Guild Wars 2

Guildwars 2 spielt einige Jahrhunderte später als der Vorgänger. Kämpfe als Mensch, Charr, Norn, Asura oder Sylvari um die Vorherrschaft in einem riesigen Gebiet, dass unglaublich viele Interaktionsmöglichkeiten bietet. Werde durch neue Skills, ein actionbasiertes Kampfsystem und mehr Bewegungsmöglichkeiten Teil der Guildwars-Welt. Tyria wartet auf einen neuen Helden, Menschen und Charr stehen sich erbitterter als jemals zuvor gegenüber und das "große Böse" liegt wie ein dunkler Schatten über allem. Ihr habt Eye of the North gespielt? Die Fähigkeiten und Errungenschaften eurer Helden können mit in Guild Wars 2 übernommen werden. Rettet die Königreiche Ascalon und Kryta in PVE-, PVP- und Welt gegen Welt-Kämpfe. Guild Wars 2 wird die traditionellen Quest- und Story-basierten Missionen bieten und zudem einen dritten Missions-Typ einführen - die Events. Charaktere werden in Events auf die gleche Weise entlohnt, wie es in Quests oder Missionen erreicht werden kann. Die Welt wird durch eine mächtige Grafikengine erschaffen, die sowohl mit DirectX 10-Effekten aufwartet, als auch mit einer fantastischen Weitsicht. Dabei bleiben auch ältere Pc-Systeme nicht auf der Strecke, den Guild Wars 2 lässt sich hervorragend an jede Konfiguration anpassen. Natürlich bleibt Guild Wars auch im zweiten Teil ohne monatliche Gebühren, dafür aber mit Spielspaß für jede Art von Spieler. Solo in der Gruppe oder Gilde - das Spiel bietet für jeden Spannung und Abwechslung.
  • PC
Publisher: 
NCsoft
Genre: 
MMORPG
Letzter Release: 
28.08.2012 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 12
Auch bekannt als: 
gw2
Releases: 
28.08.2012 (PC)
92
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Guides

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Guild Wars 2

Fragen & Antworten

Du findest auf deine Frage keine Antwort in unseren Guides? Oder kennst einen genialen Tipp, den wir noch nicht erwähnt haben? Dann sende sie uns per Mail an redaktion@spieletipps.de, und wir versuchen, unsere Guides entsprechend zu erweitern.

Bilder & Videos

Guild Wars 2: Ein Riss im Eis - Trailer

Weitere Spiele aus der Guild Wars-Serie

Leserwertungen

91
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 44 Meinungen
PC: Zu Tode gepatcht!
17. Juli 2015
65

PC: Zu Tode gepatcht!

Von
Ich will an dieser Stelle garnicht näher auf die Spielinhalte eingehen, gesagt sei nur, ja es ist unfassbar umfangreich und als Neuling bockt es schon. Aber gerade in den letzten 1,5 Jahren gab es viele Änderungen die das ursprüngliche Spielgefühl, was mich für lange Zeit gefesselt hat, getrübt haben. Als Newbie ist man erstmal vom schieren Umfang erschlagen, für Veteranen herrscht inzwischen aber Mangel an neuen Inhalten. Monotonie hat sich eingestellt. Wenn man mal alle Klassen auf 80 und die Karte ausgelaufen hat, ist PvE nur noch Brain-AFK-Grinden. Im WvW trifft man seit Monaten immer auf die selben Server. PvP kannste als normalo vergessen, im nicht strukturierten laufen fast nur Trolle rum und das strukturierte PvP kannste selbst nach 2 Testseasons in die Tonne kloppen. Inzwischen hat es sich eingebürgert, dass alle 2 Wochen ein Patch kommt. Damit ist es aber nicht getan, denn die Entwickler bekommen es einfach nicht auf die Reihe. Es wird eine Sache genommen die scheinbar verbessert werden muss, im Endeffekt wird es aber verschlimmbessert. Dazu kommen mit jedem Patch unzählige Bugs ins Spiel, wovon nicht immer alle ausgemerzt werden. Mir läuft immer noch ein kalter Schauer über den Rücken, wenn ich an den wie ich ihn nenne "Meltdown"-Patch von Anfang des Jahres zurückdenke. Da wurden aus Gegnern einfach mal grüne Polygone und an anderen Stellen gab es wochenlang keine Texturen. Dazu kommen natürlich noch die unzähligen schon vorhandenen Bugs, die teils und das ist kein Scherz, seid Jahren bekannt sind. Ein weiterer Punkt, der mich so ziemlich jedes Mal wenn ich spiele auf die Palme treibt: die Serverstabilität. In den paar Monaten die ich nach dem Release gespielt habe, hatte ich zusammen nicht so viele Disconnects, wie zur Zeit in einer Woche. Dabei ist es völlig egal ob man eine gute oder schlechte Internetleitung hat. Vor 1nem Jahr hätte ich das Spiel ohne schlechtes Gewissen jedem ans Herz gelegt, heute sage ich nur: Lasst die Finger davon.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Guild Wars 2 und schon wieder ein Update
02. Februar 2015
40

PC: Guild Wars 2 und schon wieder ein Update

Von
Ständige Updates seit Veröffentlichung haben das Spiel in vielen Bereichen verschlechtert. So auch die Veränderungen vom 29.01. am Kampfbalance-System, übrigens mittlerweile das DRITTE oder VIERTE, sodass man sich als Spieler langsam verar**** vorkommt. Mal wird eine Klasse abgeschwächt, der nächste Patch macht sie wieder stärker (Offenbar weiß man bei ANET selbst nicht was richtig ist!?). Wer also GW2 kauft wird erst einmal fasziniert sein, von der großen Spielewelt, den tollen Dungeons und den täglichen Erfolgen. Letztere wurden nach einem weiteren Update übrigens verändert, um sie spannender zu machen, was aber eher noch eintöniger geworden ist. Anstatt dass man an GW3 arbeitet patcht man GW2 fröhlich weiter auf GW 2.9999...9, doch damit nicht genug, denn viele Versprechungen werden gemacht, wie in der Politik, doch hält man sich auch daran? - Nein. Kommen wir einmal zur lebendigen Geschichte: Eingeführt um einige Spieler wieder zurückzugewinnen, erstellte man eine Story mit ellenlangen Dialoge. Man meint dabei jedoch eine von einem 8-jährigen verfasste Geschichte zu hören statt von einem vermeintlich professionellen Story-Schreiber (anders als bei The Secret World, SWTOR oder TESO, wo die Story wirklich genial ist). Das WVW ist wirklich gut, zumindest für die die auf einem bevölkerungsreichen Server spielen. Das PVP ist ein Gekloppe von Teams gegeneinander, wobei sogenannte Leaver irgendwann keine Lust mehr haben, weil sie zu schlecht sind und dann ihr Team im Stich und verlieren lassen (doch die Rettung nahte für alle PVP-Versager und die Spieler haben das Rank-PVP eingeführt, wo ein vorgegebenes Team immer gewinnen darf = hier läuft wohl etwas falsch in GW2). Verändert wurde auch das Story-System, so konnte man vorher ab lvl1 noch Story machen, muss man jetzt bis lvl10 (um das damalige Keyfarming zu verhindern) warten und dabei auch noch alle Fähigkeiten gesondert freischalten. Fazit: Wer auf change-per-month-Spiele steht ist hier genau richtig.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Dieses Spiel bricht die MMO-Konventionen
24. November 2014
95

PC: Dieses Spiel bricht die MMO-Konventionen

Von
Ich habe jetzt über 200 Stunden hinter mir und 2 Charaktere auf 80, jetzt werde ich auch meine Meinung schreiben. Guild Wars 2 ist einfach ein Spiel das alle Konventionen der Mainstream-MMOs bricht. Es gibt kein Questlog mit 20 offenen Aufgaben, sondern Aufgaben sind lokal. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und es gibt keine ewigen Lauf-von-A-nach-B-Aufgaben. Die Hauptgeschichte stockt leider, da man nur alle 10 Level den nächsten Step betreten kann. Dafür aber kann man sich seine Geschichte mit jeder Figur selbst zusammen stellen. Das Leveln und allgemein das Weiterkommen hält sich nicht an das typische MMO-Schema und fühlt sich demnach anders an. Mancher meiner Freunde haben gesagt das sie nicht wirklich wissen was man machen soll, da man am Anfang keinen roten Faden hat. Das ist auch nicht falsch, aber ich finde es einen Segen nicht mehr mit Quests erschlagen zu werden. Man levelt nicht nur durch Quests; sondern man levelt durch das Entdecken. Sehr angenehm ist, das man Startgebiete nicht überlevelt und langweilig werden können, denn der Level passt sich an die Umgebung an, Startgebiete bleiben schwer und man bekommt immer genug EXP. Ich hatte nie das Gefühl grinden zu müssen. Bei Events wird jeder belohnt. Während man bei den meisten MMOs um die Mobs kämpfen muss, freut man sich hier wie innerhalb weniger Minuten mehr Spieler kommen und beim Event helfen. Es gibt auch kein Ninjalooten, denn jeder bekommt seinen Anteil. Die Kämpfe sind trotz Tab-Targeting sehr dynamisch. Jede Klasse spielt sich anders und man hat immer die Wahl welche Waffe man nimmt, denn sobald man die Waffe wechselt erhält man völlig neue Skills. In Kombination damit das jeder gleich belohnt wird machen Instanzen richtig Spaß. Es gibt keine Trinity, jeder muss Schaden machen, ausweichen und auf seine TP achten. Ist nicht für jeden was, aber für mich. Ein Tipp: Ich habe festgestellt dass das Spiel alleine eher langweilig ist, besser ist es sich eine Gruppe zu suchen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Faszinierendes vielseitiges Spiel
17. November 2014
78

PC: Faszinierendes vielseitiges Spiel

Von
Positiv: Guild wars ist für Einsteiger sehr gut und ebenfalls für Langzeitgamer. Bis jetzt habe ich viele Spiele gespielt, aber aus diesem Bereich ist Guild War 2 mit Abstand das Gelungenste. Malerische Landschaften, super Grafik, wenn das der PC hergibt. Von Events, Herzen, Sprungrätsel, Dungeons, die oftmals das eigene Können unter Beweis stellen, Weltenbosse, PVP- Spieler gegen Spieler und WvW- Welt gegen Welt, ist einfach soviel dabei, dass einem niemals langweilig wird. Zudem kannst du Erfolgspunkte aus der ganzen Welt anstreben, um Tyria in ihrer Tiefe besser zu verstehen. Geheimnisse, fabelhafte Wesen, sogar die Synchronsprecher haben es drauf. Es wird einem anfangs alles erklärt, man kann einer Gilde beitreten und das Beste, im Shop hat man die möglichkeit seinen Charakter mit Gold oder Edelsteine umzustylen, komplett (Haare/ Gesicht/ Kleidung/ Waffenskins u.v.m. Das Spiel bleibt kostenlos und dennoch erfinden sie immer neue lebendige Welten, in denen man etwas erleben kann, das Spiel geht also immer weiter, die Story ist sehr gut ausgearbeitet und unterscheiden sich stark in den Rassen. Die Klassen sind so vielseitig, dass es keine Bestimmten gibt, sondern man selbst sehr kreativ sein kann, was seine Rüstung und demzufolge Fähigkeiten angeht. Die Steuerung ist ebenfalls super, einfach ziemlich fließend. Gegner lassen sich dadurch super bekämpfen. Man kann alles während eines Kampfes, ohne dafür bestimmte Ziele anvisieren zu müssen, man ist so ziemlich frei. In diesem Game kann jeder heilen und das Positive, man wird fast immer geheilt, wenn man stirbt. Man wird fast für alles belohnt, durch Kisten, Karma, Gold, Lorbeeren u,s,w, Selbst wenn eine lebendige Welt vorbei gibt, wird es noch viel geben, dass du erforschen kannst. Es ist ein ziemlich gutes Strategie und Taktik Spiel. Wenn du Langweile verspürst, dann versuche ein Dungeon solo zu machen, das ist ein Ziel, dass viele anstreben & schaffen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Eine Zeit lang Spaß
09. Oktober 2014
73

PC: Eine Zeit lang Spaß

Von
Gut 1,5 Jahre ist es her, als ich anfing Guild Wars 2 zu spielen. Vollkommen begeistert von dem Spiel genoss ich die gelungene Atmosphäre, eine gute Charakterstory, spaßige Dungeons und ein geniales Level/Eigenschaftensystem... doch nun sind diese Zeiten vorbei. Der Entwickler konzentriert sich jetzt eindeutig auf die Neueinsteiger und bietet den langjährigen Spielern keinen Anreiz mehr das Spiel weiterhin zu spielen. An dieser Stelle möchte ich ein paar Punkte aufzählen, die das Spiel meiner Meinung nach so verschlechtert haben: - Charaktergeschichte ab Level 10 (Ist das wirklich besser für Neueinsteiger? Oder doch nur das versteckte Abschaffen des vorher so populären "Key-Farmings"?) - Eigenschaften: Viel Spaß beim ewigen Map-Erkunden und Events Machen (Woher soll denn ein Anfänger diese Events kennen?) oder beim Ausgeben von ca. 30 Gold (Auch besser für Anfänger, die kaum Gold besitzen?) - Nerven verschiedener Builds: Ein Update gegen diverse Zustandsschaden-Builds, ein Krieger, der schnell an Kraft verliert "Damit die Lernkurve für neue Spiele nicht zu steil wird, haben wir viele Systeme vereinfacht", so liest man auf der Entwicklerseite. Doch ist es wirklich einfacher einen Zwang einzuführen, nahezu 100% der Map erkunden oder 30 Gold ausgeben zu müssen, damit man die wichtigen passiven Fähigkeiten (=Eigenschaften) bekommt? Vergleicht man dies mit dem alten System, in dem sofort alle Eigenschaften freigeschaltet waren, kann man sich nach dem Lesen dieser Aussage nur an den Kopf langen. Kann man dieses Spiel also überhaupt noch weiterempfehlen? Ich denke schon, denn Guild Wars 2 kann durchaus eine Zeit lang Spaß machen, doch wie jeder irgendwann bemerken wird, betreibt der Entwickler eine Politik, die kein Interesse mehr an den "Veteranen" zeigt. Früher oder später muss jeder feststellen: Updates, die eigentlich Verbesserungen für jedermann bringen sollen, verändern das Spiel grundlegend, sodass es keinen Spaß mehr macht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
39 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Guild Wars 2
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website