Geniales Rollenspiel der ganz besonderen Art mit einzigartigem Spieldesign, allerdings sehr anspruchsvoll und gnadenlos.

Neustes Video

Gameplay-Trailer für die PS5

Sony zeigt mehr Gameplay für das Remake von Demon's Souls.

weitere Videos

93
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Demon's Souls

Aktuelles zu Demon's Souls

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Demon's Souls

Weitere Spiele aus der Dark Souls-Reihe

Dark Souls-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

32 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 88

96

Diowan

04. April 2015PS3: Der Wahnsinn

Von Diowan :

Ich erinnere mich gut daran, wie ich 2009 in einem kleinen Spieleladen der auch Importgames hatte, auf Demon Souls gestoßen bin.

Ich wußte rein gar nichts über dieses Spiel und habe es mir blind gekauft, ohne zu wissen was mich erwartet.

Meine ersten Schritte waren noch recht unbeholfen,
um eine ecke gelaufen- tot
zu ungestüm drauf los- tot

Doch nach und nach hab ich das Kampfsystem verinnerlicht und siehe da!
Das spielt sich ja wahnsinnig gut.

Ja der Schwierigkeitsgrad war für mich damals recht ungewohnt, doch das war genau das was mir gefehlt hat und ich rate jedem der noch kein Kontakt mit der Souls Reihe hatte, sollte sich nicht davon abschrecken lassen und sich auf dieses monumentale Glanzstück der Videospielgeschichte einlassen.

Was war das ein Freudentaumel als ich nach zig Anläufen endlich den Tower Knight besiegt hatte.
Ein Gefühl das ich so bei keinem anderem Game vorher erlebt habe.

Jeder Schritt in eine neue Welt, wurde mit einem Gefühl der Angst begleitet.
Was erwaret mich?
Was ist mit dem fetten Riesen der mitten auf einem Platz steht?
Soll ich mich wagen ihn anzugreifen?

Fragen die hier nur beantwortet werden, wenn man sich wagt.
Sich einlässt auf die Dunkelheit.
Die Unwissenheit.

In der damaligen Zeit hatte ich kein Internet, also war ich auf mich allein gestellt.
Ich konnte mich nicht über Wikis informieren, hatte keine Hilfe von anderen Spielern.
Ich war völlig auf mich alein gestellt und habe mir jeden noch so kleinen Fortschritt hart erkämpft.

Aber die Belohnung war unfassbar befriedigend, mit jeder neuen Seelenstufe spürte ich, das ich stärker und besser wurde.

Seit dem Auftakt mit Demon Souls bin ich der Reihe treu geblieben und finde das es von dieser art Videospiel viel zu wenige gibt.

Mein Fazit:

Sperrig
Erbarmungslos
Monumental

Kurzum eines der besten Games
aller Zeiten

Kaufen, zocken, fluchen, siegen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

RehwillererTyp

01. August 2014PS3: Hart, Härter, Demon's Souls

Von RehwillererTyp (48):

Demon's Souls ist ein Spiel, das Blut gefrieren lässt vor Angst. Denn als ich hörte es sei höllisch schwer, bekam ich das großen Zittern. Und es war nicht unbegründet. Und dennoch überwindete ich meine Angst vor dem Spiel und legte das Spiel ein.

Und war enttäuscht. Ich starb und starb und verlor dann die Lust. Aber jeder lobte das Spiel, bis ich dann doch das Spiel nochmal einlegte. Und es geschah ein Wunder. Auf einmal raffte ich erst das Spiel, versuchte nicht mehr mit allen gleichzeitig aufzunehmen, ging in den Kampf Mann gegen Mann. Und mein Eindruck wandelte sich wieder.

Von einem Spiel das ich für blöd hielt, wurde zu einem meiner Top 5 Lieblingsspiele aller Zeiten. Was ich anfangs nicht kapierte, später aber dann doch bemerkte, war der Gedanken vom Lernen beim Sterben. Ich spielte es auf seine und nicht auf meine Weise, und wurde fasziniert vom Antrieb, es immer und immer wieder zu versuchen wenn man stirbt. Und es wurde zu einer Sucht. Ich musste immer wieder weiterspielen, wurde vom Spiel am Ende belohnt mit dem Gefühl der Beste aller Zeiten zu sein. Weil das Spiel nun mal eine schwere Sau ist. Man muss sich nur reinarbeiten.

Als der geistige Nachfolger angekündigt wurde, bekam ich wieder Angst, doch überwindete es und merkte, Demon's Souls ist schwerer und sogar besser meiner Meinung nach. Und jetzt bin ich richtig angefuchst, will noch mehr von From Software sehen, die mich immer wieder einen "Wow" oder ein "Alter" raus rufen lassen sollen.

Es gibt nichts besseres als solche Juwelen zu entdecken und zu sagen, dass habe ich gespielt und bin stolz darauf.
Ein Spiel was man nur weiterempfehlen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

tom98p

23. März 2014PS3: Hammer Spiel

Von tom98p (3):

Demon`s Souls ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Zwar ist die Grafik und der Sound eher schwach, aber das was das Spiel wirklich ausmacht ist der hohe Schwierigkeitsgrad.

Für Einsteiger mag das zwar abschrecken, aber wenn man sich darauf einlässt wird dich das Spiel in seinen Bann ziehen. Das Gefühl wenn man nach dem ca. millionsten Mal den Endboss endlich besiegt, fühlt man sich wie der beste Spieler, den die Welt je gesehen hat. Ich kann es nur jedem Spieler weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

itsDaniel

18. März 2014PS3: Gnadenlos, aber fair

Von itsDaniel (4):

Demon's Souls, einerseits liebe ich, es andererseits hasse ich es. Ein Spiel das endlich mal wieder echten Skill erfordert. Kein Speichern, Nach dem Tod verliert man sein Geld und alle Gegner respawnen und jeder könnte einen töten, und in Demon's Souls stirbt man. Oft.

Der Tod ist immer allgegenwärtig und man muss eigentlich immer blocken und auf der Hut vor Feinden sein, da man sonst schnell stirbt. Die normalen Gegner sind schon manchmal anstrengend, aber die Bosse toppen das. Demon's Souls hat einige der schwersten Bosse der Videospielgeschichte. Nach dem besiegen von den Monstern wird man aber reichlich belohnt in Form von Seelen die man eigentlich für alles braucht(Waffen, Rüstungen, Ausrüstung und Level Ups) zu diesem Spiel kann ich nur sagen: Es ist eine Herausforderung, aber wenn man es schafft ist es ein unglaublich befriedigendes Gefühl.

99

MagicalMace

24. Dezember 2013PS3: Für Gamer die nicht aufgeben

Von MagicalMace :

Ich habe das Spiel in einer Videotheke gesehen und da ich dort zu der Zeit gearbeitet hab, konnte ich mir Spiele umsonst (einen Tag) ausleihen.
Auf jeden Fall wollte ich mir irgendetwas ausleihen und hab mir Demon's Souls auf gut blöd mitgenommen.

Als ich dann angefangen hab zu spielen fand ich die Steuerung sehr gewöhnungsbedürtig, man muss nämlich alles selber machen (nicht wie bei Final Fantasy), das heisst links trägt man einen Schild, rechts ein Schwert und man muss selber per Knopfdruck schlagen und blocken.
"Klingt leicht, am *****"!!! Schon im Tutorial bin ich vor dem Boss unzählige Male gestorben.
Im "Nexus" angekommen hat man plötzlich nur noch die Hälfte der Energie, das hängt mit den 2 Modis zusammen, es gibt die "Seelen-" und die "menschliche Gestalt", diese beiden bestimmen die Maximalen TP und andere Sachen.

Jetzt mal zum Spiel.
In den verschiedenen Leveln wird man unzähige Male getötet, sei es von einem Schwertkämpfer, Bogenschützen, einem Drachen oder einer kleinen Ratte. Jeder, wirklich jeder Gegner hat das Potenzial einen zu töten, man sollte sie nicht unterschätzen. Dazu kommt das sie hinterlistig sind und oft hat man den Gegner nicht gesehen, liefert sich eine Schlacht mit einem anderen und wird plötzlich hinterrücks erstochen.
Das klingt alles ja garnicht mal so schwer, falsch!!!
Denn nach dem ungewollten ableben hinterlässt man eine "Blutlache" und in dieser liegen alle deine gesammelten Seelen (EXP), man kann sie zwar wieder einsammeln, aber man muss wieder dahin kommen. Oft genug stirbt man auf dem Weg dahin wieder einmal und die Seelen sind futsch.
Außerdem sind Seelen auch die Währung die man braucht um Waffen zu kaufen, reperieren usw.
Die Bosse sind eine Nummer für sich, ohne die richtig Taktik und Waffen ist man nach wenigen Sekunden wieder einmal tot.

Fazit: Ich musste 60 Euro bezahen als ich Spiel zurückbrachte und hab es bis zum 2. Boss geschafft. Nichts für Leute die ihre Haare lieben, denn man wird sich jedes einzelne rausreißen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

987654321zelda

15. Dezember 2013PS3: Über Geschmack lässt sich streiten

Von 987654321zelda :

Neue Spiel gekauft und in der ersten Sekunde gestorben. Demon Souls gibt einem das Gefühl ein Noop zu sein und dass nach mehreren Spielstunden. Doch nach sehr vielen Toden kann man das Spiel verstehen und weiter kommen. Sehr geeignet für Vielspieler weniger für Normal oder Spieler die sehr selten an der Konsole sitzen, da dieses Spiel ein fesselt und nicht mehr loslässt. Die Items sind zwar sehr nützlich aber sehr selten zu finden. Ich persönlich nutze die Items sehr selten weil man auch ohne ganz gut klar kommt. Die Story ist sehr verständlich und gut erklärt. Die NPCs sind nicht gesellige Typen, wodurch man ein Gefühl von Einsamkeit und Angst bekommt. Die Feinde sind zwar dumm wie Brot weil sie nur selten oder zu viel Hiebe ausholen aber man merkt es kaum weil sie in der Vielzahl gar nicht so auffallen. Die Grafik ist zwar nicht die beste aber trotzdem sehr gut. Bei der Atmosphäre ist nichts zu meckern aber nicht für jedermann. Das Aussehen der Feinde und Bosse sind sehr Kreativ gestaltet und zeigen deren Schwierigkeitsgrad vor allem bei den Feinden. Der Sound klingt sehr duster und Angsterregend doch manchmal stimmt es mit dem Bild nicht überein aber dass ist sehr selten. Die Währung sind Seelen von den Feinden auf die man allerdings acht geben sollte, denn einmal gestorben ist alles bei Todesstelle und man muss den ganzen weg dorthin zurücklaufen, wenn man ein zweites mal stirbt ist alles weg. Man kann sich nur durch Seelen upgraden, dass ist sehr Teuer und man muss sehr weise entscheiden weil das sind echt viele Upgrades. Waffen und Rüstungen kann man auch upgraden aber dafür braucht man noch ausser Seelen, spezielle Erze die sehr selten sind. Ich würde mir das Spiel kaufen, dass ich ja getan habe. Das Spiel ist sehr gut doch nicht für jedermann. Entscheidet Klug ob ihr das Spiel kauft oder nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

gelöschter User

16. Oktober 2013PS3: Schwer? Ganz im Gegenteil

Von gelöschter User:

Demons Souls ist eines der besten Spiele, was ich je gespielt habe. Ein wirklich perfekter Titel der mich super gut in Punkto Schwierigkeit gefordert hat. Da liegt aber genau der Knackpunkt am Spiel; dadurch, dass man keinen Schwierigkeitsgrad auswählen kann, muss man - wenn man z.B. eine neue Klasse bzw. einen neuen Charakter spielen möchte - sich immer wieder durch den erstem, recht einfachen, Spieldurchlauf kämpfen, um dann eine Herausforderung zu haben.

Das einzige, was ich nicht an den Spielern verstehe: Alle regen sich über die Härte des Spieles auf, dabei ist es (mir) nach mehrmaligem durchspielen [momentan die insgesamt 16. Runde] echt nicht schwer, was ich schade finde. Gott sei Dank gibt es da noch Dark Souls und bald Dark Souls 2.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

71

Fortinbras

05. April 2013PS3: Nichts für Neulinge

Von Fortinbras (3):

Ich habe, bevor ich Demon Souls gespielt habe, den Inoffiziellen Nachfolger Dark Souls gespielt also habe ich relativ viel Ahnung von der Souls Reihe.

Demon Souls ist im vergleich zu Dark Souls zwar sehr viel einfacher, Neueinsteiger der Souls Serie haben aber mit Demon Souls auf jeden fall eine harte Nuss zu knacken.

Das Spiel Prinzip ist einfach, man läuft durch eine Karte und versucht solange zu überleben bis man auf eine Nebelwand stößt, hinter welcher sich der nächste, zu besiegende Boss Gegner befindet.
Und "Überleben" ist auch schon das passende Wort, denn in Demon Souls wird man sehr oft sterben, wovon man sich nicht entmutigen lassen sollte.

Natürlich hat das Spiel auch neben Boss Gegnern interesante und Spannende Sequenzen eingebaut.
So bekommt man z.B von Jedem getöteten Gegner eine bestimmte Menge Anzahl an Seelen, welche als Währung fungieren und im Austausch durch Status verbesserungen, Ausrüstung und vieles Mehr ausgegeben werden können.
Eine der gemeinen Dinge an Demon Souls sind das man etwa jedes mal wenn man Stirbt, alle seine gesammelten Seelen verliert und man dannach in der Seelengestalt wieder am Anfang des Gebietes wiedergeboren wird.
Zwar kann man die Verlorenen Seelen wieder aufsammeln indem man den Punkt des Ablebens erneut besucht, jedoch wird man in Seelengestalt wiedergeboren

In der Seelengestalt besitzt man nur die Hälfte der Lebenspunkte, was mich um ehrlich zu sein am meisten an dem Spiel geärgert hat, jedoch kann dieses Leiden durch verschiedene Prozesse im Spiel wieder aufgehoben werden.

Will man das gesamte Spiel und die Welt erforschen, so hat man mit Demon Souls locker 30-35 Stunden Spielspaß gefunden.
Empfehlen kann ich das Spiel jedoch nur an Leute, die Dark Souls, also den Vorgänger gespielt haben und neugierig sind wie der erste Teil ist.
Wer sich das Spiel so zulegen möchte, hat mit einer Menge "Wie zum Teufel soll man das denn schaffen?!?" Momenten zu kämpfen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Flone_15

28. Januar 2013PS3: Zum Sterben schön

Von Flone_15 (11):

Langsam schleicht man durch einen dunklen Gang! Hört durch die Finsternis lediglich die eigenen Schritte hallen! Doch dann plötzlich ein düsteres, unheimliches Grunzen und man weiß: Jetzt darf ich keinen Fehler machen oder ich muss dran glauben!
Vor dir taucht ein Seelenloser auf und humpelt mit schlürfenden Schritten auf dich zu! Bereit um einen Gegenangriff zu starten hebst du den Schild und wartest auf die Reaktion des Wesens vor dir! Doch dort in der Dunkelheit verbergen sich noch 2 Bogenschützen zielend auf dich! Zu spät bemerkst du, dass du von einem weiteren Feind eingekesselt wurdest! Die Monster dreschen auf dich ein und die Pfeile fliegen und ehe du dich versiehst bist du schon wieder abgekratzt!

So in etwa kann man sich viele Situationen in Demons Souls vorstellen!

Doch nicht nur das Spiel an sich war eine Herausforderung! Nein selbst der Download vom Playstation Store war für mich nervenzerreibend Jaa knapp 3 Stunden Download-Zeit und kurz vor Schluss versagt mein Internet

Aber nun zum Spiel:

Grafik: naja Demons Souls hat selbstverständlich nicht die beste Grafik, was nicht zuletzt an dem Release Jahr 2009 liegt! Die wunderbaren Schauplätze und die stimmigen Lichteffekte machen jegliche Matschtexturen jedoch nebensächlich! Kurzum ist das Gesamtpaket ziemlich gut gelungen!

Steuerung: Die Steuerung mag zwar sehr gewöhnungsbedürftig sein! Doch aufgrund der ständigen Neuanfänge bedingt durch das ständige Sterben während des Spielens lernt man schnell damit umzugehen!

SCHWIERIGKEITSGRAD: Das ist wohl der Punkt der viele Zocker abschrecken wird! Denn der Schwierigkeitsgrad ist SEHR hoch! Man stirbt ständig! Doch das ist keineswegs schlimm! Es gehört zum Spiel dazu und wenn man das begriffen hat hat man sehr viel Freude an dem Titel! Denn man spürt wie man von Neustart zu Neustart immer sicherer wird!


Fazit. Ein super Rollenspiel mit knackigem Schwierigkeitsgrad der selbst den erfahrensten Hardcore Zocker fordern wird!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

74

Akosombo

14. Januar 2013PS3: Tja, was soll man sagen?

Von Akosombo (8):

Wie es solche jährlich erscheinenden Spiele mit sich bringen, bringen sie von Jahr zu Jahr immer nur wenig Neuerung. Trotzdem unterscheiden sich die Spiele oftmals sehr im Spielgefühl.

Fangen wir mal mit dem positiven an:

Das Spiel bietet einem die gewohnte Breite des WWE-Rosters und die fast komplette Bandbreite an Matchtypen. Die Steurung lässt sich einfach handhaben und benötigt keine große Einspielzeit. (Erst recht nicht wenn man einen Vorgänger gespielt hat)
Die Kämpfe selber bringen dann auch viel Spaß, gerade wenn man einen Mix aus Menschlichen Gegnern und CPU Gegnern hat, können sich so manche Schlachte ergeben. Dadurch hat das Spiel natürlich auch einen hohen Langzeitspielspass, da man immer mal ein Match gegen jemanden spielen kann oder auch einfach so mal zwischen durch sich durch die WWE hauen kann.


Allerdings wars das auch schon mit dem positive, denn grundsätzlich bin ich ein wenig enttäuscht von dem Spiel. Warum? Nunja ersten gefällt mir der Road to Wrestlemania Modus nicht. Die Idee, den Karrieremodus auf ein paar spielbare Wrestler zu beschränken ist gar nicht so schlecht, allerdings erwarte ich dann aber auch eine packende Storyline. Diese wirken aber sehr 0815 oder zu abgedreht. Die alten Storylines bei den Vorgängern waren da wesentlich besser durchgearbeitet und boten auch alternative Wege. Daher ein ganz dickes Minus.
Desweiteren wurde ich überhäuft mit wirklich üblen Bugs. Das grafisch mal nicht alles passt kann ich ja nachvollziehen, aber das im RtW-Modus die Tonspur längerfristig ausfällt, man hin und wieder Kämpfe beenden muss da sich das Spiel dort selbst überlistet und zusätzlich stürzt das Spiel auch ansonsten gerne mal ab. Das geht natürlich gar nicht!

Letztlich lässt sich sicherlich sagen, dass das SPiel für WWE-Fans nicht schlecht ist, aber selbst die Fans bessere Versionen finden selbst wenn sie älter sind. Trotzdem bringt das Spiel schon seinen Spaß mit, nur hält der sich in Grenzen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion