Illusion of Time

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

88

45 Bewertungen

91 - 99
(21)
81 - 90
(20)
71 - 80
(2)
51 - 70
(0)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

88

MisteryJay

23. Januar 2017SNES: Welche historischen Bauwerke kennst du? Lernen macht Spaß

Von (20):

Illusion of Time ist für viele Spieler ein zeitloser Rollenspiel-Klassiker. Doch als erstes möchte ich anmerken, dass es sich dabei eigentlich um gar kein traditionelles Rollenspiel handelt. Es sieht auf den ersten Blick aus wie eines, weißt aber einige untypische Elemente auf.

Man reist zwar mehr oder weniger mit einer Gruppe von Charakteren umher, spielbar ist davon aber nur ein Junge namens Will. Dieser kann sich im Laufe des Spieles jedoch in zwei andere Charaktere verwandeln. Zum einen in den Ritter Freedan, zum anderen in den Schattenkrieger Shadow. Beide verfügen genauso wie Will über einzigartige Eigenschaften, welche unbedingt von Nöten sind um das Spiel erfolgreich abzuschließen.

Desweiteren gibt es auch keine offene Spielwelt, denn man reist von Ort zu Ort und kann früher besuchte Gebiete im weiteren Spielverlauf nicht mehr erneut aufsuchen. Das besondere an dem Spiel ist, dass es sich dabei um keine Fantasielandschaften handelt. Sondern um reale Bauwerke wie bspw. die Inka Ruinen, eine Tempelanlage namens Angkor Wat oder die Chinesische Mauer.

Mit dem Ziel den Turm von Babel zu erreichen, absolviert man Rätsel und zerlegt den ein oder anderen Endboss, welche komischerweise im Laufe des Spiels immer einfacher werden. Ein weiterer eher untypischer Aspekt ist ebenfalls, dass man seinen Charakter nicht leveln kann.

Dennoch kann ich das Spiel jedem empfehlen der auf alte Rollenspiel bzw. "Action Adventure"-Kost steht. Da Illusion of Time beim ersten durchspielen auch eine gewisse Herausforderung darstellt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Randymaster

26. Juni 2012SNES: Ein gutes Spiel für Hobby-Historiker

Von (18):

Ich kenne Illusion of Time jetzt seit knapp 15 Jahren und bin nach wie vor fasziniert von dem Spiel! Es ist für ein SNES sehr gut von der Grafik und sowohl der Hintergrund, Untergrund als auch das Leveldesign sind gut umgesetzt worden.

Die Tatsache, dass es die Ruinen, in denen man kämpft auch in Wirklichkeit gibt, ist einfach toll. Im Spielberater steht auf der letzten Seite auch noch eine kurze Beschreibung eines Mhytos oder einer Ruine.

Die Musik ist laut und hat etwas Majestätisches an sich, macht aber keine Angst und passt hervorragend zu den einzelnen Dungeons. Trotzdem drückt sie bei Bosskämpfen immer Bedrohung aus, so wie sich das auch gehört.

Die Gegner in dem Spiel sind eine Klasse für sich. Manche sind schwerer zu besiegen und ziehen viel ab, manche hingegen sind leicht zu besiegen. Die Bossgegner sind im Großen und Ganzen zu leicht und für meinen Geschmack gibt es auch zu wenige Bossgegner. Die Charaktere sind an für sich wirklich gut gemacht, wobei mir persönlich teilweise zuviel geredet wird und es so 1-2 Personen in dem Spiel gibt, die wirklich sogar schon nerven. Was ich wiederum gut finde ist, dass sich die Hauptperson Will in den Dungeons zu einem (später zwei) stärkeren Personen entwickeln kann. Jeder hat seine Vor- und Nachteile.

Einen kleinen Bonus hat das Spiel auch und zwar das Bonuslevel, wenn man alle 50 Juwelen gefunden hat. In diesem sind wirklich starke Gegner und ein besonderer Boss wartet dort. So was hatten nicht viele SNES Spiele!

Im Großen und Ganzen ist Illusion of Time ein sehr gelungenes Spiel, was ich jedem empfehlen kann, der sich auch für Geschichte interessiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

Grind1997x

04. August 2011SNES: Ein zeitloses Spiel

Von (13):

Dieses Spiel ist so alt dass ich es erst auf einem Emulator sielen konnte. Man spielt den jungen Will der über telekenetische Kräfte verfügt. Er hat in der Vergangenheit seinen Vater verloren und lebt bei seinen Großeltern. Doch plötzlich nähert sich ein Komet der Erde um Rache zu nehmen da er nur alle paar Jahrhunderte auftaucht. Will wird wegen seiner unbewussten Bestimmung in die Sache mit hinein verwickelt. Er erforscht die gesamte Erde, besucht große Städte, mysthische Ruinen und muss durchdachte Rätsel lösen um das Vermächtnis des Kometen zu finden.

Die Grafik war zu derzeitigen Verhältnissen toll und die Musikstücke klingen einfach schön. Sogar die ganzen maystischen Ruinen und die merkwürdigen Geräusche klingen toll. Die Charaktere und ihre Emotionen sehen toll aus und die Fertigkeiten und das Neuartige Levelsystem ist gut in Scene gesetzt. Das beste SNS Spiel aller Zeiten und es ist mir egal was die anderen sagen mit ihrem Chrono Trigger oder Srcret of Mana.








Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Infos

  • Publisher: Nintendo
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    27.04.1995 (SNES)
  • Altersfreigabe: n/a
  • Auch bekannt als: Illusion of Gaia
  • EAN: 0045496330279

Spielesammlung Illusion of Time

Illusion of Time in den Charts