Crisis Core - Final Fantasy 7

Nachdem vor über 10 Jahren Final Fantasy VII erschien und die Herzen der RPG-Fans weltweit im Sturm eroberte, bekommen sie nun endlich die Vorgeschichte auf ihren portablen Bildschirm geliefert. Es reiht sich ein in die Compilation of Final Fantasy VII, die ihren Anfang mit dem oftmals zwiespältig aufgenommenen Animationsfilm Final Fantasy VII: Advent Children fand. Es folgten einige weitere Ausreißer, die niemals den Weg über den großen Teich fanden (wie ein Handygame), zuletzt kam Europäern der Shooter Final Fantasy VII: Dirge of Cerberus für die PS2 zu Gesicht. Alteingesessene FF7-Fans hatten an allen Titeln etwas zu bemängeln, aber hierbei handelt es sich um etwas, das dem FF7-Fan eher gefallen dürfte, handelt es sich doch um etwas womit Square einst berühmt und so beliebt wurde: ein Rollenspiel. Crisis Core ist ein Action-Rollenspiel, bei dem der Final Fantasy VII Fan auf viele alte Bekannte trifft, allen voran natürlich der Hauptakteur Zack Fair, dessen Schicksal eng verbunden ist mit dem von Cloud Strife. Weitere bekannte Figuren sind unter anderem das beliebte Blumenmädchen Aerith Gainsborough und jedermanns Lieblingsfeind Sephiroth. Crisis Core beginnt einige Jahre vor den Ereignissen von Final Fantasy VII und folgt Zacks Weg als SOLDAT. Es startet in Wutai, das sich zu der Zeit im Krieg befindet und führt den Spieler hin zu den turbulenten Geschehnissen in Nibelheim. Somit schließt es direkt an die Geschichte von Final Fantasy VII an. Neben der Grafikpracht bietet Crisis Core das neue, innovative Mind-Wave-Kampfsystem und einen Soundtrack mit vielen Remixen des Originaltitels. 300 Nebenmissionen komplettieren das neue Final Fantasy Abenteuer und Spieler der PAL-Version erhalten einen weiteren Schwierigkeitsmodus obendrauf, damit auch niemand unterfordert wird. Somit ist es für die anspruchsvollen FF7-Fans der Titel der Compilation, dem es am ehesten gelingt den Zauber und Charme von Final Fantasy VII einzufangen.
  • PSP
Publisher: 
Koch Media
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
20.06.2008 (PSP)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
20.06.2008 (PSP)
90
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Guides

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Crisis Core - Final Fantasy 7

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Crisis Core - Final Fantasy 7 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Crisis Core - Final Fantasy 7 Trailer

Der Trailer zu Crisis Core - Final Fantasy 7

Weitere Spiele aus der Final Fantasy-Reihe

Leserwertungen

94
Durschnittsbewertung
errechnet aus 49 Meinungen
PSP: Wunderschön
01. September 2014
98

PSP: Wunderschön

Von
Ich habe dieses Spiel mehrfach durchgespielt. Wie man es von Final Fantasy kennt ist die Story bewegend schön. Die Steuerung ist täuschend einfach, hat aber viel potential nach oben. Schwere Bossgegner warten auch in den Missionen, vor allem Minerva, dem wohl schwersten Endgegner in FF. Die Story nimmt einen mit auf eine Reise die durch die Welt von FF 7 geht und vor diesem spielt. Das Ende der Geschichte ist herzzerreisend und nimmt einen sichtlich mit. Es bleibt für immer DAS PSP spiel für mich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PSP: Innovativ und sich trotzdem treu
30. Juli 2014
99

PSP: Innovativ und sich trotzdem treu

Von gelöschter User
Wer eine PSP sein eigen nennt und ein FF-Freak ist, sollte sich das Spiel unbedingt ansehen. Die Vorgeschichte des wohl beliebtesten Hauptspiels der Serie beeindruckt mit vielen Facetten und ungewohnten Gameplay. Die schon halbwegs bekannte Vorgeschichte von FF7 wird von Crisis Core nochmal neu aufgelegt und wird spannender denn je erzählt, mit unglaublichem Detailreichtum und Charaktertiefe. Spannend bis zum Schluss und regt dabei immer wieder zum Nachdenken an. Obwohl das Spiel stilistisch seiner Vorlage treu bleibt, trumpft es mit einem ungewohnt und doch zugänglichen Echtzeit-Kampfsystem auf und mit einem überschaubaren Inventar. Obwohl vieles neuartig wirkt, bleibt vieles am Spielverlauf wie im Hauptspiel, wie z.B. das nötige Grinden und Leveln. Hier fühlen sich Fans der Vorlage gleich wie zu Hause. Technisch präsentiert sich der Titel auf der PSP auf einem noch nie dagewesenen Niveau. Optisch überzeugt wurde ich vor allem von der detailreichen Charakterdarstellung sowie Mimik und Gestik in den Filmsequenzen. Auch der Sound ist prächtig: Musikalisch gefühlvolle und auch krachende Kompositionen, aber auch die Synchronsprecher leisten ihre Arbeit aus Überzeugung. Vor allem Genesis' poetische Stimme hat es mir angetan. Atmosphärisch dicht, fühlt man sich wirklich in diese Story hineingezogen und bekommt ein großartiges Abenteuer im unveränderten Stil des klassischen Final Fantasy 7 spendiert. Fazit: Nicht nur Kenner der Vorlage, sondern auch Neulinge mit einem Fable für Fantasy mit futuristischen Einschlag sollten sich dieses epische Abenteuer nicht entgehen lassen. Ein tolles Meisterwerk mit viel Liebe zum Detail.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PSP: Sehr bewegend
27. Juni 2013
95

PSP: Sehr bewegend

Von
Ich war und bin eigentlich nicht so der Final Fantasy, muss aber sagen, dass ich froh bin, diesen gespielt zu haben. Grafisch finde ich den für PSP niveau ziemlich gelungen. Ein wenig viel geflimmere aber sonst ganz gut. Sound klingt super (mit Kopfhörern). Kampfszenen und Musik klingt wirklich gut, dazu kann man nicht mehr sagen. Die Story, hat mich sehr bewegt. Am Anfang etwas träge, wird aber immer besser und besser und das Finale enttäuscht nicht. Ich war echt gerührt. Untypisch für Final Fantasy ist, dass im Crysis Core verwendete, Kampfsystem. Nicht in negativer Hinsicht, kämpfe gehen recht gut von der Hand und ziehen sich auch gar nicht in die Länge, wobei Bosskämpfe auch (je nach Schwierigkeit und Level des Spielers) länger dauern können. Der Titel ist wirklich gut geworden und definitiv empfehlenswert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PSP: Ein Muss für Fans der Reihe
22. Mai 2013
99

PSP: Ein Muss für Fans der Reihe

Von
Crisis Core, die Vorgeschichte von Final Fantasy 7, erzählt die Geschichte von Zack Fair, einem Mitglied der Elitekampftruppe "Soldat", dessen größtes Ziel es ist in seinem Rang aufzusteigen und ein wahrer Held, wie sein Vorbild Sephiroth (bei FF 7-Fans müsste es jetzt klingeln), zu werden. Als jedoch ein Soldat ersten Ranges namens Genesis desertiert, sieht er sich einer neuen Herausforderung gegenüber: Er muss den Deserteur finden und zurückbringen(soweit ich mich erinnern kann). Doch was er anfangs für eine einfache Mission hält, entpuppt sich als äußerst prekär. Denn Zack kommt bei seiner Verfolgung einigen gefährlichen und sehr traurigen Dingen aus Sephiroths, Genesis und Angeals (Zacks Mentor) Vergangenheit auf die Spur. Die, mit vielen Wendungen gespickte Geschichte, erzählt außerdem von Zacks Freundschaft Cloud (Hauptperson von FF 7) und seiner Romanze mit Aerith. Am Ende hab ich nur auf den Bildschirm gestarrt und konnte mit Mühe die Tränen zurückhalten. Somit halte ich die Geschichte für einen wahren Geniestreich! Nun zu den Kämpfen, der Grafik, etc. In CC FF 7 bekämpft an hauptsächlich Monster und Mutationen. Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab; man wird dabei in einem kleinen Areal eingeschlossen und muss dort die Monster mit dem Schwert oder Zaubern à la Feura, Eiga, etc besiegen. So fallen die Kämpfe eigentlich immer spannend aus. Die Grafik des Spiels ist atemberaubend -vor Allem während bestimmter Sequenzen- und setzt wohl neue Maßstäbe auf der PSP. Fazit: CC FF ist ein tolles Spiel, das sich durch eine schöne (herzzerreißende) Geschichte und spannende Kämpfe auszeichnet. Ein Muss für Final Fantasy Fans.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PSP: Nicht herausragend, aber dennoch gut
11. Dezember 2012
87

PSP: Nicht herausragend, aber dennoch gut

Von gelöschter User
Für die PSP ein grafisch recht gelungenes Spiel bietet Crisis Core einen anhaltenden Spielspaß. Denn hierbei handelt es sich um nichts Geringeres als die Vorgeschichte zum Original Final Fantasy 7, welches, wie der Name vermuten lässt, aufschlussreiche Antworten zu offengebliebenen Fragen aus dem Original gibt. Gespielt wird aus der Sicht des jungen Zack, welcher sich zum Ziel gesetzt hat, den höchsten Dienstgrad innerhalb seiner Berufung bei SOLDAT zu erreichen. Ob ihm dies gelingt und was ihn außerdem erwartet, bleibt selbstverständlich abzuwarten. Meiner Meinung nach wird Crisis Core von vielen Leuten zu hoch bewertet. Zwar bietet auch dieser Teil wieder eine ausgezeichnete Story, kommt aber meines Erachtens nach nicht an das Original heran. Die etwas plumpe Steuerung könnte manche Spieler vielleicht abschrecken. Einer der für mich größten Störfaktoren ist vor allem, dass das Spiel grundsätzlich in ziemlich kleine Areale aufgeteilt ist, was bei einer PSP hätte besser gemacht werden können. Dafür wurde das altbewährte Materiasystem aber wieder aufgenommen, welches für alle Spieler leicht zu erlernen sein sollte. Außerdem wurde auch bei der Wahl der Musik mal wieder die richtige Entscheidung getroffen. Da dieses Spiel an das Original anknüpft, sollte ich erwähnen, dass gewisse Ereignisse nicht ganz übereinstimmen. Wer Final Fantasy 7 kennt, bemerkt, dass Zack in Crisis Core viel zu positiv dargestellt wird. Doch diese Bemerkung soll nicht als Abschreckung dienen, da das Gesamtpaket des Spiels einfach noch zu gut ist. Eine Anschaffung würde sich also definitiv lohnen, sowohl für Fans, als auch für Neulinge der Reihe. Wer dieses Spiel haben möchte, sollte keinerlei Bedenken darüber haben, ob er eventuell Vorkenntnisse aus dem Original mitbringen muss, da diese nicht erforderlich sind. Insgesamt finde ich das Spiel also gut. Ein Muss für Final Fantasy Fans und eine lohnenswerte Anschaffung für RPG Liebhaber. Daher verteile ich die Schulnote: 2
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
44 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Crisis Core - Final Fantasy 7
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website