Ihr wacht allein in einer weiten, brennend heißen Wüstenlandschaft auf. Euer einziges Ziel ist es, den scheinenden Berggipfel am Horizont zu erreichen. Auf eurer schweren Reise müsst ihr euch durch zerstörte Höhlen, heulende Winde und wandernde Sanddünen schlagen. Ihr könnt eine mysteriöse Energiequelle einsetzen, um Ruinen zu erheben oder elegant über den Sand zu gleiten, während ihr die Geheimnisse einer lange vergessenen Zivilisation entdeckt.



Publisher: 
Sony, Sony
Genre: 
Adventure
Letzter Release: 
21.07.2015 PS4
Altersfreigabe: 
n/a
Releases: 
21.07.2015 (PS4)
13.03.2012 (PS3)

Neustes Video

Weite Wüste - Gamescom 2014 Trailer

weitere Videos

90
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Journey

Aktuelles zu Journey

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Journey

Leser Meinungen

12 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 91

91

zRed

23. März 2014PS3: Ein weiterer Geniestreich

Von zRed (5):

Journey - nie war Sand so schön wie in thatgamecompany´s zweitem Geniestreich.
Schon von "Flower" war ich begeistert von der Schlichtheit, der simplen Steuerung und dem großartigen Score.

All das haben sie mit "Journey" sogar noch überboten!
Wie schon bei "Flower" braucht man nur wenige Knöpfe um das Spiel zu beherrschen. Eine zum Springen und eine zum "aufblinken".
Das Spiel kommt völlig ohne Worte aus, die einzige Möglichkeit zu kommunizieren besteht aus dem "Aufblinken" mit dem O-Knopf.
Damit könnt ihr Stofffetzen zu euch rufen die euren Schal, eine Art Energiebalken, aufladen, womit ihr fliegen könnt und somit schneller voran kommt.

Damit könnt ihr mit einem Partner kommunizieren, denn das Spiel bietet einen Co-Op Multiplayer.
Sobald ihr im PSN eingeloggt seid, werdet ihr ab einem bestimmten Kapitel zufällig mit einem anderen Spieler verbunden. Alles geht völlig flüssig vonstatten, ihr merkt oft nicht einmal das jemand da ist, bis er neben euch steht oder ihr ihn "rufen seht". Ihr seid also fast gezwungen eine eigene Sprache aus dem Geblinke zu entwickeln und müsst darauf hoffen, dass euer Partner euch versteht.
Der besondere Clou, das einzigartige an dem Spiel ist: Ihr wisst bis zum Ende nicht, wer euer Partner ist, mit dem ihr euch auf die knapp 2 Stunden andauernde Reise begebt. Erst im Abspann wird er kurz erwähnt.

Grafisch ist das Spiel auf einem sehr hohen Niveau. Wie oben schon geschrieben ist besonders der Sand, von dem es reichlich gibt, sehr imposant und kann mit der Rub-al-Khali-Wüste aus Uncharted gut mithalten.
Ein weiteres Merkmal des Spiels ist der Soundtrack. Wundervoll, magisch und natürlich passend in jeder Spielszene.
Zwar ist das Spiel nur 2 Stunden kurz was selbst für einen Indie-Titel ziemlich knapp ist, doch in diesen 2 Stunden wird man besser unterhalten als in den meisten Hollywood-Filmen. Noch dazu hat das Spiel einen hohen Wiederspielwert.

Also Leute, holt euch das Spiel, lehnt euch zurück chillt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

mr_destruction

06. Oktober 2013PS3: Ein neuer Weg, der durch Sand führen mag

Von mr_destruction (2):

Ausführliche Meinung zu "Journey" untergeordnet in ERSTER EINDRUCK , GRAFIK , GAMEPLAY , STORY

Da hab ich mich einfach mal hingesetzt und auf die netten Worte meines werten Bruders gehört. Der folgende Text beinhaltet eine ausführliche und persönliche Stellungname zu dem PS3 download Titel "Journey"

ERSTER EINDRUCK: Sand. und davon nicht gerade wenig. Soweit das schimmernde Auge, eures kleinen Helden reicht, die Gegend wirkt "Sandtastisch"

GRAFIK: Da das Spiel auf der PS3 läuft, haben die Entwickler es geschafft die Comic Mäßige oder eher schlichte Art von Grafik, detaliert und akzeptabel den Spielern vor Augen zugeben. Natürlich ist es keine Grafik der Superlative Crysis 3 ( als Beispiel ) aber das hat auch seinen Sinn. Journey punktet eben deswegen optisch, schlicht und einfach, trotzdem bemerkenswert. "Ich habe noch nie so realen Sand oder Schnee gesehen." (Lukas Heße). Euer Charakter passt sich somit der Umgebung an, eine Art vermummter Wüsten Mensch mit äußerst spitzen Beinchen

GAMEPLAY: Einfach und auch für Konsolen neulinge ein Klacks. Wie bei den üblichen Spielen (des Jump & Run oder Rollenspiel Genre ) steuert ihr euer Sandmännchen mit den linken Stick, auf der X Taste springt ihr nach Möglichkeit und auf der O Taste singt bzw. kommuniziert ihr. Moment mal, kommunizieren? Alleine? in einer Wüste? Natürlich ! Ihr könnt euer Abenteuer auch zu mehreren Leuten beginnen, das macht natürlich doppelt so viel Spaß. In dem Fall ist eure Phantasie gefragt: Komische Laute von sich geben? Erfindet eure eigene Sprache, wie ihr möchtet :)

STORY: Ich möchte natürlich nicht spoilern deswegen verrate ich nicht zu viel. Die Story von "Journey" ist ein wichtiger Punkt, und das macht das ganze Spiel auch erst so interessant. Es ist schwer es mit eigenen Worten auszudrücken. Im Grunde genommen geht es bei "Journey" nicht um eine atemberaubende Story, wo die Entwickler ein ganzes Drehbuch schreiben mussten. Die Story beginnt in eurem Kopf, Leitfaden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Meyoxos

03. Juni 2013PS3: Ein Spiel mit musikalischer Ader

Von Meyoxos (2):

Journey ist das wohl beruhgenste Spiel was es gibt. Die musikalischen Untermalungen sind ruhig und friedlich, aber dies bewies "thatgamecompany" auch schon bei ihrem Vorgänger "Flowers". Das Spiel überzeugt auf seiner einfach gestrickten Weise tausende.

Bei Journey muss man nur zwei Knöpfe drücken um das Spiel spielen zu können, dennoch fühlt man sich nicht dadurch eingeschränkt oder benachteidigt. Eine kleine Einführung ins Spiel, mehr als klein geht auch nicht, daher man nur erahnen kann, was da passiert. Man spielt eine "Person" die mit Stoff bekleidet ist und sich auf die Reise macht zu einem gespaltenen Berg.

Die Figuren in Journey sind Stumm, man erfährt nur durch Tafeln was geschah und macht sich daraus ein eigenes Bild. Das Alles kann man mit anderen zusammen erleben, jedoch ist die Besonderheit dabei, dass man sich nur mit dem anderen durch das "Pongen" komunizieren kann und man weiß auch nicht mit wem man spielt. Ich finde das ist eine geniale Idee.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

96

Amyraia

16. März 2013PS3: Wunderschön

Von Amyraia :

Ich habs grade eben durchgespielt und fand es so schön, dass ich Gänsehaut bekommen hab und mir fast die Tränen kamen. Auch wenn dieses Spiel nicht gerade voller Action und Monstern ist und es auch leider nur knapp 2 Stunden geht, war ich total fasziniert.

Grafik und Musik schufen zusammen eine wundervolle Athmosphäre. Das Erkunden der Wüsten zusammen mit einem Unbekannten fand ich klasse. Obwohl man sich nur durch Töne verständigen konnte, gab es trotzdem ein Gefühl von Verbundenheit.

Alles in Allem für mich ein Spiel, das man gespielt haben muss!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

83

SPeterP

12. März 2013PS3: Lass dich verzaubern

Von SPeterP (6):

Journey (Journey bedeutet Reise) ist ein traumhaft schönes, aber kleines Abenteuer. Man wird verzaubert von einer schönen Landschaft und einer stumm erzählten Geschichte. In diese Erzählung kann ein zufälliger Spieler via Internet beitreten. Man hat zur Kommunikation nur Töne zur Auswahl. So können keine klaren Botschaften vermittelt werden. Trotzdem hat man ein Gefühl von Verbundenheit.

Der Weg von Journey führt durch Gebiete. Alle davon wundervoll und können einem schon die Tränen in die Augen treiben. Heutzutage wird dieses kleine Abenteuer auf taube Ohren treffen, da es viele Spieler gibt, die nur Action wollen. Doch wer seine Ohren nicht verschlossen hat und verständnisvoll ist, wird ein Erzählung wie aus einem Buch vorfinden.

Schade ist nur, das eine solche Journey schon mal nur zwei Stunden dauern kann und so viel zu kurz ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

MrFizzwitchet

11. März 2013PS3: Eine Reise ins Ungewisse

Von MrFizzwitchet (3):

Sand. Nichts als Sand, welcher in der endlosen Wüste wunderschön glitzert. Eine Gestalt, eingemummt in einer Robe, das Gesicht hinter einer Maske verborgen. Sie erklimmt eine Düne. Oben angekommen sieht sie in der Ferne einen riesigen Berg. Journey, die Reise beginnt.

''Dieser riesige Berg. Er zieht mich unwillkürlich in seinen Bann. Ist dieser Berg wirklich das Ziel meiner Reise? Ich bin mir nicht sicher, doch irgendetwas sagt mir, das dieser Berg ein Geheimniss birgt. Ich stapfe also durch den heißen Sand. Weiter, immer weiter den Berg entgegen. Unterwegs treffe ich auf leblose Stofffetzen, die in der trockenen Wüstenluft schweben. Sie berühren meine Robe und leuchten hell auf. Plötzlich fühle ich mich anders, ganz leicht, als wäre ich selber einer dieser Stofffetzen. Auf einmal merke ich, wie ich schweben kann! Ein tolles Gefühl, wenn auch nur für kurze Zeit, in dieser einsamen Wüste.

Meine Reise führt mich weiter durch die endlose Wüste. Durch alte, längst vergessene Ruinen, den Berg weiter entgegen. Überrascht sehe ich in der Ferne einen anderen Reisenden. Er gibt wortlose Rufe von sich. Ich mache es ihm gleich. In irgendeiner Weise fühle ich mich mit ihm verbunden. Daher reisen wir gemeinsam weiter.

Der Sand geht langsam in Schnee über. Wir müssen schon ziemlich weit gekommen sein. Wir sind ganz nah am Berg, dass spüre ich. Unverhofft sehe ich, wie sich mein Mitreisender in Luft auflöst. Er geht seinen Weg und ich gehe meinen Weg. Wieder auf mich allein gestellt stapfe ich durch den eiskalten Schnee. Plötzlich zieht ein Schneesturm auf. Er wird immer heftiger, zerrt an meinen Kräften. Völlig erschöpft und durchgefroren lasse ich mich in den Schnee fallen. Der Berg, er ist so nah...''

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

die7samurai

05. März 2013PS3: Faszinierend, geheimnisvoll und schön

Von die7samurai (4):

Du startest das Spiel als eine geheimnisvolle Figur in einer rätselhaften Welt. Kein Hinweis deutet auch nur an wer die Figur ist und was sie in dieser Welt sucht.
Über glitzernden, rosa Sand fliegst du auf einen geheimnisvollen Berg zu, der sich am sanft-grünen Himmel abzeichnet. Ein heller Lichtstrahl, der den Berg anstrahlt zeigt dir den Weg zu des Rätsels Lösung...

Journey ist kein Spiel, sondern ein Erlebnis. Wer mal was ganz anderes auf der PS3 erleben möchte, sollte sich diese Spiel anschauen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

reizner

11. August 2012PS3: Ein gutes Spiel zum guten Preis

Von reizner :

Als ich im PSN Store das Spiel Journey sah, hätte ich nie gedacht, dass ein Spiel, dass lediglich 13 Euro kostet und nicht einmal 600 MB groß ist, mir so viel Spaß machen könnte.

Bei der Story haben sich die Entwickler sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Denn das Konzept, dass man weder weiß, was man ist und wo man ist und man zu einem Berg reisen muss, ist sehr ansprechend, interessant und bringt einem zum Nachdenken.

Bei einem Spiel, das nur 600 MB groß ist hätte ich nie gedacht, dass es so schöne Texturen haben könnte. Was mir zuerst aufgefallen war ist, wie schön der Sand aussieht, nicht nur optisch sondern auch die Abdrücke, die z. B. beim hinunter rutschen von Sanddünen entstehen, wirken sehr realistisch. Aber auch die vielen Objekte im Spiel, wie Grabsteine und Ruinen die überall herum stehen sind, sowie die Lebewesen, auf die man manchmal trifft, sind sehr schön anzusehen.

Aber auch das Gameplay hat einiges zu bieten. Mir hat die Idee, dass man einen Schaal aufladen muss, um eine gewisse Zeit zu Fliegen besonders gefallen, da auf diese Weise viele Aufgaben gelöst werden müssen, was mir viel Spaß bereitet hat. Aber trotzdem sind die einzelnen Abschnitte sehr abwechslungsreich und man hat nie das Gefühl, wie in vielen anderen Spielen, die Entwickler hätten Texturen und Aufgaben mehrmals im Spiel eingebaut um Lücken zu schließen und das Spiel zu verlängern.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass dies ein Spiel ist, das von Jungen als auch von Älteren gemocht werden kann, da es nicht zu schwer ist und man die Story gut nachvollziehen kann.
Das einzige, was mir nicht gefallen hat ist die Länge des Spiels von ca. 3 Stunden, was für einen Preis von 12, 99 Euro aber vollkommen in Ordnung ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

GameGirl_98

09. August 2012PS3: Wunderschön

Von GameGirl_98 (51):

Als kleines Männchen im Mantel erkundet man die wunderschöne Wüstenwelt, welche grafisch toll dargestellt ist und fasziniert.
In Journey geht es nicht darum verbissen irgendwelche Quests zu lösen. Das Besondere was das Spiel so atemberaubend macht ist die tolle Landschaft.
Einfach stehen bleiben, die Kamera rotieren zu lassen und zu chillen ist der größte Spaß.

Aber auch im zwei Spieler Modus kommt man voll auf seine kosten. Du weißt nicht wer dieser Spieler ist und kannst nur in Zeichen mit im kommunizieren.
Dadurch entwickelt man eine vollkommen neue Sprache untereinander was einen stundenlang fesselt.

Fantastisches und kunstvolles Spiel was auf einer einzigartigen Idee basiert! Toll!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

GameJulia

08. August 2012PS3: Tolles Wüstenabenteuer

Von GameJulia (26):

Journey gibt es für 12.99€ Euro im Playstation Store zu kaufen. Ziel des Spiels ist es zu dem leuchtenden Berg zu kommen. Was einfach wäre, würden Stürme, Fische, Schnee oder Wasser einen nicht behindern. Ich finde wenn man Journey online spielt ist es ein unbeschreibliches Gefühl, das einen so fesselt. Wenn man einen anderen Spieler gefunden hat, zusammen durch die Wüste, Schnee oder Wasser geht und seine eigene "Sprache" erfindet ist einfach unbeschreiblich. Man weiß: "Ok mit irgendjemanden auf der Welt zocke ich grad, vielleicht ist der froh, dass er mich gefunden hat", da man schnell die Orientierung verliert.

Und so kann man sich dann gegenseitig helfen. Man glaubt beispielsweise: "Ok ich drücke jetzt 2 mal schnell um dem anderen zu zeigen er soll mit folgen. " oder "wenn ich jetzt dies und jenes drücke versteht der auch was ich von ihm will. " Schlussendlich hat mans dann auch verstanden, da man dann z. B. mitgeht. Ich hatte Journey in so 45-60 Minuten durch, aber dadurch, dass umso öfter man Journey durch hat sich auch sein Gewandt verfärbt, regt es auch wieder zum durchzocken an.

Fazit:
Auf jeden Fall kaufen- lohnt sich!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion