Entwickler Ivory Tower und Hersteller Ubisoft verlegen das Rennvergnügen jetzt auch in den MMO-Bereich. Das bedeutet dass Spieler in "The Crew" in einer riesigen befahrbaren Welt gegen andere Spieler antreten. Es ähnelt damit Rennspielen wie "Forza Horizon" oder vor allem "Drive Club". Als Teil einer Mannschaft rast ihr durch Amerika und haltet eine kriminelle Organisation auf.Spezialisierung ist ein wichtiger Bestandteil von "The Crew". Ihr wählt Bauteile für euren Wagen aus und passt ihn den Herausforderungen der einzelnen Strecken an. Erfüllt ihr Missionen erhaltet ihr wiederum Geld für neue Bauteile.

Neustes Video

The Crew - Extreme Pack Cars DLC Trailer

weitere Videos

82
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Crew

Aktuelles zu The Crew

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu The Crew

Leser Meinungen

23 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 77

87

VipsNiceGamePlay

06. November 2015PC: Bis ans andere Ende der USA... Und noch viel weiter

Von VipsNiceGamePlay (2):

The Crew!
Ein wirklich grandioses und zugleich auch fesselndes Rennspiel aus dem Hause Ubisoft. The Crew gibt euch mehr oder weniger das, was es verspricht! Eine riesige Open World, welche an die USA angelehnt ist, eine wirklich gute Atmosphäre (Befahrende Straßen, Tiere, gute Musik, etc.), einiges an Abwechslung und vieles mehr! Zudem bekommt ihr eine recht große Auswahl an verschiedenste Autos, diese ihr auch verschiedensten Klassen aufrüsten könnt. Klassen wie Straße, Gelände, Performance, Rally und Rennen sind im Spiel vorhanden.

Zu beginn fährt man ein Straßen-Fahrzeug, welches (Wie es der Name vermuten lässt) für die Straße optimiert ist. Straßen-Fahrzeuge lassen sich in den meisten fällen auch recht umfangreich modifizieren.
Gelände-Fahrzeuge kann man gut für Offroad verwenden.
Performance-Fahrzeuge sind die mit beliebtesten Fahrzeuge! Diese lassen sich häufig umfangreich optisch anpassen und bieten zudem eine menge Power.
Rally-Fahrzeuge sind perfekt dafür geeignet, einfach durch das Land zu brettern. Diese Fahrzeuge halten vor nichts zurück, man kann diese überall verwenden.
Renn-Fahrzeuge sind die "etwas" schnelleren Fahrzeuge. Diese lassen sich leider kaum optisch modifizieren, bieten jedoch zum Trost um so mehr Power unter der Haube!

Was ich jedoch am Spiel zu bemängeln habe ist die Tatsache, dass das "MMO-Prinzip" nur bedingt gut umgesetzt wurde. Man kann in der freien maximal zu 8. herum fahren. Zudem wurde das Wort "Crew" ebenso nicht gut umgesetzt. Man kann zwar bis zu viert alle möglichen Missionen in der Story bestreiten, jedoch kann man der eigenen Crew weder einen Namen geben, noch ein Logo auswählen.

Fazit:
Es motivierte mich! Und mit motivieren meine ich mittlerweile über 250 Spielstunden. Sei es das Ziel, die Karte komplett aufzudecken, alle Missionen auf Platin zu absolvieren, im PvP-Rankingsystem aufzusteigen, oder einfach mit Freunden durch das Land bretter. Ich kann das Spiel an alle Rennspiel-Fans wirklich nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

79

TheHero05

09. Juli 2015PC: Na ja es gibt Pro und Contra.

Von TheHero05 (8):

Also The Crew ist gar nicht so schlecht es gibt natürlich pro und Contra die ich dir Vermitteln will.

Pro:
Sehr große Spielwelt
Viele Autos
Gute Story

Contra:

Online zwang
zu teuer ( geht jetzt wieder waren vorher 60 Euro nun 30)
Zu teure Autos
Zu lange Missionen (Sehenswürdigkeitentour= 4 Stunden
Kurz es lohnt noch nicht das Spiel zu Kaufen.
der Online zwang ist richtig heftig und man wird fast gezwungen eine Crew zu bilden.

Fazit: nicht so gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

Semy98

18. Juni 2015PS4: Der nächste Gang in sachen Arcade-racer?

Von Semy98 :

Zum wesentlichen ohne storyspoiler: Seit ich die updates mitverfolge hat sich einiges verbessert und verbuggert. Zur Steuerung: Nach einigen Fahreinheiten findet man sich schnell ein und die Fahrzeuge gehen leicht von Hand, wobei jedes unterschiedliche eigenschaften hat von unter/übersteuern. Die (aktuellen) Klassen reichen von Strasse bis zum richtigen Rennauto, Sei es für Asphalt oder in der Wilden natur. Dazu lässt sich das Fahrzeug nach belieben modifizieren, einschliesslich Cockpit. Leider ist die auswahl an vorgefertigten Teilen vorgegeben- das heisst ihr könnt nur die Teile nehmen, die euch zur verfügung stehen. Allerdings ist die menge der optik möglichkeiten schon sehr groß. Leistungsteile schaltet man durch kleine minitests und bei Storymissionen frei: Es lohnt sich daher eher den weg zu fahren als sich wild Hin und herzuporten. Grafisch ist es zwar nicht auf den aktuellsten stand, sieht trotzdem noch sehr schick aus: (Wird ja noch aufgemöbelt mit späteren updates) Was mir persönlich noch fehlt ist ein richtiger Fotomodus-Wozu ne riesige landschaft ohne die richtigen screenshot tools, sollte jetzt aber nicht so hart ins Gewicht fallen. Ob sich das spiel lohnt - Wer schnelle action und Langzeitmotivation sucht in selbstmodizierten Karren, kann ich es nur Empfehlen. Zudem es ja viel spass mit Freunden macht die komplette USA unsicher zu machen - ob zusammen oder gegeneinander. Aktuell eines meiner Lieblingsrennspiele die es aktuell gibt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

Hypnoskull1

26. Mai 2015PC: Während die einen meckern, brettern die anderen....

Von Hypnoskull1 :

The Crew - Cool, rasant, einzigartig. Wow... oder nicht?

Wenn man sich The Crew zum Anfangs- und somit Vollpreis kauft, ohne etwaige Tests und die genannten Fakten zum Spiel zu beachten, dann ist ein gewisses Maß an Nörgelei gerechtfertigt. Jedoch ein Spiel zu nennen, über das in der heutigen Erwartungsüberschwemmung (dies auch im Vergleich zu anderen Spielen) nicht gemeckert wurde, scheint heutzutage unmöglich. Warten ist schwer, aber Zeit ist in diesem Fall gespartes Geld!

Zum Vollpreis hätte ich mir das Spiel nicht geholt, wie ich es aber bei keinem Spiel mehr tue. Dies nicht aufgrund von Erwartungen sondern einfach nur des Geldes wegen, welches ich für Videospiele - und sei es auch noch so gut - nicht ausgeben möchte.
Erst heute entschloss ich mich, die abwechslungsreichen und großflächigen Weiten der amerikanischen Landschaftskulissen - mit einem mir im wirklichen Leben niemals gehörenden und mir deshalb während des Spiels ein Dauerginsen aufs Gesicht zaubernden - Wagen zu erkunden. Und genau das hat mich überzeugt!

The Crew ist kein realistisches Rennspiel mit echten Sounds und realitätsnaher Fahrphysik à la Forza, kein überaus lebendiges Open World wie GTA, keine pure Rennspielmaschine wie Nfs oder Split Second. Nein, hätte ich eben dies gesucht, hätte ich mir oben genannte Spiele zugelegt. Ich wollte eine offene Spielwelt mit schönen Autos, die ich nebenbei aufmotzen kann (und das kann man in ausgiebiger und absolut unerwarteter Variation!) und für die ich "arbeiten" muss ohne nach jedem Rennen ein neues Auto geschenkt zu bekommen - denn da geht der Belohnungs- und Erfolgsreiz verloren. Ein Spiel mit guter (nicht überwältigender) ansprechender Grafik - was in einem Sandkasten-Spiel auch nicht immer erwartet werden kann. Und das alles am besten mit Freunden und echten Mitspielern (ja, eine gute Internetverbindung ist, generell spieleübergreifend, vorrausgesetzt). Eine Story? Da gibts genug andere Spiele, die ich noch spielen muss.

Gesucht, gefunden!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

undergrounderX7

16. März 2015PC: The Crew Arcade-Story-Rennspiel

Von undergrounderX7 (2):

The Crew Tipps:

Pro:
1. Gute Wagenauswahl
2. Gute Grafik
3. große offene Spielwelt

Kontra:
schwierige KI-Gegner, Online Zwang, zu scwierige Missionen

Gute Wagen:

Pick-up´s: Chevy Silverado SS
Dodge Ram 1500

Coupé´s : Nissan Skyline R34 GT-R
Dodge Charger R/T (nicht die Limosine !)
Nissan 350Z
Chevy Camaro SS
Ford Mustang GT

The Crew ist cool und bitte vorherige Tipps beachten !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

1

gelöschter User

26. Januar 2015PC: Es ist sein Geld nicht wert

Von gelöschter User:

Anfangs war ich zum Thema The Crew Optimistisch, habe immer gesagt, ja die Steuerung is zwar nicht so toll, aber man kann etwas draus machen die Grafik ist schön, ... aber das war dann auch schon,

NEGATIV ist folgendes;
1. Steuerung
2. Motorensounds (Extrem unrealistisch)
3.Atmosphäre anfangs gut, jetzt nur noch schlecht.
4. Pay to Win (Pay to Style) kauft euch Crew Credits die man so in dem Spiel nicht verdienen kann um an bessere Autos ranzukommen.
5. Eintönige Story
6. Eintönige Aufgaben
7. DLC Politik - im kommen
8. Schlechte Engine (beim Raus -"taben", bzw. das spiel minimieren)

Positiv
1.Open World
2.Landschaften
3.kleine Grafische details



ich habe The Crew ca. 40h gespielt, und finde es nurnoch schlecht.
45€ bis 60€ sind VIEL ZU VIEL, normalerweise nach der Pay to Win Strategie sollte dieses Spiel Kostenlos sein.


2 Sachen habe ich aus The Crew gelernt
1. NIE WIEDER UBISOFT
2. ein Mercedes SLS63 AMG klingt genauso wie ein Dodge Challanger.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

2

swordmaster1989

19. Januar 2015PC: Könnte von EA sein

Von swordmaster1989 (3):

Tja wo soll ich anfangen das Spiel ist bis auf die Grafik ne einzige Katastrophe.
Fangen wir einfach mal mit dem wichtigstem in einem Rennspiel an das fahren, es ist eine einzige Zumutung diese Karren zu fahren da sie auf Lenkbefehle immer mit einer Sekunde Verzögerung reagieren und das auch noch schwammig und selbst AWD-Fahrzeuge brechen aus wie Hecktriebler aus den USA.

Was genauso ein graus ist sind die Skyboxen denn sie funktionieren nicht mal ansatzweise wenn ich an einen normalen NPC Auto vorbei fahren will und plötzlich kommt die Sequenz das ich einen schweren Crash gebaut habe frag ich mich ernsthaft was für Praktikanten die von EA gekauft haben um diese Katastrophe zu na ja nennen wir es mal programmieren, das waren wahrscheinlich die gleichen Leute die diese Aktion bei Battelfield 4 gestartet haben in dem man seinem besten Momente aus Battlefield4 einsenden soll um Battlefield4 zu gewinnen echt WOW.

Und wie gesagt Grafik und Sound sind gut obwohl mir die Radiosender nicht wirklich Zusagen aber man kann sie ja auch ausstellen.
Na ja das war meine Meinung zum Spiel ihr könnt mich ja dafür verfluchen oder sonst was ist mir egal da ich echt enttäuscht bin von Ubisoft die waren ja noch einer der letzen guten AAA Entwickler.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

R4gn4r0k2404

13. Januar 2015PS4: Top

Von R4gn4r0k2404 :

Hab meine Meinung doch nochmal geändert weil ich mir das Spiel genauer angesehen habe.

Es ist ein wirklich toller, spaßiger Racer vorallem wenn man Freunde hat die es mit jemanden zusammen spielen können.
Zwar sind die Polizisten immer noch sehr nervig aber es ist auszuhalten weil man nicht oft mit ihnen konfrontiert wird.

Man hat leider schnell Level 50 erreicht, aber es gibt trotzdem noch unendlich viel zu tun in der Welt.
Es hat zwar manchmal Stellen an denen ich schnell verzweifelt bin, aber nach dem 4-5 Versuch hat es dann schließlich auch bei mir geklappt.

Ich finde das Spiel sehr gut und kann es Jedem weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

70

Dannyoderwat

09. Januar 2015PS4: Fahrspaß mit Hinder- und Ärgernissen

Von Dannyoderwat :

Die Story wirkt für viele platt, für mich interessant und unterhaltsam aufgebaut. Das war der erste Punkt der mich gefesselt hat. Ich bin ein großer Fast&Furious Fan und dieses Spiel hat einen leichten FF Flaire!

Die Tuning Möglichkeiten sind groß, die Auto Auswahl eher Geschmackssache. Mir fehlen ein paar Import-Renner wie der Nissan GTR 12 oder gar deutsche Marken wie Audi.
Aber das soll kein Hindernisse am Spiel sein, es wäre lediglich eine tolle Sache gewesen, da ich kein Fan von Amerikanischen Autos bin.

Was allerdings immens stört ist die Tatsache das man gekaufte / erhaltene Wagen nicht verkaufen/eintauschen kann. Ich als eher sprunghafter Spieler, muss alles sehen und ausprobieren. Das ist aufgrund der im Spiel gegebenen Finanzlage nicht ganz so einfach - aber machbar wenn man viel Zeit hat.
Ein Fehlkauf bleibt somit ein Fehlkauf, wer sich von seinem Drang nicht abwenden kann ist quasi gezwungen für ein paar Euros "Crew-Credits" zu kaufen wenn einem die verdienten "Bucks" mal wieder nicht ausreichen.

Weiterhin sehr störend ist für mich die Tatsache dass das Spiel nicht ohne Internet bedient werden kann. Für Anti-Online-Gamer der Genickbruch für dieses Spiel, für mich ein großer Störfaktor denn Ubisoft schafft es nach einem Monat noch immer nicht die Server stabil am laufen zu halten.

Der Mutliplayer macht insgeheim unheimlich viel Spaß und ist ein sehr fesselnder Faktor.
Tuning-Teile müssen nicht wie bei der Konkurrenz erkauft, sondern erspielt werden durch sogenannte "Tests".
Ein sehr erfrischender Einzug im Spiel, denn so wird jede lange Autofahrt aufgelockert. Auf jeder Straße findet man unendliche dieser Tests, bei denen man Medaillien und Tuning-Teile gewinnen kann. Es weckt meinen eigtl. nicht vorhandenen "Muss 100% haben"-Reiz denn man rasselt sehr oft ganz knapp an Gold vorbei.

Alles in einem ein Super-Spiel aber das man jedes Auto behalten muss, empfinde ich als sehr störend. Drum gibt es dafür einen großen Punktabzug.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

65

Globber

02. Januar 2015PC: Viel Inhalt, aber schlechtestes Renngefühl

Von Globber (4):

Das Spiel hebt sich von der Konkurrenz ab (Ich spiele hauptsächlich NFS HotPursuit & Rivals), was Umfang und Spielweise angeht. Das Spiel hat einiges zu bieten, man kann seine eigenen Autos als persönlichen Avatar sehr schön modden und selbst gestalten.

Die Grafik ist zwar nicht mehr die beste, dafür ist die Welt aber gigantisch und sehr schön anzusehen. Events sind am Anfang abwechslungsreich, es gibt mehrere Modi. Aber so viele wie angepriesen gibt es doch nicht, eben die üblichen die man bereits kennt. Finde ich nicht all zu schlimm, denn man hat einige Stunden was zu tun.

Die Steuerung ist weder "schwer", noch "Arcade", noch "realistisch", noch "gewöhnungsbedürftig". Von einer Skala von 1 bis schwammig ist diese Steuerung "Schwamm". In the Crew verliere ich bei den Präzisionevents die Nerven, denn die Steuerung ist viel zu indirekt. Die Fahrhilfen unterstützen leider keineswegs, sondern lassen dein Auto zufällig rumdrehen. Sehr oft bekommt man zu spüren dass das Heck ausbricht, man sich überdreht oder bei einer kleinen Berührung mit dem Gegner sofort um 720° im Kreis dreht. Eventuell mag das realistischer sein (?), aber Spaß machen tuts nicht.

Renngefühl kommt leider gar nicht auf. Die Gegner KI ist total willkürlich und fährt anscheinend wie sie will. Bei Verfolgungsjagden kann man Gegner nicht wie gewohnt rammen, sondern die Gegner bleiben wie Klötze stehen.

MMO wurde sehr groß geschrieben, davon ist leider nicht viel angekommen. In der offenen Welt macht dann doch jeder sein eigenes. Auch bei Rivals hat das Onlinespielen nicht geklappt, ich denke TrackMania war das einzige wirkliche RennMMO.

Es ist schade, aber so viel Inhalt das Spiel auch besitzt, das Renngefühl ist das wichtigste bei einem Rennspiel, und das ist leider nicht vorhanden. Deswegen werde ich dem Spiel auch diese schlechte Bewertung geben. Auch wenn NFS einige Kritiker hat und nicht ganz so viel Umfang besitzt, aber was das Rennen an sich angeht ist NFS eindeutig weiter vorne.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion