Dota 2

Über 100 Helden schlagen sich in der Umsetzung, der seit Jahren erfolgreichen Modifikation für Warcraft 3, die Köpfe ein. Ein echter Zeitfresser.
  • PC
Publisher: 
Valve
Genre: 
Strategie
Letzter Release: 
09.07.2013 (PC)
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
09.07.2013 (PC)
86
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Troubleshoots

  • Kamera über die mittlere Maustaste steuern

    Sofern ihr neuerdings Probleme damit habt, die Kamera in DotA 2 intuitiv zu steuern und gern wieder über die mittlere Maustaste die Ansicht drehen wollt, haben wir hier einen Tipp für euch.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dota 2

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Dota 2 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Dota 2 - Neuer Held Monkey King

Leserwertungen

84
Durschnittsbewertung
errechnet aus 16 Meinungen
PC: Tolles Spiel mit viel Vielfalt
18. November 2015
90

PC: Tolles Spiel mit viel Vielfalt

Von
Dota2 ist kein Vergleich zu League of Legends. Es ist in äusserst vielen Bereichen komplexer gestaltet als LoL, insbesondere auf die Mechanik der Map und Charakterfähigkeiten bezogen. Als Anfänger hat man in diesem Spiel nur wenig Spaß, wenn man mit erfahrenen Spielern unterwegs ist, da in diesem Fall dann auch der Gegner bereits einige Erfahrung mitbringt (bedingt durch das Matchmakingsystem in Dota). Es empfiehlt sich also erste Erfahrungen und Lernprozesse alleine zu erarbeiten. Größtes Hindernis dabei ist das Wissen über die Helden, dies sollte man sich schnell aneignen um im Spiel optimal gegen den Gegner zu wählen und zu spielen. Ähnlich dem Stein-Papier-Schere-Prinzip sind viele Mechanismen der Helden darauf ausgelegt eine bestimmte Sorte von anderen Helden kontra zu bieten. Ausserdem sind viele Items erst mit tieferen Spielverständnis für den eigenen oder gegnerischen Helden als sinnvoll erkennbar. Ich z.B. baute mir in einem meiner ersten Spiele stumpf einen Carry mit 2x Desolator und Daedalus, ohne überhaupt zu verstehen warum die Items empfohlen sind. Mal ganz abgesehen von "unique attack modi". Das Fazit Findet man allerdings innerhalb der ersten 10-20 Stunden den "mute"-button in der Tableiste, minimiert sich der "Nervfaktor" doch schnell und erheblich, sodass man sagen kann, dass Dota2 ein spannendes, ausgeglichenes und auch spaßiges Spiel ist, bei dem man eigentlich niemals auslernen kann. Desweiteren arbeitet Valve beständig an der Weiterentwicklung des Spiels. Features wie kosmetische Items, Musik während dem Spielen, Wettereffekte, besondere Ansager und natürlich neue Helden erweitern das Game ständig und sorgen für Unterhaltung. Natürlich gibt sich Valve saisonal auch die Ehre verschiedene Events zu veranstalten ("Frostvicus" oder "New Bloom Festival" als Beispiele hierfür). Alles in allem gesehen bietet Dota2 jede Menge Potenzial und Spielerlebnis, und das alles Free to play. Mit freundlichen Grüßen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Dota 2 ein umfangreiches Spiel, mit jeder Menge Potenzial sich zu verbessern.
17. November 2015
95

PC: Dota 2 ein umfangreiches Spiel, mit jeder Menge Potenzial sich zu verbessern.

Von
Dota 2, dass Game mit den meisten Spielern auf Steam, nicht ohne Grund. Doch zuerst ein kleiner Einstieg in die Welt von Dota 2. Dota 2 zählt zu dem Genre der MOBA und hat einen soliden Kern. In einem Team von fünf Leuten versucht man gegen fünf andere Spieler zu dominieren und deren Basis zu zerstören. Dabei hat man Auswahl zwischen 110 Helden (6.11.2015), die alle unterschiedliche Zwecke erfüllen. Es gilt eine starke Kombination aus diesen Helden herauszufinden und zu meistern, denn eines sei vorweg gesagt, Dota 2 ist kein Einzelspielerspiel, wo jeder sein eigenes Ding macht. Teamarbeit ist das A und O! Nun zu meiner Meinung nach ca. 1000 Stunden Spielzeit. Ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem Spiel, die es zu meistern galt. Dota 2 wurde mir von Freunden ans Herz gelegt und ich ließ mich darauf ein und stürzte mich blindlings in mein erstes Spiel mit meinen Freunden. Es war rückblickend vermutlich nicht gerade spaßig mit 0 Kills, 21 Deaths und 3 Assists das Spiel zu verlieren, aber es war definitiv die richtige Entscheidung am Ball zu bleiben. Denn Dota 2 ist ein Spiel, von dem ich selbst heute mit meinen 1000 Stunden sagen kann, es gibt noch sehr viel zu lernen. Mittlerweile bin ich um 920 Spiele reicher an Erfahrung und trotzdem gibt es immer noch diese eine Situation in der man denkt:" Shit, warum habe ich ausgerechnet das jetzt vergessen..." Dota 2 wird regelmäßig von Valve mit neues Updates und Verbesserungen bedacht und dank eines umfangreichen Workshops und einer super aktiven Community gibt es immer wieder neuen Inhalt und Cosmetics für die Helden. Eins muss aber gesagt sein, Dota 2 ist auf keinen Fall Pay 2 Win auch wenn es kostenfrei ist. Die Sachen die man erwerben kann dienen einzig und allein der Optik deines Helden, oder deines HUD's und anderen Dingen. Man kann sich keinen "Skill" durch Geld kaufen und lediglich Hingabe und Training erlauben sich stetig zu verbessern. Ich verspreche euch, es lohnt sich einen Blick zu wagen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Ambivalentes Dota 2
06. November 2015
74

PC: Ambivalentes Dota 2

Von
Ich habe Dota 2 jetzt schon ungefähr 1100 h gespielt. Ich kann sagen, dass mir das Spiel, trotz mancher Spieler, mancher Bugs und Dota Reborn, trotzdem eigentlich recht gut gefällt, aber nun zum detaillierten: Nun zu Dota Reborn. Meiner Meinung nach war alles vor Reborn viel besser. Wer nicht weiß, was Reborn ist, weil er Dota grad erst angefangen hat: Reborn ist das jetztige Dota, jetzt läufts mit Source 2, davor mit Source 1 etc. In Reborn sind halt sehr viele schwere Bugs aufgetreten, wie schon oben genannt. Was ich aber gut an Reborn finde ist, dass es jetzt viel einfacher ist eine Spiellobby für Custom-Gamemodes zu hosten und auch überhaupt ein Custom-Gamemode zu spielen. Außerdem ist das Inventar gegenüber zum normalen Dota 2 viel übersichtlicher. Zur Grafik ist nicht viel zu sagen, meiner Meinung nach ist die Grafik ziemlich gut, das Spiel läuft Lagfrei, es gibt auch viele Extras, wie zum Beispiel ein animiertes Helden-Portrait oder Umgebungskreaturen. Das Kuriersystem ist eine gute Idee, die Items gut umgesetzt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: 5 gute Gründe um DotA 2 zu spielen
06. November 2015
84

PC: 5 gute Gründe um DotA 2 zu spielen

Von
Garantiert habt Ihr der Name Defense of the Ancients (DotA 2) schon mal gehört und fragt euch:"Um was geht es überhaupt? Ist das Spiel gut?". Im Folgenden werde ich euch 5 gute Gründe nennen warum ich dieses Spiel sehr gut finde. (i) Multiplayer DotA 2 ist ein Mehrspieler-Spiel was ich schon sehr gut finde. Persönlich spiele ich nicht gerne gegen den Computer, da ich diesen in den meisten Fällen zu berechenbar finde. Dies ist hier nicht der Fall. Dadurch das jeder Spieler anders spielt, hat man immer neue Situationen und das Spiel wird nicht langweilig. Zudem könnt ihr auch eine Gruppe erstellen, um so mit euren Freunden zu spielen. (ii) Flexibilität Das Spiel hat beherbergt mittlerweile über 100 verschiedene Helden, die alle kostenlos zu spielen sind. Dadurch müsst ihr nicht immer den Selben spielen und habt bei jedem Spiel Abwechslung. (iii) Team-Spiel Manche mögen es, manche nicht. DotA 2 ist ein Team-Spiel. Wenn ihr also gewinnt wollt, müsst ihr oft mit eurem Team zusammen arbeiten und könnt selten das Spiel alleine gewinnen. (iv) Spielsituation kann sich immer ändern. Jeder kennt es: Die Gegner sind haushoch am führen, das eigene Team liegt Kilometer weit zurück. Na und? In DotA 2 muss dies nicht immer etwas heißen. Das Spiel kann sich zu jeder Zeit ändern. Ein Fehler vom gegnerischen Team und ihr könnt wieder am gewinnen sein. Etwas Absprache mit eurem Team, eine gute Strategie und schon seid ihr wieder am dominieren. (v) Free-to-Play Das gute an dem Spiel ist, es ist Free-to-Play, d.h. ihr müsst nichts bezahlen. Das einzige was ihr braucht ist das Programm "Steam". Danach könnt ihr das Spiel einfach downloaden und könnt alle Funktionen des Spiel kostenlos nutzen. Meiner Meinung nach ist dieses Spiel sehr gelungen. Es fordert Teamplay, Strategie und das Beste: Es ist kostenlos zu spielen. Das Spiel wird stetig geupdatet und Bugs direkt rausgefixted. Es ist sehr vielfältig und jedes Spiel ist ein anderes, was dazu führt, dass euch nie der Spaß vergeht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Ein Spiel für Menschen mit Gehirn
27. November 2014
91

PC: Ein Spiel für Menschen mit Gehirn

Von
Ich spiele Dota 2 seit knapp 2 Jahren, habe über 2000 Spielstunden und kann es nur empfehlen, falls man bereit zum Nachdenken ist und auch in einem Game dazulernen will. Dota 2 ist ein Moba, das heißt 5vs5 auf einer Map mit 3 Lanes (Hauptwegen), das Ziel der Teams ist es, den gegnerische Ancient zu zerstören. Der Spielablauf ist dem anderer Vertreter des Genres ähnlich, es gibt eine Laningphase (earlygame), ein midgame und ein lategame. Nun zu den Unterschieden zum Branchenprimus League of Legends: Man kann alle Helden von Anfang an spielen Die Lernkurve bei Dota ist höher, wenn man einen Vergleich ziehen möchte, könnteman sagen, dass LoL das Call of Duty der Mobas und Dota eher ein Battlefield ist. Es gibt keine Dinge wie Runenseiten oder Meisterschaften die Helden von Anfang an verbessern. Das Spiel ist am Anfang langsamer als LoL Volvo (Valve) fügt nicht so oft neue Helden hinzu wie Riot, die Balance ist dadurch aber deutlich besser als bei LoL, wo neue Helden erstmal 2 Wochen lang op sind und dann aus dem Meta genervt werden. Was beide Games gemein haben, ist die teilweise unfaire und aufbrausende Community, wobei ich diese bei Dota 2 als schlimmer empfinde, da es dort einen Voice Chat gibt. Was für LoL Spieler die Franzosen sind, sind für Dota 2 Spieler die Russen, ihr werdet oft Games haben wo ihr nicht mit euren MAtes kommunizieren könnt, weil diese nur kyrillische Buchstaben beherrschen. Und wenn die Russen anfangen "Cyka" zu schreiben muted sie einfach. Alles in allem ist Dota ein tolles Spiel, man muss nur viel Zeit investieren. Zuletzt noch mal ein Tipp für alle LoL Spieler und so manchen Rezensenten, die hier meinen sie haben Dota nach 15 Spielen verstanden: Spielt das hundertfache und dann habt ihr die Grundlagen verstanden, andernfalls rate ich eine Rezension ab, da man sich mit der Materie nicht auseinandergesetzt hat und man einfach unqualifiziert ist.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
11 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Dota 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website