Die Stämme ist ein kostenloses browserbasiertes Online-Spiel, welches dich in den Bann des Mittelalters zieht. Allein in Deutschland gibt es schon über 430.000 aktive Mitspieler. Weltweit fasziniert das Spiel über eine Million Menschen.

Die verschiedenen Welten erlauben eine attraktive Vielfältigkeit des Spielaufbaus. Jeder Spieler startet in einer Welt mit einem Dorf, welches ihm zu Ruhm und Macht verhelfen soll. Kriegerische Auseinandersetzungen sowie taktische Überlegungen fördern die Wachstumsstärke jedes Einzelnen, nachdem der Anfängerschutz beendet ist. Es gilt Dörfer anderer Spieler zu erobern und die eigenen zu schützen. Um dies erreichen zu können müssen in Echtzeit Truppen gebaut und Rohstoffe angebaut werden. Um das Spiel noch interessanter zu gestalten, können sich die Spieler zu Stämmen vereinen und sich gegenseitig mit Ressourcen und Truppen unterstützen. Ein offizielles Ziel gibt es nicht, denn die Spieldauer ist von der Anzahl der aktiven Spieler abhängig.

Auch die Speed-Version verspricht mit bis zu 450fach schnellerer Spielgeschwindigkeit viel Spaß. Diese Welten sind auf einige Tage begrenzt. Ein so genannter Schlafmodus versetzt die Dörfer während des Spiels in einen unantastbaren Zustand, so dass man während einer Pause keine Nachteile davon trägt.

Das Spiel ist graphisch sehr einfach aufgebaut. Zum einen zeigt eine zweidimensionale Karte einen Überblick über die Dörfer, zum anderen verhilft eine graphische Dorfansicht mit einigen Animationen zu einer guten Übersicht. Hier kann man wichtige Informationen für den Anfang und Informationen zu den Gebäuden und Einheiten finden.

Um das Spiel finanzieren zu können wurden nicht nur Werbebanner, sondern auch kostenpflichtige Premium-Accounts, die das Spiel in vielerlei Hinsicht komfortabler machen, eingesetzt.
Publisher: 
InnoGames
Genre: 
Strategie
Letzter Release: 
02.05.2012 Android
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
02.05.2012 (Android)
2003 (Online)

Neustes Video

Die Stämme - Game Trailer

weitere Videos

88
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Die Stämme

Aktuelles zu Die Stämme

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Die Stämme

Leser Meinungen

16 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 84

1

Wahnivanessa

25. Januar 2016Online: Maßlos überteuert

Von Wahnivanessa :

Von Beginn an herrscht bei den "Stämmen" eine extreme Chancenungleichheit. Nur wer sofort viel reales Geld investiert, kann sich in einer noch relativ freien Region eine halbwegs sichere Dorfgruppe aufbauen.

Das betrifft die Geschwindigkeit beim Dorfausbau ebenso wie den Kauf von Baumaterial und die schnellere Rekrutierung von Truppen. Man steht sozusagen ununterbrochen auf der Bank und zahlt und zahlt und zahlt - und zwar wirkliche, schwer verdiente Euro! Eine ganze Menge an Features bekommt man nur für viel Geld und das Monat für Monat. Ohne diese ist aber eine Verwaltung der Dörfer ab einer gewissen Anzahl unmöglich.

Hinzu kommt, dass man der Willkür des Support völlig ausgeliefert ist. Winzigste Regelverstöße werden mit drakonischen Strafen geahndet, plötzlich hat man ein Drittel weniger Dörfer und das sind Dörfer, für deren Aufbau man oft viel reales Geld bezahlt hatte.

In der Summe ist das Spiel zu vergessen - es sei denn, man hat viel Kohle und ist demütig genug, sich Supportern zu unterwerfen, die sich wie staubtrockene Beamte in der Sonne ihrer Allmacht suhlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

Thorbjoern

13. Oktober 2013Online: Saugeiles Spiel, durch Geld leider leicht verderblich

Von Thorbjoern (2):

"Die Stämme ist ein Browsergame, das im Mittelalter spielt. Jeder Spieler ist Herrscher eines kleinen Dorfes, dem er zu Ruhm und Macht verhelfen soll." (Quelle: http://www.die-staemme.de/)

Das ist auch schon das ganze Spielprinzip. Einfach, aber fesselnd. Wer dieses Spiel einmal gespielt und Blut geleckt hat, wird so schnell nicht wieder davon los kommen. Es zeichnet sich nicht nur durch simples Bauen und Angreifen aus, sondern dadurch, dass es durch und durch auf Kommunikation basiert. Es handelt sich hierbei nämlich um ein Spiel in Echtzeit, in dem man sich mit anderen Spielern zusammen tun und die Weltkarte erobern kann.
Die vielen verschiedenen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung seines Dorfes und später seiner Dörfer, in Kombination mit der langen Spieldauer und dem grandiosen Mehrspieler-Erlebnis, machen dieses Spiel zu einem echten Dauerbrenner. Es ist wirklich nur zu empfehlen.

Einzig und allein die Tatsache, dass man sich mittlerweile per Premium-Account regelrecht unfaire Vorteile erkaufen kann, schmälert die Freude an diesem Spiel. Aber so ist das nun mal. Entweder man akzeptiert es, oder man lässt es bleiben. Ich für meinen Teil investiere lieber ein paar Euro im Monat in dieses Spiel, als beispielsweise in ein paar Tüten Gummibärchen.

Was die Grafik angeht, über die sich viele beschweren: Es ist ein Browsergame! Es ist zwar keine FullHD-Auflösung mit aufwendigen Videosequenzen oder sonst irgendeinem Schnickschnack, aber die braucht es auch nicht! Überlegt mal: Das Spiel ist darauf konzipiert, dass es jeder spielen kann, sogar mit einem alten Nachkriegsmodell.

Mir jedenfalls macht dieses Spiel echt Spaß und deshalb spiele ich es auch schon seit Jahren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

XxXSKILLXxX

04. Oktober 2013Online: Sehr schön

Von XxXSKILLXxX :

Einfach Klasse!
Ich liebe dieses Spiel.
Da ich sowieso Strategie Fan bin, finde ich es super dass man sich hier austoben kann,
seine Metropole erweitern kann, einen Stamm gründen kann und sich mit anderen Spielern
"bekriegen" kann ;)

Die Grafik ist nicht die schönste, muss es aber auch nicht da es ein MITTELALTER-Spiel ist!
Sounds gibt es leider nicht, wäre aber schön wenn es welche geben würde, z.B. wenn man
Truppen los schickt, einen Fußmarsch Sound und lautes rufen der Krieger oder so ^^ .
Dieses spiel braucht aber auch viel zeit, da man für ein Gebäude ausbauen, (je nach dem wie groß)
45 Minuten :(
Dafür gibt es aber auch High Performance Runden oder Speed Runden, auch wieder eine
Abwechslung!
Um hier zu überleben braucht man einfach bestimmte Taktiken und diese entwickelt man nicht einfach von heute
auf morgen, sondern es braucht einfach viel zeit.


Gruß, Arne

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

billoron

29. Oktober 2012Online: Faire Kritik

Von billoron :

Ich finde das Spiel Die Stämme von Innogames ist ein gut konstruiertes Browsergame welches im Mittelalter spielt. Das Ziel des Spieles ist es, die Welt zu beherrschen.

Positive Aspekte:

-gute Quests
-viele Quests
-gutes Spielprinzip
-gute "Story"
-viele Welten

Negative Aspekte:

-veraltete Grafik
-wenig Anfängerschutz
-mittelmäßige Community (oft bereit Sachen zu erklären, allerdings oft schnell genervt)
-unfaire Vorteile durch Premium Accounts, wie z. b. erhöhte Rohstoffproduktion

Fazit:

Die Stämme ist ein Spiel das sich zu spielen lohnt, allerdings sollte man als Anfänger von Strategiespielen eher zu Travian greifen.
Erfahrene Strategen können in diesem Spiel wirklich viel erreichen und wenn sie wirklich gut sind und viel Zeit aufbringen die Welt gewinnen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

47

Kyogre

06. Dezember 2011Online: Die Stämme - wirklich so gut?

Von Kyogre (5):

Bei dem Browsergame "Die Stämme" wird man der Herrscher über ein eigenes Dorf, welches man aufbauen und mit Soldaten und Ähnlichem schützen muss. Denn wird das Dorf "geadelt", das heißt ein anderer Spieler erobert dein Dorf, ist das Spiel gelaufen und man muss nochmal von vorne anfangen.

Die Steuerung ist recht einfach, alles wird mit der Maus übernommen, und man gewöhnt sich sehr schnell ein. Dies ist aber bei vielen Browsergames so. Was mir gut gefiel war, dass die Zugriffszeiten auch immer sehr schnell waren, so dass man nicht ewig warten musste, bis ein Bauauftrag ausgegeben wurde.

Die Grafik ist für ein Browsergame angemessen, vieles ist animiert. Auch die Weltkarte ist schön übersichtlich, es werden einem Dörfer von Feunden, NichtAngriffsPakten (NPCs) und Stammesmitgliedern angezeigt, in jeweils eigenen Farben.

Die Atmosphäre ist eigentlich nicht so gut gelungen. Am Anfang ist der Start schwer, besonders wenn man in einer Gegend mit vielen starken Spielern beginnen muss, die nach der Schutzzeit euch sofort adeln wollen - das Schutzprogramm ist einfach zu kurz!

Während des Spielens ist eigentlich das Hauptziel: Bauen und Angreifen. Während am Anfang die Bauzeiten noch in Ordnung gehen, werden sie am Ende über mehrere Tage gehen. Und genau so sieht es bei der Armee aus. Dann hängt man vor dem Bildschirm und fragt sich: Kann man das nicht verkürzen oder mehrere Gebäude gleichzeitig bauen.

Und da ist schon der nächste Punk: Der Premium-Account. Bekommt man irgendwann mal einen für 14 Tage geschenkt und testet ihn, sieht man gleich, es wird alles viel leichter, es ist alles übersichtlicher und man kann mehrere Gebäude in Warteschleife setzen. Doch sobald die 14 Tage vorbei sind, wünscht man sich die Vorteile wieder und kauft sich womöglich einen überteuerten Premiumaccount - einfach weil auch bei größeren Spielern die Übersichtlichkeit gewährleistet wird.

Fazit: Das Spiel ist am Anfang schon mittelmäßig, und mit der Zeit ist es monoton und langweilig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Strak

05. Dezember 2011Online: Das beste Browsergame überhaupt!

Von Strak (65):

In "Die Stämme" seid ihr der Herrscher eures eigenen Dorfes, baut dieses auf und spielt dann gegen tausende andere Spieler. Um in dieser harten Welt zu bestehen müsst ihr euch einer Gruppe anschließen, einem Stamm. Ihr helft euch, handelt untereinander oder besieg (adelt) andere Spieler zusammen.
Grafik: Für ein Browsergame ist die Grafik ganz gut. Das Dorf ist animiert es sieht eigentlich alles hübsch aus. 4 Punkte.
Sound: Als Browsergame hat es natürlich keinen Sound. Es ist ziemlich schade, aber da kann man leider nichts machen. 1 Punkt.
Steuerung: Die Steuerung ist einfach und schnell zu lernen. Ihr Steuert alles über die einzelnen Gebäude. Es gibt Gebäude für die Rekrutierung der Truppen, für den Bau des Dorfes und so weiter. 4 Punkte.
Atmosphäre: Am Anfang kommt kaum eine gute Atmosphäre auf. Vor allem wenn man alleine ist. Hat man aber einen guten Stamm, der z. B. aus Freunden besteht, und hat einige Punkte kommt sehr viel Spaß auf und die Atmosphäre passt dann auch. 4 Punkte.
Fazit: Einige werden jetzt denken, dass Die Stämme genauso wie jedes andere Strategie Browsergame ist. Ich kann nur sagen: "Spielt es an und ihr werdet schnell merken, dass es nicht wie jedes andere ist". Es ist ein super Browsergame das viel Fun macht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

Jo1621

30. November 2011Online: Ein gutes Onlinespiel im Verfall

Von Jo1621 (2):

Die Stämme ist eigentlich ein gutes Onlinespiel - allerdings nur, wenn man etwas erfahren ist und lange Onlinezeiten hat. Die Grafik ist gut, kommt aber auf den Geschmack an und wird mit der Zeit eintönig. Musik ist nicht vorhanden. Die Steuerung versteht man durch die neu eingeführte Einleitung ziemlich gut. Die Atmosphäre ist sehr gut. Man kann sich mit anderen Spielern anfreunden, sich mit anderen Spielern verfeinden und Stämme (Spielergemeinschaften) gründen.

Bei Die Stämme kommt es vor allem auf eines an. Dorfausbau und Adeln (Erobern anderer Dörfer) Wenn man das nicht beherrscht, wird man gefarmt (regelmäßig angegriffen, um an die Rohstoffe zu kommen) und schließlich geadelt.

Neueinsteiger haben eigentlich nur noch wenig Chance beim ersten Ansatz Erfolg zu haben, denn hauptsächlich bestehen die Die Stämme-Mitglieder nur noch aus erfahrenen Spielern.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

18

gelöschter User

24. November 2011Online: Billiges Travian

Von gelöschter User:

Das Spiel sieht pott hässlich aus. Gleiches Spielprinzip wie Travian.
Es ist nur schwieriger und es gibt mehr Welten, es ist unfair und veraltet.

Pro:
Viele Welten
Schwierig
Einfach verständlich

Kontra:
Hässliche Grafik
Gutes Spielprinzip ABER
Grotten schlechte Umsetzung
Total Unfair und zu kurzer schutz
Total veraltet

Fazit:
Ein billiges und schlechtes Bowsergame. Ich würde jedem eher Travian
empfehlen da es besser ist und mehr spaß macht. Nichtmal die Registrierung
ist es wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

1234567890-gta

22. August 2011Online: Bestes Browsergame der ganzen Galaxy!

Von 1234567890-gta (5):

Dieses Spiel ist einfach ein Top-Game dass viel Spaß macht andere Spieler anzugreifen oder zu adeln. Adeln ist dass andere Stämme-Wort wie erobern. Es macht einfach Spaß es andere Stämme-Süchtler heimzuzahlen! Doch es gibt nur einen Harken. Dass ist wenn man selbst geadelt wird. ich hatte 1 mio. Punkte und wurde dann von sonem Typen Geadelt. Ich hatte Sau-Viele Dörfer aber weil dieses piel so geil habe ich nochmal neu angefangen. Und ich wurde wieder geadelt. Dieses mal hatte ich nur 48. 000 Punkte. Ich will damit nur ausdrücken dass man in diesem Browsergame oft Online sein soll. Ich empfehle die Stämme-Toolbar. Wenn du irgendwo anders im Internet surfst kannst du immer oben sehen:

Was gebaut wird,
Ob du eine Nachricht hast,
Ob du einen Bericht bekommen hast,
Ob in deinem Stammesforum neue Beiträge sind,
Ob du angegriffen wirst,
Ob du unterstützt wirst,
Wie lange dein Ausbau noch dauert,
Ob du Truppen in der Kaserne Stall oder Werkkstadt rekrutierst,
und vieles mehr.

DS ist ein farbelhaftes Spiel wo man unbeschreiblich lange Sachen tun kann!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

14

kite000

12. August 2011Online: Für Leute mit zuviel Zeit

Von kite000 (2):

Die Stämme war mal eins der besten Browsergames. Doch die Zeiten sind vorbei. Früher gab es einmal über 6, 5 Millionen Mitspieler und die meisten Welten waren voll mit Neulingen. Damals war der Einstieg nicht schwer, da 9 von 10 Spielern genausoviel Erfahrung hatten, wie man selbst. Man konnte also schnell das Spiel lernen. Es gab immer Stämme die Einsteiger aufnahmen. Auch die Community war viel aktiver. (mindestens alle 4 Wochen kam ein neues Hilfsprogramm für DS raus)

Das Spiel an sich macht Spass mit seinem Gildenprinzip und dem Streben nach neuen Dörfern. Doch ist es für Neulinge extrem schwer das Spiel zu lernen. 95% der Spieler die Ds heutzutage spielen kennen sich im Spiel schon aus und mindestens die hälfte hatte schonmal einen Millionen Account. Die Chance, das man als Neuling gegen Spieler auf selben Niviau spielt ist also sehr gering und somit ist schon eine sichere Niederlage der meisten Neulinge vorherzusagen. Desweiteren ist DS sehr zeitaufwändig und es entsteht ein Kaufzwang. Ist man nämlich erfolgreich und besitzt viele dörfer verliert man den Überblick.

Man muss egal in welcher Phase des Spiels man ist um erfolgreich zu sein mindestens 2-3 mal online am Tag gehen um die Bauzeiten effektiv ausnutzen zu können. Besitzt man nun an die 50 dörfer braucht man schon eine halbe Stunde um Truppen auszubilden und Sachen zu bauen in jedem Dorf. Das Spiel will uns dies erleichtern mit dem Premium Account, welcher aber kostenflichtig ist. Um es zusammenzufassen: Nur noch Veteranen spielen Ds, kaum Stämme vorhanden die Spieler wollen die nicht mindestens 1 mal am Tag online sind (onlinezwang) schlechte Community und natürlich der besagte Kaufzwang, den später sind leute mit Premium Account den ohne weit überlegen. Alleine schon vom organisieren und timen her. Die Grafik ist veraltet, es gibt keinen Sound.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung