Dank fordernden Etappen und ausgetüftelter Fahrphysik ist Rallye-Spaß pur geboten. Dennoch fehlt es am Drumherum.
Publisher: 
Codemasters
Genre: 
Rennspiel
Letzter Release: 
26.02.2019 PC
Altersfreigabe: 
ab 0
Auch bekannt als: 
Dirt Rally 2
Releases: 
26.02.2019 (PC, PS4, Xbox One)

Neustes Video

Das Rally-Spektakel beginnt!

Codemasters präsentiert den Launch-Trailer zu Dirt Rally 2.0, die Rally-Simulation kommt am 26.02.19 in den Handel, für PS4, Xbox One und PC.

weitere Videos

85
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dirt Rally 2.0

Aktuelles zu Dirt Rally 2.0

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Dirt Rally 2.0

Leser Meinungen

1 Meinung Insgesamt Durchschnittsbewertung 97

49

VettelYoshi

19. Mai 2020PS4: Nicht alles was glänzt, ist Gold

Von VettelYoshi (13):

Erstmal das positive, sowohl grafisch als auch soundtechnisch hat auch dieser Dirt-Teil überzeugt.

Leider kann man das nicht über die Steuerung sagen. Im Gegenteil, man rutscht die ganze Zeit. Und einen Gamer-Modus wie in Dirt 4 gibt es leider nicht. Eigentlich gibt es nichts, was gegenüber Dirt 4 verbessert wurde (außer ein paar neue Autos, unter anderem die GT-Autos, die aber mMn nicht wirklich rein passen, ich bin mit einem Aston Martin, Porsche Carrera, Corvette oder Ford Mustang lieber auf der Nordschleife unterwegs als auf den Schotterpisten Australiens, auch in Spielen wie Project Cars und Gran Turismo, wo man mit jedem Auto überall fahren kann, hatte ich da meine Probleme), dafür aber vieles weggenommen oder verschlechtert. Bestes Beispiel ist der Rallycross-Modus, der gegenüber Dirt 4 und Project Cars 2 deutlich verändert wurde, und leider nicht zum Guten. Hier ist leider EXTREM schwer, im Qualifying unter die ersten 12 zu kommen.

Auch der Landrush-Modus, mit dem ich in Dirt 4 am meisten Spaß hatte, ist nicht mehr vorhanden. Schon Dirt 4 war vom Umfang her knapper als die Dirt-Spiele für die PS3.

Ja, leider lässt der KI-Schwierigkeitsgrad diesmal nicht mehr einstellen, was eine Enttäuschung ist. Und nein, eine Fahrerakademie wie in Dirt 4 gibt es auch nicht mehr. Eigentlich gibt es KEINE Möglichkeit für Anfänger und Non-Competitive Gamer wie mich hier etwas zu lernen. Es ist quasi ein Sprung ins kalte Wasser, noch nasser als Ott Tänaks versunkener Fiesta 2015 in Mexiko. Schon in Dirt 4 gab es zwar keinen Rückspielmodus mehr wie in Dirt 3, aber das brauche ich auch nicht, wohl aber etwas Unterstützung vom Spiel, und im Gegensatz zu Dirt 4 hat man sie in Dirt Rally 2.0 leider genauso wenig wie in Dirt Rally 2015.

Für Arcade-Racer wie mich ist dieses Spiel leider überhaupt nicht zu empfehlen, ganz im Gegenteil zu Dirt 4 oder Project Cars 2. Man sollte sich nicht auf eine Gruppe beschrenken

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
* Werbung