Dragon Age ist ein von Bioware entwickeltes Fantasy-Rollenspiel. Das Besondere an Dragon Age ist das sogenannte Origins-System mit dem jede Herkunft eurer Spielfigur bereits zum Start des Spiels Auswirkungen auf die Geschichte hat. Neben den drei Völkern der Zwerge Elfen und Menschen wählt der Spieler auch seine Grundklassen (Krieger Magier und Schurken). Zusätzlich gibt es die Möglichkeit seine Herkunft zu bestimmen und zum Beispiel als Adeliger oder Bettler das Spiel nach einer umfangreichen Charaktererstellung zu beginnen.Im Spiel findet ihr euch in dem in der Welt von Thedas gelegenen Königreich Ferelden wieder. Die Dunkle Brut bestehend aus verderbten Menschen und Ogern sammelt sich um das Land zu überrennen. Eine Verderbnis naht. Die einzige Hoffnung sind die Grauen Wächter deren Aufgabe darin besteht jede Form von dunkler Brut zu bekämpfen und eine Verderbnis aufzuhalten. Ihr schließt euch den Wächtern im Kampf gegen die Dunkle Brut an und trefft auf eurer Reise weitere Gefährten. Gemeinsam durchstreift ihr Ferelden und versucht als einer der letzten noch verbliebenen Grauen Wächter die Verderbnis aufzuhalten. Es entstehen Freundschaften Beziehungen und Feindseligkeiten in eurer Heldengruppe.
Publisher: 
EA
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
05.11.2009 PC
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
05.11.2009 (PC, Xbox 360)
19.11.2009 (PS3)

Neustes Video

Dragon Age: Origins Rückkehr nach Ostagar Trailer

weitere Videos

91
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dragon Age

Aktuelles zu Dragon Age

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Dragon Age

Weitere Spiele aus der Dragon Age-Serie

Dragon Age-Serie anzeigen

Leser Meinungen

65 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 90

85

Lianora

01. September 2015PS3: Tolle Story, tolle Charaktere

Von Lianora (5):

Dragon Age ist wirklich ein wundervolles Spiel. Es beginnt schon damit, dass jede Rasse und/oder Klasse eine eigene Hintergrundgeschichte besitzt, die im weiteren Verlauf auf irgendeine Art wieder aufgegriffen wird, und sei es nur durch bereits bekannte Personen.

Die Story ist spannend und fesselnd und nach dem Endkampf kann der Spieler schon ein wenig stolz auf dich sein. Die verschiedenen Enden reizen zum erneuten Durchspielen, schließlich verändert jede der drei Klassen noch mal ein klein wenig was am Gesamtergebnis. An vielen Stellen gibt es mehrere Möglichkeiten sich zu entscheiden, teils nimmt dies auch Einfluss auf das Finale. Um wirkliche alle Varianten zu testen, reicht ein Durchlauf also absolut nicht aus.

Die Begleiter sind größtenteils sympathisch und bleiben durch eigene Quests und Vergangenheiten keinesfalls oberflächlich. Romanzen sind möglich, was mich allerdings gleich zu einem Kritikpunkt bringt: Das Liebchen ist direkt beleidigt, wenn man sich nur mit wem anderes anfreundet. Die Dialoge sind phantastisch, sehr ausführlich und wunderbar anzuhören, auch wenn der eigene Charakter leider nicht spricht.

Die Welt ist abwechslungsreich gestaltet, kein Ort gleicht dem anderen. Die NPCs haben durchaus ihren Charme und sind wie die Begleiter allesamt verschieden. Nebenquests gibt es zuhauf. Bis auf wenige Ausnahmen sind diese auch interessant gestaltet.

Dieses Spiel kann man sich ruhigen Gewissens zulegen und wird viele Stunden lang beschäftigt sein, die Welt zu erforschen, die Atmosphäre zu genießen und Feinde zu zerlegen. Die Steuerung auf der PS3 ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig - man merkt, dass das Spiel für den PC ausgelegt ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Harryna

04. Mai 2015PC: Tauch ein und werde in den Bann gezogen

Von Harryna (10):

Dragon Age Origins habe ich durch Origin kennengelernt und war sofort davon angetan.

Es fängt schon damit an, dass sich Dragon Age Origins von den anderen Rollenspielen unterscheidet, indem die eigene Geschichte abhängig von der "Rasse" erzählt wird. So muss man sich nicht immer ein und denselben Anfang antun, sondern wird als Elf eine andere Vorgeschichte haben als wenn man mit einem adeligen Mensch spielt.

Am Anfang erstellt man sich, wie gewohnt, seinen Charakter, den man nach (fast) seinen Vorstellungen gestalten kann. Dabei ist es auch möglich, dem Charakter eine Stimme zu geben. Es gibt eine breite Auswahl an Fähigkeiten, die man am Anfang wählen und später ausbauen kann.

Interessant ist auch, dass sich der Spielverlauf abhängig von den eigenen Entscheidungen entwickelt. Man muss nicht jede Quest machen, die man bekommt. Außerdem - was für die Damen auch einen besonderen Reiz hat - kann man seine Gefährten zusammenschweißen, mit ihnen Freundschaften und Feindschaften aufbauen oder sogar eine Romanze entwickeln.

Abgerundet wird das Abenteuer mit der Wahl des Schwierigkeitsgrades, filmreifer Musik und einer düsteren Atmosphäre, in der man sich gut in die Lage der Hauptfigur versetzen kann.

Dieses Spiel ist ein Muss schlechthin und lässt einen nicht mehr los, wenn man erst einmal in diese Fantasiewelt eingetaucht ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

angrymoon

13. Januar 2015PC: Dragon Age- Da geht noch was

Von angrymoon :

Da die Hauptstory recht kurz ist, bleibt diese auch die ganze Zeit interessant und präsent. Dafür gab es etliche Nebenmissionen, welche hier und da nervig bis doof waren, da manche nicht zu Ende geführt werden konnten (circa 3/100) und dass, sowohl auf der Karte auch als auch im Tagebuch Premium-Missionen angezeigt werden. Da de Spieler manchmal im Eifer des Gefechts das mal vergisst, passiert es häufig, dass man du den Orten reist oder sich tausende Male diese Missionen anzieht..
Abwechslung versprechen während den Reisen auch die kurzen Kämpfe. So kam einem das Warten nicht ganz so schrecklich lang vor.
Ob es anderen Spielern auch so ging, kann ich nicht sagen, aber ich fand das Ende ziemlich bescheiden. Bei der tollen Story hätte man da mehr rausholen können.
Zu der Steuerung möchte ich mich nur kurz äußern.. Eindeutig zu taktisch.. Mir wären Echt-Zeit-Kämpfe lieber...
Die Charakterwahl-Möglichkeiten und deren eigene Ausgestaltung sind Möglichkeiten, die man zwar in anderen Spielen auch hat, aber die hier aber mehr ins Detail gehen. Ärgerlich wird es immer dann, wenn man sich viel Mühe mit der Gestaltung seines Charakters gibt und diese Arbeit dann durch bspw. eine Helm zunichte gemacht wird...
Wenn man den Punkt Charaktere weiter begutachtet, fällt auf, dass die Beziehung der einzelnen Mitkämpfer untereinander gut durchdacht ist und es auch Spaß macht, zwischen den Kämpfen mal ihren Gesprächen zu lauschen.
Das Spiel bombardiert den Spieler regelrecht mit ethnischen und moralischen Fragen, wodurch der Spieler sich für eine Seite entscheiden muss und somit auch durchaus das Spielgeschehen verändern kann.
Apropos Spielgeschehen verändern. Dragon Age schafft es das Spiel immer auf neue Weise interessant zu machen, da bspw. der Anfang von jedem Charakter anders ist. Somit kann der Spieler das Spiel immer anders erleben .

In den nächsten Teilen würde ich mir wünschen, selbst noch einen Drachen zu besitzen, aber sonst sehr gutes Spiel

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Michiify

21. Juli 2014PC: Mein Lieblingsspiel

Von Michiify :

Dragon Age Origins ist ein RPG Von BioWare.

Meiner Meinung nach ist Dragon Age Origins DAS BESTE Spiel was je EXISTIERT HAT!

Es gibt so viele Punkte die das Spiel so großartig macht. z.B. Ich hab noch kein Spiel gesehen was so viel Wert auf Dialoge gesetzt hat wie dieses Spiel. Außerdem gibt es für JEDEN deiner Begleiter eine Nebenquest Reihe.

Die Story von Dragon Age Origins ist auch so tiefgründig dass man egal welche Nebenmission man spielt, die Hauptstory NIE aus den Augen verliert.Man kann außerdem Böse oder Gut sein. Es gibt mehrere Entscheidungsmöglichkeiten die die Reaktionen deiner Begleiter auf dich verändert.

Und da gibt es noch die Grafik die für 2009 Sehr gut ist! Dennoch gibt einige Punkte die mir nicht so gefallen. z.B dass das Spiel keine Open World bietet sondern man nur mit Schnellreisen durch die Gebiete kommt.
Fazit: Meiner Meinung nach das Beste Spiel was existiert und jeder der RPGs mag MUSS sich das Spiel Holen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

Akosombo

03. November 2013PS3: Nicht für Jedermann, aber dennoch stark

Von Akosombo (8):

Auf Dragon Age bin ich vor allem durch die Mass Effect Reihe gestoßen, da diese von den gleiche Entwicklern ist. Mass Effect hat mir sehr gut gefallen und ich bin grundsätzlich ein Fan von Rollenspielen. Also warum nicht mal in Dragon Age hineinschauen?
Obwohl es durchaus diverse Parallelen zu Mass Effect gibt, hat Dragon Age seinen ganz eigenen Stil, nicht nur vom Setting, Grafik und Atmosphäre, sondern auch im Spielprinzip. Das Kampfsystem ist sehr taktisch betont und erfordert vor allem auf höherem Schwierigkeitsgrad etwas Übung. Man kann sehr präzise und individuell seine Taktik für die Gruppenmitglieder und deren Fähigkeiten erstellen. Das Kampfsystem ist wirklich etwas eigen und ich kann nachvollziehen wenn es für viele nicht das Gelbe vom Ei ist. Doch selbst wenn man davon nicht der größte Fan ist bietet Dragon Age noch eine Menge mehr.
Die Stärke von Dragon Age sind die Dialoge und die Charaktere, diese sind nämlich wirklich gut ausgearbeitet und die Dialoge sorgen immer für die richtige Würzung. Nicht nur in den Cut-Scenes sondern auch wenn sie euch begleiten, haben sie stets etwas amüsantes oder interessantes zu erzählen. Dadurch wird es nicht langweilig und ihr könnt eure Reisetruppe gemütlich mit euren Lieblingscharakteren besetzen. Aber Vorsicht! Trefft ihr Entscheidungen die jemanden aus der Gruppe nicht passen, wird die Person beleidigt sein. Dieses System hat mir sehr gut gefallen, man muss stets überlegen welche Optionen man wählt. Manchmal entscheidet man sich auch gegen seine eigene Meinung um es sich dafür mit seinem Lieblingscharakter nicht zu verscherzen.
Dragon Age ist zwar kein echtes Open World RPG, dafür bietet es aber eine dichte und spannende Hauptstory die gut gestaltet ist.
Also wer sich nicht am Kampfsystem stört darf gerne zuschlagen!
Pro:
-Charaktere + Dialoge + Sprecher
-Dichte und unterhaltsame Hauptstory
-Ganz eigene Atmosphäre
Contra:
-Kampfsystem nicht für Jedermann
-Keine High-End Grafik
-Spieler besitzt keine Synchro

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

Sportjazz

05. April 2013PS3: Ein wirklich tolles Rollenspiel

Von Sportjazz (22):

Auf der PS3 hatte ich anfangs ein bischen zu kämpfen bis ich die ganzen Funktionen drin hatte. Aber wenns mal sitzt, dann passt das gut. Aber von Anfang an:

In Ferelden droht eine Verderbnis. Vom Süden her wird das Land von einer Horde finsterer Gesellen heimgesucht. Also Zeit für den Helden einzugreifen und wieder mal die Welt zu retten. Wie das ganze aufgesetzt wird ist Weltklasse. Man kann die Rasse und zusätzlich sogar noch die Herkunft wählen. (Also Adelig oder Staubfresser usw)
Nach dem man den ganzen Charakter nach seinen eigenen Wünschen gestaltet hat, kann es dann mit dem prolog starten.

Die Geschichte ist gut erzählt. Mit vielen guten Synchronsprechern. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass der Held keine eigene Stimme hat. Das ist etwas schade. Die Charaktere sind so unterschiedlich geschrieben, dass gewisse Interessenkonflikte in der Gruppe vorprogrammiert sind. Und das ist genau genial. Hier kommt wirklich nie Langeweile auf.

Auch alle Entscheidungen können Konsequenzen haben. So kann plätzlich einer die Gruppe verlassen, weil man irgendwas schweinisches gemacht oder gesagt hat. Das macht wirklich Laune.

Super Musik und eine interessante, wenn auch etwas beschränkte Spielwelt runden das Erlebnis ab. Wirklich von A-Z ein tolles Rollenspiel, welches zu mehrmligen Durchspielen einlädt.

Schwächen sind nur wenige auszumachen. So kommt es manchmal zu unschönen Rucklern. Aber das Spiel läuft auf der PS3 stabil und ohne Freezers.

Fazit: Klasse Rollenspiel mit einer zwischenmenschlichen Vielfalt, wie ich sie nur selten gesehen habe. Das waren noch die goldenen Zeiten von BioWare. Toller Soundtrack und eine klasse Story. Ein Muss für Fans von Fantasy Rollenspiele.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

BuffaloBill

12. März 2013Xbox 360: Ein unvergessliches Erlebnis

Von BuffaloBill (20):

Dragon: Age Origins ist die Definition eines Rollenspiels. Charaktererstellung, Entscheidungsmöglichkeiten, taktisches Gameplay, eine grandiose Hauptgeschichte, viele Nebenaufgaben, tolle Charaktere und Charakterklassen mit unterschiedlichen Skill-Möglichkeiten.

Klassisch beginnt das Spiel mit der Charaktererstellung. Man kann zwischen Mensch, Elf und Zwerg wählen. Dazu hat man die Wahl, ob man Krieger, Magier oder Schurke spielen will. Als Zwerg kann man nur zwischen Krieger und Schurke entscheiden, sie sind nicht in der Lage, Magie auszuüben. Außerdem kann man die Herkunft aussuchen, welche auch entscheidet, wie das Spiel beginnt.

Ob man nun ein menschlicher Adeliger, oder einen Elfen von den wilden Dalish-Clans spielt, jede Geschichte ist erstklassig inszeniert. In deren Verlauf ist man gezwungen, sein Zuhause zu verlassen und den grauen Wächtern beizutreten. Was folgt, ist eine Reise quer durch das Land Ferelden. Oft gerät man in schwierige Situationen, in denen man wirklich harte Entscheidungen treffen muss, welche auch Konsequenzen auf den Spielverlauf haben.

Durch die Spielwelt bewegt man sich in einer 4er Gruppe, man sammelt im Lauf des Spiels Verbündete. Das Kampfsystem lässt sich jederzeit unterbrechen, man kann für jeden Charakter eine bestimmte Taktik festlegen, diese aber auch selbst steuern. Der Schwerigkeitsgrad ist auf höreren Einstellung sehr hart. Je nach Spielweise kann man gut 100 Stunden mit einem Durchgang verbringen. Der Wiederspielwert ist sehr hoch, ich hab sicher schon 4 verschiedene Spieldurchläufe hinter mir

Ein Negativpunkt ist die Grafik, diese ist zwar trotzdem atmosphärisch, es sind aber zu viele Matschtexturen. Die Spielwelt teilt sich in Bereiche ein. Diese sind leider nicht immer schön und wiederholen sich teilweise. Die Hauptorte wiederum sind aber schön ausgearbeitet.

Abschließend lässt sich sagen, dass Dragon Age: Origins für JEDEN, der Rollenspiele auch nur ansatzweise mag und packende Geschichten liebt, ein Pflichtkauf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

98

Assassino44

11. März 2013PC: Ein atemberaubendes RPG

Von Assassino44 (3):

Erst mal eine Warnung an alle: Dies ist kein Rollenspiel wie Skyrim und Konsorten. Wer eine OpenWorld erwartet ist hier am falschen Rollenspiel. Hier erwartet einen ein klasse Kampfsystem gepaart mit einer grandiosen Story. Man bekommt hier ein Story basiertes RPG wie Baldurs Gate. Das Spiel an sich beginnt sehr linear. Man wird durch eine von der Rasse und Klasse abhängige Tutorial-mission gelotst in der man die Grundlagen und damit meine ich die grundlegendsten Grundlagen erlernt. Diese Mission leitet außerdem sehr Eindrucksvoll die Story ein zu der ich mich nicht großartig äußern will.

Nur so viel sei gesagt: Bioware legt unfassbar viel Wert auf Charakterstudie, Inszenierung und Dramatik. So kann die Story über die 80-150 Stunden Spielzeit immer mehr als nur gut unterhalten. Danach wird man in die Welt geworfen, mit den Charakteren vertraut gemacht und erlernt den Rest der Spielmechaniken. Nun beginnt das Spiel. Das Hauptaugenmerk liegt weniger auf einer offenen Spielwelt. Und so haben wir hier statt einer riesigen Map einzelne Städte in denen uns Händler, Nebenquests und die Hauptmissionen erwarten. In selbigen kommt das hervorragende Kampfsystem zu tragen. Man hat hier entweder eine Standartmäßige 3rd Person-Ansicht oder eine On-the-top-Ansicht.

Gesteuert wird außerdem nicht nur der Protagonist sondern auch 3 seiner Begleiter, die man nach Belieben auswählen und skillen kann, was eine Menge Taktik verspricht. Hinten steht ein Magier, er heilt die Frontkämpfer und wirkt schock- und Kältezauber, neben ihm der Bogenschütze. mitten in der Gegnermenge steht der Berserker und Metzelt die Gegner nieder, er wird vom Defender gedeckt welcher sich langsam durch die Reihen schlachten vom Schützen unterstützt. Nicht nur die Kontrolle über das Pause-Taktik-Menü ist möglich sondern auch ein Taktikbuch in dem man das Verhalten jedes Mitstreiters für jede Situation penibel bestimmen kann

Da mir hier die Zeichen ausgehen verweise ich auf andere Userkritiken und gebe 98 %

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

mr_smithpip1

08. März 2013PC: Das Zeitalter der Drachen ist neu erwacht

Von mr_smithpip1 (21):

Dragon Age ist ein Rollenspiel, wie man es nur sehr selten findet: es ist spannend, brutal und erzählt eine richtig gute Story.
Als ich das Spiel zum ersten Mal gespielt habe, war ich etwas überrascht, da man sehr taktisch spielen sollte. Die Ansicht ist anfangs etwas ungewöhnlich (Vogelperspektive), doch man gewöhnt sich schnell daran.

Auch bei diesem Spiel ist es, wie bei Bioware typisch, möglich, den Charakter komplett zu gestalten und die Klasse auszuwählen. Jede Rasse und Klasse hat eine andere Anfangsstory.

Das Spiel selbst ist richtig abwechslungsreich, weil es immer andere Gegner gibt und nicht immer diese "0815" Gegner, die immer gleich sind, sondern außergewöhnliche, teilweise riesige Viecher. Und wie auch im Titel, gibt es wirklich riesige Drachen. Außerdem ist es richtig blutig, was einerseits lächerlich ist, wenn der Charakter eine Ratte tötet und daraufhin vor Blut trieft, andererseits macht genau das dieses Spiel so besonders. Gerade wenn man einen Boss Gegner besiegt kommen kurze Zeitlupe Sequenzen, in denen der Gegner den Todesstoß versetzt bekommt.

Man hat immer eine Gruppe von 4 Charakteren, die man taktisch einsetzen muss, da alle eine andere Funktion erfüllen (Tank, Healer…). Es gibt dermaßen viele verschiedene Items und Loot, dass man sich zum Teil nicht entscheiden kann, was man nehmen will. Zu guter Letzt muss noch die Konsequenz erwähnt werden. Ähnlich wie in Witcher 2, haben hier die Handlungen des Spielers eine weiterfolgende Konsequenz, sodass man sich seine Aktionen oft sehr gut überlegen muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

DHPointartsHD

15. Januar 2013PC: Das Zeitalter von Dragon Age ist gekommen

Von DHPointartsHD (25):

2009 erschien wohl das Beste Rollenspiel das es jemals gab. Mit der Mischung aus, alt vergangenem und Neu gestaltetem, ist Dragon Age ein Spiel, das die Herzen der Rollenspieler höher schlagen lässt.

Zu begin, könnt ihr Frei wählen was ihr werden wollt. ob Krieger, Magier oder Schurke, mit jedem einzelnen Charakter habt ihr eure eigene Geschichte die ihr zu bewältigen habt. Sobald man sich entschieden hat kommt man zum Charakter Gestalten und dort ist euren Ideen freien Lauf lassen. Ob Tattoo am Kopf, Glatze oder Vollbart, alles ist möglich. Sobald ihr dies geschafft habt, beginnt ihr als Sohn des Königs und werdet gebeten, nachdem das Königreich angegriffen und der König und Königin gefällt wurde, den Grauen Wächtern beizutreten, einer gewaltigen Armee, die im Stande ist, das optimum der eigenen Klasse herauszuholen. Dennoch ist nicht jeder für diesen Schritt geeignet, deshalb werden auch nicht alle das Ritual überleben, bevor ihr zum Grauen Wächter ernannt werdet. Danach macht ihr euch auf um die " Dunkle Brut " zu vernichten und mit der passenden Steuerung ist das Sehr gut möglich.

Ob alleine oder als Team, ihr selbst könnt entscheiden welche Taktik ihr wählt um den Gegner zur Strecke zu bringen. Ebenfalls könnt ihr wählen ob ihr jetzt mit, Schwert, PFeil-und Bogen, oder doch mit Fäusten auf die "Brut" losgeht.

Desto weiter ihr Vorran kommt, desto erfahrener werdet ihr, und lernt in schwierigen Situationen dazu, was nun zu machen ist.

Fazit: Die Grafichendetails sind sehr gut geworden, aber auch mit kleinen Lags sind zu rechnen. Denn, wenn man mit jemanden in einem Gespräch ist, kann man diese Personen verwirrende Fragen stellen, obwohl diese garnicht relevant sind. Oder in einem Moment Blutet ihr, im anderen Moment seit ihr wieder Topfit, und sobald ihr euch umdreht, seit ihr wieder mit Blut überströmt. Dennoch ist das Spiel am Rande der Perfektion und man wird sofort in die Geschichte gebannt

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung