Final Fantasy 13-2

Final Fantasy 13-2 spielt drei Jahre nach Final Fantasy 13 und ist der direkte Nachfolger. In dem Rollenspiel steuert ihr Serah die sich auf die Suche nach ihrer verschwundenen Schwester Lightning macht. Neben neuen Charakteren wie Noel und Caius gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. So trefft ihr zum Beispiel Hope und Snow. Auf eurer Suche reist ihr durch Zeit und Raum wo ihr die Welt von Grand Pulse und Cocoon zu verschiedenen Epochen erkundet.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
Publisher: 
Square Enix
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
11.12.2014 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
11.12.2014 (PC)
03.02.2012 (PS3, Xbox 360)
85
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Guides

Tipps und Tricks

Freischaltbares

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Final Fantasy 13-2

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Final Fantasy 13-2 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Steam Trailer

Weitere Spiele aus der Final Fantasy-Reihe

Leserwertungen

87
Durschnittsbewertung
errechnet aus 63 Meinungen
PS3: Hätte mehr sein können
07. Februar 2014
97

PS3: Hätte mehr sein können

Von
Also wer schon Final Fantasy XIII gespielt hat, dem kann ich nur dieses Spiel empfehlen es ist wieder Spannend, die Boss Kämpfe sind besser allerdings viel zu einfach wenn man genug gelevelt und geskillt hat. Die Story ist für mich leider etwas zu kurz mit den 6 Kapiteln und die Welten ( Karten ) sind auch viel kleiner als in Final Fantasy XIII. Charakter find ich auch Klasse man trifft auf alte und neue. Das Skilln im Spiel ist auch aufeinmal viel einfacher. Die Nebenmissionen sind manchmal echt zu einfach aber es gibt Nebenmissionen die mit Kämpfen zu tun haben und die machen mehr Spaß. Das man Monster fangen kann und auch Skilln find ich klasse und macht auch Spaß weil es mal was neues ist. Es gibt ja auch jetzt neuerdings DLC's zum Spiel manche sind gut und manche naja aber was beide gleich haben sie sind erstaunlich kurz, für das Geld hätte " ich" mir mehr gewünscht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Leider keine gelungene Fortsetzung
04. Oktober 2013
75

PS3: Leider keine gelungene Fortsetzung

Von
Ich bin seit Jahren ein großer Fan der Final Fantasy Reihe und habe mich nach FF XIII schon sehr auf dessen Fortsetzung gefreut In Sachen Gameplay sind beide Titel gleich aufgebaut und das ist auch gut so! Das neue Kampfsystem mit Paradigmenwechseln hat mich nach kurzer Eingewöhnungsphase sehr gut gefallen. Da es in XIII-2 anstatt 6 nur 2 spielbare Hauptcharaktere gibt, kann man sein Kampfteam durch verschiedene Monster aufstocken, was zunächst auch echt gut gelingt, aber durch die Vielzahl an Monstern etwas unübersichtlich wird. Auch in Sachen Grafik ist dieses FF wieder einmal überragend! Hat sich im Vergleich zu seinem Vorgänger sogar noch etwas gesteigert. Gerade in den Zwischensequenzen sind diese Spiele ein Genuss! Jetzt kommen wir mal zur Story: Die Geschichte von FF XIII ist gut durchdacht und lässt sich sehr schön spielen, was man von seinem Nachfolger nicht gerade behaupten kann... Die Hauptstory von XIII-2 ist sehr sehr kurz gehalten und das ganze Spiel wirkt durch die übermäßigen Nebenmissionen stark in die Länge gezogen, wodurch der Flair der Story verloren geht. Hinzu kommt noch, dass die sehr kurze Story sehr kompliziert ist. Versteht mich jetzt nicht falsch, ich bin prinzipiell ein Fan von Spielen bei den man das Köpfchen einschalten muss, doch bei diesem Spiel wurde echt übertrieben. Anfangs war das Prinzip der Zeitreise echt interessant, doch im Laufe des Spiels müssen verschiedene Artefakte gefunden werden, um in manche Welten in eine andere Zeit zu reisen. Es ist nicht immer notwendig um die Hauptstory voranzubringen, aber teilweise erfährt man in eben diesen Welten wichtige Infos zum Story-Verständnis. Fazit: In Sachen Gameplay, Grafik und Sound steht dieses Spiel seinem Vorgänger in nichts nach! Doch ausgerechnet bei der Story, die bei FF-Spielen immer ganz groß geschrieben wird, merkt man dem Spiel an, dass es nur ein Lückenbüßer ist, um die Wartezeit auf Lightning Returns zu verkürzen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Kein Spiel für Anfänger
20. März 2013
80

PS3: Kein Spiel für Anfänger

Von
Final Fantasy 13-2 ist meiner Meinung nach ein Graphisch hochwertiges Spiel mit schöner Geschichte und guter Atmosphäre. Die Menge an zähmbaren Monstern wirkt allerdings etwas viel so das man da mit unter den überblick verlieren kann wenn es darum geht drei aus zu wählen. Auch der kampfaufbau mit Paradigmen und den Rollen ist anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig wenn man dies noch nicht kennt. Da ich gerade etwa 20 stunden erst daran spiele und noch nicht weit vorran kam lässt vermuten das der spielspaß mindesten 60-80 davon insgesamt anhalten wird. Mein Fazit: An und für sich ein gutes Spiel,aber für Anfänger empfehle ich eher Final Fantasy 10 (PS2).
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Das Entschuldigungsgeschenk von SE
14. März 2013
85

PS3: Das Entschuldigungsgeschenk von SE

Von
Die L'Cies haben es geschafft! Ganz Cocoon ist gerettet vor den fiesen Machenschaften des Fal'Cies Barthandelus. Auch dem unausweichlichen Schicksal als Kristall zu erstarren, sind sie entkommen. Mit Freude und Herzwärme, den sogar unser Lightning ausstrahlt, endet die Story von Final Fantasy XIII. Doch war es damit nicht getan. Dunkle Mächte zerreißen die Zeit und erwecken eine Anomalie die uns als Paradox bekannt sein wird. Lightning ist verschwunden! Einzig Serah erinnert sich noch an sie. Wie kommt es dazu? Warum ist das passiert? War denn nicht alles in Ordnung? "Sie war doch gerade noch hier!" Unser Kampfsystem kommt etwas verbessert wieder zurück. So kann man die Fähigkeiten schneller wählen und die Paradigmen ruck zuck wechseln. Statt 6 Charakteren stehen uns nur 2 zur Verfügung. Doch das wird glanzvoll von der großen Auswahl an Monstern wieder gut gemacht, die den 3. Platz der Kampfgefährten übernehmen. Diese werden mit etwas Glück im Kampf gezähmt. An sich eine tolle Sache, wäre da nur nicht die blöde Tatsache mit den Fähigkeiten. Unsere Haustiere können nur uns bekannte Fähigkeiten wie "Angriff" oder "Ruin" erlernen. Die Sache geht weiter und das nur dank den Artefakten! Findet ihr welche, so könnt ihr die nächsten Zeitepochen betreten. Nebensächlich viel zutun, viele Missionen, viele Monster zu entdecken, und das ein oder andere ist schwer zu finden um weiter zu kommen. Jedoch ist die Story zu kurz. Dafür werden aber viele alternative Endings bereitgestellt. Die Geschichte an sich ist sehr kompliziert und nur verständlich, wenn man diese Sache 2-mal durchmacht. Auch darf man die Fragmente nicht vergessen, die gewisse Sachen genauer erläutern. Kurz gesagt: ohne große Anstrengung kaum verständlich. Final Fantasy XIII-2 ist ein gut gemachtes RPG, der durchaus viel Spielzeit bietet (ist man gewillt auch die nebensächlichen Sachen zu erledigen), aber die Story kurz da lässt. Kein Bahnbrecher der RPG Reihe, trotzdem durchaus empfehlenswert.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Wenn es um Sachen Zeit geht
14. März 2013
93

PS3: Wenn es um Sachen Zeit geht

Von
Final Fantasy 13-2 ist aus meiner Sicht ein mehr als würdiger Nachfolger von Final Fantasy 13. Nach der spektakulären Geschichte des ersten Teils, wird diese noch spektakulärer. Nun betritt auch Lightnings Schwester Sarah die Bühne. Die Story an sich ist großes Kino. Neu dazu gekommen ist Noel, der letzte Mensch in der fernen Zukunft. Er und Sarah bilden ein Team, um die die sogenannten Paradoxe in bereits bekannten und noch unbekannten Orten zu beheben. Hierbei müssen die beiden durch die Zeit. Es gibt Begegnungen mit vielen altbekannten Freunden. Auf die Characktere wurde wieder besonders geachtet. Jeder wieder mit seiner eigenen Geschichte. Dies wirkt auf den Spieler sehr glaubhaft und man versetzt sich relativ schnell in die Characktere hinein. Grafisch gesehen ist alles einwandfrei. Sound und Orte wurden optimal aufeinander abgestimmt. Oft wirkt eine sehr glaubhafte, spannende Atmospähre. Spieltechnisch wurden am Kampfsystem positive Änderung durchgeführt. Wir spielen zwar immer noch mit dem ATB-System, aber aber es wurde verfeinert. Die Paradigmenwechsel geschehen etwas schneller bzw. flüssiger und pro Balken werden von Noel sogar zwei bis drei Schläge getätigt. Außerdem gibt es bei Bosskämpfen eine "Trigger-Funktion". Hier muss man zu einem bestimmten Moment eine Taste betätigen, dies könnte z.B. die Dreiecktaste sein wie man es aus Kingdom Hearts II kennt. Insgesamt kann man sagen, dass FF 13-2 ein wirklich würdiger Nachfolger ist. Fantastische Grafik-Highlights, tolle Characktere, Kämpfe voller Spannung, eine ergreifende Story und emotional packendes Ende machen Final Fantasy 13-2 zu einem Spiel, welches wirklich würdig ist den Namen Final Fantasy zu tragen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
58 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Final Fantasy 13-2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website