Halo 5 - Guardians

Die Bewegungsfreiheit innerhalb der Spielwelt sorgt für ein frisches, doch vertrautes Spielgefühl. Trotz der Neuerungen wird der ursprüngliche Geist erhalten.
  • Xbox One
Publisher: 
Microsoft
Genre: 
Ego Shooter
Letzter Release: 
27.10.2015 (Xbox One)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
27.10.2015 (Xbox One)
90
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

Tipps und Tricks

3 weitere Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Halo 5 - Guardians

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Halo 5 - Guardians oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Halo: Tribut-Video zum 15. Geburstag

Leserwertungen

74
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 8 Meinungen
Xbox One: Sehr gut, aber...
25. Januar 2017
85

Xbox One: Sehr gut, aber...

Von
Halo 5 bietet einen großartigen Mehrspieler-Modus und auch eine sehr schöne Geschichte, die auf den Ereignissen von Halo 4 basiert. Aber aufgepasst! Für Spieler die auch gerne mal mit ihren Freunden auf der Couch spielen, ist es ein Reinfall. Der lokale Mehrspieler-Modus wurde komplett ausgelassen und man kann weder im Story noch im Online-Modus mit seinen Freunden auf dem Splitscreen spielen. Dies mag für viele Spieler kein Problem sein, doch meiner Meinung nach ist dies ein wichtiger Kritikpunkt.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Nur der Titel ist Halo - der Rest ein Desaster
19. September 2016
20

Xbox One: Nur der Titel ist Halo - der Rest ein Desaster

Von
"In Halo 5 Guardians findet die größte Jagd in der Videospielgeschichte statt" - wer dem glauben mag, der hat lediglich die Trailer gesehen und die Kampagne wohl nicht gespielt. 20 Punkte bekommt Halo 5 von mir. Aber nur, weil das reine Gameplay in Ordnung ist - auch wen dieses für einen Halo-Titel schlichtweg zu schnell ist. Langjährige Halo-Fans werden sowohl in der Kampagne als auch im Multiplayer stark enttäuscht werden. Zwar ist Halo 5 besser als Halo 4, was an sich nicht schwer ist, reicht aber nicht ansatzweise an Halo Reach, geschweige an die originale Triologie ran. Von Release an wenig Content, ein nicht funktionierendes Arena-System, und ein Halo, das ein Call of Duty gemischt mit Powerrangeranzügen für die Spartans ist. Dazu kommt noch ein Plastikgrafikstyl, der das gesamte Halo-feeling zerlegt. Auch, dass in Sachen Spartan-Panzerungen alles nur falsch läuft, erkennt man rasch. Zwei bis sechs verschiedene Varianten einer Plastikpanzerung, keine Liebe zum Detail und die Gestaltung des eigenen Spartans macht selbst bei Halo 4 mehr Spaß. Anstatt sich bei den Vorgängern zu orientieren und zu schauen, was dort gut war, werden Endgame-Medaillen erst nach Monaten in das Spiel übernommen und als "Neuheit" präsentiert. Auch die Tatsache, dass Microsoft so stark auf Mikrotransaktionen wert legt, ist eine Ohrfeige für jegliches Balancing in Halo. Die Schmiede wurde erst nach einem Monat implementiert, wobei diese das einzige ist, was der Entwickler 343 Industries bisher richtig gemacht hat. Ob Halo 6 noch als Halo überhaupt zur Welt kommt bleibt fraglich. Auch die Tatsache, dass Casualspieler in Halo 5 dank des unangenehmen Systems keinen Platz haben, sorgt für eine rasch schwindende Spielerzahl Fazit: Wer bei Halo 5 ein richtiges Halo erwartet, wird mehr als sichtlich enttäuscht werden - niemals mehr als 50 Punkte wert. Zu Stark auf ESport ausgelegt, Casualspieler vergrault und eine schlechte Geschichte, die selbst im Halo-Universum keinen Sinn macht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Halo mal anders
04. Februar 2016
84

Xbox One: Halo mal anders

Von
Im neuen Abenteuer des Grünen Supersoldaten schickt Microsoft das bisher wichtigste spiel für die Xbox One auf den Markt. Im Vorfeld des Release von Halo 5 Guardians hatte sich der Entwickler 343 Industries eine spezielle Werbekampagne ausgedacht, in der gezeigt wird wie der seit Halo Nightfall bekannte Charakter Spartan Locke dem Master Chief auf den Fersen ist. Als Spartan Locke oder Spartan 117 übernehmt ihr abwechselnd die Rollen der beiden Spartans, und bekommt sogar Unterstützung von eurem jeweiligen Feuerteam. Hier kommt dann auch schon der Erste Kritikpunkt, den leider kommt in der Story wenig von den Trailern rüber und ignoriert die gezeigten Szenen praktisch. Allerdings kann man über diesen Lapsus hinweg sehen, denn Halo 5 bietet hier ein Wunderbares Einzelspieler Erlebnis und macht auch im CO-OP Modus absolut alles Richtig. Bedauerlicherweise wurde hier der Splitscreen Modus gestrichen um die 60 Bilder der Sekunde aufrecht zu erhalten, was das Spielen mit Freunden an einer Konsole nicht mehr möglich macht. Im Multiplayer entfaltet Halo dafür sein ganzes Potenzial dank der neuen Spielliste Warzone und den von 343 eingefügten Änderungen bekommt das Gameplay frischen Wind und fühlt sich dennoch wie Halo an. Hinzu kommt noch die Riesige Schmiede, wo ihr euch austoben könnt und eigene Karten erstellt um die mit euren Freunden zu Teilen. Alles in allem liefert 343 saubere Arbeit ab und macht Veteranen als auch Neueinsteiger absolut glücklich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Das soll ein Halo sein ?
24. November 2015
9

Xbox One: Das soll ein Halo sein ?

Von
Ich habe leider nie Halo 4 gespielt da ich zu dieser Zeit andere Sachen im Kopf hatte und habe scheinbar auch nichts verpasst, Halo 5 allerdings wollte ich mir nicht entgehen lassen. Ich bereue den kauf aufs bitterste. Leider habe ich erst zuhause nach der Installation gemerkt das ich dieses "Spiel" lieber im Regal hätte verrotten lassen. Eine Atmosphäre hat dieses Spiel einfach nicht, es will einfach nicht das richtige "Halo-Feeling" aufkommen weil es an der Story fehlt. Um die Spieldauer der Kampagne zu beschreiben reichen zwei Worte, Verdammt kurz. Über den Multiplayer und das ach so tolle REQ-System will ich lieber nicht reden da ich dafür einfach keine Worte finden kann die ich hier unzensiert schreiben könnte. Wenn du ein Spiel mit einem Spannenden Einzelspielermodus suchst, dann ist Halo 5 nichts für dich. Wenn du ein Spiel mit einem guten und fairen Mehrsielermodus suchst, dann ist Halo 5 nichts für dich. Wenn du ein Halo-Fan bist, dann tu dir selbst den gefallen und lasse dieses "Machwerk" im Laden liegen. Fazit: Halo 1 ist besser als Halo 5, und das obwohl es schon 14 Jahre alt ist.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Halo: Die große Reise geht weiter
20. November 2015
91

Xbox One: Halo: Die große Reise geht weiter

Von
Halo! Mein grüner Superheld ist wieder zurück, mit Verstärkung! Im meinem Freundeskreis bin ich der Halo-Freak und bei meinem Spiele-Store bin ich gleichermaßen für meinen Halo-Wahnsinn bekannt. Zum Spiel (ich beziehe mich hauptsächlich auf den Story-Mode). Ich habe mir lange, lange bevor das Spiel endlich erhältlich war, die Collectors-Edition vorbestellt und ich bin nicht enttäuscht worden (als kleines Manko nur Download-Code der Limited Edition des Spiels in der Collectors Edition). Die Geschichte von Halo an sich ist riesig und sehr sehr lang, und seit Halo 5 ist wieder ein Kapitel dazugekommen. Seit Halo 4 sind wir Fans nun mit dem Blutsvätern auf Konfrontation und es scheint das diese Konfrontation langsam eskaliert. Man spielt in der Story ziemlich abwechselnd den Master Chief und Spartan Locke (der schon einen Auftritt in Halo: Master Chiefs Collection hatte) aber so das es mich nicht unbedingt gestört hat das ich nicht "nur" den Master Chief gefolgt bin wie in den Teilen davor. Außerdem sieht man in dem Teil der Reihe auch mal die Kameraden des Master Chiefs die irgendwie immer mal wieder erwähnt wurden, man diese aber nie zu Gesicht bekommen hat. Schöne Sache! Die Story geht ziemlich ab, und wirft einen direkt ins Geschehen. Dabei ist das Spiel an sich sehr schön anzusehen und grafisch einfach perfekt. Die Atmosphere und der Sound schaffen es immer wieder das ich Gänsehaut bekomme, und die Gegner stellen sich auch nicht allzu blöd an. Eine weitere gute Sache ist das man auch Umwege in den Spiel gehen kann, also Gegner umgehen, bessere Waffen finden, oder Kommunikations-Gegenstände, die entweder die Umstände der jeweiligen Mission ein wenig genauer erklären, oder was auch ganz schön ist, ein wenig aus dem Halo-Universum erzählen. Die Missionen sind nicht zu langweilig dargestellt und es gibt genügend Abwechslung, von kleineren Rätseln bishin zu Missionen wo man riesige gehende Festungen der Allianz zerstören muss mit genügend Feuerkraft. Kaufempfelung!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Halo 5 - Guardians
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website