Counter-Strike Source

Counter-Strike: Source ist ein rundenbasierter Ego-Shooter, bei dem es zwei Teams gibt. Auf der einen Seite gibt es die Counter-Terroristen (Polizei), auf der anderen Seite die Terroristen. Desweiteren gibt es verschiedene Arten von Spielmethoden. Es gibt die de_ Karten, bei denen es darum, dass die Terroristen eine Bombe legen und die Counter-Terroristen versuchen dies zu verhindern oder versuchen die Bombe zu entschärfen. Außerdem gibt es noch die cs_ Karten, bei denen geht es darum, dass die Terroristen Geiseln genommen haben und die Counter-Terroristen versuchen diese zu befreien. In dem Spiel gibt es mehr als 25 verschiedene Waffen, darunter sind Pistolen, Maschinengewehre, Scharfschützengewehre und auch Handgranaten und Blendgranaten. Diese Waffen können am Anfang einer Runde mit dem Geld, das man für das Erfüllen von den Aufgaben (Geiseln retten, Bombe legen usw.) und das Töten von Gegnern bekommt, kaufen. Durch die große Anzahl an Waffen ist das Spiel sehr realistisch. Es gibt viele verschiedene Möglichleiten die Aufgaben zu lösen, z.B kann man schnell das Gebäude stürmen, in dem die Geiseln genommen wurden, oder man kann sich anschleichen und die Terroristen mit einer Blendgranaten blenden und von hinten überfallen. Counter-Strike: Source bietet eine große Anzahl an Karten, auf denen man spielen kann, wenn einem diese nicht reichen, kann man sich auch mit einem Editor eigene bauen. Man kann Counter-Strike: Source sowohl im Einzelspieler gegen Computergegner, als auch im Internet gegen andere Gegner spielen.
  • PC
Publisher: 
EA
Genre: 
Ego Shooter
Letzter Release: 
10.11.2005 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
10.11.2005 (PC)
91
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Cheats

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Counter-Strike Source

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Counter-Strike Source oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Counter-Strike-Serie

Leserwertungen

85
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 11 Meinungen
PC: Der Klassiker unter den Shootern
28. September 2015
85

PC: Der Klassiker unter den Shootern

Von
Counter Strike. Allein bei diesem Namen neigen selbst jüngere Spieler die mit Call Of Duty und Battlefield aufgewachsen sind, ihre Häupter. Doch warum? Counter Strike ist nun einmal der Klassiker was FPS angeht, und das bei einem doch denkbar einfachen Spielprinzip. Zwei Teams, Terroristen und Counter Terroristen, mit jeweils einer Aufgabe, die von Map zu Map variiert, doch Grundsätzlich lässt sich sagen das es immer einen Angreifer und einen Verteidiger gibt. Entweder muss eine Bombe gelegt oder Geiseln befreit werden, und das jeweilige Gegner Team versucht dies zu verhindern. Der Countdown gelangt bei 0 an, los gehts! Ab ins "Kauf Menü" und sich für die Runde mit Waffen ausstatten, die man von seinem hart verdienten Geld, durch Kills oder gewonnene Runden, kauft. Nun streift man mit seinem Team, oder auch mal allein, durch die Wege und Korridore der unterschiedlichen Maps um bei Feindkontakt sofort das Feuer zu eröffnen. Kurze Zeit hört man das, selbst bei nicht CS Spielern bekannte, "Bomb Has Been Planted", und macht sich als Terrorist daran die Bombe zu beschützen oder als Counter Terrorist die Bombe zu entschärfen. So einfach ist das Spiel, und doch macht es so viel Spaß wie kaum ein anderes vor ihm. Das liegt vor allem daran, das man im Multiplayer mit immer anderen Spielern zusammen ist die sich immer anders verhalten, und außerdem lässt sich CS Source auch hervorragend mit Freunden Online oder auf einer Lan zocken, was den Spaß noch weiter erhöht. An zu merken ist jedoch, das CS Source keinen Singleplayer besitzt und auch keine Story hat, es ist einzig und allein auf spannende Multiplayer Gefechte aus gelegt. Doch wer sowohl etwas für First Person Shooter übrig hat und nicht immer die Aktuelle Non Plus Ultra Grafik besitzen muss, dem ist Counter Strike Source durchaus zu empfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Counter-Strike Source, der Shooter Veteran
05. Januar 2015
85

PC: Counter-Strike Source, der Shooter Veteran

Von
Counter-Strike: Source, kaum ein Spiel hat solange gehalten wie CSS. Sowohl für den Standard Gamer als auch in der E-Sport Szene. Mit einer hübschen Grafik und einer Wahsinnigen Soundkulisse, zog CSS einen in den Bann. Auch heute noch, muss ich sagen gefällt es mir mehr als CS: GO. Dieses Gefühl wenn man das erste mal hört: Mu-Mu-Mu-Multikill ist einfach unbeschreiblich. Kaum ein Spiel hat den E-Sports so geprägt wie Counter-Strike: Source, wer kann sich nicht an Matches Mousesports vs. alternate Attax oder ähnliches erinnern. Aber wieso war CSS so beliebt? Trotz einer überschaubaren Anzahl an Spielmodi, Waffen und ähnliches, wies Counter-Strike: Source durch seine Atmossphäre auch langfristig zu binden. Vorallem im Zusammenspiel mit Freunden und Kollegen wuchs dieser Nervenkitzel noch weiter. Der flüssige Spielfluss gepaart mit der Atmosshpäre, sorgten für langanhaltenden Spielspaß. Wertung: Grafik: 7/10 Sound: 10/10 Steuerung: 10/10 Atmossphäre: 8/10 Umfang: 6/10 Spielspaß: 10/10 Langzeitmotivation: 9/10 Technik: 7/10 Genrevergleich: 8/10 Story/Extras/Multiplayer: 10/10 Gesamt: 85/100
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Viel Spaß mit wenig Geld
08. Dezember 2013
93

PC: Viel Spaß mit wenig Geld

Von
Meine Meinung dazu ist das die Macher von Counter Strike: Source und den anderen Counter Strike Teilen, gute Arbeit geleistet haben. Nach über 6000 Stunden Spielzeit kann ich nur sagen, das es nicht langweilig wird. Man hat genug Server die genug Abwechslung bieten. Von Surf bis Deathrun ist alles dabei. Auch wenn viele Server das Spiel verunstalten gibt es immer noch welche mit normalen Einstellungen. Das Design vom Menü ist schlicht gehalten, auch viele Einstellungen gibt es. Du willst das Fadenkreuz in einer anderen Farbe? Kein Problem alles ist möglich. Counter Strike: Source müsste mit den höchsten Grafikeinstellung auch auf dem schlechtesten Computer laufen. Die Grafik ist einzigartig und sie besitzt eine gute Atmosphäre was auch das Spiel ausmacht. Die Atmosphäre. Aber auch das beste Spiel hat seine Fehler, viele Cheater bzw. Hacker treiben sich auf vielen Servern rum was auch den Spielspaß bremsen kann, muss es aber nicht. Da Valve ein System besitzt das sofort alle Hacker und Cheater bannt braucht man sich keine Sorgen machen das man den selben Hacker noch mal trifft. Der Spieler wird spätestens nach 3 Wochen gebannt, also alles im grünen Bereich. Das Spiel unterstützt die Plattform "Steam", und somit müsst ihr Steam auf dem Computer installiert haben um es starten zu können bzw zu installieren. Für den Preis von 10-20€ kann man nichts falsch machen, und man hat unendlich Spaß.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Die Mutter aller Ego-Shooter
03. April 2013
92

PC: Die Mutter aller Ego-Shooter

Von
Counter-Strike Source ist ein Action-Onlinespiel der Marke Valve. Es ist jenes Spiel mit dem ich bis jetzt 448 Spielstunden verbracht habe, deshalb weiß ich wovon ich rede. Es unterscheidet sich stark und Positiv gegenüber der Heute produzierten Ego-Shooter, die sich kaum von einander unterscheiden. Doch die Counter-Strike-Reihe hat bisher nur High Quality Spiele geliefert. In Counter-Strike Source gibt es keine wirkliche Hintergrundgeschichte, da dieses Spiel nur auf einen Mehrspieler-Modus ausgelegt ist. Doch dieser wurde genial gelöst. Es gibt zwei Teams und zwar die ,,Terroristen'' und die ,,Anti-Terroristen'', sowie auch zwei Standard-Spiel-Modi: ,,Geisel Befreiung'' und ,,Bombe entschärfen'' -Geisel Befreiung: Hier gibt es auf dem Spielfeld 4 Geiseln die von den Terroristen bewacht werden und von den Anti-Terroreinheiten befreit werden müssen. Es gibt zwei Möglichkeiten für jedes Team zu gewinnen: 1. Geiseln befreien/ beschützen 2. Alle Gegner ausschalten -Bombe entschärfen: Hier müssen die Terroristen eine Bombe an Bombenplatz A oder B platzieren und die Anti-Terroreinheit muss diese entschärfen. Auch hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten: 1. Bombe entschärfen/ legen 2. Alle Gegner ausschalten In Counter-Strike Source geht es nicht ums Amoklaufen noch ist es Brutal, wie es so oft im Fernsehen präsentiert wird. Es ist streng genommen ein Taktik-Shooter, da man genau zielen muss um zu Treffen und nicht einfach mit einer kleinen MP aus der Ferne alles kaputt schießen kann. Und für alle Nachwuchs CS'ler da draußen: Es gibt eine Version ab 16 in der kein Blut spritzt und sich die erschossenen ergeben statt zu sterben, damit lassen sich die Eltern vielleicht umstimmen. Ich hoffe ich konnte mit dieser Meinung all jenen weiter helfen die in Erwähnung ziehen sich CS:S zu besorgen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Der Spaß für zwischendurch!
16. Dezember 2012
88

PC: Der Spaß für zwischendurch!

Von
Viele denken sich, Counter Strike: Source? Nix da! Schlechte Grafik, total veraltet. Doch diejenigen, die das sagen, haben noch nicht die unendlichen Möglichkeiten der verschiedenen Karten entdeckt! Besonders Spaß macht das Spielen auf einem Jail- oder Minigame Server, es ist einfach lustig mit vielen Leuten zu spielen und sich dann doch immer wieder aufzuregen wie schlecht man doch selbst ist. Für mich ist Counter Strike Source seit ca. 3 Jahren ein gelungener Spielspaß für zwischendurch! Absolut empfehlenswert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
6 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Counter-Strike Source
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website