In "Dead Island - Riptide" haben die Überlebenden die Insel Banoi verlassen und landen mit einem Hubschrauber auf einem Militärschiff. Das Virus aus dem Vorgänger bricht auch hier wieder aus. Alles scheint sich zu wiederholen denn das Schiff strandet an der Insel Palani.In dem Nachfolger von "Dead Island" müsst ihr euch erneut gegen eine Horde Untoter bewähren. Neue Features und Waffen begleiten euch durch diese schwierige Aufgabe.
Publisher: 
Deep Silver
Genre: 
Shooter
Letzter Release: 
26.04.2013 PC
Altersfreigabe: 
n/a (PC, Xbox 360)
ab 18 (PS3)
Auch bekannt als: 
DI Riptide
Releases: 
26.04.2013 (PC, PS3, Xbox 360)
75
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dead Island - Riptide

Aktuelles zu Dead Island - Riptide

Leser Meinungen

17 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 82

88

Hitman-48

04. Juli 2013PS3: Wirklich gut, gefällt mir

Von Hitman-48 :

Wirklich gut!
Gefällt mir allerdings weiterhin das Crafting-System. Überall auf der Insel findet ihr Einzelteile vom Klebeband bis zum Elektroschrott und Baupläne. An Werkbänken bastelt ihr diese dann geschwind zusammen oder nutzt sie, um bereits bestehende Waffen weiter aufzurüsten. Einem Morgenstern mit Totenschädel verpasste ich etwa kurzerhand ein Feuer-Upgrade. Einem Brecheisen hingegen machte ich mit einigen Klingen zum Diamantschneider. Schusswaffen tauchen diesmal häufiger auf als noch in Dead Island.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

2

gelöschter User

05. Juni 2013PC: Ein wunderbares Spiel zum Gruseln

Von gelöschter User:

Dead Island Riptide , ein Spiel dass einem das Gruseln lernt !

Dead Island Riptide handelt wieder um die Charaktere aus Dead Island, wobei man jetzt auch einen neuen Namens John spielen kann. Mal wieder ist man auf einer einsamen, zombieverseuchten, diesmal tropischeren Insel als im Vorgänger.

Gameplay:
Mal wieder muss man zu Typ A gehen, Quest annehmen, zu Ort B laufen, XYZ aufnehmen und zurück zu Typ A gehen. Einfach nur eintönige, nicht abwechslungsreiche Geduldsprobe. ( Da kommt Steam sogar noch mit dem Erfolg an, alle Quest zu absolvieren ! )
Man schnetzelt sich auch wieder tausendemale durch einfach nur misslungene KI Zombiehorden. Kleiner Tipp am Rande: Wenn ihr einen Bossgegner töten musst, lauft einfach immer um ihn herum. Bei Zombie(horden) einfach Gegenstände wie Tisch und Stuhl zwischen euch bringen.

Grafik:
Dead Island Riptide benutzt die Chrome Engine 5, die benutzt auch Call of Juarez Gunslinger und es sieht bei CoJ:G total schön aus, was bei DI:R nicht die Rede sein kann. Texturen schwammig, Blut an Gegenständen total unecht und nicht plastisch. Das Wasser sieht ganz ok aus, aber der Rest ist sehr schlecht durchgesetzt. Die Zombies sehen ganz in Ordnung aus und natürlich (!) die Splattereffekte. Ansonten ist das Spiel einfach nur technisch Veraltet, wobei man mit der CE5 soviel mehr machen könnte.

Steuerung:
Die Steuerung ist ebenfalls wie der Rest des Spiel schlecht umgesetzt. Man merkt der armen Gamingtastatur an, dass DI:R eine schlechte PS3 portierung ist.

Fazit:
Grafik ist bis auf das Wasser schlecht,die Steuerung nervt und kein richtiger Gamer fühlt sich in einer Menge dämlicher und buggender Zombiehorden wohl.

Man sollte die Finger davon lassen und somit so etwas nicht mehr unterstützten. Ich bin mir die 21€ echt leid und hätte mir lieber Need for Speed Most Wanted aka. Burnout Paradise 2 gekauft.
Also liebe Freunde, tut mir ein Gefallen und verbringt eure zeit sinnvoller.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

70

nr10

31. Mai 2013Xbox 360: Mittelmäßiges Zombiegeschlachte

Von nr10 (7):

Dead Island Riptide war eine ziemliche Enttäuschung, zumindest für mich.

Zwar ist das Spiel schön anzusehen und die musikalische Untermalung ist sehr passend, jedoch sind viele Mängel enthalten, die dem Untotenparadies die Atmosphäre nehmen. Die Abschnitte des Spiels beispielsweise sind nett aufgebaut, sind jedoch des Öfteren nur kopiert und eingefügt worden, sodass man oftmals die gleichen Räume und Höhlen betritt, was die Spielfreude stark eingrenzt.

Ebenso grafische Schwächen, wie die schlechten Inszenierungen von Mutationen oder gesprächen oder die ziemlich seltsame "Bootfahrerposition". Einige Bugs wie ein Zombie, der in einer Wand festhängt wodurch das Spiel nicht fortgeführt wird oder der Spieler, der im Boden festhängt tragen nicht zur Freude bei.

Zudem die unnötig langen Wegstrecken und die schlechte Navigation sind eindeutige Minuspunkte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

XboxGamerChamp

19. Mai 2013Xbox 360: Hauptsächlich Koop Spiel

Von XboxGamerChamp (3):

Ein Spiel worauf man, vor allem als Dead Island Neuling, einen Blick drauf werfen sollte. Mir gefällt Dead Island Riptide, und ich empfehle es auch jedem Zombie Fan.

Ich finde das, dass Spiel eher für mehrere Spieler (Koop) ausgelegt, und macht daher auch einen
großen Spaß mit Kollegen. Hauptsächlich wurde wie ich finde, wenig an der Engine zum Vorgänger verbessert.

Dead Island Riptide wirkt daher wie eine Erweiterung, als ein eigenes Spiel. Im eigentlichen ist das Spiel ein
wohlbekanntes Zombiespiel, wo es wie gewohnt aus Zombie Thrillern usw. viel Gemetzel gibt.

Das Sammeln und Tauschen von nutzbaren Gegenständen macht großen Spaß.Ein gutes Spiel, wo man ruhig mal aus der Ladentheke mitnehmen kann.

Wem es Spaß macht, sollte auf jeden Fall ein Blick auf Dead Island Riptide werfen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

FreiWild_K3KZz-

19. Mai 2013PS3: Atmosphärisch nett

Von FreiWild_K3KZz- (2):

Dead Island Riptide ist ein guter Schocker für Leute die sich auch mal erschrecken lassen wollen und nicht denken das sie das Spiel einfach mal zocken wollen und denken das sie sich nicht erschrecken werden.

Dazu ist die Atmosphäre richtig gut gelungen da es meiner Meinung nach nicht zu übertriebend dunkel ist und auch die gegend richtig gut angepasst wurde. Dazu ist es grafisch auch gut gemacht und ansich die ganze Gegend gut angelasst ist und auch daher ein gutes Game feeling entsteht.

Die steuerung ist aber recht gewöhnungs bedürftig ist wenn man dieses Spiel bzw. Dead Island noch nicht gespielt hat und man sich auch von anderen Shootern oder an sich Spielen in der Ego Perspektive umgewöhnen muss da die Steuerung dort meist anderst ist. Der Sound ist aber auch in anderen Spielen besser gemacht da sich viele Zombies ziehmlich ähnlich bis zu komplett gleich anhöhren was man auch hätte besser machen können da es eine ziehmlich lange erstellungszeit hatte.

Aber im ganzen ist es ein richtig gutes Spiel auch wenn es für viele auch für mich gewöhnungs bedürftig ist. Ich kann es nur empfehlen auch an die Leute die sagen es sei wie Dead Island1 obwohl sie es nicht selbst gespielt haben und daher nicht wissen können wie es ist. Also ich kann den Leuten die Teil 1 schon perfekt fanden nur Empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

kuschelwuschelextrem

11. Mai 2013PC: Besser als der Vorgänger aber dennoch verbugter

Von kuschelwuschelextrem :

Ich habe schon leidenschaftlich Dead Island gezockt, als dann aber Dead Island Riptide rauskam habe ich es mir sofort gekauft.
Das Ergebnis war aber nicht so berauschend:
Vom ständigen Abstürzen im Koop-modus(ungefähr alle 20 min einmal) bis hin zu Grafikfehlern im Hauptmenü war alles vertreten.
Aber ich muss dazu sagen, dass das Spiel trotz seiner Bugs eines meiner Lieblingsspielen ist und meiner Meinung nach das beste Spiel dieses Jahres(bis jetzt).Denn wer zerstückelt nicht gerne Zombies und Mutanten mit Machete und Messern. Grafisch hat das Spiel auch einiges zu bieten:
-gute Schattenanimation
-gute Wasseranimationen
-schöne Waffen
-schöne Explosionen
Wer schon Dead Island gemocht hat sollte sich Dead Island Riptide unbedingt spielen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Falteronator

08. Mai 2013PS3: Keine Spur von Langeweile

Von Falteronator :

Obwohl ich den ersten Teil nicht gespielt habe, kann man gut in die Soryline rein finden wobei man nicht zu viel erwarten kann, da die Story nicht mit Titeln wie Assasins Creed oder Mass effect mithalten kann (Das habe ich auch nicht erwartet). Abgesehen davon ist die Vertonung das einzigste was mich Anfangs wirklich gestört hat.

Ich kann nicht genau sagen was mich an dem Ton stört, aber es klingt einfach zu unecht und flach. Wie schon gesagt hat mich das nur anfangs gestört. Ich habe das Spiel vorbestellt und muss sagen das mich die Kritiken die man auf verschiedenen Blogs findet sehr verunsichert haben.

Ich kann zwar verstehen das dieses Spiel nicht für jedermann geeignet ist aber ich für meinen Teil bin sehr begeistert und kann es nur weiterempfehlen da es sehr kurzweilig ist und man mit den zahlreichen Nebenquests eine beträchtliche Zeit lang daran spielen kann. Der Gruselfacktor ist nur begrenst vorhanden z.b. wenn man einen Ausflug in eine der dunklen Katakomben macht, was aber für mich nicht unbedingt ein Minuspunkt ist.

Abschliesend kann ich nur sagen: Steht ihr auf Splatter- und Rollenspiele, dann ist dead island riptide das perfeckte Spiel für euch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

Kingdavid

06. Mai 2013PC: Wenig verändert, trotzdem top

Von Kingdavid (39):

Ja,was lässt sich groß zu Riptide sagen: Eigentlich nicht viel,da sich nicht viel verändert hat,wobei es eigentlich gut ist,dass
das Spielprinzip immer noch das gleiche ist,denn das hat Dead Island damals so spaßig gemacht.

Das Spiel schließt direkt an das Ende von Dead Island 1 an,ich möchte jetzt auch nicht groß spoilern,nur muss man sagen:
Auch Riptide hat keine Meisterstory. Die Story ist nett zu verfolgen,nicht mehr und nicht weniger.
Aber es gibt nun noch eine neue Person,die man spielen kann.

Ja,kommen wir mal zu den Quests: Das ist ein springender Punkt,der im nächsten Dead Island unbedingt ausgebessert werden muss. Man muss viel zu oft zu irgendeinem Ort und wen retten oder einen Gegenstand holen. In den Neben,wie auch in den Hauptquests. Dies ist nach einiger Zeit sehr ermüdend.
Klar machen die Aufgaben Spaß,das Zombiegesplatter rettet die Quests,obwohl das mal wieder verschenktes Potenzial ist.
Die Waffen sind wieder sehr vielfältig,wobei sich hier kaum etwas zum ersten Teil getan hat.

Die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen,die Insel finde ich persönlich einfach ansprechender und (noch) abwechslungsreicher als im ersten Teil. Allein das war die 30€ wert. Dazu kommt,dass man jetzt auch noch mit Booten fahren kann,was im Endeffekt aber nichts besonderes ist.
Grafisch sieht alles sehr schön aus,wobei dieses Kanntenflimmern wirklich nicht sein muss,aber ok,Konsolenportierung halt.

Kurz zur Steuerung: Sie ist sehr eingänig. Kenner des ersten Teils dürfen sich sofort ins Geschehen stürzen.
Nett ist auch die Tatsache,dass das Level der gespielten Person,dass man aus dem ersten Teil hat,in Riptide übernommen wird.

Und: Das Survival Feeling aus dem ersten Teil ist auch in Riptide vorhanden!

Fazit: Es ist ein gutes Game. Die Wertungen wegen "Es gibt ja keine Änderungen" sind Quatsch. Es gibt eine neue Insel,eine fortsetzende Story und neue Quests und andere kleine Änderungen. CoD ist auch jedes Jahr das gleiche,sagt da jemand etwas? Nein!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

The_Dahaka

05. Mai 2013PC: Dead Island 1.5 (Riptide)

Von The_Dahaka (20):

Von Dead Island war ich wirklich begeistert, Zombie Apokalypse auf einer paradiesischen Insel, der Kontrast schlechthin. Wie macht sich nun Dead Island Riptide?

Atmosphäre:

Die kommt wieder sehr gut zur Geltung, wehende Palmen, himmelblaues Meer, grafisch toll gestaltete Locations, einsetzender Regen, Vogelzwitschern und Zombieheulen. Die Untoten wirken mit ihrem Gezucke und Gestöhne sehr bedrohlich, hier finde ich, hat Techland noch die besten und glaubwürdigsten Zombies in diesem Genre zu bieten. Man findet abgestürzte Fallschirme, Hubschrauber, umgekippte Fahrzeuge, Wohnwagen und neben den normalen Zombies Sumpf und Wasserleichen.
Leider ist die Story nicht besonders tiefsinnig, genauer gesagt gibt es nicht wirklich eine, ist der Anfang mit dem Schiffsbruch noch spannend inszeniert, wird es auf der Insel selbst teilweise sehr langatmig. Im Multiplayer macht es langfristiger Spaß.

Gameplay:

Naja ich würde sagen, wer schon den ersten Teil des Survival RPGs kennt, wird von der Erweiterung Riptide wenig überrascht sein. Bis auf ein paar neue Zombies und eine neue Insel, ist alles beim alten geblieben, man macht wieder "bring A nach B" Quests oder rettet die Überlebenden vor den fauligen Untoten. An Werkbänken upgradet oder modifiziert man seine Waffen und skillt seine Fähigkeiten...störend sind kleinere Ruckler, die Steuerung wurde nicht verändert.

Grafik und Sound:

auch nichts neues, die Insel ist wieder wunderschön anzusehen, die Zombies sind hervorragend animiert, der Sound ist wie ich finde eine Ecke umfangreicher geworden, da man in der Ferne verschiedene Untote stöhnen oder schreien hört und sich ständig umguckt, das war in Teil 1 nicht so extrem. Schade ist, dass man zwar Affen oder Elefanten aus der Ferne hören kann, sie aber nicht im Spiel zu sehen bekommt, ebenso wenig wie andere Wildtiere, das fand ich im ersten Teil schon ziemlich blöde. Hier finde ich Far Cry 3 besser.

Fazit:

Wer Survival Games mit RPG Elementen mag, sollte zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

1

psychogaming

05. Mai 2013PS3: Man kann es kaufen

Von psychogaming :

Ein Nachfolger des Ersten Teils.
Viele dachten sicherlich Dead Island Riptide würde Dead Island 2 sein, falsch gedacht.
Es sind dieselben Charakter der Vorteil ist wenn man das erste Dead Island hat dann kann man seinen Account mit Riptide verknüpfen und dann hat man von Anfang an die selbe Stufe und Fähigkeiten.
Sonst gibt es neue Zombies, Fahrzeuge, Waffen, Baupläne und die Welt ist sehr gelungen.
Fazit: Für alle Dead Island Fans ist dieser Teil ein Muss, für alle die von dem ersten Teil grad noch so begeistert waren Finger weg!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion