Darkest Dungeon

meint:
Auf der einen Seite ist es unbarmherzig und gnadenlos, doch andererseits belohnt es euch immer wieder für kluges Vorgehen mit großen Erfolgsgefühlen.

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

91

7 Bewertungen

91 - 99
(4)
81 - 90
(3)
71 - 80
(0)
51 - 70
(0)
1 - 50
(0)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 5.0
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

85

AffeMitWaffe666

10. Januar 2017PS4: Beinhartes RPG

Von (2):

Ich habe dieses Spiel gekauft nachdem es mehrfach von Spielentwickler als gutes Beispiel angeführt wurde.
Die Botschaft ist klar: Das einzige was gratis ist sind Menschenleben. Neue Helden kriegt man immer, Gold, Erbstücke und Items hat man nie genug.

Der Spielspaß ist stark davon abhängig, wie gut man mit Zufällen umgeht. Im Kampf ist kein Treffer garantiert, wenn man etwas durchsucht weiß man nie, ob man Beute oder eine Falle findet. Strategisch muss man deshalb immer mehrere Optionen in der Hinterhand halten, weil immer etwas schief gehen kann. Spaß durch Herausforderung, und eine Botschaft über die sich es nachzudenken lohnt. Richten wir uns selbst zu Grunde indem wir Stress ignorieren und uns immer weiter pushen bis es nicht mehr geht? Moralische Abgründe tun sich auch auf wenn man Helden als Kanonenfutter mitnimmt, oder zu kranke oder gestresste Helden einfach wegschickt. Ein Kommentar der Spielentwickler zum Burnoutsyndrom und seinen Folgen.

Mein persönliches Spielerlebnis war am Ende als ich in einer Quest aus Versehen ein Bossmonster spawnte. Da ich mich gut vorbereitet fühlte hatte ich schon die epische Beute vor Augen und stürzte mich in den Kampf. Etwas Pech und ein unterschätzter Boss, und Zack ist der Spielstand kaputt. Vier aufgelevelte Helden tot und kein Gold mehr verfügbar. Sich davon zu erholen würde länger dauern als ich bereit bin Zeit in dieses Spiel zu stecken.

Alles in allem ist es ein gutes Spiel, Spaß werden aber nur bestimmte Spielertypen daran haben. Es macht keine Kompromisse in Sachen Schwierigkeit, was gut ist, aber den Spaßfaktor deutlich senkt. Unstrittig ist, dass Darkest Dungeon etwas anderes ist als der altbekannte RPG Einheitsbrei. Die Tatsache dass, auf PS4 nicht mal ein Prozent der Spieler das Spiel abgeschlossen haben spricht da schon Bände. Für Fans von RPGs ist es einen Blick Wert, ein Muss ist es meiner Meinung nach aber nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Kirlana

06. März 2015PC: Düster, atmosphärisch, einfach genial

Von (5):

Seit einigen Wochen sind nun einige Seiten und Zeitschriften voll von Darkest Dungeon. DAS Spiel des Jahres, schreiben sie, doch ist das wirklich so?
Nachdem ich näher recherchiert habe und das Spiel nun auch selbst besitze kann ich nur sagen: Ja, definitiv!

Zunächst befindet sich das Spiel noch im Early Access auf Steam. Nun ist man von Early Access spielen nicht gerade das Beste gewohnt, doch Darkest Dungeon ist da die absolute Ausnahme. Allein wenn man das Spiel startet gibt es eine Sequenz liebevoll animiert und vertont, die uns auf die düstere Spielwelt einstimmt. Das Spiel wirkt trotz seines Early Access-Status sehr rund und fertig. Bugs sind mir bis jetzt noch keine begegnet. Da unterstützt man die Entwickler gerne mit dem Kauf.

Ihr führt auf Quests eure Helden durch verschiedene Dungeons. Die Welt ist düster und schmutzig, es warten Tod und Krankheiten und vor allem Dunkelheit. Wo man aber in den gegnerischen Monstern die größten Gefahren vermutet so schlummern sie doch meistens in den Helden selbst.

Eure Helden leiden häufig unter Stress. Wird der Stress zu stark kann es passieren dass sie innerlich aufgeben. Sie werden ängstlich, paranoid, gewaltätig oder masochistisch, jeder Held reagiert anders. Also versucht ihr möglichst lang eure Helden bei Laune zu halten, ihre Stimmung mit Fackellicht aufzuhellen und die Monster die in den rundenbasierten Kämpfen am meisten Stress verursachen als erstes Auszuschalten.

Der Schwierigkeitsgrad ist dabei oft fordernd, noch öfter wirklich anspruchsvoll. Jede noch so kleine Entscheidung kann ernste Konsequenzen nach sich ziehen und über Sieg oder Niederlage entscheiden. Oft bleibt euch nichts anderes übrig als den Dungeon freiwillig zu verlassen und die Quest abzubrechen, doch das ist häufig die bessere Alternative zu toten Helden, den tote Helden bleiben tot.

Zurück im Dorf dürfen die Helden sich von den Schrecken erholen.

Wegen tollem Spielspaß und Suchtfaktor eine absolute Weiterempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Infos

  • Publisher: Red Hook Studios
  • Genre: Rollenspiel
  • Release:
    19.01.2016 (PC)
    27.09.2016 (PS4, PS Vita)
    05/2016 (iPhone)
  • Altersfreigabe: n/a

Spielesammlung Darkest Dungeon

Darkest Dungeon in den Charts