James Bond - Ein Quantum Trost

Die Lizenz zum Töten läuft nach nur sechs Spielstunden ab. Bis dahin gibt's geradlinigen Ballerspaß mit viel Atmosphäre, aber wenig Story.
  • PC
  • PS3
  • Xbox 360
  • Wii
  • NDS
  • PS2
Publisher: 
Activision
Genre: 
Third Person, Ego Shooter
Letzter Release: 
30.10.2008 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18 (PC, PS3, Xbox 360, Wii, PS2)
ab 12 (NDS)
Releases: 
30.10.2008 (PC, PS3, Xbox 360, Wii, NDS, PS2)
72
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Tipps, Cheats oder Komplettlösungen zu James Bond - Ein Quantum Trost sind aktuell noch keine vorhanden. Wenn du Tipps, Tricks oder Cheats zu diesem Spiel auf Lager hast, kannst du einen Beitrag einsenden und damit anderen Lesern helfen.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu James Bond - Ein Quantum Trost

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit James Bond - Ein Quantum Trost oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der James Bond-Serie

Leserwertungen

78
Durschnittsbewertung
errechnet aus 3 Meinungen
Wii: Mein Name ist Bond, James Bond
19. März 2012
79

Wii: Mein Name ist Bond, James Bond

Von
Die Story ist ein Misch aus den großartigen Bondfilmen: ''Casino Royale'' und ''ein quantum Trost''. Besonders packend sind die Missionen nicht gehalten. So gibt es leider nur Schlauchlevel. Die einzige spielerische Freheit ist hier, dass man sich durchschleichen oder durchballern kann. Logischerweise kommen beim Schleichen nicht so viele Gegner in die Schussbahn wie bei der Rambovariante. Bei den höheren Schwierigkeitsgraden ist allerdings das Schleichen die beste Variante, um überhaupt weiterzukommen. Leider waren die Entwickler geizig mit den Checkpoints, so ist es nicht selten beim virtuellen Tod die Mission von vorne anzufangen. Was mir aber positiv auffällt ist die Verschmelzung von der Egoperspektive zu der 3rd-Person-Ansicht. Das Deckungssystem gefällt mir auch ganz gut. Der Onlinemehrspielermodus ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Hier muss man sich nur gegenseitig ausschalten. Das ist eine ganz schöne Herausforderung, weil die anderen Mitspieler ziemlich gut sind. Die Grafik ist selbst für die Wii nicht atemberaubend. So sind manche Gegenstände verpixelt oder kantig. Und die Texturen wirken auf mich angestaubt. Der Sound ist mit Bondmusik und zum Teil stumpfen Waffengeräuschen untermalt. Die Sterung ist anfangs schwer zu bändigen, aber nach 2 Stunden hat man sie im Griff. Pro: Interessantes Deckungssystem Lobenswerte Verschmelzung aus Ego-Shooter und 3rd-Person Für Bondfans sowieso ein Muss Kontra: -Stumpfe Waffengeräusche -Grafik zum Teil nicht zeitgemäß, selbst für die Wii -Story besteht leider nur aus Schlauchleveln
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Dieses Spiel wird James Bond nicht ganz gerecht
25. November 2011
72

PC: Dieses Spiel wird James Bond nicht ganz gerecht

Von
James Bond - Ein Quantum Trost ist ein First Person shooter, der an manchen Stellen gut sein kann. Ich betone dabei auf das kann, denn James Bond - Ein Quantum Trost wirkt leider an viel zu vielen Stellen nicht ausgereift. Story: Die Story ist in den letzten beiden Bond Filmen, also Casino Royal und Ein Quantum Trost angesiedelt. Aus diesen zwei Filmen hätte man auch Spielerisch sehr viel machen können, dies wurde aber nicht getan, und somit "kitzeln" die kleinen Storyschnipsel in den langweiligen Zwischensequenzen das letzte bisschen aus dem Spiel was noch mit den Filmen zu tun hat. (abgesehen von den Charakteren und den Levels) Steuerung: Die Steuerung geht in dem oft hektischen Gameplay meist sehr flüssig von der Hand, obwohl das recht ungewohnte, aber dennoch sehr hilfreiche Deckungssystem manchmal ein wenig fummelig ist. Gameplay: Das Gameplay in James Bond - Ein Quantum Trost ist an vielen stellen sehr hektisch und manchmal gar unübersichtlich. Doch in vielen Levels ist es sehr hilfreich wenn man einfach in alter "Bond Manier" die Gegner leise von hinten überrascht, und somit keine unnötige aufmerksamkeit auf sich zieht. Grafik: Die Grafik ist dank der nicht sehr hohen Systemanforderungen für fast jeden Pc oder Laptop im Bereich des möglichen, ohne große Ruckler. Dies hat aber auch zu Folge, dass viele Texturen sehr verwaschen wirken und die Hintergründe in vielen Levels sehr nach 1998 aussehen. Alles in allem isr die Grafik aber durchweg aktzeptabel. Multiplayer: Der Multiplayer ist für zwischendurch ganz okey, ist aber auch unter den Spielern stark in vergessenheit geraten. Fazit: James Bond - Ein Quantum Trost ist kein gutes, aber auch kein sehr schlechtes Spiel. Es hat wie jedes andere Spiel seine fehler, doch wer ein großer Bond Fan ist und auch mal auf die Gadgets verzichten kann, sollte zugreifen, da das Spiel schon sehr günstig im Handel erhältlich ist. Alles in allem bekommt das Speil bon mir die Schulnote: 4
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS3: Cooler Ego-Shooter
13. Mai 2011
85

PS3: Cooler Ego-Shooter

Von
Also ich finde es ist ein super Ego-Shooter also wer James Bond oder Ego-Shooter oder Spionage Spiele mag der sollte sich das Spiel auf jeden Fall kaufen. Die Missionen sind eigentlich gut nur das Spiel bietet höchsten 10 Stunden zum spielen der Story. Die kleinen Zwischenszenen sind ab und zu etwas langweilig gemacht, weil man machmal nur Daten über irgenwelche Personen hört. Das Spiel ist auch in viele verschiedene Schwierigkeitsstufen ein zu stellen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. James Bond - Ein Quantum Trost
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website