In „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ taucht der Spieler die fantastische Fantasywelt von „Ivalice“ ein und muss mit dem jungendlichen Helden „Lupo“ und dessen Gruppen von Mitstreitern den Weg in die Heimat finden.

„Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ ist der dritte Teil der Final Fantasy Tactics Reihe und kann wie seine Vorgänger auf ganzer Linie überzeugen. Liebevolle Grafiken, beeindruckender Sound und gut umgesetztes Gameplay machen „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ zu einem absoluten Muss für Genrefans und Liebhaber der Final Fantasy Tactics Reihe.

Eine riesige Menge an Szenarien, neue Jobs und viele verschiedene Klassen bringe Spieltiefe und Langzeitmotivation und machen „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ zum absoluten Taktik- und Strategieknaller und zum Primus dieses Genres.

Die Grafikeinheit des Nintendo DS wird komplett ausgeschöpft und kann auf ganzer Linie überzeugen. Eine interessante Mischung aus 2D und 3D sorgen für Abwechslung und gute Unterhaltung und liebevoll designte Hintergründe schaffen eine wohltunende Atmosphäre.

Auch der Sound von „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ kann überzeugen und steht der Grafik in nichts nach. Der Spieler fühlt sich von der kompletten Atmosphäre in das Spiel hineinversetzt und wird somit Teil der Handlung.

Der riesige Umfang, mehr als 300 Quests und Missionen, 50 unterschiedliche Berufe und 24 Helden, „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ hat wirklich einen beeindruckenden Umfang und bietet für jeden Fan von Fantasyspielen das Richtige.

Die einfache Handhabung und das leicht zu erlernende Gameplay machen den Einstieg sehr einfach und laden auch Genreneulinge zu einer Partie ein. Das klasse Design, der tolle Sound und die packende Story gleichen kleine Wehrmutstropfen wie fehlende Sprachausgabe wieder aus und machen „Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift“ zu einem absoluten top Game auf dem Nintendo DS.
Publisher: 
Koch Media
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
25.06.2008 NDS
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
25.06.2008 (NDS)
87
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Final Fantasy Tactics A2 - Grimoire of Rift

Aktuelles zu Final Fantasy Tactics A2 - Grimoire of Rift

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Final Fantasy Tactics A2 - Grimoire of Rift

Weitere Spiele aus der Final Fantasy-Reihe

Final Fantasy-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

14 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 90

91

Shadow5552

27. November 2012NDS: Eines der besten NDS-Spiele auf dem Markt

Von Shadow5552 (8):

FFTA2 - Grimoire of the Rift ist meiner Meinung nach ein Spiel, was jeder NDS besitzer mal gespielt haben sollte.
Es ist ein Rundenstrategiespiel, welches vor allem durch eine große Auswahl an Helden und deren Berufe überzeugt.

Insgesamt gibt es 7 verschiedene Heldenarten wie z. B. Hume oder Gria, von denen man auch mehrere im Team dabei haben kann und alle über eine große Auswahl an freispielbaren Berufe verfügen, die sie dann erlernen können.
Da sich jeder Held durch seine Berufe voneinander unterscheidet, kann man sich die Helden individuell nach seinen Wünschen erstellen.

FFTA 2 überzeugt allerdings nicht nur durch seine große Auswahl verschiedener Helden und Berufe, sondern verfügt zudem über eine riesige Auswahl an Waffen und Rüstungen, die man beim Schmied mit der Zeit durch das Eintauschen von Gegenständen freischalten kann.
Diese Waffen und Rüstungen helfen euch vor allem dabei, die bestimmten Fähigkeiten, die man für seinen Beruf brauchen könnte, zu erlernen.

Im Kampf unterstützt euch ein sogenannter Richter, der euch ein Verbot wie z. B. keine Angriffe aus 2 oder mehr Feldern Entfernung zuteilt.
Dafür erhaltet ihr während des Kampfes einen Bonus, den ihr euch am Anfang des Kampfes aussuchen könnt und wenn ihr es bis zum Ende geschafft habt, dieses Verbot einzuhalten, schenkt er euch einen Gegenstand als Belohnung.
Falls ihr das Verbot allerdings brecht können eure im Kampf gefallenen Helden nicht wiederbelebt werden und euer aktueller Bonus geht verloren.

Die Geschichte wurde zudem hübsch in Szene gesetzt und ihr lernt im Laufe der Geschichte viele verschiedene Figuren kennen, die euch mit der Zeit ans Herz wachsen werden.
Außerhalb der Story gibt es noch eine große Anzahl an Nebenmissionen zu erledigen, die vor allem Spaß machen und euch helfen, die Fähigkeiten eurer Helden zu verbessern.

Fazit

FFTA2 - Grimoire of the Rift ist meiner Meinung nach eines der besten NDS Spiele und sollte in keiner Spielesammlung fehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Zocker8991

08. August 2012NDS: Final Fantasy auch mal als Strategiegame

Von Zocker8991 (2):

Was man hier zum Anfang bemerken könnte, aber meiner Meinung nach nicht muss ist, dass das Spiel der zweite Teil des Strategie-Ablegers der Final Fantasy Reihe mit dem Namen "Final Fantasy Tactics" ist. Der erste Teil muss aber nicht vorher gespielt werden, da er bis auf den Namen und das Spielsystem wirklich gar nichts mit dem zweiten Teil zu tun hat.

Kommen wir erstmal zu den äußerlichen Qualitäten des Spiels. Der Musik und der Grafik.
1. Die Musik, wie man es von Spielen der Final Fantasy-Reihe kennt passt eigentlich immer zum Spielgeschehen und es sind wirklich sehr schöne Melodien dabei.
2. Die Grafik hingegen ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch nicht so schlecht, dass sie verpixelt wirken würde. Halt etwa so wie man es von Strategiespielen kennt und vielleicht sogar ein bisschen besser.

Das Kampfsystem ist auch etwas anders als man es von anderen Final Fantasys kennt. Mit einer begrenzten Anzahl von Einheiten bewegt man sich rundenbasierend auf dem Schlachtfeld umher und führt Aktionen gegen das gegnerische Team aus. Außerhalb des Schlachtfelds gibt man dann seinen Einheiten verschiedene Berufe und Waffen die die Fähigkeiten des Charakters beinflussen.

Natürlich hast das Spiel auch eine Story in der man immer verschiedene Missionen machen muss. Abseits der Hauptgeschichte kann man auch noch einzelne Missionen absolvieren. Alle Missionen zusammen ergeben über 300! Länger Spielspaß ist also garantiert. Wie genau die Story aussieht werde ich hier natürlich nicht verraten.

Ach ja, wens interessiert: Das ganze spielt in der Welt von Final Fantasy VII.

Alles in allem ist es ein sehr gutes empfehlenswertes Spiel das seine 94 Punkte redlich verdient hat! Finde ich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

Tweek_Tweak

02. August 2012NDS: Einer der besten DS-Ableger

Von Tweek_Tweak (37):

Das Spiel "Final Fantasy Tactics A2" ist der Nachfolger des für Gameboy Advance erschienenen "Final Fantasy Tactics Advance", es ist aber für den Spielverlauf nicht wichtig, den Vorgänger zu kennen.

Zuerst möchte ich auf die Steuerung im Spiel eingehen. Mir ist sehr positiv aufgefallen, dass das Spiel sowohl rein mit Touchscreen als auch nur mit Tasten spielbar ist. Das ist besonders für die Leute gut, an deren DS einige Funktionen vielleicht schon etwas gelitten haben, etwa der Verlust der R oder L-Taste, was durchaus keine Seltenheit ist. Außerdem kann es so jedermann an seine persönlichen Spielvorlieben (Tasten oder Touchscreensteuerung) anpassen - ein großer Pluspunkt!

Der zweite Aspekt betrifft Grafik und Sound des Spiels. Zugegebenermaßen, die Grafik ist nicht gerade auf dem neuesten Stand und es bedarf für verwöhntere Spieleraugen eine gewisse Gewöhnnungszeit, aber danach merkt man, wie viel die Entwickler aus der Grafik herausgeholt haben. Im Vergleich dazu fallen mir einige "besser" animierte Spiele, mit vielen Ecken und Kanten wirklich schlechter auf.
Der Sound ist schön und passt gut zum Geschehen - besonders die Musik, die bei schicksalhaften Änderungen ertönt, berührt mich immer wieder aufs Neue.

Im letzten Teil kümmere ich mich um das wohl wichtigste in jedem Spiel: Das Gameplay. Auch wenn es für ein FF-Spiel eher ungewohnt ist, sich nicht frei auf den einzelnen Maps bewegen zu können (etwa herumlaufen, Leute anreden) so lernt man schnell, damit zurecht zu kommen. Das rollenspieltypische Levelsystem ist in dem Spiel gut umgesetzt. Verschiedenen Rassen, damit verbundene Vor- und Nachteile sowie das Berufesystem sind gut ausgereift und animieren einen Spieler immer wieder aufs Neue zum experimentieren. Sehr verschiedene Missionen, die von simplen Botengängen bis hin zu epischen Schlachten reichen sorgen für willkommene Abwechslung.

Fazit: Ein sehr guter, wenn nicht sogar der beste DS-Ableger der Reihe. Jedem Rollenspiel-Fan zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Randymaster

26. Juni 2012NDS: Eines der besten Spiele

Von Randymaster (18):

Final Fantasie Tactics A2 war eines der Spiele, auf die ich mich sehr gefreut habe, als ich wusste, dass es eine Fortsetzung des ersten Teils gibt. Ich war vom Vorgänger sehr überzeugt und hatte hohe Erwartungen, die das Spiel sogar teilweise noch übertroffen hat.

Ich fange mal bei der Geschichte an, die sehr komplex ist, viele Abschweifungen hat und sich nicht immer wie ein roter Faden durch das Spiel zieht. Bestimmte Missionen eröffnen einem ja auch noch eine andere Nebenstory, welche auch aus mehreren Missionen besteht.

Zu den Einheiten kann ich nur sagen: WOW! Es ist eine riesen Auswahl und ich finde es auch gut, dass man die Einheiten freispielen muss mit Missionen und man nicht irgenwelche Fähigkeiten lernen muss, die dann am Ende sinnlos sind. Das Design der Charaktere ist auch richtig gut gemacht und sehen sowohl auf dem Bild, als auch in der Animation verdammt gut aus.

Ein weiterer Punkt, der mich sehr überzeugt hat, ist die Grafik und die Animationen der Zauber und Fähigkeiten. Egal ob große Zauber und Attacken oder die ganz normalen Angriffe, es ist nach wie vor eine richtig gute und tolle Grafik.

Zu guter Letzt, die Waffen und Rüstungen. Wie im Vorgänger haben viele Waffen Fähigkeiten, die man meistern kann. Ob Einhänder, Stab, Zweihänder, Schusswaffe usw. jede hat eine bestimmte Eigenschaft. Das ist auch richtig gut gemacht! Zudem sind es mehr als 150 Waffen und ich glaube auch knapp 100 Rüstungen stehen einem zur Wahl.

Als Fazit kann ich nur sagen, dass ich hin und weg von dem Spiel bin und es für mich eines der besten Spiele von allen ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Gladiator89

21. März 2012NDS: Eine völlig neue Welt

Von Gladiator89 (12):

Für mich alten FF-Hasen, der schon auf dem Game Boy und dem SNES ein leidenschaftlicher FF-Spieler war, war das Erscheinen dieser Version eine wahre Freude.

Nicht nur, dass die Grafik mich schon von Anfang an überzeugte (von einigen Charakterdarstellungen mal abgesehen), sondern auch die liebevollen Details die mancher Vorgänger vermissen ließ, überzeugten mich von diesem Spiel. Der Sound untermahlt wie immer perfekt die Stimmung in Spiel, auch wenn manche Kompositionen einfach zu "Süß" wirken.

Was die Story angeht kann man nur sagen, dass die Story eigentlich nur eine kleine aber feine Nebensache ist, die man problemlos auf die lange Bank schieben kann. Interessanter sind jedoch die vielen kleinen Nebengeschichten, wie Beispielsweise die Geschichte der Baouen-Sippe oder die lange Reihe an Steckbriefen die es zu bewältigen gilt.

Bei allen Neuerungen die das Spiel gegenüber seinem Vorgänger (FFTA) vorzuweisen hat, sind besonders die beiden neuen Rassen und die erweiterte Berufsauswahl zu erwähnen, die dazu verlocken das Spiel mehrere Male zu spielen. Ein wenig sinnlos scheint es zu sein, dass man Gegenstände selbst herstellen kann, nur um diese kurz darauf kaufen zu müssen, was das Spiel dann doch manchmal etwas langatmig erscheinen lässt.

Fazit: FFTA2 ist ein sehr gut gelungenes Rollenspiel das wohl vor allem Fans begeistern dürfte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Sugarballs

21. Februar 2012NDS: Gutes Spiel

Von Sugarballs (3):

Ich finde das Spiel sehr gut und es ist eines meiner Lieblingsspiele.

Hier schreibe ich nun Pro und Contras auf:

Pro:
- lange Spielzeit
- viele Berufe
- gute missionen
- gute Story
- gute Kämpfe
- guter Sound
- gute Grafik

Contras:
- wird nach dem 3. mal durchspielen langweilig
- ziemlich leicht
- nach allen Missionen kann man nichts mehr machen
- alle Statusveränderungen treffen gleich oft d. h. sofortiger Tod trifft so oft wie stumm

Alles in allem finde ich es ein super Spiel, das ich jedem empfehlen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Ultra-Super-Yoshi

14. Februar 2012NDS: Ein Geniestreich sondergleichen

Von Ultra-Super-Yoshi (12):

Ich stieß auf FFTA2GotR, als ich nach einem neuen Rollenspiel suchte. Es kam mir erst ziemlich schwer vor, aber als ich mich dann eine Zeitlang richtig reingehängt hatte, wurde mir klar, wie viel in diesem Spiel drinsteckt. Im Großen und Ganzen ist der Schwierigkeitsgrad angenehm, wenn man ausreichend trainiert. Zudem ist das Jobsystem enorm gut durchdacht. Und das werde ich jetzt mal erklären:

1. Der Charakter & der Beruf

Es gibt verschiedene Rassen, welche auch verschiedene Berufe ergreifen können. Angfangs hat man schon einige Berufe zur Auswahl, so dass man gut ins Spiel reinkommt. Erfüllt man Missionen, erhält man nach und nach neue Berufe zur Auswahl. Ein Clan kann aus bis zu 24 Charakteren bestehen, von denen maximal 6 auf einmal kämpfen können. Man kann sich also mehrere Teams zusammenstellen, was besonders interessant wird, wenn man später Charaktere aus den 2 seltenen Rassen bekommt. Neue Charaktere trifft man zufällig oder durch die Partnervermittlung.

2. Der Berufswechsel

Indem man bestimmte Waffen trägt, erlernt man neue Fähigkeiten. Hat man einige Fähigkeiten gesammelt, kann man jederzeit und immer wieder einen Berufswechsel machen. Beispiel: Trägt ein Weißmagier (Rasse: Viera) einen Medizinstab, kann er Vitra einsetzen. Wenn er den Stab lange genug trägt, lernt er Vitra auswendig und kann es auch ohne Stab einsetzen. Dann könnte er einen Reinstab anlegen und Medica erlernen. Wenn er auf diese Weise zwei Zauber der Kategorie Weißmagie erlernt hat, kann er zum Schamanen wechseln. Dann kann er Elementarmagie erlernen. Dazu kann er aber auch seine alte Weißmagie weiterverwenden. Jede Klasse hat ein eigenes Talent wie Weißmagie oder Elementarmagie und zusätzlich dazu kann er auch ein altes Talent benutzen. So lassen sich zum Beispiel Charaktere gestalten, die Weiß- und Schwarzmagie beherrschen.

Fazit: Ein wahnsinnig gutes Spiel, welches ungeheuer viel Spaß macht und sehr motivierend ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

Lerx

25. November 2011NDS: Bestes Strategiespiel auf DS

Von Lerx (2):

Meiner Meinung nach ist dies das beste Spiel welches ich auf dem DS gespielt habe! Ich habe die Reihe schon gespielt als das erste Spiel für die PSX erschienen ist und dennoch wurde es mir nie langweilig. Ich habe so ziemlich jedes Rollenspiel für den DS getestet wie zB Final Fantasy IV Dragon Quest Monster: Joker2 Golden Sun etc dennoch konnte mich keiner dieser Spiele mich von den Socken hauen. Das Spiel garantiert aufjedenfall eine Menge langzeit Spaß und ist für jeden zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

ZockermasterX5000

20. November 2011NDS: Das beste Spiel aller Zeiten!

Von ZockermasterX5000 :

Meiner Meinung nach ist "Final Fantasy Tactics A2 - Grimoire of Rift" eines der besten Spiele, die für den Nintendo DS erschienen sind. Die Story ist sehr schön, auch wenn sie viel zu kurz ist. Die Unmengen an Berufen und Missionen machen das Spiel unglaublich umfangreich, was einer der Gründe ist, wieso ich bisher über 160 Stunden am Spiel sitze und noch immer voller Motivation versuche, eine Person jeder Klasse alle Berufe und die dazugehörigen Fähigkeiten erlernen zu lassen. Die Musik, die mich dabei begleitet ist immer unfassbar schön, passend und bereitet mit ständig Ohrwürmer.

Einige negatve Punkte gibt es aber doch: Es fehlt ein Multiplayer-modus und Missionen, die mich fordern. Immerzu mit Stufe 99 Charaktern Stufe 60 Monster besiegen zu müssen, macht nach 160 Stunden keinen Spaß mehr.

Nun zu etwas, dass einer meiner Vorgänger gesagt hat:
"Die neue Oberwelt ist schon der erste Witz. Die Charaktere gefallen mir bis auf einzelne überhaupt nicht, denen ist nämlich anscheinen völlig egal wo sie gelandet sind und machen sich nichts draus ob sie oder wie sie wieder zurück nach Hause kommen. "

Die Charakter sind sehr liebevoll und (für ein DS-Spiel) detailiert gestaltet worden, da kann ich so eine Aussage nicht verstehen. Zudem sind nicht alle Charakter wie die Hauptperson durch ein Buch in Ivalice gelandet, sondern nur die Hauptperson. Das könnte ein Grund sein, weshalb sie sich nicht bemühen, "nach Hause" zu kommen. Sie sind schon zu Hause.

"Final Fantasy Tactics A2 - Grimoire of Rift" ist das schönste und motivierendste Spiel das ich je gespielt habe. Es fesselt den Spieler stundenlang vor seinem Nintendo DS und lässt ihn erst wieder los, wenn er ALLES geschafft hat was man schaffen kann. Sowohl Grafik (verglichen mit anderen Spielen) und Musik als auch die Atmosphäre des ganzen Spiels überzeugen mich davon, dass sich jeder, der ein Nintendo DS bsitzt, dieses Spiel nicht entgehen lassen sollte. Kauft es euch solange es noch geht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Haku00

30. Mai 2011NDS: Geniale Isometric-Strategie

Von Haku00 (11):

Optisch erschien es damals nicht wirklich anziehend auf mich, das gute alte FFTA (damals noch für GBA) 2 MOnate später hatte ich es mir besorgt und durchgespielt. Dies ist eine lohnende Fortsetzung der älteren Version, die ich zum Glück im Laden erblickte. Ich spiele zwar nicht sehr viel, doch dieses Game fesselte mich. Und auch wenn der Mangel an Action viele Fans der gleichnamigen Action-Reihe sicher aufregt, müsste es eigentlich jedem Strategie-Zocker gefallen, dem die Grafik egal ist. Minuspunkte gibt es dafür, dass es sich schnell durchspielen lässt; man steckt eigentlich nie fest, erfahrene Pro-Gamer schaffen es sicher in weniger als 5 Stunden. Zudem dauert der Vorspann mehr als 20 Minuten an. Öde. Dennoch, sowohl für Einsteiger als auch für alte Hasen habenswert. Die kindliche Grafik wird sicher zuerst abschreckend, doch man schließt die kleinen Viecher schnell ins Herz. Wer es noch nicht hat, der sollte es dringend kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion