Dead Island

Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist … kehren die Toten ins fiktive tropische Insel-Paradies Banoi zurück. Entwickler Techland setzt in seinem Ego-Shooter Dead Island auf eine ungewöhnliche Kulisse: Anstatt in muffigen Herrenhäusern laben sich die Toten hier am Strand an ausblutenden Kadavern bei herrlichstem Südsee-Wetter. Zwar ist es möglich Dead Island allein ohne KI-Unterstützung zu spielen. Die Zombie-Apokalypse gestaltet sich im kooperativen Modus für bis zu vier Spieler aber ungleich leichter: Zunächst entscheidet sich jeder Mitspieler für eine bestimmte Charakter-Klasse. Zur Auswahl stehen Assassine Kämpfer Unterstützer und ein Multitalent. Danach arbeitet das Team zusammen um auf der frei begehbaren Zombie-Insel Aufträge von Überlebenden zu erfüllen. Als Waffe fungiert währenddessen beinahe jedes Objekt das nicht niet- und nagelfest ist. Ein Kernelement von Dead Island ist es nämlich Objekte untereinander zu kombinieren. Das verleiht ihnen mehr „Wumms“. Der Ego-Shooter basiert auf Techlands hauseigener Chrome-Engine und ist für PC Xbox 360 und PS3 erhältlich. Wer bereit ist etwas tiefer in die Tasche zu greifen liebäugelt vielleicht mit der Red Edition: Diese kommt in einer schicken Steelcase-Verpackung daher und enthält neben einem Handtuch noch eine Tasche sowie den „Blutbad“-DLC und die Schlitzer-Waffe.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Deep Silver
Genre: 
Shooter
Letzter Release: 
08.09.2011 (PC)
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
08.09.2011 (PC, PS3, Xbox 360)
60
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Cheats

Guides

Tipps und Tricks

Karten

Downloads

  • Trainer

    Trainer für unendlich Leben, Ausdauer, Quicksave & Quickload, Munition und mehr Erfahrung.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dead Island

Bilder & Videos

Trailer Dead Island - Begins

Leserwertungen

81
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 33 Meinungen
PC: Eine neue Gestaltung der Zombies
30. November 2011
95

PC: Eine neue Gestaltung der Zombies

Von
Dieses Spiel lässt die Herzen der Spieler höher schlagen. Nicht nur weil Zombies darin vorkommen, sondern auch wegen Story und Grafik. Charaktere wählen und dann ist man, was mir sehr gut gefällt, nicht sofort in einer Schlacht sondern kann einmal in aller Ruhe das Gebiet erforschen. Aber auch der Kampf ist wichtig, welcher mit vier Charakteren möglich ist. Was mich besonders bei dem Spiel enttäuscht ist, das alle Charaktere entweder Mann oder Frau und alle verschiedene Fähigkeiten haben, und so kann man sich nicht immer seinen Liebling aussuchen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Zombies, Zombies, Zombies!
29. November 2011
82

PS3: Zombies, Zombies, Zombies!

Von
Dead Island macht seinem Namen alle Ehre. Mit guter Grafik auf PC und Konsolen bringt es mindestens 25 Stunden Spielspass. Die Charaktere wurden mit Liebe ins Detail entwickelt und treffen jedem Satire-Freund tief ins Herz, denn neben der kompromisslosen Brutalität bietet Dead Island durchaus humoröse Stunden in knallharter 4 Player-Ko-op Action. Zu erwähnen ist das jetzt schon legendäre Kampfsystem, welches von Digital zu Analog umstellbar ist. Das heisst, dass durch den hauptsächlichen Gebrauch von Hieb und Stichwaffen entstehende "Button Dashing" kann in einen Anspruchsvollen Do-it-yourself Modus geändert werden, in dem die Bewegungen der Waffe frei zu bestimmen sind. Schläge von oben nach unten, von links nach rechts, schräge Atacken. alles wird über die Control-Sticks möglich - Stufenlos - und hinterlässt realistische Spuren. Das Setting ist abwechslungsreich, der Schwierigkeitsgrad angemessen. Trotzdem ist das Spiel devinitiv im Ko-op Modus vorzuziehen! Dieser wertet das Spiel noch weiter auf. Ein Problem hat das Spiel allerdings. Leider bestehen momentan noch viele Fehler und Bugs, die bis zum Konsolenabsturz führen können. Da die Auto-Save Funktion nach jeder Aktion speichert, sei es einem Gegner oder dem Aufnehmen eines Objektes ist dies aber ein, zweimal beim durchspielen zu verschmerzen. Schlimmer ist das ein oder zweimal vorgekommene "Verschwinden eines NPC's" Es ist zu hoffen, das der Entwickler sich dieser Probleme annimmt. Fazit: Die Entwickler von "Dead Island" bieten das, was Capcom mit "Dead Rising" nicht gelungen ist; Einen abwechslungsreichen, kompromisslosen Open World First Person Shooter, der bei bis zu vier Spielern ein Befriedigendes Gefühl hinterlässt. Die Originellität des Settings lässt über den ein oder anderen Fehler hingwesehn, der Sound schafft Atmossphäre.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Ein "muss" für Zombie-Fans
27. November 2011
92

PC: Ein "muss" für Zombie-Fans

Von
Ich habe lange nach einem guten Zombie Spiel gesucht und habe es mit Dead Island gefunden. Grafik: - Gut aussehende Umgebung und oft auch detailreich mit Büchern, Flaschen und weiterem Kleinzeug. - Zombies sehen realistisch aus. - Schatten von Palmen und Gebäuden sehr gut dargestellt - Blut sieht realistisch aus. Sound: - Gut dargestellt, man hört die Vögel zwitschern und die Bäume rascheln. - Die rufe der Zombies sind auch sehr gut geworden und klingen realistisch. Man bekommt auch ab und zu mal Gänsehaut. - Wenn man mit einer Waffe etwas abschneidet oder bricht hört es sich realistisch an. Gameplay: - Am anfang muss man zwischen 4 Verschiedenen Charaktern entscheiden, welche alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. - Viele Quest, welche unterschiedlich schwer sind. - Man kann mit dem Auto fahren, laufen oder Schnellreise machen. - Frei erkundbare Landschaft. - Viele Verschiedene Orte wo es Überlebende gibt. - Viele Verbesserungen oder Mods für Waffen. - Viele verschiedene Waffen. - Wie Rollenspiel, wo man für jeden Level aufstieg eine Fähigkeit verbessern kann (skillpoints) Co-op: - macht eine Menge Spaß. Fazit: Es gibt zwar Bugs, welche aber nur selten vorkommen und mich überhaupt nicht stören. Es ist ein gut gelungenes spiel und für jeden Zombie Fan ein "muss". Ich kann dieses Spiel nur empfehlen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Dead Island entsteht wenn man Brutalität und Zombies kombiniert
26. November 2011
88

PS3: Dead Island entsteht wenn man Brutalität und Zombies kombiniert

Von
Blut spritzt in Strömen, bluttönende Pools zeichnen die Freizeitanlagen von Hotels aus, Gedärme liegen auf den Stränden Banois. Ja, das ist Dead Island, klingt das nicht toll? Die Geschichte Dead Islands handelt von einem Ausbruch einer Seuche, die über 90 % der dortigen Bevölkerung zu Zombies mutieren lässt. Nun seid ihr an der Reihe, denn ihr müsst die noch nicht infizierten Menschen auf egal welche Weise retten. Nun könnt ihr selbst oder im Koop mit 3 Freunden die Zombieinvasion aufhalten. Jeder der 4 Charaktere hat unterschiedliche Vorteile und Nachteile. Ein Beispiel wäre, Spieler A kann mit Handfeuerwaffen besser umgehen als B, aber dieser hat vielleicht eine größere Ausdauer als A. Schon in der ersten Spielminute ist der Zombieshooter fordernd, denn ohne irgendeine Kampfeinleitung müsst ihr respawnende und aggressive Gegnerhorden abschlachten. Hierbei muss erwähnt werden, dass Dead Island stark auf den Nahkampf ausgelegt ist, außerdem kann man seine Waffen upgraden, sodass sie effektiver werden. Feuerwaffen wie Pistolen und Sturmgewehre werden erst im späteren Spielverlauf freigeschaltet. Hierbei muss nicht erwähnt werden, dass Munition für diese Waffen äußerst wertvoll ist. Die Grafik von Dead Island ist meines Achtens für ein Open World Spiel sehr gelungen, denn die Spielwelt ist sehr detailreich, wie z. B. der Dschungel. Die Atmosphäre ergänzt die gelungene Grafik durch ein apokalyptisches Urlaubsfeeling. Was mich jedoch an Dead Island stört ist, dass man die Spielwelt nicht richtig erkunden kann, denn kaum steigt man nach einer Fahrt aus dem Auto aus, schon ist eine ganze Zombiearmee hinter einem her. Außerdem ist die Story nicht mitreisend. Fazit: Dead Island ist für mich wie jedes andere Spiel, es hat Stärken und Schwächen. Grafik, Atmosphäre und das Zombieabmetzeln sind nicht alles, denn eine fesselnde Story gehört auch dazu, und die ist in diesem Spiel leider nicht gegeben. Doch der sehr gute Koop-Modus gleicht das wieder aus.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Ist kein Gelegenheits-Spiel
25. November 2011
88

PS3: Ist kein Gelegenheits-Spiel

Von
Also Dead Island ist super! schon das Cover lädt zum Spielen ein! Ich spiele dieses Gemetzel-Game auf der PS3. Endlich mal ein Spiel das meinen Wünschen entspricht! Die Splatter-Effekte sind sau gut und der Sound ebenso. Das spielt fesselt von der 1. Minute an. In Morseby bin ich zwar schon etliche Male "gestorben", aber zum Glück haben die Gegner nach dem "aufwachen" nicht wieder die volle Lebensenergie, sondern die als man zu Boden ging. Also ich kann das Game nur wärmstens empfehlen! Alle die auf Horror, Blut, Splatter und Gore stehen sollten echt zugreifen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
28 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Dead Island
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website