Ihr schlüpft in die Rolle des Hofmusikers Robert der im größten Windkloster von Asposien lebt. Die ruhigy Idylle wird allerdings schon bald von dem Versagen der Windbrunnen gestört. Außerdem suchen die Windgötter das friedliche Land von Asposien heim. Ihr macht euch zusammen mit der mysteriösen Diebin Laura auf die Suche nach dem Geheimnis des verschwundenen Windes. Auf eurer Reise trefft ihr auf merkwürdige Tierarten und knifflige Rätsel die es zu lösen gilt.
Publisher: 
Headup Games
Genre: 
Adventure
Letzter Release: 
18.07.2013 PC
Altersfreigabe: 
ab 6 (PC, PS4, Xbox One, iPhone, Mac)
n/a (Android)
Releases: 
18.07.2013 (PC, Mac)
31.03.2017 (PS4, Xbox One)
27.11.2013 (iPhone)
31.07.2014 (Android)

Neustes Video

The Inner World - PS4 Launch Trailer

weitere Videos

87
spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Inner World

Aktuelles zu The Inner World

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu The Inner World

Leser Meinungen

1 Meinung Insgesamt Durchschnittsbewertung 85

81

VitaFire

13. Dezember 2013PC: Ein wirklich gutes Adventure

Von VitaFire (3):

Das Land Asposien wird nur durch drei große Windbrunnen mit Luft versorgt, doch zwei dieser Windbrunnen sind schon versiegt.
Asposien wird von Windgöttern heimgesucht und wir dürfen in dieser Welt uns etwas herumrätseln.
Genau genommen spielen wir einen recht tollpatschigen Jungen namens Robert.
Das ist im groben die Rahmenhandlung.

Grafik:
Ich behaupte gerne die Grafik bei einem Spiel sei mir egal doch wenn ich ein Spiel wie „The Inner World“ spiele bemerke ich einfach das dies doch nicht ganz der Wahrheit entspricht. Das Spiel ist einfach wunderschön, eben einfach durch die gezeichneten Hintergründe

Handlung:
Die Geschichte ist durchaus gelungen unter anderem da man auch mit sehr skurrilen Charakteren zu tun bekommt was durchaus Reit hat.
Außerdem spielt das ganze eben in einer einfach irgendwie verträumten Welt.

Gute Rätselhilfe:
Ich muss leider sagen das ich zwar Adventures an sich toll finde doch leider öfter mal an einigen Stellen hänge das ist natürlich dann schade, doch „the inner World“ bietet eine prima Rätselhilfe mit der dieses Spiel jeder Noob durchspielen kann!
Man wird immer langsam zu den Rätsellösungen hingeführt das man öfter das Gefühlt hat doch auf irgendwas gekommen zu sein.

Leider benötigt man diese Rätselhilfen auch mal da manche Rätsel, zumindest für mich, unlogische Lösungen besaßen.

Robert:
Im Prinzip spielt ihr meistens diese Figur, er ist sehr tollpatschig und ich habe in dadurch auch als recht liebenswürdig empfunden allerdings denke ich das dies durchaus oft unterschiedlich ist.

Als letzter Punkt wäre noch anzumerken das dieses Spiel keinen großen Umfang bietet nach ca. 6 Stunden seit ihr durch und eine richtige Motivation das ganze nochmal zu spielen gibt es eigentlich leider auch nicht.

Fazit:
Für 14 Euro bei Steam (bzw. DRM-Frei auf der Entwicklerwebsite) ist dieses Spiel auf jeden Fall zu empfehlen. Ihr bekommt hier ein wirklich gutes Adventure geboten! Eines meiner Lieblingsspiele 2013. (Für iOS gibt es eine Version für 2,70 Euro)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion