Gray Matter

Schönes, sehr umfangreiches Adventure aus der Feder von Jane Jensen (Gabriel Knight). Leichte Mängel im Handlungsaufbau.
  • PC
  • Xbox 360
Publisher: 
Dtp
Genre: 
Adventure
Letzter Release: 
12.11.2010 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
12.11.2010 (PC, Xbox 360)
82
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Gray Matter

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Gray Matter oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Gray Matter - GC 2009 Trailer DE

Leserwertungen

75
Durschnittsbewertung
errechnet aus 2 Meinungen
Xbox 360: Das Goth-Girl und der Mann mit der Maske
03. April 2013
99

Xbox 360: Das Goth-Girl und der Mann mit der Maske

Von
Ein Game welches über 8 Kapitel Abwechslung, Spannung, Wendungen und Spaß bringt. Die Grafik ist recht gut, für ein Spiel des GengreŽs auf jedenfall ausreichend gut Der Sound ist passend und die Synchronisierung nahezu perfekt. Die Steuerung ist in den ersten Minuten zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn man es einmal drauf hat, geht es schnell, flüssig und leicht von der Hand. Die Rätsel ist abwechlungsreich und nicht zu komplex, so dass es auch Neueinsteigern nicht allzu schwer gemacht wird. Die Zauber-Tricks und deren Vorbereitung machen Spaß und sind verständlich erklärt. Wenn man doch einmal nicht weiter wissen sollte oder eine längere Spielpause gemacht hat, kann man eine Übersicht des laufenden Kapitels und ein Tagebuch mit wichtigen Notizen nutzen um weitere Hinweise zum Weiterkommen oder zum Wiedereinstieg zu finden. Die Figuren haben alle einen eigenen auf sie abgestimmten und liebevoll ausgesuchten Charakter und die diversen Schauplätze des SpielŽs sind übersichtlich gestaltet. Während des Lade-Bildschirm (zwischen den Orten) bekommt man noch ein paar wissenwerte Fakten, welche aber nix mit dem Game selbst zu tun haben. Alles in Allem ein gutes Game, nicht nur für Gengre-Fans.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Ein leider unbekanntes Meisterwerk!
27. November 2011
84

PC: Ein leider unbekanntes Meisterwerk!

Von
In den Zeiten der Call of Dutys und Battlefields kommen durchaus noch andere Spiele auf den Markt, die meistens an der Allgemeinheit vorbeigehen und kaum bemerkt werden. Gray Matter beweist, dass man nicht immer große Action braucht, um ein wirklich fesselndes Spiel zu schaffen. -Die Story- Die junge Sam kommt durch einen Zufall zum mysteriösen Anwesen des Neurobiologen Dr. Styles. Seine Frau ist vor nicht all zu langer Zeit gestorben und er versucht, durch leicht verrückt anmutende Experimente, wieder Kontakt zu ihr herzustellen. Die Geschichte ist wirklich interessant geschrieben und fesselt den Spieler, durch viele unerwartete Wendungen und ein wirklich spannendes Finale (vor allem das letzte Kapitel hat es in sich) von der ersten bis zur letzten Sekunde. -Die Grafik- Es gibt eine Vielzahl von wunderbar schön gezeichneten Hintergründen, von welchen jeder einzelne seinen eigenen Charme hat. Sie sind überwiegend dunkel gehalten und wirken durch die teils surrealen Lichteffekte besonders faszinierend. -Der Sound- Der Soundtrack ist wirklich Klasse und verbreitet das ganze Spiel über eine wunderbar melancholische Atmosphäre. Die deutschen Synchronstimmen sind meist gut aber schwächeln, wie die Gesichter, wenn es darum geht Gefühle und Emotionen zu vermitteln. -Die Steuerung- Sie ist Recht einfach gehalten. Wie bei Adventuren üblich, klickt man dorthin wohin man gehen möchte, oder etwas nehmen oder anschauen will. Als zusätzliche Hilfe kann man sich auch alle wichtigen Objekte per Leertaste anzeigen lassen. -Besonderheiten/Rätsel- Im laufe des Spiels gilt es immer wieder kleine Zaubertricks auszuführen, die alle nett gemacht sind. Außerdem sind die im Spiel dargestellten medizinischen Fakten großteils, vollkommen korrekt. Die Rätsel sind meist logisch und gut lösbar und werden zum ende hin immer knackiger, aber nie unfair. Vor allem in den letzten Kapiteln ist eine Menge Grips gefordert. Die Spielzeit garantiert rund 14-16 unterhaltsame Stunden.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Gray Matter
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website