Gran Turismo 6 bietet definitiv Masse: Sagenhafte 1200 verschiedene Autos könnt ihr in GT6 fahren, vom neuesten Mercedes-Benz SLS AMG bis zu Klassikern wie dem Audi Sport quattro S1 Rally Car '86 ist alles dabei.

Neben den Bekannten Strecken könnt Ihr auch 7 neue befahren: Das macht 33 Strecken in 71 Layout.

Auch die Fahrphysik wurde überarbeitet: Die Beladung Euer Fahrzeuge und das Zusammenspiel zwischen Straßenbelag und Eurer Bereifung spielen eine deutlich größere Rolle als beim Vorgänger.
Publisher: 
Sony
Genre: 
Rennspiel
Letzter Release: 
06.12.2013 PS3
Altersfreigabe: 
ab 0
Releases: 
06.12.2013 (PS3)

Neustes Video

Vision Gran Turismo

weitere Videos

89
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Gran Turismo 6

Aktuelles zu Gran Turismo 6

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Gran Turismo 6

Weitere Spiele aus der Gran Turismo-Serie

Gran Turismo-Serie anzeigen

Leser Meinungen

26 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 83

62

ForzaJunkie

04. August 2015PS3: Gut, mit vielen Lücken

Von ForzaJunkie :

Ich habe mir das Spiel gebraucht gekauft und bin froh, keine 70€ dafür ausgegeben zu haben sondern nur 12€

Das Menü ist im Gegensatz zum Vorgänger aufgeräumt und übersichtlicher.

Der Fuhrpark von Ca. 1200 Autos stimmt nicht ganz, da es von vielen Autos, wie zum Beispiel dem Nissan Skyline zig verschiedene Versionen gibt. Es fehlen viele Autos, die man viel lieber fahren möchte, wie zum Beispiel den alten BMW M3 E30.

Die Fahrphysik hat sich zum Vorgänger auch verbessert. Man fliegt nicht von einer Leitplanke in die andere.

Die Rennen sind teils sehr unfair ausgelegt und in den letzten Rennen verliert man sehr oft.

Die Sounds der Motoren sind schon sehr unrealistisch und man denkt, man fährt einen Aufsitzrasenmäher.

Manche Cockpits der Autos sind einfach nur schwarz bepinselt. Was vorallem bei dem Golf1 sehr schade ist.

Einen Gebrauchtwagenhändler sucht man hier vergeblich, schade, denn die Preise der Autos sind schon sehr sehr teuer. So zahlt man für einen SL65 AMG von 2004 190,700Cr.

Alles in allem ein Spiel, das für's "zwischendurch rumcruisen" völlig in Ordnung ist. Aber die Motivation geht schnell flöten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

I-Play-Gameboy

03. Februar 2015PS3: GT6 etwas enttäuschend

Von I-Play-Gameboy :

Also ich persönlich finde GT6 im großen und ganzen etwas enttäuschend.

Die Grafik ist wie erwartet der Hammer, man erkennt viel liebe zum Detail
Die Steuerung der einzelnen Fahrzeuge is auch sehr gut gelungen. Mann erkennt endlich
was für einen Antrieb das Fahrzeug hat allein vom Fahrverhalten sehr gut.

Was mich jedoch enttäuscht ist das die Motivation fehlt die einzelnen Cup´s durschzuspielen,
da es hier keine Wagenbelohnungen mehr gibt. es gibt lediglich Eine Wagenbelohnung
für die Lizensen, die Missionsrennen und wenn alle Rennen einer Liga mit Gold absolviert wurden.

Auserdem überschlägt sich ein Fahrzeug recht schnell und das dann auch noch fast in Zeitlupe.
Das ist die ersten paar male sehr lustig mit anzusehen doch irgendwan nerft es einfach nur weil es
sehr viel zeit kostet. Bei mir überschlägt sich mein Fahrzeug wenn ich am Kurveninneren leicht auf
eine Kurveninsel komme ( diese Weiß/Roten dinger am Kurveninneren ).

Was auch nerft ist das für fast jeden Cup ein neues Fahrzeug benötigt wird.
Das Geld welches man mit den Rennsiegen verdient reicht dann meistens gerade so für einen neuen Wagen.
Um also einen Wagen zu kaufen den man einfach so gerne hätte und nicht in den Volgerennen braucht, Muss man
nochmal viele Rennen wiederholen.

Was mich auch sehr stark enttäuscht hat, war das es die Rennfahrzeugmodifikation nicht mehr gibt.
In GT1 und GT2 konnte man bestimmt 70-80% der Wagen zum Rennwagen modifizieren. GT3 hab ich nicht gespielt und
in GT4 ist die Rennwagenmodifikation dann weggefallen. In GT5 gab es dann wieder die Rennwagenmodifikation aber gerade mal
für 20 Fahrzeuge von knapp 1000.
Ich weiß es ist viel Arbeit für jedes Fahrzeug eine Rennwagenmod. zu erstellen aber man könnte auch die Anzahl der Wagen etwas
reduzieren da es von den meisten Fahrzeugen mehrere Typen gibt die sich dann wiederum kaum unterscheiden.

Im großen und ganzen sehr nett gemacht aber ein zweites mal würde ich mir das Spiel nicht kaufen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

16

Volbeat666

20. November 2014PS3: GT6 total verbuggt

Von Volbeat666 :

Ich habe angefangen GT6 zu spielen, doch das Spiel weist meiner meinung nach einfach zu viele Schwächen auf.

1. Bei Elektrorennen Fährt ein Prius mit der eigentlich nicht zugelassen ist. Renn LP 350...der Prius G09 hat 356 (ein NO GO)
2. Man startet immer auf einer der letzten Positionen
3. Kartrennen sind unrealistisch da man sich selbst drehen kann durch einen Fahrfehler, die anderen Gegner aber mit Highspeed dahinrauschen ohne was.
4. Bei S Klasse Rennen fahren die Gegner nur in die Box für Sprit...Ich selbst drifte oftmals ab obwohl ich sehr gute Reifen habe. Mir scheint das die Gegner keinerlei Probleme mit grip haben und keinen Reifenwechsel brauchen. Unfair einfach

Fazit: das Spiel ist nett gemacht aber durch die Bank komplett unfair. Die Gegner KI im Offlibemodus sollten einem menschlichen Fahrverhalten angepasst werden was bedeutet: Die Gegener sollten ebefalls Fahrfehler begehen und zu den selben Bedingungen starten.

Für mich das schlechteste Rennspiel ever!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

60

roho

28. Juli 2014PS3: Zuerst macht es Spaß, die Langzeitmotivation fehlt aber

Von roho (2):

Als ich das Spiel bekommen hab dachte ich: geil endlich fette Rennen fahren und über 1200 Wagen freischalten!
Das war auch so, zumindest am Anfang.
Als ich nach kurzer Zeit die "Kapagne", wenn man's so nennen kann abgeschlossen hab, kam die erste Frage: was jetzt?!
Alle Rennen nochmal und nochmal und nochmal fahren bis man ein Auto für ein paar Rennen hat welche man dann wieder 10 mal, nicht übertrieben gesagt, wiederholen darf?
Ne dazu hab ich keinen Bock!
Es sind zwar genug Strecken und Wagen aber dann doch irgendwie zu viel!

Jetz mal zum Gameplay:
Die Steuerung fühlt sich wirklich gut an. Alle Wagen, welche ich freigeschaltet hab, steuern sich verschieden und flüssig.
+ Punkt dafür

Nun die Grafik:
Die Grafik ist ganz gut sieht wirklich Bombenmäßig aus besonders die Berge, ist aber trotzdem nichts Weltbewegendes!

+ Punkt

Was ich von der Abwechslung halte dürfte man ja oben schon bewundern!

Das war meine Meinung zu Gran Turismo 6 ob es jetzt jeden interessiert oder nicht, ich wollte irgendwo all das los werden!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

olemex

22. Juli 2014PS3: Phantastisch mit einigen Schönheitsfehlern

Von olemex :

Bereits nach den ersten Spielminuten wusste ich, dass es wiederum ein phantastisches Rennspiel ist. Eine sehr klare und aufgeräumte Oberfläche mit einfach zu steuernden Menüpunkten und schon kann es los gehen.

Natürlich hat man am Anfang ein "normales" Auto und muss sich peu-a-peu nach oben (und somit zu interessanteren Strecken, Tests und klar Autos) durchkämpfen - aber jedes Rennen hat das gewisse etwas. Langweiligkeit kommt zu keinem Zeitpunkt auf.

Die Graphiken empfinde ich als sehr gut, die Steuerung geht auch auf dem normalen Controller in Ordnung und die Option der ständigen wechselbaren Fahransichten macht Spaß und erhöht definitiv den Fahrspaß.

Dennoch gibt es einige Schwachpunkte und die fallen nach einigen Stunden spielen mehr und mehr auf:

- Kurven
Schnell geradeausfahren kann jeder und hier ist wirklich der beste Tipp...90% aller Überholmanöver könnt Ihr in den Kurven schaffen. Also auf den Geraden nicht verzweifeln, die nächste Kurve etwas später angebremst und Gegner überholt!

- Fahrsound
dieser variiert doch sehr abhängig von der Kameraeinstellung und da ist noch Luft nach oben.

- Innenraum
Wählt man die Kameraeinstellung auf Cockpit, dann erscheint das Bild zu dunkel und zu unscharf.

- Kollisionen
Leider geht das Auto nicht kaputt und dies steht für mich ein bisschen im Wiederspruch zu den vielen wunderbaren Feinheiten im Tuning. Wäre sicherlich interessanter, wenn eine Kollision auch Nachteile mit sich ziehen würde und es nicht nur - wie jetzt- bei einem wirkungslosen Effekt bleibt.

Alles in allem aber ein Klassespiel, in welchem man viel variieren kann und es auch sollte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

78

fcnico04

14. Juli 2014PS3: Ein Klassiker mit Schwächen

Von fcnico04 (6):

Du fährst bei Nacht mit 250km/h in der Cockpitansicht auf der Nordschleife...eine Kurve kommt und dein Wagen steuert unkontrollierbar Richtung Leitplanke...der Einschlag kommt...und du fährst weiter, als wäre nichts geschehen.
Ja, ein "Schadensmodell" fehlt naturgemäß auch bei diesem Teil der Reihe.

Grafik: Wie von GT gewohntabsolut top. Absolut am Limit was die PS3 angeht.

Sound: Der Sound der Autos ähnelt leider oft einem Staubsauger o.Ä., bei der Rückansicht verändert sich der Sound deutlich vom Klang her und wird leiser. Sehr unverständlich. Hier ist Luft nach oben.

Steuerung: Voreingestellt ist Gas mit X und Bremse mit Viereck, zum Glück kann man das in den Optionen ändern auf R2 und L2. Die Wagen lassen sich sehr gut steuern, es wirkt realistisch, auch wenn manche extrem schnell anfangen zu driften.

Atmosphäre: So richtig will sie nicht aufkommen. Meist leere Tribünen bei den Rennen, ein stiril wirkendes Hauptmenü, wenig Details im Hintergrund. Dazu kommt, dass bei vielen Autos das Cockpit in der Cockpitansicht nur schwarz bemalt sind. Hier ist noch eine deutliche Steigerung nötig.

Pluspunkte:
- tolle Grafik
- (theoretisch) große Autoauswahl
- sehr realistisches Fahrverhalten
- Einzelrennen variabel einstellbar (Zeit, Wetter etc.)

Minuspunkte:
- teils schwarzbemalte Cockpits
- zu wenig Geld in der Karriere
- nach jeder Meisterschaft braucht man aufgrund der Bedingungen ein neues Auto. Tuning lohnt sich deshalb nicht
- Wiederverkaufswert der Autos sinkt viel zu drastisch
- wichtige Strecken fehlen, wie der Hockenheimring, Budapest, Barcelona, Shanghai etc.
- Große Autoauswahl täuscht, da es tausendfache Variationen bei einigen Fahrzeugen gibt
- Atmosphäre ist schwach
- es fehlen weiterreichende Änderungen, eine Revolution ist beim 7.Teil dringend angebracht
- kaum vorhandenes Schadensmodell
- meist zu schwache KI, die brav neben der Ideallinie fährt, damit man überholen kann.
- nur 5 Mitstreiter bei einem Rennen
- kein Qualifying-Modus

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

32

strob1990

29. Juni 2014PS3: Gut und doch enttäuschend

Von strob1990 (2):

Da auch schon die letzten gt 4 und gut 5 in meinem.Besitz waren hatte ich sehr hohe Erwartungen an das Spiel, grafisch ist es wie zu erwarten ein absolutes Highlight, auch die Steuerung passt absolut, leider Gottes ist das meiner Meinung nach das einzige was sich im Gegensatz zur 5 verbessert hat, finde es sehr schade das es den b-spec nicht mehr gibt wo man als Team Chef agieren konnte zu zusätzlich Geld verdienen, aber das schlimmste für mich ist das sie die langstrckenrennen raus genommen haben, 24 Minuten rennen auf der Nordschleife ist einfach zu kurz, geht gar nicht.. ich würde es mir nicht nochmal kaufen

85

Maximus10001

30. März 2014PS3: Für eingefleischte Fans der Serie

Von Maximus10001 (14):

Hier ist er nun, der lang ersehnte neue Ableger der allseits bekannten Spielreihe! Ein komplett neues, von Innovationen geprägtes Spiel, welches neue Maßstäbe setzt? Nein, definitiv nicht.

Das Gameplay ist seit dem ersten Gran Turismo gleich geblieben, folglich darf man auch hier nichts anderes erwarten. Das Entwicklerteam Polyphony produziert nach dem Schema " Never change a winning team!" und genau deswegen liebt man die Spielreihe, oder hasst sie.
Viele Spieler meinen, dass die Gran Turismo Spiele langweilig seien. Diese voreilige Meinung resultiert aus der Ungeduld der breiten Spieler-Masse, die daraufhin zur kurzweiligen Need for Speed- Reihe greifen, und Gran Turismo außer Acht lassen. Schade, denn der Umfang von Gran Turismo 6 ist riesig, der Anspruch hoch und die Fahrphysik realitätsnah!

Grafik und Sound sind, wie schon beim Vorgänger, auf hohem Niveau und lassen sich durchaus Sehen und Hören. Man erkennt, wie viel Herzblut die Entwickler in die Fahrzeugmodelle gesteckt haben! Zudem ist die Geräuschkulisse überwältigend, denn man kann praktisch jede Pferdestärke heraushören und das trägt zur Rennfahrer- Atmosphäre bei und lässt Kindheitsträume wahr werden!

Alles in Allem kann man sagen, dass auch der 6. Teil der erfolgreichen Serie nichts falsch macht und den Wurzeln treu bleibt. Es ist und bleibt eine Simulation und ist praktisch das Gegenstück zu Forza. Kenner der Serie greifen zu, auch wenn das Spiel nicht mit großen Neuerungen lockt. Gelegenheitsspieler sollten lieber bei der Need for Speed- Reihe bleiben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

73

migelangelo

04. März 2014PS3: Grafik Hui, Sound pfui, Splitscreen grauenhaft

Von migelangelo :

Bei GT5 funktionierte der Splitscreen noch tadellos, jetzt bei GT6 nimmt man dasselbe Auto auf derselben Strecke mit denselben Einstellungen wie im Einzelrennen und das Auto wird unfahrbar und rutscht nur noch unkontrolliert über die Strecke, sehr schlecht gemacht.
Schon klar, spielen die wenigsten, aber macht trotzdem extremen Fun, wenn man sich mit einem Freund live vor Ort auf dem Sofa ein Rennen gibt, zumindest war es bei GT5 noch lustig, jetzt vergeht einem die Freude!
Ebenso interessant ist die Tatsache, dass man bei einem seitlichen Aufprall kein wirkliches Geräusch vom blechdeformierten Auto hört!

Bleibt nur die Grafik, die ist sehr gut, ist man ja gewohnt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

54

boronblaster

16. Februar 2014PS3: Motivation und das GT Flair von früher geht hier (fast) komplett verloren

Von boronblaster :

Von Anfang an , minimalistische Geld und Wagengewinne senkt die Motivation Strecken mehrmals zu fahren um an mehr Credits zu gelangen.
Der Hammer ist, dass für real money>> 10.000000 Credits in den Elektronik Märkten angeboten werden obwohl das Spiel selbst schon teuer genug ist!
Die Cart-Strecken rauben einem dann die letzte Lust weil es für mich als Älterer 54jähriger zu schwierig ist die schwer lenkbaren Carts durch die
rutschigen Cartbahnen in der geforderten Zeit zu lenken. Sicherlich fehlt es mir an Reaktionsvermögen, da sind Jüngere gamer klar im Vorteil, aber ich komme nicht weiter, da die nächsten Rennen dadurch gesperrt sind. Schade, war immer begeistert von jedem GT Spiel, dieses geht den Bach runter wegen der Gier des Herstellers/Vertreibers und zu schwierigem Handling im Cart Bereich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion