Der starke Mehrspielermodus macht die Schwächen der Halo-3-Erweiterung bei der Solokampagne fast wett. Die Genialität der Vorgänger wird aber nicht erreicht.
Publisher: 
Microsoft
Genre: 
Ego Shooter
Letzter Release: 
22.09.2009 Xbox 360
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
22.09.2009 (Xbox 360)
80
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Halo 3 - ODST

Aktuelles zu Halo 3 - ODST

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Halo 3 - ODST

Weitere Spiele aus der Halo-Reihe

Halo-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

14 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 83

89

NobleCamper

14. März 2013Xbox 360: Was ist passiert?

Von NobleCamper (5):

Gleich ist es soweit, dein erster Einsatz als ODST beginnt. Ihr sollt ein Kriegsschiff der Allianz entern mit nur ein paar Mann. Deine Kameraden machen Witze doch du bleibst still und hoffst, dass du das alles heil überstehst.

Dein Vorgesetzter Sgt. Buck betritt den Raum in Begleitung einer Frau in Kampfmontur.
"Die Mission wurde geändert, wir werden in Neu-Mombasa landen und dort einen geheimen Auftrag ausführen."
Als einer deiner Kameraden, Romeo, nach dem Grund fragt, erwidert Buck nur: "Fragen Sie doch "Miss Nachrichtendienst"!"
Doch dazu bleibt keine Zeit, das Schiff hat die Abwurfstelle erreicht.
Du begibst dich in die klaustrophobisch enge Kapsel mit der du dich gleich im freien Fall aus dem Weltall auf die Erde begeben wirst.

Du denkst gerade über die vielen tödlichen Unfälle nach, die mit diesen Kapseln schon pasiert sind und willst schnell raus.
Doch ein Klacken verrät dir, das du gerade abgeworfen wurdest.
Zusammen mit den Kapseln deiner Kollegen schießt du auf die Stadt zu, die rasant größer wird.
Bedrohlich ragt das Allianzschiff vor über der Stadt auf, das ihr eigentlich entern solltet.
Bis jetzt lief alles gut, aber dann erscheint ein Riss im Raumzeitgefüge beim Schiff, es flieht durch den Hyperraum!
Zu spät wird dir klar, was das bedeutet! Deine Kapsel wird von den entstehenden Druckwellen getroffen und du verlierst die Kontrolle über sie. Ein Wolkenkratzer füllt jetzt beinahe dein gesamtes Sichtfenster auf, dann wird alles schwarz.

Verwirrt blickst du dich um, deine Kapsel hängt gut 10 Meter über dem Boden einer menschenleeren Straße. Inzwischen ist es Nacht geworden. Du nimmst dir deine schallgedämpfte Pistole, deinen einzigen Freund öffnest die Kapsel und fällst.
Das tat weh, zum Glück bist du auf etwas weichem gelandet.
Zu deinem Schrecken stellst du fest, das es ein toter Soldat ist.
Was ist in der Stadt passiert, wo sind deine Freunde und wie kannst du hier alleine überleben?
Finde es selbst heraus!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

HardcoreWar

28. November 2012Xbox 360: Die beliebte Action-Shooter Saga bereit zum Einsatz

Von HardcoreWar (8):

Die Entwickler von Bungie haben den Schritt gewagt, einem bedeuteten Hauptcharakter der Halo-Reihe eine kurze Verschnaufpause zu gönnen. Bisher stand Master Chief am Plan, ein übermenschlicher Weltraum-Superheld, der schnell mal eine große Alienbombe durchs All ins gegnerische Raumschiff befördert, Stürze aus unglaublichen Höhen überlebt und mit seinem regenerierenden Schutzschild beinahe unbesiegbar ist. Halo 3: ODST setzt den dritten Teil nicht fort, sondern spielt zeitlich zwischen dem zweiten und dritten Teil. Ihr schlüpft in die Rolle eines Mitglieds der Orbital Drop Shock Troops, kurz ODST - Sein Name, Rookie.
Rookie findet überall in der Stadt Neu-Mombasa Hinweise die Rückblenden auslösen, in denen ihr die Rolle seiner Kollegen Dutch, Buck, Mickey und Romeo übernehmt.

Ein ODST ist kein Spartan. Das stellt ihr spätestens dann fest, wenn „Rookie“ aus seiner Sprungkapsel auf den Boden fällt. Ihr seid verletzt. Das ist man als Serien-Veteran nicht gewohnt, denn Fallschaden gab es bisher bei Halo nicht.
Die Ausdauer erholt sich zwar automatisch, solange man nicht unter Beschuss steht, aber die Gesundheit lässt sich nur durch medizinische Maßnahmen verbessern.

Multiplayer
Der Mehrspielermodus spielt bei Halo immer eine große Rolle. Daher war es zu erwarten, dass der Multiplayerpart eigentlich keine Wünsche offen lässt.
Neben der Kampagne enthält ODST eine zweite Disc. Dort sind alle bisher veröffentlichten Kartenpacks und Erweiterungen zu Halo 3 enthalten.

Die Missionen sind sehr abwechslungsreich und man hat viel Freiraum. Neben dem überzeugenden Mehrspielmodus und einer neuen Kampagne macht auch der neue Feuergefechts-Modus sehr viel Spaß und erinnert ein wenig an Gears of War’s Horden-Modus. Doch ODST hat auch wortwörtlich seine Schattenseiten. Die teils sehr dunklen Abschnitte in Neu-Mombasa wirken sehr monoton. Die Sucherei nach Hinweisen in den Straßen nervt teilweise und bietet ohne Musikuntermalung keinerlei Atmosphäre.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

deluxelord

10. August 2012Xbox 360: Kurz, aber mit Würze

Von deluxelord (3):

Halo 3 - ODST, ist meiner Meinung nach eher als Add-On zu sehen. Die Kampagne eröffnet dem Spieler zwar ein ganz neues Kapitel in der Halo Geschichte, jedoch ist die Steuerung und das Spieleverhalten sehr ähnlich zum Vorgänger Halo 3.
Die Kampagne ist von der Geschichte her ziemlich anders im Vergleich zu den Halo Vorgängern, denn man spielt plötzlich nicht mehr den Helden Master Chief. Aber genau das und der Fakt, dass man sich auf der Erde aufhält, macht die Kampagne so spannend. Insgesamt ist die Kampagne leider schnell durchgespielt.

Als nächstes sollte man auf jedenfall den neuen Feuergefechtsmodus ausprobieren. Diese Art von Mehrspielermodus, bei dem man gegen Wellen von Computergegner kämpfen muss (Feuergefecht) gab es in den Vorgängern nicht. Er ersetzt die Spielersuche auf der Haupt-DVD. Deshalb musste Bungie eine Mehrspieler-DVD mitliefern. Jedoch spielt man bei dieser das normale Halo 3 auf den normalen Halo 3 Servern. Ich finde das sehr schade und hier erkennt man wieder, dass Halo 3 - ODST eigentlich als Add-On angesehen werden muss. Der Vorteil bei dieser Version des Mehrspielermodus ist, dass die kostenpflichtigen Map-Packete hier auf der DVD mitgeliefert werden.

Wer andere Spiele von Bungie gespielt hat und daran Spaß hatte, wird hier nicht enttäuscht. Ich kann das Spiel trotz mancher Minuspunkte trotzdem nur wärmstens empfehlen.

Halo Reach wäre im Vergleich jedoch eine bessere Empfehlung, da der Mehrspielermodus, das Feuergefecht und die Kampagne ausgereifter sind. Außerdem besitzt es eine Schmiede und eine Spielersuche für das Feuergefecht im Gegensatz zu ODST.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

Masterflood

04. August 2012Xbox 360: Das Spiel lehrt Genauigkeit und Strategie, wie kein anderes

Von Masterflood (12):

Halo 3 ODST fängt an mit dem Sprung eines Allianzkreuzers kurz über der Stadt Neu Mombasa. Das OAST Team mit der Mission eben diesen anzugreifen wird beim Absprung, durch den Kreuzer in der Stadt verteilt und findet sich nach und nach wieder zusammen. Das einzige Ziel, was nun besteht ist den Superintendent (die KI der Stadt) zu bergen, sowie in einem Stück aus eben jener verwüsteten Stadt zu fliehen.
Alleine auf dem Weg durch Neu Mombasa, untersuchen was noch übrig ist und die Ereignisse aufrollend, zieht der OAST los um nachzuvollziehen, was nach dem Sprung passiert ist.

Das Spiel bringt einem bei, mit der sonst so gern ausgetauschten Pistole einen neuen Freund zu finden und damit ordentlich Schaden anzurichten. Präzision belohnt den Spieler mit schnell beseitigten Gegnergruppen und ein funken Strategie lässt einen leicht vorausplanen, wie die nächste Patrouille in Neu Mombasa am besten auszuschalten ist.

Das Visier des OAST´s glänzt mit einer Umgebungsanalyse, was für mich das Spiel zu etwas besonderem macht. Es ist ein Nachtsichtgerät, Gebäudeumrisse hervorgehoben, Feinde sowie Freunde werden angezeigt, etc.
Ein Allrounder um eine unvergleichliche Spielerfahrung zu erleben.

Der Feuergefecht Modus bringt wellenbasierte Gegnergruppen, welche mit Welle zu Welle stärker werden und mehr Taktik und Glück abverlangen. Eine der Besten Neuerungen in dem Halo-Genre.

Kehrseiten des Spiels sind die viel zu starken Fahrzeuge. Ghosts können Jäger ohne Schaden kaputtfahren.
Die Idee eines freibegehbaren Kampagnenlevels um andere Level erreichen zu können ist eine mehr oder weniger gelungene Abwechslung, außerdem können die Level in einer falschen Reihenfolge einfach so angegangen werden, was das Feeling und die Richtigkeit des eigentlichen Spielverlaufs kaputtmacht.

Halo 3 ODST ist insgesamt besser als "Lohnt sich nicht", leider aber weniger gut um es "Empfehlenswert" nennen zu können.
Abrundend zu sagen ist es ein gelungenes Spiel aus der Sicht eines OAST´s.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

gelöschter User

15. Juli 2012Xbox 360: Ein tolles Spiel, das noch einige Rätsel offen lässt

Von gelöschter User:

Halo 3 Odst, ein Spiel, dass mit seiner relativ kurzen aber guten Story überzeugt. Die Story lässt jedoch noch ein paar Rätsel offen, da das Spiel aufhört bevor das eigentliche Ziel geschafft wurde und somit könnte man auf einen 2. Teil von Halo3 Odst schließen.

Halo3 Odst glänzt mit brillanter Grafik und Umgebung, toller Story, lustig-erweitertem Multiplayer in dem man z. b. Golf oder Fußball spielen kann, neuen Charakteren und gut animierten Zwischensequenzen.
Leider ist die Story in diesem Teil etwas kurz geraten, die Abschnitte, in denen man alleine durch die von der Allianz besetzten Stadt laufen muss, stören etwas und die extrem langen Wege die der Spieler dabei zurück legen muss, behindern zusätzlich.

Im Endeffekt ist Halo3 Odst eine gelungene Abwechslung zum tristen Alltag der Hauptstory von Halo.
Mit wenigen Nachteilen über die man hinweg schauen kann und vielen guten Eigenschaften macht sich Halo3 Odst für jeden Fan der Reihe und für alle Ego-Shooter Fans ist es einen Blick wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Alcatrazz

10. Juli 2012Xbox 360: Nicht schlecht - leider etwas kurz

Von Alcatrazz :

Halo 3: ODST ist an sich ein wirklich tolles Spiel.

Meine Bewertungskriterien:

Grafik: Die Grafik ist ziemlich gut, die Animationen der Aliens und Menschen sind flüssig nur sind viele Menschengesichter kantig. Gute Lichtstimmungen.

Sound: Der Soundtrack ist wirklich gut, die Unterhaltungen der Menschen und der Aliens sind sehr witzig und tragen ziemlich viel zu Atmosphäre bei.

Handling: Die Steuerung ist für Shooter Veteranen etwas gewöhnungsbedürftig jedoch geht alles leicht von der Hand wenn man die Steuerung mal verinnerlicht hat.

Atmosphäre: Die eigentlich gute Story ist ziemlich wirr aber durch die offene Stadt verliert das Spiel wieder etwas an Atmosphäre weil man oft teils langweilige Strecken von Mission zu Mission zurücklegen muss.

Die Kampagne spielt sich gut, bietet mehrere Möglichkeiten im Kampf und eine ziemlich große Waffenauswahl mit Waffen die sich wirklich von einander unterscheiden.

Der "Firefight-Mode":
Der Firefight Modus ist ein Survival Modus in dem immer stärker werdende Horden an Gegnern besiegt werden 'wollen'. Dieser Modus ist an sich eine sehr gute Idee und wurde eigentlich gut umgesetzt, nur finde ich die Mapauswahl schlichtweg schlecht. Das ist aber nur meine Meinung, obwohl es auch eine oder zwei gute Maps gibt.

Fazit:
Halo 3: ODST ist ein gelungenes Spiel welches sich lohnt zu kaufen, vor allem für Ko-op Liebhaber, da man jeden Modus auch im Splitscreen spielen kann. Die Kampagne ist durchaus spannend wenn man erstmal die Story versteht. Es spielt sich schnell und die Gegner KI ist auch sehr toll und Witzig. Shooter Fans können hier beherzt zugreifen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

XALORR

20. Mai 2012Xbox 360: War das überhaubt Bungie?

Von XALORR (5):

Es ist Kurios. Wenn ich Halo 3 und Reach neben einander setze sehe ich eine haufen Grafikpatzer, beschränkte Physik, und immer nerfende Grafikbarrieren (bei Reach kommen noch absolut überflüssige und nicht zu erklärende Coundowns). Aber ODST ist genau das Gegenteil.

Es ist Grafiktechnisch absolut akzeptabel und die Physik wirkt auch nich so unüberlegt reinprogrammiert. Die Atmosphäre ist zu der Zeit In Ordnung und Spieldynamik ist auch gut.

Im grossenGanzen wirkt das Game so als wäre ein ganz anderes Team für dieses Spiel verantwortlich gewesen wäre. Vieleicht hatte 343 schon hier ihre Talentierten Finger drin.

Das würde auch erklären warum Halo ODST aus meiner Warte heraus (und ich bin ziemlich schwer zufrieden zu stellen), das bessere durchdachte und Gearbeitetes Game gegenüber Halo 3 und Reach ist.






Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

81

XBOXGamer27

24. November 2011Xbox 360: Erreicht nicht ganz die Klasse des Vorgängers

Von XBOXGamer27 (8):

In Halo 3 ODST hat sich im Bezug auf die Grafik nichts verändert. Was bei Halo 3 noch sehr gut war, wirkt ein Jahr später nicht mehr ganz zeitgemäß. Trotzdem sind Explosionen fein anzusehen und die Animationen sehen flüssig aus. Wie gewohnt hätte sich Bungie bei den Innenräumen mehr Mühe geben können, die noch immer langweilig aussehen. Die Synchronsprecher sind diesmal besser ausgewählt, vermitteln aber, wie schon in Halo 3 keine oder nur wenige Emotionen.

Die Musik ist fast gleich, allerdings wird sie nicht so passend eingesetzt was der Atmosphäre nicht unwesentlich schadet. Leider wechselt der Charakter in jedem Level was die Story unnötig wirr erscheinen lässt, welche diesmal lang nicht so gut wie die, der bisherigen Halo Teile ausfiel. Trotzdem bleibt die Tugend der perfekten Steuerung in Fahrzeugen sowie zu Fuß und auch das Gameplay bleibt weitgehend gleich. Riesiges Manko hier: Ewig lange Gehpassagen trüben das Spielgefühl insgeheim und verleihen dem Spiel eine nervige Langatmigkeit.
Neu und lobenswert ist der Feuergefechtsmodus in dem man Lokal oder Online mit bis zu 3 anderen Mitspielern so viele Wellen wie möglich beseitigen muss. Der macht Spaß und ist nicht nur ein Extra.

Was allerdings meine Gesamtwertung hoch schraubt ist der ausgewogene und durch und durch gelungene Mehrspielerpart. Viele Karten und taktische Möglichkeiten sowie stabile Server erschaffen eine Konkurrenz für Call of Duty, Battlefield & Co.
Insgesamt ein gelungenes Spiel welches leider durch kleine verbesserungswürdige Einzelheiten an Qualität verliert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Al1986

22. August 2011Xbox 360: Ein anderes Halo, aber trotzdem toll!

Von Al1986 (13):

Ich brauch mich nicht großartig zu äußern, meine Bewertung sollte soweit alles klarstellen

Pro:
stimmige Atmosphäre, die durch den supergeilen Soundtrack zusätzlich begünstigt wird
toller Multiplayer, denn das neueingeführte Feuergefecht bringt frischen Wind in die Halo-Reihe und wird schließlich ja auch in REACH fortgesetzt
Magnum aus HALO 2 wieder da (diesmal mit integriertem Schalldämpfer) gleiches trifft aus die OAST-Spezialanfertigung der MP zu. also Top-Waffen, die den Spezialeinheitenflair zusätzlich begünstigen
neue Charaktere; Synchro eigentlich recht gut gelungen. Kleine Gags und fesche Sprüche

"Contra":
- ein klein wenig altbackene Grafik (zumindest für 2009) aber es gibt erheblich schlechtere Spiele (z. B. MW2)
- verallgemeinert: kein typisches Halo mehr (was ICH jedoch nicht schlecht finde)

P. S. Geiler Soundtrack!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

Metalburst

27. Juli 2011Xbox 360: Halo? Nein. Aber ein guter Ego-Shooter

Von Metalburst (15):

Die Geschichte rund um den Master Chief ist vorbei. Doch Bungie macht weiter und bringt mit Halo 3: ODST einen neuen Ableger der Serie auf den Markt. Hier spielt ihr nicht den grüngepanzerten Supersoldaten, sondern einen Menschen. Also jetzt einen normalen Menschen, einen ODST.

Der hat zwar auch eine schicke Panzerung, aber ist lange hin nicht so stark wie der Master Chief höchstpersönlich. Aber erstmal zur Story: Ihr seit als "Rookie" mit eurem Squad über Neu Mombasa, der STadt aus Halo 2, die durch die Allianz zerstört wurde, abgestürzt. Abgeschottet von eurem Team ist es eure Aufgabe, für ein erneutes Familientreffen zu sorgen.

Gameplaymäßig werden sich Halo 3 Kenner sofort heimisch fühlen. Gleiche Steuerung, gleiche Waffen, nichts Neues. Sogar die Gegner sehen gleich aus. Das liegt auch an der leicht angestaubten Halo 3 Grafik. Die wurde nämlich gleich übernommen. Schade Bungie, da war mehr drin.
Die Missionen verlaufen sehr linear, allerdings ist es euch erlaubt, außerhalb der Missionen frei in der Stadt herumzugeistern. Abwechslung gibt es aber deshalb nicht, denn in der Stadt gibt es außer einer Audio-Geschichte nicht viel zu finden.

Die Synchro ist Halo-typisch schlecht, aber zu ertragen. Trotzdem macht das Spiel Spaß, besonders weil es immer noch auf der Halo 3 Engine aufgebaut ist. Der Schusswechsel machen Laune und der Puls wird ständig in die Höhe getrieben. Besonders aufregend ist der neue Feuergfechts-Modus, eine Art Survival-Modus mit stetig schwereren Gegnern. Zum Multiplayer gibts nicht viel zu sagen, außer, dass er wie üblich saustark ist. Alles in allem ein guter Ableger, der aber an die Originale nciht heran reicht.

Pro:
spannende Schusswechsel
überragender Multiplayer
Feuergfecht bringt neuen Wind
größeres Freiheitsgefühl in der Stadt als üblich
neuer Charakter...

Contra:
- ...der allerdings noch weniger Persönlichkeit hat als der gesichtslose Master Chief
- angestaubte Grafik
- schlechte Synchro
- kein richtiges Halo mehr

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion