Eine Randnotiz von J. R. R. Tolkien macht diesen taktischen Spielspaß möglich. Denn hier geht es um eine Schlacht neben dem einen Ringes. Sauron führt im Norden eine Schlacht gegen Elben und Zwerge. Diese Schlacht tobt nun in Mittelerde.Mit Freude registriert der Spieler die verbesserte Engine und die Möglichkeit die einzelne Basis freier bauen zu können. Taktische Befehle werden planbar und ganz neue Kampfformationen sind möglich. Die Befehlssteuerung basiert auf der Bedienung von Schlacht um Mittelerde 1.Die Ansichten lehnen sich an die Filme an und die neue Engine überzeugt durch Details und tolle Wassereffekte. Das Spiel von Licht und Schatten überzeugt selbst im Kampfgetümmel und auch die Kampagne überzeugt durch eine sinnige Story. Ein Strategiemodus ermöglicht das Spiel mit Eroberungen a la Risiko. Ihr generiert einen eigenen Krieger und bringt Ihn wie im Rollenspiel groß raus.Taktik und Geschick entscheiden über den Verlauf. Ihr erobert nach und nach immer größere Bereiche und eure Hauptfigur wird immer besser. Ihr könnt zudem mit etwas Glück Gollum entdecken. Vielleicht erratet ihr was er mit sich führt jedenfalls bietet ihr da eine gewisse Macht auf. Rundenbasiert wogt der Kampf und ihr führt und plant von eurer Basis aus.Wählt euren Schwierigkeitsgrad und legt los. Die Kräfteverhältnisse der Heere sind ausgewogen aber versucht doch durch Waffenkombinationen einen Vorteil zu verschaffen denn ein Ent kann sich durchaus die Bäume zunutze machen. Viele interessante Strategien und Taktiken wollen erprobt werden legt los.
Publisher: 
EA
Genre: 
Echtzeitstrategie
Letzter Release: 
02.03.2006 PC
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
02.03.2006 (PC)
13.07.2006 (Xbox 360)

Neustes Video

Der Herr der Ringe - Die Schlacht um Mittelerde 2 PC-Trailer

weitere Videos

92
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Herr der Ringe - Die Schlacht um Mittelerde 2

Aktuelles zu Herr der Ringe - Die Schlacht um Mittelerde 2

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Herr der Ringe - Die Schlacht um Mittelerde 2

Weitere Spiele aus der Herr der Ringe-Reihe

Herr der Ringe-Reihe anzeigen

Leser Meinungen

24 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 92

81

buddy00

31. Januar 2014PC: Gutes Herr der Ringe Spiel

Von buddy00 (40):

Die Schlacht um Mittelerde ist ein gutes Herr der Ringe Spiel. Eine gute Kampagne mit vielen Einheiten Gebäuden Helden Fähigkeiten usw. Man kann sogar seinen eigenen Helden erschaffen. Auch gibt es einen Ringkriegsmodus der ebenfalls gelungen ist. Aber am besten sind die Onlineschlachten mit dem man viel Spaß haben kann. Dieses Spiel kann man sogar Wochen danach wenn man die Story abgeschlossen hat noch mit Motivation weiter Spielen. Aber auch für die die eigentlich keine Strategen sind ist das Spiel gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

-WASD-

14. März 2013PC: Langzeitmotivation trotz kleiner Macken

Von -WASD- (11):

Am Horizont braut sich Unheil zusammen, und die Völker Mittelerdes rüsten sich zum Kampf. An den unterschiedlichsten Fronten gilt es, das Böse ab zu wehren und Boden gut zu machen. Dabei orientieren sich Kampagne, Gefecht oder Ringkrieg, nicht am Verlauf des Films bzw. der Bücher, sondern bedienen sich größtenteils nur ihrer Spielorte und Charaktere. Neben diesen Helden besteht euer Herr überwiegend aus einfachen Soldaten der jeweiligen Völker. Im normalen Gefecht habt ihr die Wahl zwischen allen Bewohner Mittelerdes und so eine breite Palette an unterschiedlichen Bauten und Militärs ähnlich der Auswahl in "Age of Empires".

"Schlacht um Mittelerde 2" spielt jedoch nicht in den Kolonien, sondern auf einer von vielen verschiedenen, an den Film angelehnten, Maps. Weil ihr jede dieser Karten in beliebiger Gegner-Verbündeten-Konstellation spielen und zusätzlich eigens Charaktere für das Spiel erstellen könnt, ist das Gefechts-Erlebnis sehr intensiv. Besonders die eigenen Charaktere wachsen dem Spieler schnell ans Herz und werden zu immer neuen Höchstleistungen angetrieben.

Wer ein gutes Gefecht abgeliefert oder ein Kampagnenlevel mit Glanz und Glorie absolviert hat, kann danach ausgiebig in Statistiken schwelgen und beginnt häufig sofort ein neues Match. Für den Durchschnittsspieler ist mit den schnellen Erfolgserlebnissen aber bereits ab Schwierigkeitsgrad Mittel Schluss. Er selbst levelt nämlich ungeheuer langsam.

Auch die Kampagne wird recht schnell ziemlich knifflig und fordert dem Einsteiger viele Stunden Geduld ab. Etwas einfacher gestaltet sich dagegen die Kampagne der Erweiterung "Aufstieg des Hexenkönigs", die im Übrigen sehr gut gelungen ist.
Genauso steht es mit dem Kampfsystem selbst, bei dem auch große Heere einfach gesteuert werden können und bei dem sich Truppenzusammensetzung aus Nah- und Fernkämpfern anbietet.

Zwar erfindet "HdR SuM 2" das Echtzeit-Strategie-Rad nicht neu, doch bieten sowohl Gefecht als auch Kampagne anhaltenden Spielspaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Bartmann17

11. März 2013PC: Ein Muss für Herr der Ringe Fans

Von Bartmann17 (9):

Absolut perfekter Nachfolger für den ersten Teil der Reihe.

Positiv:
Neue Rassen: Elben, Zwerge, Ork
Eigene Helden
Ringkrieg-Modus

Negativ:
Rassenbalancing
Starke Lags bei LAN spielen

Die Kampagne ist gut abgespielt, denn man kann sich zwischen Gut( Elben und Zwerge) und
Böse (Orks) entscheiden. Die beiden Kampagnen kreuzen sich im Verlauf was ich sehr gut finde,
denn man kann es so aus beiden Sichten spielen. Die Gute, sowie die Böse Kampagne haben sehr
viel Abwechslungsreichtum. Von Dol Guldur bis zu den Grauen Anfurten und zum Erebor spielt man
sich durch. Positiv sind natürlich auch die Zwischensequenzen, Gespräche und Erzählungen, die sehr
gut inszeniert wurden.

Der Singleplayer bietet sehr viel Umfang an Auswahl von Schwierigkeitsgrad und Völkern. Jedoch finde
ich die teilweise nicht sehr gut ausbalancierten Einheiten im Game ein Manko, das über Sieg oder Nieder-
lage entscheidet.

Der Multiplayer geht natürlich sehr nach dem SP, gleiche Karten nur richtige Spieler. Einzig negative am MP
ist, dass es im Spiel ( bis jetzt nur bei LAN-Runden) massive Lags gibt, bedeutet nur der Host der Runde kann
wirklich flüssig spielen.

Ringkrieg und Eigene Helden sind sehr gut ins Spiel eingebracht und machen beide Spaß, vorallem einen eigenen
übertrieben guten Helden zu erstellen, der alles Basht.

Must have für Herr der Ringe Fans!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Fangornius

27. November 2012PC: Ein Muss für Herr der Ringe-Fans

Von Fangornius (15):

Für alle Herr der Ringe Fans klingt der Name ja schon mal vielversprechend. Doch was hat das Spiel wirklich auf dem Kasten? Sehr viel. Der Herr der Ringe die Schlacht um Mittelerde 2 ist eines der besten Strategiespiele, die ich jemals gespielt habe.

Man kann sich wie im ersten Teil zwischen verschiedenen Völkern entscheiden. Neu zu Isengart, Mordor und den Menschen sind die Elben, die Zwerge und die Orks gekommen. Diese große Auswahl birgt viele Möglichkeiten. Das Spielprinzip besteht darin mit Hilfe eines Baumeisters Gebäude zu bauen, sich die natürlichen Ressourcen zu Geld zu machen und sich dannach aufs Aufrüsten zu konzentrieren. Bei Mordor ist dieses Gebäue beispielsweise ein Schlachthaus, wobei die Elben die Bäume nutzen um an das Geld zu gelangen. Nach und nach kann man sich die Streitmacht aufbauen.

Hier hat man sehr viel Auswahl. Jedes Volk hat wie aus den Filmen unterschiedliche Einheiten. Man kann Bogenschützen, Krieger und Reiter rekrutieren und je mehr Punkte diese kosten desto mehr Leistung bringen diese im Kampf. Ausserdem kann man die Rüstung und die Waffen in einer Schmiede verbessern um den Feind noch effektiver umzunieten. Viele Völker können auch Tiere wie Wargs oder Ents zu auf ihre Seite ziehen. Wie man sieht hat man sehr viele vielfältige Mittel, die das Spiel nicht langweilig werden lassen.

Neu dazu gekommen ist die Möglichkeit sich eigene Helden zu erstellen und diese auch einzusetzen. Hier kann man sich zwischen Rassen entscheiden und ihnen ganz eigene Fähigkeiten zuweisen. Es gibt eine große Kartenauswahl. Jede Karte besitzt eine maximale Spieleranzahl und man kann selber bestimmen, wo ein Verbündeter oder ein Feind positioniert ist.

Der Herr der Ringe die Schlacht um Mittelerde ist ein gelungenes Spiel, das selten langweilig wird, da man sehr viele Möglichkeiten hat und es eine gute Struktur besitzt. Jeder Herr der Ringe und Strategiespielfan sollte es mal gespielt haben und es ist einfach ein Muss es zu besitzen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

91

mauti

23. November 2012PC: Eines der besten Echtzeit-Strategiespiele

Von mauti :

Ich habe mir das Spiel mit ungefähr 12 Jahren gekauft, und hab es damals so extrem gespielt! Es hat mich in das Herr der Ringe-Universum hineingeführt, wo ich nun fast alles weiß, alles nur dank diesem Spiel!

Es ist ein Echtzeit-Strategie-Spiel, dass heißt: Wenn du zu langsam bist, verlierst du! Genau das trifft auf dieses Spiel!
Ich erläutere das mal an einem exzessiven Lan-Spiel mit meinem Kumpel(es hat am ende 2(! Stunden gedauert)
Wir starten beide auf der karte Mordor, welche eigentlich zu 8 gespielt wird, aber so gibt's mehr Platz für uns beide.

Ich fange an und baue Rohstoffe ab, die Währung in diesem Spiel! Nach ein paar Minuten bilde ich selber(Fraktion Mordor) die ersten Bogenschützen und Speerträger aus, denn: mein Kumpel spielt gern Kavallerie(Pferde: sehr effektiv sind dagegen halt Speerträger) Er bekommt dies mit und bildet sehr viele Schwertkämpfer aus: schlecht für meine Speerträger! So rüste ich mich aus, dann er wieder, ich bekomme es mit, rüste aus, er auch, baut dagegen was: 1 1/2 Stunden wird das gemacht, bis: Die Finale Schlacht!

Beide Parteien Stürmen aufeinander zu, in der Mitte der Karte: Pfeile verdunkeln den Himmel! ich hatte Gollum den Ring abgenommen und konnte Sauron beschwören! Er fegt und fetzt die gegnerische Infanterie einfach weg! Meine Katapulte zerschmettern seine letzten Mauer! Und schlussendlich: Ich zerstöre seine Bauarbeiter, seine Festung und den Rest der Basis. eine Orkstimme brüllt mir Sieg in das Linke Ohr meines Headsets. und ich bekomme 'nen Schlag auf den Hinterkopf.

Das Spiel ist einfach der Hammer! Klar, Grafik von 2006 is nicht der "Oberburner", aber wenn man nicht bis ganz nah ranzoomt ist diese ganz in Ordnung!
Der Sound: bombastisch! Hier ein Schmerzensschrei, da ein Katapult Kaputt: holz knirscht, die Sprecher nerven nach einer zeit, aber bei langen Spielen motivieren die Total!
Geschichte: naja, Herr der Ringe halt!

Allg: Ein sehr phänomenales Game, was ich jedem HdR-Fan ans Herz lege!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

80

Daxter17

12. August 2012PC: Sammelt eure Soldaten, Krieg steht bevor

Von Daxter17 (46):

In Herr der Ringe - Die Schlacht um Mittelerde 2 spielt ihr die anderen Helden des Ringkrieges, die nicht immer speziell in den Filmen genannt werden, doch viel zu den Ereignissen beigetragen haben.
So spielt ihr auf böser Seite den Mund Saurons, Saruman oder Grima Schlangenzunge. Auf guter Seite dagegen Gloin Gimlis vater oder Celeborn, einen Elb aus den Büchern.

Ihr müsst wie in jedem Strategiespiel eure Truppen ausheben und taktisch aufstellen, Rohstoffe besorgen und eure Burg zu einer uneinnehmbaren Festung ausbauen. Neben der guten und der bösen Kampagne könnt ihr euch in freien Gefechten austoben. Bei diesen frei einstellbaren Schlachten könnt ihr zwischen den Höhlenorks, Isengart, Mordor, Menschen, Elben und Zwergen auswählen.
Jedes Volk hat hierbei eigene Helden, Stärken, Schwächen und Gebäude.

Die Missionen sind gut designt und erhöhen Schritt für Schritt den Schwierigkeitsgrad, wobei ich sagen muss, dass mir die bösen Missionen etwas schwerer vorkamen als die guten Missionen.
Die Missionen bieten alles, was ein Kriegsstratege braucht. So muss man in einer Mission mit nur einer Handvoll hochgerüsteter Krieger gegen ein gigantisches Heer bestehen, wobei man in der nächsten einfach nur versuchen muss, eine riesige Armee auszuheben, um durch die feindlichen Linien zu brechen.

Auch grafisch lässt sich Schlacht um Mittelerde 2 durch aus ansehen. Die Soldaten sind sehr detailreich.
Auch die Ohren kommen bei diesem Strategieknaller auf ihre Kosten. So ist die Musikkulisse des Spiels identisch mit der im Film und ist damit Weltklasse.

Neben allen Kämpfen wurde das Spiel noch mit dem Ringkriegsmodus versehen. Hier kommt es noch mehr um Strategie an und das Spielprinzip erinnert ein bisschen an den Brettspielklassiker "Risiko".
Ziel des Spiels ist es, die gegnerischen Ländereien zu unterwerfen. Dies versucht man mit verschiedenen Gebäuden, die entweder Ressourcen oder Truppen abwerfen. Hierbei hat jede Truppen Stärken und Schwächen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

DrumFighter

04. August 2012PC: Strategiespiel vom Feinsten

Von DrumFighter (9):

Da ich ein großer und begeisterter Herr der Ringe Fan bin, musste ich mir natürlich Schlacht um Mittelerde 2 haben! Und es hat sich gelohnt: Es ist ein super Strategiespiel! Das Game ist sehr vielfältig, sodass man eine große Auswahl an Schlachten hat! Ob die Story als gut, oder als böse durchzuzocken, Mittelerde zu erobern, oder eine freie Schlacht zu machen- man hat die Wahl. Man kann viele verschiedene Fraktionen spielen und viele, viele Orte erobern, was eine super Spielatmosphäre bringt!

Ich finde die Steuerung auch leicht, die Grafik und der Sound sind auch ganz in Ordnung. Bei Schlacht um Mittelerde 2 kann man viele Truppen aufstellen, was mir schon sehr viel Spaß bereitete.

Fazit: Für Herr der Ringe und Strategiespiel-Fans ist Schlacht um Mittelerde 2 genau das Richtige. Ich kann es nur empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

96

jandangschat

25. März 2012PC: Das beste Strategie Spiel!

Von jandangschat (12):

Aufgeregt warten die Reiter. Ihre Pferde spüren es. Plötzlich erschallt die Stimme des Feldheers der zum Angriff ruft. Die Hörner schallen und die Hufen knirschen unter den Kies. Die Reiter packen ihre Speere, Schilder und Bögen. Mit lautem Krach näheren sie sich die Armee des Feindes. Horden von Orks sammeln sich und bereiten sich auf dem Angriff vor. Die Reiter kommen immer näher und urplötzlich beginnt ein Wolkenbruch. Die Orks schrecken zurück. Sie werden unter den Hufen zermalmt. Die Festung des Feindes nähert sich.

In die Schlacht um Mittelerde 2 spielt sich genau dieses Szenario ab. Ihr kontrolliert eure Einheiten und gebt ihn befehle. Ihr müsst eure Einheiten ausrüsten, Rohstoffe besorgen und mächtige Festungen mit Mauern errichten. Bevor ihr loslegt fängt man mit der Kampagne an. Man entscheidet sich zwischen der Guten oder Bösen Kampagne. Euch wird nicht die Geschichte von Frodo, Aragon oder Gandalf erzählt, sondern die der anderen Helden, welche weiter im Norden kämpfen. Die Kampagnen sind spannend erzählt und gut inszeniert.

Neben den Kampagnen gibt es noch ein Gefechts und Ringkriegs Modus. Im Gefechts Modus sucht ihr euch eure eigene Map und Klasse aus. Ihr könnt euch zwischen den Menschen, Elben, Zwergen, Mordor, Isengart und Orks entscheiden. Jede Klasse spielt sich anders, hat ihre eigenen Helden, spezial Fähigkeiten und Einheiten. Im Ringkrieg Modus geht es noch strategischer vor, ihr müsst Territorien einnehmen und die Hauptstadt des Feindes angreifen.

Die Soundkulisse des Spiels entspricht dem des Films, ist daher einfach spitze. Die Grafik ist natürlich schon etwas veraltet, ist aber noch gut.

Fazit

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 2 ist für mich eins der besten Strategie Spiel das es gibt. Das Gameplay ist spitze, der Sound erst recht und die Steuerung ist super. Grafisch ist es für die Verhältnisse auch noch gut. Es bleibt für mich eins der besten Strategie Spiele überhaupt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Draculaik

07. Februar 2012PC: Bestes Strategiespiel überhaupt

Von Draculaik (13):

Ich mache eine pro- und eine contraliste:

pro:
1. Die Soldaten, die man rekrutiert, tauchen direkt in Truppen auf.
2. Der "Ringkrieg" Modus ist eine wunderbare neuerung, bei der man seinen Machtbereich immer weiter ausbauen kann.
3. Man kann alle 6 Rassen von "Herr der Ringe" spielen, und alle haben einzigartige Helden und Eigenschaften.
4. Man kann sich einen eigenen Helden erstellen, mit einer riesigen Auswahl an Waffen, Rassen und Fähigkeiten.
5. Es gibt eine Menge Schlachtfelder, z. B Minas Thirit und Dol Guldur (die Festung der Nazgul. Nicht Minas Morgul)

contra:
1. Wenn man als eigenen Helden einen Troll nimmt, tötet dieser mit einem 2-Meter langen Schwert nur eine Einheit.
2. Im "Ringkrieg" Modus hat man eine geringe Auswahl an Gebäuden.
3. Die Schlachtfelder im "Ringkrieg" Modus erstrecken sich nur über den Westen Mittelerdes.
4. Es ist unlogisch, das es in diesem Spiel keine Steine, Wälder und ähnliches zum abbauen gibt, sondern nur "Rohstoffe".
5. Man kann in einem Gefecht nur wenig Truppen kontrollieren, und wenn man das Limit erhöht, kann es vorkommen, dass das Spiel abstürzt.

Insgesamt: Die Mängel, die dieses Spiel aufweist, sind nur Kleinigkeiten, die eigentlich nicht weiter stören, d. h, das Spiel ist Klasse!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Pyrogolas

06. Dezember 2011PC: Ein wirklich gutes Strategie-Gemetzel

Von Pyrogolas (22):

Schon das erste "Schlacht um Mittelerde" überzeugte aber der zweite Teil macht es noch besser! Als Anführer von Menschen, Orks, Elben und den ein oder anderen mehr, stürzt man sich in diesem gut gelungenen Strategie- Gemetzel, in die Schlacht um Mittelerde.

Mit dem Befehl über Elb- Bogenschützen, Wark- Reitern, Rohieren und anderen ähnlich legendären Einheiten aus den Büchern und Filmen, wagt man sich an den Gegner um diesen bis auf den letzten Mann auszurotten.

In der Kampanien steht es einem zu, den Bösen oder Guten zu geben und gegen Saurons Brut bzw. die lästigen Aufständigen zu kämpfen. So kommt man in den Genuss sowohl die eine als auch die andere Seite kennen und verstehen zu lernen, während dessen man mit ihnen den Gegner bekämpft.

Anders als man vielleicht annehmen mag, sind die Schachten der Kampanien sehr abwechslungsreich: einmal muss man gegen einen Drachen kämpfen ein andermal ein Dorf befreien oder alle Katapulte zerstören. Hier gibt es keine langweiligen Schlachten sondern richtige Missionen mit verschiedenen untergeordneten Aufgaben. Die Kampanien sind gut gelungen und spannend zugleich.

Der eigentliche Neuerung, neben der Möglichkeit seinen eigenen Helden zu erschaffen, ist der Ringkrieg. Eine auf Runden basierende Schlacht um Ländereien, in der man sowohl automatisch Kämpfen kann, als auch selbst befehligen. Nur leider fehlt hier die richtige Strategie, obwohl eigentlich der Ringkrieg geradezu prädestiniert dazu gewesen wäre hier mal richtig zu zeigen was Strategie eigentlich heißt.

Natürlich gibt es noch die gewohnten Schlachten wie aus Teil 1 mit ihren Schlachtfeldern und zu verteidigenden oder ein zunehmenden Burgen und Festungen. Hier spiel sich auch der Multiplayer ab der wirklich sehr amüsant ist und vor allem schwer.

Die verschiedenen Rassen und Einheiten die gut inszenierte Story und die sehr schönen Kämpfe machen aus HdR SuM2 einen kleinen Meilenstein im Urwald der Strategie und Schlachten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung