Just Cause 3

"Just Cause 3" spielt einige Jahre nach den Ereignissen in "Just Cause 2". Der Protagonist Rico Rodriguez kehrt in seine Heimat Medici zurück und muss feststellen dass dort der Diktator General Di Ravello sein Unwesen treibt - das Ziel ist klar. "Just Cause 3" ist ein sogenanntes Sandbox-Spiel bei euch ähnlich wie im Vorgänger eine Spielfläche von rund 1.000 km² erwartet. Neben der Hauptstory gibt es weitere optionale Aufgaben die bei Bewältigung die Fähigkeiten eures Charakters verbessern können. Ihr könnt außerdem alle von euch untersuchen Gegenstände (zum Beispiel Autos oder Waffen) jederzeit "spawnen" lassen.
  • PC
  • PS4
  • Xbox One
Publisher: 
Square Enix
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
01.12.2015 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
01.12.2015 (PC, PS4, Xbox One)
77
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

10 weitere Guides

Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

Troubleshoots

  • PS4-Server-Probleme beheben

    Ihr habt Probleme mit den PS4-Servern von Just Cause 3? Wir stellen euch in diesem Artikel Lösungsvorschläge vor, die das Problem womöglich beheben können.

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Just Cause 3

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Just Cause 3 oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Just Cause 3 - Burn It!

Weitere Spiele aus der Just Cause-Serie

Leserwertungen

80
Durschnittsbewertung
errechnet aus 17 Meinungen
PS4: Avalanche Engine zeigt wo der Hammer hängt.
28. April 2020
78

PS4: Avalanche Engine zeigt wo der Hammer hängt.

Von
JustCause3 ist ein Ballergame mit gigantische Explosionen. Im Speziellen in der physikalischen Interaktion von Gegenständen (Avalanche Engine) zeigt das Spiel neues. Viel geändert zu Version 2 hat sich nicht. Man muss sich allerdings auf das Spiel einlassen, neue Strategien ausprobieren, die Gadgets erkunden, den Charakter aufrüsten. Klar wenn man jede Basis auf die gleiche Art erobert, kann das langweilig werden. Ideen und Zerstörungsphantasie ist gefragt, wenn man mal so sagen darf. Fehler machen erlaubt. Fahrzeuge in Basen reinkrachen lassen. Helikopter als Bomben missbrauchen usw. der Demolierphantasie ist in diesem Spiel fast keine Grenze gesetzt. Die Modifikators mit den Zahnrädern fand ich etwas unglücklich gelöst. Auch die Flugzeugssteuerung ist total bescheuert. Die fremden Flugabwehrsysteme zu hacken ist aber witzig. Vor allem die Folgen. Die Entwickler haben in Sachen zerstörbare Umgebung gutes geleistet, die Story und deren Dynamik ist aber nicht ganz so stark.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Das Spiel der unbegrenzten Möglichkeiten
06. Juli 2018
86

PC: Das Spiel der unbegrenzten Möglichkeiten

Von
Gameplay Das is immer wieder schön Ungefähr 50 Prozent meiner Spielzeit ging für die Zerstörung der gefühlt 100 Anlagen drauf. Dabei knallt und kracht es im Sekundentakt. Das wird dem Spieler auch von Anfang an suggeriert; es wird kein Hehl daraus gemacht, dass der Fokus auf Chaos liegt. Das Spiel heißt nicht grundlos "Just Cause". Die Welt Medici ist eigentlich viel zu schön für einen Krieg 4 Inseln umfasst das kriegsgeteilte Land, durch welches sich eine italienische Idylle zieht. Erkundungstouren, z. B. mit dem Wingsuit, sollten auf jeden Fall in Betracht gezogen werden, wenn man sich der ganzen Schönheit der Welt bewusst werden will. Und mit dem Wingsuit kommt man sowieso fast überall hin. Eine Bergbesteigung und ein Flug einmal quer durchs ganze Land kann ohne absetzen durchgeführt werden, was faszinierend ist. Es entpuppt sich das Beste vom Besten des Open-Word-Genres. Nicht alles glänzt In der Einleitung genannte Probleme sind kein Einzelfall. Es wird in Nutzerreviews immer wieder das gleiche geschrieben, weil eben viel Wahres dran ist. Auf den höchsten Grafikeinstellungen heißt es für die meisten Personal Computers nur noch RIP. Ich persönlich hab mich dann auf einen Kompromiss mit dem Spiel eingelassen und die Einstellungen heruntergeschraubt, wobei die Grafik trotzdem gut ist. Leider ist die Fahrzeugsteuerung mit die schwächste, die ich je ertragen musste. Undynamisch trifft es nicht mal annähernd. Zugegebener Maßen hab ich mich daher auf den Wingsuit als Transportmittel konzentriert, was ich nur aufs Äußerste empfehlen kann. Auch Rico scheint diese Ansicht zu teilen. Immer, wenn er ein Fahrzeug verlässt, das bei etwas höherem Tempo ausnahmslos explodiert (wie gesagt, die Spielphysik ist nicht die realistischste), sagt Rico "Das war die beste Idee des Tages".
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Oberflächlicher Spaß ohne Tiefgang
31. August 2016
82

PS4: Oberflächlicher Spaß ohne Tiefgang

Von
„Just Cause 3“ ist ein spaßiges Action-Open World Spiel, mit dem Fokus auf große Effekte und wenig Story. Die Story lässt sich tatsächlich mit wenigen Worten umschreiben. Man muss durch das Abklappern von Missionen das böse Regime und dessen Anführer zu Fall bringen. Mehr gibt es nicht. Die Story ist komplett vergessenswert und enthält weder Spannung, noch irgendeinen Twist oder sonst etwas. Eine schlechtere Story kann man denke ich nicht bekommen, aber darauf hat „Just Cause“ auch noch nie Wert gelegt. Bei „Just Cause“ geht es im Grunde nur darum die Insel Medici aus den Fängen der Diktatur zu befreien und dabei Städte und Stützpunkte zu erobern. Medici ist in drei große Hauptinseln aufgeteilt in denen es unterschiedliche Provinzen zu befreien gibt. Der Spielablauf ist dabei immer ähnlich und mittels Waffen und Kampffahrzeugen ballert man seine Umgebung kaputt. Das hört sich eintönig an, macht aber richtig Spaß. Für mich gab es nur im letzten Drittel des Spiels eine Phase, wo ich mal eine Pause einlegen musste, weil die Abläufe zu eindimensional waren. Kurze Zeit später spielte ich aber weiter und der Spaß am Zerstören ist wirklich die einzige Motivation, die „Just Cause“ bietet. Darüber muss man sich im Klaren sein. Während actionreichen Passagen, in denen das Spiel viele Explosionen verarbeiten muss, kommt es leider häufig zu Framerate Einbrüchen. Das hat sich auch mit einigen Patches nicht verbessert. Als so störend empfand ich diese aber in den meisten Fällen nicht. Letztendlich hat "Just Cause 3" mich gut unterhalten und ich hatte sehr viel Freude mit dem Spiel. Zeitweise kann das Spiel zwar auch etwas langweilig werden, aber grundsätzlich ist es immer wieder aufs Neue ein zufriedenstellendes Gefühl den hundertsten Stützpunkt zerstört zu haben.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Xbox One: Leider ein Fehlschlag
23. Mai 2016
4

Xbox One: Leider ein Fehlschlag

Von
Ich hatte angefangen dieses Spiel zu spielen. Grafik und Spielgeschehen erweckten mein Interesse von Anfang an.Leider ist es mir nicht möglich das Spiel zu beenden. Manche Missionen habe ich beendet, jedoch registrierte das Spiel dies nicht und ich musste mehrmals die Mission neustarten oder mich umbringen lassen um sie zu beenden. Als Beispiel : Die Mission die, sie Belohnung beinhaltete Schnellreisen zu können habe ich beendet, jedoch zeigte er sie mir wieder und wieder erneut an und ich konnte sonst keine andere machen. Provinzen befreien ging auch nicht..... Ich konnte zwar alles was es beinhaltet sie zu befreien machen, aber sie wurden nie als befreit angezeigt .. Zum guten Schluss ist zusagen, dass dieses Problem wohl bei XboxOne Spielern wie auch beim Hersteller bekannt ist. Ich bekam auch mein Geld von Microsoft zurück.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Einen Blick wert???
10. Februar 2016
75

PS4: Einen Blick wert???

Von
Just Cause 3 hat mich auf der PS4 positiv wie auch negativ überrascht. Die Grafik ist echt ein Traum, jedoch nur auf Entfernung betrachtet, alles was ein wenig näher ist sieht ein wenig komisch aus, jedoch stört das nur minimal. Hingegen ist die Story wirklich nicht gut und vielerlei Missionen wiederholen sich oder sind einfach zu kurz gestaltet. Die Fahrzeuge sind wie ich finde wirklich gut gelungen, und auch sehr verschieden. Es macht also schon einen unterschied ob man nun mit dem Lausigen Roller vom Anfang herum fährt oder mit schnellen Sport Autos bis zu Zahlreichen Gepanzerten Fahrzeugen die mit Geschützen und Raketen ausgestattet sind. Im Punkt KI kann man nur sagen das sie nicht so gelungen ist wie ich es mir erhofft habe, denn oftmals stellen sie sich zum dumm an und reagieren nicht natürlich. Eine Sache was mich auch noch stört ist, das man Leuchtfackeln hat, mit denen man sich in der Garage gespeicherten Fahrzeuge bestellen kann. Ist dieses Fahrzeug jedoch zertört worden, muss man über 30 Minuten warten, bis man dieses wieder bestellen kann. Das kann manchmal wirklich ärgerlich sein. Im großen und ganzen ist das Spiel ein cooles und abgedrehtes Spiel, das jedoch auf seine Tücken hat. Aber ein Just Cause zockt man normalerweise auch nicht wegen der Story. Viel mehr wegen den Explosionen und dem Chaos, und davon hat Just Cause reichlich genug.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
12 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Just Cause 3
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website