Optimale Mischung aus Echtzeit-Schlachten und Rundenstrategie im unverbrauchten Setting der Kolonialzeit. Ein großartiger Titel, besser als die Vorgänger.

Neustes Video

Launch Trailer

weitere Videos

89
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Empire - Total War

Aktuelles zu Empire - Total War

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Empire - Total War

Weitere Spiele aus der Total War-Serie

Total War-Serie anzeigen

Leser Meinungen

19 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 89

99

gelöschter User

26. April 2013PC: Nur zu empfehlen

Von gelöschter User:

Ich spiele Empire Total War schon 1 Jahr und als ich es kaufte war mein erster Eindruck :

Oh Mann was habe ich getan 30 Euro umsonst!
Aber halt! Beurteilt nie ein Game bei euren ersten Eindruck und der war bei mir die Kartenübersicht wo das Gebirge die Städte uns so Große Soldaten die rumgingen und das noch in jeder Runde mit der Rundenuhr.
Aber ich spielte weiter und es faszinierte mich was man alles machen kann und wie es Funktionierte .

Die Grafik für dieses Jahr war eigentlich schon ganz schön hoch und realistisch.
Der Krieg Modus wo man die Soldaten sah und die Kanonen und Dörfer, die Taktiken die man einsetzen kann.
Und die Seeschlachten von denen ich nichts wusste bis ich bei der Zeit Kampange mit den Unabhängigkeits Krieg der Vereinigten Staaten von Amerikaeine führen musste einfach unglaublich.

Was ich an diesen Spiel am meisten Liebe ist das Die Habsburger Monarchie dabei war wo man mit Österreich kämpfen konnte .
Das Wirtschaftssystem ist einfach und schnell zu meistern die Bündnisse und Handelsabkommen alles so cool.

Ich empfehle es jeden!
Und das alles schon alleine Auf einen Notebook den ich spiele es auf den Notebook.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

daivlamper

01. Januar 2013PC: Genialer Strategiespielmix

Von daivlamper (4):

Ich habe mir Empire Total war vor einigen Jahren beim Media Markt gekauft weil es im Angebot war. Schon nach dem Tutorial wusste ich: Dieses Spiel ist das beste Strategiespiel aller Zeiten.

Ich liebe spiele wie Civilization oder Stronghold aber dieses Spiel schafft es zwei komplett verschiedene Genres zu verbinden. Einerseits der ruhige, sehr mit langsamen Nachdenken verbundene Rundenbasierte Teil, andererseits die rasanten, spannenden Schlachten für Blitzstrategiker. Beides zusammen ergänzt sich hervorragend und falls man mal keine Lust auf eine Schlacht hat kann man sie auch per Computer aussrechnen lassen (aber leider oft mit ernüchternden Ergebniss)

Der einzige Größere Kritikpunkt wäre der Zeitaufwand. So manche größere Schlacht dauert bis zu 2-3 Stunden und langweilt nach einer Weile. Zum Glück kommen solche Schlachten selten und wenn schon nur als Seeschlachten (welche ich meist überspiele) vor. Biss man dann eine grosse Kampagne ausgespielt hat dauert es dann gut 30-50 Stunden- aber es lohnt sich!

Die Grafik ist zweckmäßig gut, die KI hat nur selten Aussetzer und die Soundkulisse ist atemberaubend nur das System mit den Agenten ist etwas ablenkend.

Ich empfehle das Spiel jedem Strategiefan weiter denn es bietet wirklich alles was das Strategenherz begehrt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

Stijn

16. Dezember 2012PC: Perfektionismus pur

Von Stijn (2):

Es ist wirklich ein hervorragendes Spiel der Total War Reihe.

Mich hat im Grunde alles fasziniert, bis auf zwei Punkt:
-Man hat leider bei einer Belagerung oder Verteidigung in einem Fort gespielt und nicht direkt in der Stadt selbst.
-Es sind nur die Hauptfraktionen spielbar gewesen. D. h. zusätzliche Fraktionen waren nicht freischaltbar. Dennoch kann man sich hierbei Abhilfe schaffen, in dem man Mods installiert, mit denen man beinahe alle Fraktionen spielen kann.


Für Spieler, die nur die Vorgänger gespielt haben, ist das Spiel sehr gewöhnungsbedürftig - Baumenü schaut anders aus, andere Funktionen werden anders dargestellt. D. h. aus visueller Sicht ist es sehr gewöhnungsbedürftig für Leute, die nur Medieval 2 oder Rome gespielt haben.


Nun zu den Verbesserungen:
-Mich hat es gefreut, dass man nicht mehr Gesandte in die weite Ferne schicken musste. Das war immer schon eine zeitfressende Angelegenheit. So kann man direkt im Diplomatiefenster die dipl. Entscheidungen treffen. Ich nehme mal an, dass es Botschaften darstellen sollte.
-Toll war auch erstmals die Schlachtansicht bei den Seeschlachten, wobei ich persönlich generell eher der Landmensch bin (damit meine ich: ich lege den Fokus auf Landeinheiten)
-Ausgereifteres politisches System - man kann zwischen drei Regierungsformen wechseln, mit Vor- und Nachteilen und neuen Fahnen.
-Viel mehr kleine Fraktionen, die aber nicht immer harmlos sind.
-Bessere Handelsmöglichkeiten, als bei den Vorgängern. Handelsrouten. So habe ich zum ersten Mal mir anfangs ressourcenreiche Gebiete geholt und nicht wie bei Medieval 2 den nächstgelegenen Ort.
-Tolle Atmosphäre (alleine der Fahnenhalter oder Trompeter bei den Schlachten verleiht dem Spiel einen Hauch an Perfektionismus)
-Zum ersten Mal konnte man zwischen drei (Sub) Kontinenten wechseln - dabei gab es in jeder Region eigene Regionalmächte (vor allem die Marathen mutieren zu einem Giganten mit einem uneinholbaren Prestige)

Fazit: Geniales Spiel

92

star33wars

17. Oktober 2012PC: Strategiespiel für viele Stunden Spaß und zwischendurch.

Von star33wars (14):

Empire - Total War ein großartig gelungenes Spiel. Bereits hiermit hat Creative Assembly gezeigt was sie leisten können. Das tolle Total War Prinzip Aufbauen-Diplomatie-Schlachten führen ist auch hier unverändert geblieben.

Total War ist für alle etwas die Strategiespiele lieben aber auch solche die gern nur mal zwischendurch ein paar Schlachten führen. Den neben der großartigen und vor allem langen Kampagnen gibt es noch den Gefechtsmodus in der man eine Karte Welt und die Armee des Gegners und die eigenen zusammenstellt und dann dementsprechend eine Schlacht führt.

Aber Total War ist mehr als das. Strategiespiele vor allem auf Militärische Strategiespiele bezogen sollten immer auch die Kampfhandlungen gut darstellen und so gut wie die Kämpfe bei Total War dargestellt werden hab ich das noch nicht gesehen.

Das Schönste an den Kampagnen ist, dass nur wenige Ziele gesetzt sind die man bis zu einer bestimmten Zeit erreicht haben muss. Das beste daran man hat völlige Handlungsfreitheit. Also man muss die Ziele erreichen aber wie man das macht und ob man nicht vorher eben den Rest der Welt schonmal erobert liegt ganz bei einem selbst.

Die Grafik ist herausragend, die Sounds völlig in Ordnung. Die Steuerung ist recht simpel wenn man sie einmal verstanden hat. Und die Atmosphäre auf den Schlachtfeldern gibt dem ganzen den letzten Schliff.

Also wer auf lange Spiele steht die Welt Schritt für Schritt mit Köpfchen erobern möchte sollte definitv zugreifen. Auch Gelegenheitsstrategen die gern mal eine Schlacht zwischendurch spielen sind hier sicherlich nicht an der falschen Adresse.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

matchattax

03. August 2012PC: Mein 2. liebstes Total War (Fortsetzung)

Von matchattax (4):

Wie versprochen schreibe ich hier nun alle Positiven Aspekte über Empire-TW:
Das Spiel verbreitet mit der erstklassigen Grafik und Sounds, die von eindrucksvollen Liedern und Melodien des 18. Jahrhunderts bishin zu den Schlachtrufen und dem Kampfeslärm einzelner Soldaten gehen, ein Atmosphäre, wie man sie selten zuvor in einem Strtegiespiel erlebt hat. Man will bei diesem Spiel nicht einfach eine Schlacht gewinnen, um in der Kampagne weiter zu kommen, man will eine Schlacht gewinnen, weil man um das Leben jedes einzelnen Soldaten fiebert und es den Feinden persönlich übel nimmt, wenn sie deine Armee zerschlagen und eine Provinz erobern.

Doch auch auf der großen Karte bietet Empire viele Features, die einen manchmal wirklich, wie einen Regenten dieser Zeit fühlen lassen. Die Auswahl der Minister beispielweise ist zwar Zeitaufwändig, aber lohnt sich allemahl, um das Volk zufrieden zu stimmen oder Effizienter zu wirtschaften.

Die Forschung voran zu treiben kostet zwar Geld, aber wer in den späteren Runden mit technisch fortschrittlicheren Armeen den Feind empfängt weiß was er von den Ausgaben hat. (Natürlich sind alle anderen Forschungsbereich, die nichts mit dem Militär zu tun haben auch hilfreich, ich wollte nur ein gutes Beispiel nennen)
Zum Schluss wäre da noch der Aufbau der Provinzen.

Empire ist nämlich das erste Total War Spiel, das es einem auch erlaubt außerhalb der Provinzhauptstädte Gebäude zu errichten. Die Auswahl der Gebäude bestimmt Zufridenheit, Einkommen und ander Eigenschaften der Provinz, wie zum Baispiel die Möglichkeit Flotten zu bauen oder Technologien zu erforschen.

Diese Komplexität ist es, die Empire immer wieder interessant werden lässt, da dadurch keine Kampagne wie die vorherige wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

MaskierterSalamander

02. August 2012PC: Großartiges Spielerlebnis

Von MaskierterSalamander (8):

Es war das erste Spiel dieser Art, das ich gespielt habe, und ich bin von Grund auf begeistert.

Musik und Sound, sowie die Grafik sind einfach klasse. Da kann man nichts bemängeln.

Durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen ist für jeden etwas dabei.

Es ist so unglaublich realistisch und es geht so sehr ins Detail, dass man einfach gefesselt. Zufriedenheit der verschiedenen Bevölkerungsschichten, die Moral der Soldaten im Gefecht und etliche Taktiken, die du dir selbst einfallen lassen musst, um den Gegner zu besiegen.

Lediglich die Ladezeiten sind sehr lang und nehmen einem manchmal den Wind der Euphorie aus den Segeln. Es wurde jedoch Schadensbegrenzung betrieben, indem witzige aber auch tiefgreifende Zitate von großen Persönlichkeiten sowie von eher unbekannten Personen im Ladebildschirm angezeigt werden.

Alles in Allem sehr empfehlenswert, und für echte Taktiker ein Must-Have.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

chillman1234

01. August 2012PC: Cooles Spiel für wenig Geld

Von chillman1234 :

Hab vor ein paar Tagen ein Spiel in meiner Sammlung gefunden: Empire Total War. Ich habe es mir für 20€ Euro im Shop gekauft und bin echt begeistert davon. Es fängt an bei der Grafik, auch für nicht so gute Pcs ist die Grafik echt gut, bis aufs feinste Detail sieht man alles in dem Spiel. Also ich war echt begeistert von der Grafik. Als nächstes die Handlung: Empire spielt im 19. Jahrhundert zur Zeit des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs. Man fängt an als ganz normale Rebellen, und die Mission ist, Charlestown zu erobern. Hat man dies geschafft, muss man ein paar Französische Kolonien erobern, hat man dies geschafft, muss man die ganze Amerikanische Ostküste erobern und halten, wenn man dies geschafft hat, hat man die Unabhängigkeit erlangt.
Dann gibt es noch die Kriegspfad-Kampagne, bei der man einen Indianischen Stamm spielt und man die anderen Stämme vernichten muss.

Dann gibt es auch noch normale Kampagnen, wo man sich ein Land aussucht und dann die ganze Welt erobern muss.
Es gibt viele verschiedene Länder, angefangen von Amerika bis über die kleinen Ländereien wie Sizilien und die Samariter bis zum Osmanischen Reich.
Also ich kann das Spiel nur empfehlen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Lord-of-Coolness

24. April 2012PC: Absolutismus, Aufklärung und Revolution

Von Lord-of-Coolness (49):

Europa ist im Wandel. Eine neue Zeit bricht an, die Modernisierung und die einheitliche Zivilisierung weltweit sind nicht mehr aufzuhalten. Immer klarer zeichnen sich die Konturen jener Großmächte an, welche das Bild der ganzen Welt unveränderlich prägen sollen. Imperien wie Großbritannien, Frankreich, Preußen, das Marathenreich und viele mehr stehen sich als Konkurenten im Kampf um die führende Großmacht weltweit gegenüber.

Kolonien bekommen einen nie dagewesenen wirtschaftlichen und strategischen Wert. Neue Erkenntnisse in der Forschung beeinflussen die Entwicklung maßgebend und inmitten diesem Wettlauf gegen die Zeit, steht ihr. Als Spieler wählt man eine Fraktion, die man führen wird. Von da an entscheiden Strategie, Taktik und Intelligenz über Sieg oder Niederlage.

Die Wirtschaft ist bedeutender denn je. Erreignisse wie die Entwicklung der Physiokratie oder die Entdeckung neuer Handelswege beeinflussen die Zukunft eurer Nation. Ob ihr eine Wirtschaftsmacht oder Militärmacht werdet bleibt euch überlassen, doch handelt lieber rasch, denn die Feinde lauern bereits an euren Grenzen.

Militärisch bietet einem die immer weiterentwickelten Schusswaffen nahezu grenzenlose strategische Möglichkeiten. Der richtige Einsatz von Artillerie kann entscheidend sein und selbst mächte Festungen können durch gewiffte Feldherrn mit einigen Artilleristen problemlos in Schutt und Asche gelegt werden.

Diplomatie ist zur Grundlage des Krieges geworden. Hat man früher an jeder Ecke seines Reiches einen Feind gewusst und in jedem Verbündeten nur einen schlafenden Gegner gesehen, so ist man nun auf die Unterstützung anderer Nationen angewiesen. Allianzen im Krieg wie im Frieden sind überlebenswichtig, doch schlussendlich wird nur ein Imperium an der Spitze der bekannten Welt stehen.

Graphik und Sound sind erstklassig, Steuerung etwas gewöhnungsbedürftig.

Fazit: Die überwältigende Fortsetzung der Total War Reihe ist ein Muss für Jeden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

felixbadge

23. Februar 2012PC: Baue dein Imperium

Von felixbadge (18):

Einmal König sein. Das Schicksal seiner Untertanen, seiner Soldaten und das der Welt beeinflussen. Empire - Total War machts möglich. Ihr schlüpft in die Rolle eines absoluten Monarchen im 18. Jahrhundert. Während ihr die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Angelegenheiten rundenbasiert erledigt, werden See- und Landgefechte in Echtzeit ausgetragen.

Das 18. Jahrhundert war allerdings auch ein Zeitalter der Revolutionen und der Kolonialisierung. Schließt ihr euch dem jetzigen Regieme im Kampf gegen die Rebellen an, oder habt ihr die jetzige Regierung satt und stürzt sie?

Oder wollt ihr reiche Kolonien in Übersee? Dann entsendet Armeen nach Amerika oder Indien!

Empire - Total War bietet so viele Möglichkeiten, dass man die Zeit beim Spielen völlig vergisst.

Die neuen Seegefechte sind gut gelungen und auch die Landgefechte haben sich verändert. Konnte man in Medieval II noch ohne große Bedenken einen kompletten Sturmangriff durchführen, bedeutet das in Empire den sicheren Tod.

Grafisch ist Empire gut gelungen, auf der Kampagnenkarte wie auf dem Schlachtfeld.

Von der Atmosphäre her ist Empire - Total War unglaublich überzeugend, ich habe nachts von riesigen preußischen Armeen geträumt, die mein Weltreich sicherten. Nur um aufzuwachen und zu merken, dass ich mal wieder vorm PC eingenickt bin.

Tipp:
Um den Spielgenuss zu verdoppeln, ladet euch den Darthmod runter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Amrakesh

29. August 2011PC: Meine Meinung über dieses Spiel

Von Amrakesh (5):

Ich habe mir jetzt Empire - Total War gekauft und will erstmal wissen, ob es funktioniert (zur Info, habe einen Win7 Computer) und lege CD rein, und installieren, was leider etwas dauert und dann beim starten. Update installieren, was eine halbe Stunde gedauert hat, doch es hat sich gelohnt.

Zum Anfang, das Spiel hat ein schönes Intro und die Grafik ist (mit der entsprechenden Grafikkarte, bei mir GeForce GT 440) atemberaubend. Auch der Einstieg ist nicht so schwer wie man denkt, da man alles Grundkenntnisse bei den Übungsgefechten (zu Land und zur See) erklärt kriegt und somit der Einstieg erleichtert wird.

Doch jetzt erstmal zur Kampagne, wenn man diese anwählt, kann man zwichen 3 Episoden und dem Szenario "Unabhängigkeits Krieg von Amerika" auswählen, an sich nicht viel, jedoch fär Einsteiger unerlässlich, da man die Grundkenntnisse so verfeinern kann und auch Niederlagen einstecken kann, somit wird das Spiel "lebendiger" für einen und die Grafik hat auch beträchtlichen Anteil an diesem Gefühl.

Auch positiv anzumerken sind die einzelnen Missionsziele, die einem immer ein Ziel geben, damit man nicht wahllos durch die Gegend irrt.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass dieses Spiel für alle Civilization Spieler ein lohnenswerter Kauf ist und auch von der Steuerung ab und zu einfacher ist als Civ.

Mein Fazit:

Schöne Grafik, nettes Gameplay, leider braucht man einen Steamaccount um alle Features zu haben, aber es lohnt sich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung