Grand Theft Auto - Episodes from Liberty City von Entwickler Rockstar Games enthält die Episoden "The Lost and Damned" sowie "The Ballad of Gay Tony". Im Gegensatz zu den herunterladbaren Versionen setzt Episodes from Liberty City nicht das Originalspiel Grand Theft Auto 4 voraus. Nur für den Mehrspieler ist ein PSN-Konto nötig. Nur in Episodes from Liberty City stehen auch außerdem die drei Radiosender Vice City FM RamJam FM und Self Actualization FM.
Publisher: 
Take 2
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
16.04.2010 PC
Altersfreigabe: 
ab 18
Auch bekannt als: 
The Ballad of Gay Tony, The Lost and Damned
Releases: 
16.04.2010 (PC, PS3)
29.10.2009 (Xbox 360)

Neustes Video

Luis

weitere Videos

88
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Grand Theft Auto - Episodes from Liberty City

Aktuelles zu Grand Theft Auto - Episodes from Liberty City

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Grand Theft Auto - Episodes from Liberty City

Weitere Spiele aus der GTA-Reihe

GTA-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

25 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 90

90

gelöschter User

03. Dezember 2013Xbox 360: Liberty City ... so wie nie zuvor!

Von gelöschter User:

Nach GTA 4 nun ein Duo.

The Ballad of Gay Tony:

Super,
macht Spaß,
geile Autos usw.

The Lost and Damned:

Besser als TBoGT,
mehr Abwechslung
mal mit mehr Motorräder
härtere Musik (was da hart sein soll)

Grafik:

Beide gut
Tolle Optik

Atmosphäre:

hätte besser sein können
manche stellen zackig
manche Oval (Sinnlosigkeit lässt grüßen)

Spielweise und Schwierigkeit:

Verläuft flüssig,
TLaD ist an manchen stellen schwieriger
Trotzdem sind beide Spiele mir zu leicht.

Fazit:

Tolle Erweiterung,
mit mehr Freizeitmöglichkeiten
besser Grafik als Teil vier

xChuckyLPx
ProGamer


Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

72

GordonSpace

06. September 2013PC: Nur für ein Blick wert

Von GordonSpace (6):

Also ich habe GTA 2 gespielt, GTA 3, GTA VC, GTA SA, doch die Steuerung von GTA EFLC ist die schlechteste soweit. Ich weiß nicht wie die Steuerung von GTA IV ist, habs noch nicht gespielt.

Der Spieler braucht eine Ewigkeit, bis er seine Waffe hoch hebt um zu schießen. Wenn ich aus der Deckung komme, dauert es eine Ewigkeit bis ich bereit bin zu schießen oder bis ich weg laufen kann. Ich muss jetzt eine Taste dazu gedrückt halten um zu joggen (was sehr schlecht ist). Und der Spieler rennt wie eine Tussi, die in Highheels versucht zu rennen. Lahm und schw*l.

Wenn ich Waffen kaufen gehe, braucht er eine Stunde lang bis er die Waffe ansieht und die Meldung endlich erscheint wo ich die "A" Taste zum Kaufen klicken kann.

Tut mir leid aber sogar GTA 3 und vice city, haben mehr Spaß gemacht als das. Ich werde es mir überlegen ob ich GTA V kaufen werde.

Zudem kommt auch noch die falsche Systemanforderung, was ich mir durchaus denken kann, dass das die Verkaufsstrategie von Microsoft ist.

Laut DVD-Hülle und Internet, wird folgendes empfohlen:
- Intel core duo processor 1.8 ghz
- 1 GB RAM
- 256 MB Grafikkarte

Ich hab folgendes:
- Intel Core duo 2.33 ghz.
- 3.3 GB RAM
- Radeon HD 6670 (1GB)

Ich kann das Spiel trotz Auflösung 1280x720 (low HD), niedrige Details, VSync aus, Ani Trilinair, und Schärfe sogar aus und das verdammte Spiel ruckelt wie die Sau wenn ich schnell fahre.

Ergo: PS4 kaufen und vernünftig spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

X-Force

04. April 2013PC: Sehr gut

Von X-Force (2):

Ich habe zwar keine große Ahnung von GTA mit der Reihenfolge der Erscheinungen, ich kenne nur GTA Vice City, GTA IV und GTA Stories from Liberty City. Ich muss schon sagen, dass das Spiel Spaß macht. Es ist irgentwie neuer und mit mehr Action. Ich habe es noch nicht durchgespielt, aber es macht mir wahnsinnig Spaß. Die Story ist vielleicht nicht so ganz klar am Anfang, aber naja.

Die Grafik ist sehr gut und schön. Das Wasser ist sehr detailreich mit Reflexionen, vor allem bei Nacht sieht es sehr schön aus mit den ganzen Lichtern. Die Hintergrundgrafik ist irgentwie so ein Krizzeln (keine Ahnung wie man das schreibt), das mit an "Where am I" erinnert. Wenn man auf FullHD und bester Grafik spielen möchte, braucht man eine gute Grafikkarte. Die Texturen sind auch hochauflösend, die Schatten sind nicht so ganz der Hammer.

Die Steuerung ist auch akzeptabel bzw. sehr gut, es gibt ein Deckungssystem für Schießereien. Ein Telefon hat man auch, um Hilfe oder Waffen mobil zu holen. Ansonsten ist die Steuerung so wie immer: Für die Fahrzeuge ist ein Controller einfach besser geeignet wegen der starken Lenkung.

Der Sound ist auch gut gelungen. In den Fahrzeugradios kommen immer gute Lieder, und von vielen meine ich, das ich sie kenne. Die Polizeisirene ist auch so wie immer nur das die Krankenwagensirene der der Polizeisirene gleicht, aber das sind ja Kleinigkeiten.

Die Atmosphäre ist GEIL. Vor allem so Schießereien bei Nacht hatte ich neulich in einer Mission, waren geil, danach noch eine Verfolgungsjagt bei Regen und Nacht. Sehr geil. Allerdings gibt es nicht wie bei GTA Vice City "Bürgerwehr" und "Krankenwagen" und "Taximissionen", aber vielleicht kommt das im späteren Spielverlauf dazu. Die Missionen sind manchmal schwer bzw. man kann schnell Leben verlieren und muss auch weite Strecken zurücklegen.

Ich kann das Spiel nur empfehlen, auf Steam zu kaufen, da gibt es das manchmal im Angebot für 7€. Grafik gut, Sound gut, Steuerung bedingt gut, Atmosphäre geil.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

clemenshck

25. März 2013PS3: Story und Multiplayer machen Spaß

Von clemenshck (6):

... aber wenn man das Spiel durch hat und offline Spielt hat man schnell alles gemacht , was man machen wollte und das Spiel ist danach ziemlich langweilig.

Erstmal zur Story: Tbogt ist klar der bessere Teil der beiden , die Missionen machen fun , Liberty City ist am Tag schön (Himmel , nicht so düstere Atmosphäre mit gelbe Himmel wie in Tlad) die Missionen sind abwechslungsreich , die charaktere sind crazy und es gibt tolle Nebnmissionen im Nachtclub oder mit Freunden von Luiz.

The Lost and Damned hat zwar auch eine nette Story , aber wenn man tlad spielt ist der Himmel immer so gelblich , was irgendwie so ein Weltuntergangsfeeling macht , die Charaktere ... naja , gefallen mir bei The ballad of gay tony einfach besser , bin auch nicht besonders ein Fan von Biker oder so.

Pro:

- Grafik
- Missionen abwechslungsreich
- Cooler Multiplayermodus
- Gute Charaktere

Contra:

- Ist das Spiel einmal durchgezockt , ist es offline einfach nur noch langweilig , immer Autos abknallen , Fallschirm springen , Eastereggs suchen etc. wird auf Dauer einfach LANGWEILIG ! In GTA SA war das besser , das Openworld Herumgelaufe war vieeeeeeeeeeeeeeel besser als die Missionen bei diesen Teil ist es umgekehrt.
- Liberty City ist zwar schön gemacht aber Los Santos und Vice City sind einfach besser gestaltet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

Yaochun

12. August 2012PS3: Wunderbare Action

Von Yaochun (39):

In diesem Add-On spielt man zwei verschiedene Geschichten und die beiden Charaktere könnten wohl kaum unterschiedlicher sein.

Da dieses Spiel ein Add-On ist, ist die Spielzeit auch kürzer als in einem normalen GTA-Spiel. Das hat einen positiven Vorteil. Die Missionen nehmen sehr schnell an Action zu und machen auch immer mehr Spaß.
Ansonsten bleibt beim Gameplay alles beim Alten.
Die Inszenierung ist top und die Figuren überzeugen mit ihrem Charakter.
An der Grafik gibt es auch wenig auszusetzen.

Rockstar steckt viel Herz in das Spiel und macht es zu einem sehr besonderen Add-On.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

gelöschter User

07. August 2012PS3: Liberty City mal anders

Von gelöschter User:

Auch dieses mal hat Rockstar mich nicht enttäuscht. Man sieht diesmal zwei verschiedene Seiten von Libertycity. In der einen lebt man am Limit und bei der anderen feiert man bis zum umfallen.
Mit den 2 DLCs wird einem nicht langweilig und man kann in einem Spiel Dinge tun die im anderen nicht vorhanden sind, also ergänzen sie sich gut.

TLAD:
The Lost and Damned wirkt durch den Flimmerfilter viel dreckiger und verstärkt das Spielerlebnis mit Rockern durch die Stadt zu fahren. Vor allem die neuen Fahrzeuge wie der Slamvan oder die Hexer sind mal eine Abwechslung. Die Grafik in TLAD unterscheidet sich fast gar nicht von dem Vorgänger Gta 4.

TBoGT:
In The ballad of Gay Tony hingegen wird die schwulen Szene mehr in das Licht gerückt und man kann in zwei top Nachtclubs richtig abfeiern. Mir gefällt es besonders gut das man sich diesmal allein betrinken kann und man auf einer Tanzfläche alles geben kann. Auch das Basejumping ist eine tolle neue Aktivität in TBoGT vor allem ausserhalb der Missionen.
Die Grafik in TBoGT ist zwar noch sehr beindruckent wenn man durch die Großstadt fährt aber in Gebäuden könnte sie besser sein.

Sonstiges:
Die Multiplayer unterscheiden sich mit den Modi, den Fahrzeugen, und den Kleidungsstücken die man bei Levelaufstigen Freischaltet. Was mir aber nicht sehr gut gefällt ist das man ab Level 5 über 200000 Punkte braucht um Aufzusteigen. Da wären mir mehr Level lieber bei den man weniger EP braucht um aufzusteigen. Weil wenn man sieht das man noch so viele EP braucht um aufzusteigen ist man sofort entmutigt und hat das Gefühl dem nächsten Level gar nicht mehr näher zu kommen.

Fazit:
In Grand theft auto Episodes from Libertycity sieht man zwei verschiedene Seiten von LC in denen es viel zu entdecken gibt, darunter neue Fahrzeuge und Waffen. Für Fans der Reihe definitiv ein Muss.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

moTheBosss

07. August 2012PC: Verbessert GTA IV um einiges

Von moTheBosss (2):

Ich war erst skeptisch gegenüber dieser Erweiterung von GTA IV, aber GTA Episodes from Liberty City hat mich echt beeindruckt.

Was mir richtig daran gefällt:
- viele neue Fahrzeuge
- viele neue Waffen
- interessante und sehr realistische Story
- Basejumping und neue Rennen
- Drogenkriege, Ringkämpfe und Armdrücken
- Bandenkriege in "The Lost and Damned"
- von Anfang an komplett offene Welt

Leider ist die Flugsteuerung auch hier miserabel. Aber ansonsten wertet diese Erweiterung GTA IV wirklich sehr auf und bringt wieder etwas mehr Abwechslung in das Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

93

CSOmini

05. August 2012PC: Ideal für alle GTA-Fans!

Von CSOmini (15):

Schon wieder landete Rockstar einen GTA-Hit! Mit 2 neuen Geschichten, besserer Grafik und gleichem Gameplay, so ist es auch gut genug. Nur mich ärgert mal wieder, dass es wieder mal das gleiche Spielprinzip ist (schießen, töten, festgenommen werden, getötet werden, Missionen erfüllen.) Auch schade finde ich es, dass das Kleiderfeature entfernt wurde, wie wir es aus GTA4 oder GTA San Andreas kennen. Entweder haben wir die Entscheidung zwischen ein paar Anzügen oder zwischen Garnichts.

In TLAD seid ihr Johny K. der Mitglied der Biker Gang "Lost MC" ist. In den meisten Missionen geht es nur darum, die Mitglieder der anderen Gang "Angels of Death" zu töten. Insgesamt in jeder Mission geht es um schießen und töten.

In TBoGT sind wir jemand, der in der schönen Schicki-Micki-Welt wohnt. Hier bieten die Missionen mehr Abwechslung und auch mehr Freizeitaktivitäten finden wir hier. Auch bessere Autos und Waffen haben wir hier.

Die Grafik ist- wie schon erwähnt besser als bei sonst einem Teil. Das ist schon Mal ein dickes .

Der Sound ist auch ganz gut, nur schade, dass das Radio nicht auf Deutsch ist.

Die Steuerung ist als Standard sehr gut, eigentlich braucht man diese nicht zu ändern.

Die Atmosphäre ist eine eher düstere Gegend von Liberty City, was schon passt.

Fazit:
Wenn ihr ein gutes GTA haben wollt, ist das ideal. Für den jetzigen Preis fällt die Entscheidung auch nicht schwer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

ArT3m250

05. August 2012PS3: Genieße das Nachtleben

Von ArT3m250 (9):

Ich musste gerade überlegen, wann ein Add-On das Originalspiel das letzte Mal in Sachen Spielspaß und Design abgehängt hat. Ich muss passen. TBOGT ist so ein Fall. Viele kritische Stimmen monierten bei GTA IV noch das repetitive und einfallslose Missionsdesign, das in der Regel meist aus den Einlagen Verfolgungsjagd, Schießerei, Flucht bestand. Dieses fantastische Add-On räumt nun damit auf. Fallschirmsprünge und Infiltration, Verhöre auf dem Golfplatz, Fight-Club-ähnliche Stahlkäfige und ein Triathlon-Rennen bestehend aus Fallschirmsprung, Boots- und Autorennen sind ausgefallene Missionen, die mir auf Anhieb einfallen und die jenseits des Einheitsgraus im Gedächtnis haften bleiben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Big-J96

31. Juli 2012PC: The Great Episodes from Liberty City

Von Big-J96 (2):

Meine Meinung zu den beiden Erweiterungen von GTA IV, "The Lost and Damned" und "The Ballad of Gay Tony", ist eine sehr positive.

"The Lost and Damned" zeigt eine ganz eigene, düstere Welt in der es um das eigene und um das Überleben der "Brüder" geht. Man schlägt sich mit gefährlichen Jobs durch, hat aber immer Rückhalt durch die Mitglieder des Clubs.

Die neuen Waffen und Autos in "The Lost and Damned" passen gut in die Geschichte und bringen neue Würze ins Spiel, als wenn man nur die Waffen des Hauptspiels benutzen könnte. Auch die neuen Singleplayer "Nebenmissionen", wie die Bandenkriege, und die neuen Multiplayer Modi machen Spaß.

Alles in allem ist "The Lost and Damned" eine gelungene Erweiterung, die mal eine andere Seite von GTA zeigt.

Nun zu "The Ballad of Gay Tony". Diese Erweiterung gefällt mir noch besser. Die Welt in die man "hineingeworfen" wird, ähnelt ein bisschen dem Ende vom Hauptspiel (GTA IV) Allerdings sieht man die Glamourwelt noch deutlicher und ist sogar mitten drin. Die Hauptmissionen sind gut gemacht, auch die Idee mit den Nebenmissionen wurde wieder sehr gut umgesetzt.

Wie schon bei "Lost and Dammend" gibt es hier Möglichkeiten Kämpfe über die ganze Stadt verteilt auszutragen, bei TBoGT allerdings geht es um Drogenhandel und nicht um Gebiete. Was aber noch besser in die Geschichte passt ist beispielsweise der Job als Türsteher in den Nachtclubs.

Wie auch bei "TLaD" gibt es in "The Ballad of Gay Tony" neue Fahrzeuge und Waffen. Die neues Autos sehen sehr schick aus und der neue Hubschrauber fliegt sich besser als die Mavericks. Die neuen Waffen sind ebenfalls sehr auf Spaß ausgelegt, sei es die neue Shotgun mit Explosiv Munition oder die P90 mit Schalldämpfer. Aber am meisten Spaß machen eindeutig die Haftbomben.

Abschließend kann man sagen, das die Entwickler bei den Erweiterungen ganze Arbeit geleisten haben. Und zeigen das GTA immernoch sehr viel Potenzial hat.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion