlevania - Lords of Shadow: Trailer

Trailer von der Gamescom 2010

Weitere Spiele aus der Castlevania-Serie

Leserwertungen

83
Durschnittsbewertung
errechnet aus 30 Meinungen
PS3: Der Anfang einer Legende
26. Februar 2015
90

PS3: Der Anfang einer Legende

Von
Castlevania zählt für mich seit dem NES zu den großen Namen der Videospielgeschichte! Leider gabs zwischendurch immer wieder weniger gelungene Serienableger und die Story wurde zunehmend wirrer, teils auch lächerlich (Stichwort "Dawn of Sorrow"). Lords of Shadow bringt hier frischen Wind! Nicht nur wird ein vorher nie dgewesener, neuer Belmont eingeführt, es soll zudem der Anfang der gesamten Castlevania-Storyline um den Fürst der Finsternis - Dracula - sein. Mit den Infos im Kopf habe ich direkt zugeschlagen! Zum Glück! Zwar erinnert das Spiel stark an "God of War" mit klassischen Horrormonstern wie Werwölfe und Vampire, das kann ich jedoch nicht negativ bewerten. Zum Einen macht es extrem Laune Gegnerhorden un dicke Bosse zu bekämpfen, zum Anderen liegt die Stärke des spiels in der Story und deren Aufmachung, was in einem Open-World-Game schwer umzusetzen ist (also eine lineare Abfolge von Ereignissen ohne hundert Umwege und Abzweigungen). Die Grafik ist zudem sehr ansehnlich und die düstere Atmosphäre, gepaart mit der Stimme des Erzählers, welcher eure Reise dramaturgisch untermalt, bewirkt den Eindruck, dass man sich in einer Verfilmung eines guten Romans aus dem 18. Jahrhundert befindet. Kurz: Atmosphäre und Story passen super zueinander! Die Story selbst ist mehr als vielversprechend. Zum ersten Mal in der Serie erfährt man was vor Dracula war und woher er eigentlich kommt und was die Belmonts damit zu schaffen haben. Zugegebener Weise braucht man für den Vollen Durchblick jedoch die beiden DLC-Kapitel "Reverie" und "Resurrection". Mit diesen beiden Kapiteln hat man dann den perfekten Start für die Castlevania-Reihe geschaffen, was nach dem ganzen Wiederbeleben des Hauptantagonisten auch langsam mal nötig war. Zu kurz ist das Spiel auch nicht, sodass man mehrere Abende und / oder Wochenenden etwas davon hat. Da man beim ersten Durchlauf auch nicht alles an Collectibles (Steinfragmente und Waffenupgrades) sammeln kann ist der Wiederspielwert hoch! Ein Must-Have
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Kein Castlevania mehr
02. Februar 2014
29

PS3: Kein Castlevania mehr

Von gelöschter User
Man könnte zu diesem Spiel meinen das die Macher nur den Namen auf das Spiel geklebt haben und das war es auch schon! Zumindest denke ich so darüber nachdem ich es einmal durchgespielt habe. Meine Spielzeit kam mir einmal lang und ermüdend vor, von Anfang bis Ende! Ich musste mich immer wieder von neuem zusammenreißen um diesem Spiel etwas gutes abzugewinnen und überhaupt durch zu spielen, aber am Ende gab es nur schöne Landschaften, von denen es ja mehr als genug gibt! Um es mal auf den Punkt zu bringen, hier meine Ansichten: - Story ist belanglos und Hauptcharakter ohne Seele - Leere Landschaften ohne großartige Rätsel so weit das Auge reicht, nur viel zu erzählen vom Reiseführer und viele Schriftrollen zum nachschlagen, soll man dieses Spiel studieren? - Wenig Abwechslung und kaum Situationen in denen man wirklich in Gefahr gerät - Zu wenig Fähigkeiten für einen Belmont, bis auf Doppelsprung, Kraftarmband und schneller Laufen - Peitsche manchmal uneffektiv gegen Gegner, genauso Spezialangriffe, da Gegner trotzdem auf einen einschlagen können. - Warum vier Schwierigkeitsgrade, ziehen das Spiel nur viel zu sehr in die Länge! Ich persönlich finde auch diesen Reboot von der bisherigen grandiosen Castlevania Reihe überflüssig. Sind die Zeitepochen zwischen den Belmonts zu sehr ausgeschöpft worden und findet sich deshalb kein Zeitraum mehr für andere Abenetuer oder wie darf man das verstehen? Was Lord of Shadow angeht ist es sicher kein Meilenstein der Spielgeschichte und für mich auch nur ein Staubfänger im Spielregal.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Für Fans von Action-Adventure-Games ein Muss
27. September 2013
90

PC: Für Fans von Action-Adventure-Games ein Muss

Von
Dieses Game reiht sich in die Riege der Spiele wie z.B."God of War","Bayonetta","Dantes Inferno" und "Devil May Cry" ein, hebt sich in einigen Punkten auch deutlich aus dieser Gruppe hervor. Diese genannten Spiele habe ich alle bis zum Ende gespielt und ging daher mit einiger Erfahrung an das Game"Castlevania-Lords of Shadow" heran. Zum Auftakt des Spiels kommt nach kurzer Zeit der 1. Bosskampf. Schon hier wird einem klar, dass man nur mit Taktik und gutem Beobachten des Gegners Erfolge verzeichnen kann. Blocken und Ausweichen sollte man beizeiten beherrschen. Zudem wird der 1. Abschnitt mit einer Art Tutorial verbunden, wo man die wichtigsten Moves erklärt bekommt. Im Laufe des Spiels erlernt Gabriel, der Protagonist, viele weitere Angriffe und Combos. Dabei kommt es eigentlich nicht darauf an, möglichst viele aneinander zu reihen. Vielmehr muss man genau timen, wann man diese einsetzt. Etwas später im Game kommen dann noch Komponenten wie der Einsatz von Licht- und Schattenmagie hinzu. Dadurch eröffnet sich zudem eine weitere taktische Note. So kann man mit Lichtmagie u. A. sein Leben auffüllen (es gibt keine Heiltränke, ab und an gibt es sehr spärlich platzierte Heilbrunnen), mit Schattenmagie teilt man größeren Schaden aus. Zudem kann man teils sehr starke Angriffe lernen, welche erst mit einer von beiden Magiearten ihre Wirkung entfalten. Einen Combozähler, wie z. B. bei den anderen oben genannten Spielen, gibt es hier nicht. Die gezeigte Gewalt während der Kämpfe ist dabei nicht wirklich minimal gehalten, gerade bei Bossfights geht es auch einmal derber zur Sache. Die Aufmachung und die Darstellung von Charakteren und Umgebung, zu der durchweg düster gehaltenen Story, ist spektakulär und wirkt zu keiner Zeit störend oder überzogen. Die Welt unterteilt sich in insgesamt 14 Kapitel (mit 2 DLCŽs), welche jederzeit erneut gespielt werden können. Die Kameraperspektive ist nicht veränderbar. Fazit: Fairer Preis, grandiose Aufmachung, Langzeitmotivation.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox 360: Volltreffer
22. August 2013
95

Xbox 360: Volltreffer

Von
Zuerst möchte ich sagen dass dieses Spiel das Erste der Castlevania Reihe ist welches ich gespielt habe, ich somit also keinen Vergleich zu Vorgängern ziehen kann. Die Geschichte des Spiels ist an sich nichts allzu besonders, dennoch ist sie gut erzählt und ich folgte ihr trotzdem sehr gespannt. Die Steuerung wirkt anfangs ziemlich plump da man nur 2 Tasten hat mit denen man Attacken ausführen kann. Da man aber sehr schnell neue Kombinationen und Attacken lernt hat man schnell die Möglichkeit sich mit vielen verschiedenen Kombinationen durch die Horden Werwölfe, Vampire, Zombies, Skelette und viele viele weitere Monster zu kämpfen. Das ist auch schon ein weiterer Pluspunkt im Spiel. Durch die vielen verschiedenen Monster wirken die Kämpfe nie einseitig, da jedes Monster seine eigenen Schwächen hat die man bewusst ausnutzen kann. Das für mich beste an diesem Spiel sind die tollen Animationen. Das Spiel sieht durch und durch toll aus. Realistisch gestaltete alte Burgen, liebevoll gestaltete Monster mit einigen Details. Auch die Zwischensequenzen in denen Teile der Geschichte erzählt werden oder Endkämpfe gezeigt werden, wissen mit Spannung zu begeistern und ziehen den Spieler total ins Spielgeschehen. Jeder der gerne ein Spiel haben will dass mit Action, toller Inszenierung und Abwechslungsreichtum glänzt, sollte sich dieses Spiel unbedingt kaufen. Für mich hat es sich absolut gelohnt!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Allen Menschen Recht getan...
04. Juli 2013
89

PS3: Allen Menschen Recht getan...

Von
...ist eine Kunst, die niemand kann." Dies gilt auch für den Neustart der bekannten und beliebten Castlevania-Serie. Fans (man bedenke: Das Wort "Fan" kommt von "fanatisch") der Serie werden bemängeln, dass das klassische Charakterdesign einer sehr westlich geprägten Optik gewichen ist. Das seit PS1-Zeiten etablierte Metroidvania-Prinzip macht Platz für eine klare Level-Struktur, wobei nach Erhalt zahlreicher Upgrades ein nochmaliger Besuch bereits bestandener Abschnitte lohnt, weil sich immer noch ein wenig mehr herausholen lässt. Der gesamte Hintergrund der Saga enthält zwar nach wie vor alle wichtigen Bestandteile, der Erzählansatz ist allerdings vergleichbar mit den neu aufgelegten Star Trek-Filmen. Soll heißen: weniger Pathos, mehr Drama, klarerer Ablauf der Geschichte, die eine oder andere Neuverteilung von bekannten Gegebenheiten. Es fühlt sich insgesamt sehr aufgeräumt an. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass die gesamte Welt von Castlevania sozusagen "entjapanisiert" wurde. Ist das schlecht? Für manche: Ja. Für viele: Nein. Als erstes Castlevania-Spiel der HD-Generation bietet die Neuauflage stimmungsvolle Grafik, ein einfach zu erlernendes wenngleich mittelschwer zu meisterndes Kampfsystem, eine moderate Portion an Geheimnissen, einen wirklich herausragenden Soundtrack und eine hochgradig besetzte und sehr professionell umgesetzte Sprachausgabe (Englisch). Rein spielerisch hält sich die Anzahl nennenswerter Innovationen stark in Grenzen, allerdings bieten die vorhandenen Möglichkeiten ausreichend Abwechslung, um teils herausfordernden Spielspaß zu gewähren, gleichzeitig jedoch nie überladen oder zu abgestanden wirken. Castlevania - Lords of Shadow ist auf jeden Fall polarisierend. Eingefleischte Fans werden sich vermutlich nur schwer von der neu eingeschlagenen Richtung überzeugen lassen. Wer sich allerdings auf den Neuanfang einlässt, wird mit einem mehr als nur soliden Action-Spiel belohnt werden.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
25 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Castlevania - Lords of Shadow
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website