Dragon Ball - Xenoverse 2

Mit dem neuen "Dragon Ball - Xenoverse 2" bringt Bandai Namco Entertainment endlich eine Fortsetzung heraus, die Handlung setzt direkt nach den Ereignissen in "Dragon Ball Xenoverse" an. In Dragon Ball Xenoverse 2 unternehmt ihr eine Reise durch die bisherige Geschichte von Dragonball, ihr dürft historische Momente des Dragonball Universum erleben. Darüber hinaus gibt es einige neue Charaktere und Bosskämpfe, sowie eine neue Hauptstadt. Außerdem wurde das Kampfsystem verbessert und ihr könnt euren Spiel-Charakter noch ausführlicher anpassen.
  • PC
  • PS4
  • Xbox One
  • Switch
  • Stadia
Publisher: 
Bandai Namco Entertainment
Genre: 
Prügelspiel
Letzter Release: 
28.10.2016 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
28.10.2016 (PC, PS4, Xbox One)
22.09.2017 (Switch)
4. Quartal 2019 (Stadia)
83
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

6 weitere Guides

Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

Specials

  • Alle Editionen und Vorbesteller-Boni

    In diesem Guide zeigen wir euch alle Inhalte der Editionen von Dragon Ball Xenoverse 2. Das bekommt ihr, wenn ihr euch für die Deluxe Edition oder die Collector's Edition entscheidet.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Dragon Ball - Xenoverse 2

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Dragon Ball - Xenoverse 2 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Extra-Pack 2 - Unendliche Geschichte

Mit "Extra Pack 2 - Unendliche Geschichte" erscheint ein weiterer kostenpflichtiger DLC für Dragon Ball - Xenoverse 2.

Weitere Spiele aus der Dragon Ball-Reihe

Leserwertungen

85
Durschnittsbewertung
errechnet aus 8 Meinungen
PS4: Kame-Hame-Next Level
01. Juni 2021
86

PS4: Kame-Hame-Next Level

Von
Story: Ein weiterer Dragonballprügler, nur diesmal ist der Modus mal ein bisschen aufgefrischt worden. Statt 0815 "Z-Kämpfer retten die Welt" Story, wird man selber durch die Zeit geschickt, um die historischen Kämpfe in die richtige Bahn zu lenken. Zu Beginn darf man sich einen eigenen Charakter erstellen und die breite Auswahl an Variationen, helfen euch dabei, einen einzigartigen Kämpfer zu erschaffen. Damit niemand die Story monoton abspielen muss, wurden (wie im Vorgänger auch) Parallelquest mit eingefügt und durch DLCs erweitert. Parallelquest: Die durch Zufall gewonnen Belohnungen, zwingen einen förmlich dazu, eine Parallelquest häufiger zu spielen. Eine umstrittene Idee, so kommt keine langeweile auf und es reizt einen alle Belohnungen zu erspielen. Es ist zu gleich auch sehr frustrierend, wenn nach dem X-ten Versuch einfach nicht die Belohnung erscheint, die man anstrebt. Es kann also ( für den ein oder anderen) sehr ermüdend werden. Grafik: Optisch sehr gut, mit viel Liebe zum Detail, vor allem die Charaktere sehen ziemlich "Nice" aus. Minuspunkte: Man kann die Umgebung nicht wegsprengen, bzw. wenn man seine Ultimative/Super Attacke abfeuert, wächst alles in Sekunden nach. Echt schade. Ich hätte mir, nach einer epischen Schlacht, zumindest eine zerstörte Umgebung gewünscht. Steuerung: Da gibt es nicht viel zu sagen. Einfache Kombos, ausweichen und Abwehren. Ist wie bei den Vorgängern auch " "Alles Timing" oder wie es andere nennen: "Button smashing". Sound: Durch die Anime-Soundpacks, wurde derm ganzen mehr epicness hinzugefügt. Nicht aufregend, aber solide. Fazit: Das Spiel gefällt mit sehr gut und ist für jeden Fan wärmstens zu empfehlen! Die Menge an Charakteren, zum Teil auch aus dem Dragonball Super Anime, Sorgen für zusätzliche Atmosphäre. Ihr könnt auch die Lite-Version zum Testen spielen, um euch einen eigenen Eindruck zu verschaffen ohne das Spiel vorher zu kaufen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Überzeugender Nachfolger mit Kehrseiten
04. Dezember 2017
79

Xbox One: Überzeugender Nachfolger mit Kehrseiten

Von
Xenoverse 2 überzeugt sehr mit seiner Grafik, der großen Hub World und der Vielfalt an Attacken. Es verbessert die Nachteile mit dem der Erste Teil zu kämpfen hatte und legt eine Schippe drauf mit Doppelt so vielen Questen und Ausrüstung. Doch Xenoverse 2 hat große Probleme mit der AI/KI sowie auch der eigentlichen Story des Spiels. Erstmal zur Story denn sie ist fas identisch zum ersten Teil und hat das selbe Prinzip, denn selben Aufbau und sogar teilweise die selben Location. Man kann sich natürlich durch die Story zwingen aber ohne sie geht der Spielverlauf nicht weiter (PQ usw.) Die Story versucht nicht mal anders zu sein, es gab nur einen bemerkenswerten Moment denn ich jetzt lieber nicht erzähle wegen Spoiler. Die haben sich nicht mal die Mühe gegeben neue Parallel Questen zu erschaffen den bestimmt über 50% davon sind einfach vom ersten Spiel gerippt. Das Gameplay ist zusammen mit der KI eine komplette Katastrophe denn deine Teammitglieder helfen nicht mal wenn du vermöbelst wird aber wiederum vermasseln sie deine Kombo. Im ersten Teil war es genauso und mit der Teleportation setzen sie noch was drauf weil die Gegner sowas nur Spammen. Was ich sagen will ist das Xenoverse 2 sich vom Gameplay und der KI nicht sonderlich besserte und das ist ein Problem der Spielereihe, es versaut den Spielspaß einfach. Eines muss man aber noch loben. Das Dropping wurde erhört darum muss man nicht jede Quest eine Ewigkeit neu spielen. Dragonball Xenoverse 2 scheint auf dem ersten so wie ein Xenoverse 1 DLC aber ist eigentlich etwas anderes mit mehr Umfang und guten Elementen. Doch die Probleme die man früher hatte sind immer noch vorhanden und es unterscheidet sich manchmal in paar Sachen so gut wie gar nicht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Ein Kamehame-Ha ins Leere
30. November 2017
18

PS4: Ein Kamehame-Ha ins Leere

Von
Wo soll man hier nur anfangen... Als jemand der den ersten Teil eigentlich geliebt hat, bin ich von dem was uns dimps hier mit Xenoverse 2 abgeliefert hat schwer enttäuscht. Der Hype hörte bei mir schon innerhalb der ersten 5 Minuten auf, da der Charakter-Editor fast schon 1:1 vom ersten XV-Teil übernommen wurde. Das Create-a-Character-Feature ist eines der Haupt-Kaufgründe dieser Spielreihe und trotzdem fehlen hier noch etliche Sachen, die es schon längst in DBZ Ultimate Tenkaichi (2011) gab! Die Story hat dasselbe Problem; es hat zu viel Ähnlichkeit mit dem ersten Teil. Bei der Parallel-Quest-Reihe wurden sogar ganze Nebenquests aus XV1 recycelt. Der einzig wirklich neue Spielmodus ist die Expertenmissionen-Reihe. Sie kommen Raids aus anderen Spielen gleich. Schade nur, dass hier nicht auf Spielspaß geachtet wurde. Einige Missionen kann man nur schaffen, indem man die gleiche Superattacke immer und immer wieder einsetzt. Das gut und gerne mal so 10 Minuten am Stück. Was das ganze noch mit "Experten" zu tun hat ist mir ein Rätsel, da das Beherrschen von Combos hier absolut nichts bringt. Das schlimmste am Spiel ist jedoch die AI (Artificial Intelligence). Die Teammates behindern den Spieler andauernd. Ständig kickten sie Gegner aus meinen Combos, was besonders dann frustrierend war, wenn ich eine Ultimative Attacke vorbereitet hatte oder die Zeit in einer Quest knapp wurde. Charaktere die ich beschützen musste boten sich den Gegnern quasi an. Die Gegner-AI wiederum kann Bewegungsabläufe machen die für Spieler teils gänzlich unmöglich sind und machen guten Gebrauch davon. Zudem reagiert sie direkt auf Eingaben. Das heißt z.B. dass die AI blockt noch bevor dein Charakter zum Schlag ausholt. Bezwingbar sind die Gegner zwar, aber Spielspaß und Fairness sieht anders aus. Lustig ist auch, dass sowohl Partner als auch Gegner Knockback-Attacken spammen, womit Kämpfe oftmals zu einem Fangen-Spiel ausarten. Lob kann ich nur für die schicke Hub World aussprechen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Gut gemachtes lohnenswertes Spiel mit Steigerungs-Potential
12. Juli 2017
84

PS4: Gut gemachtes lohnenswertes Spiel mit Steigerungs-Potential

Von
Im Großen und ganzem gut umgesetzt und auch Lohnenswert doch fehlt mir Persönlich noch ein bisschen die Liebe zum Detail. Zum Beispiel die Kampfstile sind bei jeder Form von Goku und auch Vegeta usw. alle gleich aber natürlich weis ein eingefleischter Fan das sowohl in der Serie als auch in den Filmen sich die Kampfstile immer ein wenig verändert / weiterentwickelt haben. Und auch die Stärke vereinzelter Attacken und Superangriffe stimmt nicht so ganz mit der Serie und Filmen überein. Auch fehlen mir ein paar Charaktere und Formen. Zum Beispiel C13, Baby Vegeta, Super Trunks, Freezer 2 und 3 Form Cell 2 Form und auch die Verwandlung von der ersten Stufe in diese ( aber Mr. Satan ist dabei :-/). Das ist ein wenig schade denn ein eingefleischter Fan freut sich eig. auf so was. Dennoch positiv ist das sowohl neue Filme ( Lord of Destruktion, Gold Freezer, SSJGSSJ) als auch einige Charaktere aus GT dabei sind. Vom Spielaufbau ist es Gut umgesetzt und aufgezogen soll ja auch eine eigene Story sein das ist so nicht schlecht gemacht. Aber nervig sind die vielen Meister mit oftmals fragwürdigen Aufgaben bei denen meines Erachtens ein Z Rang nicht möglich ist ( zwei drei Einzelfälle ). Wobei wir auch schon bei den Rangbewertungen wären. Bei den PQ ist das schon in Ordnung aber bei der Story? Ich würde gerne mal einen sehen der alles auf Z hat. Was haben sich die Spiele-Entwickler dabei gedacht? Mal Probiert? Dann so manche Nebenmissionen nerven mit der Zeit aber Ok doch manche Expertenmissionen sind echt der Hammer da sollte mann evtl. mal einen Schwierigkeitsgrad einführen. Gerade die mit Broly, echt ganz schön OP der Junge. Aber sonst wie schon gesagt ist das Spiel schon echt lohnenswert und auch Gut gemacht und auf jeden Fall für einen Fan einen Kauf wert. Von mir gibt es eine Gute Bewertung aber mit Steigerungs-Potential!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Dragon Ball Xenoverse geht in die 2. Runde
21. November 2016
89

PC: Dragon Ball Xenoverse geht in die 2. Runde

Von gelöschter User
Schon als der erste Trailer angekündigt wurde, war ich sehr positiv überrascht. DB XV 1 war für mich nicht gerade ein DBZ Spiel was ich mir erwartet hab. Macht das jetzt der 2. Teil besser? Absolut. Es handelt sich nicht eine Neuauflage für mich, sondern wirklich für einen sehr stark verbesserten Nachfolger. Gameplay: Das allerwichtigste und das Herzstück ist das Gameplay, was hier sehr stark verbessert wurde. Endlich boxt man nicht mehr gegeneinander vorbei, die 60 fps und die fast ruckelfreie Kamera hebt schon etwas das Spielerlebnis. Combos hier und da, nicht mal aufgepasst und schon kann man viel Schaden kassieren. Endlich macht das Gameplay sehr viel Spaß, besonders mit andere Spieler's oder mit Freunden. Storytechnisch: sage ich mal: Es ist ok, aber es hat mich aber jetzt nicht so von Hocker gehauen. Charakterauswahl: Gibt es mehr als genug, ca. 15 neue Charaktere sind jetzt hiermit in Bord. Attacken: Gibt es wieder viele neue Attacken und besonders meine Lieblings Ulti: Die Drachenfaust ist endlich hier wíeder mit dabei. Eine Ulti die zuletzt 2007 (DBZ BT 3) gab und endlich feiert sie ihren ComeBack und sieht noch dazu sehr schön animiert aus. Animationen: absolut top, kann man nichts bemängeln. Conton City: ist 7x größer als Toki Toki City. Endlich kann man jetzt herumdüßen oder auch sogar herumfliegen. Verwandlungen: Schluss ist die Zeit, wo man nur begrenzt in den SSJ Modus bleiben kann, denn das wurde vernünftig umgesetzt. SSJ können nicht mehr Ulti spamen ohne Ende. Bei der SSJ Verwandlungen sinkt die Ki nicht und man bleibt in den Dauer Zustand als SSJ. Man kann jetzt auch Stufenweiße verwandeln: SSJ - SSJ 2- SSJ 3 Dank durch die neue Ausrüstung: QQ Knall, kann man jetzt beliebige Ausrüstung anhaben was man will. Somit sieht jeder jetzt anders aus, was in den Vorgänger ein großer Kritik Punkt war. Es gibt hier und da noch Schwachstellen, aber es ist schon mal ein sehr vernünftiger von DB XV 1
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Dragon Ball - Xenoverse 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website