Square Enix liefert euch mit Kingdom Hearts 3D - Dream Drop Distance ein Actionspiel für den Nintendo 3DS, das nach den Ereignissen von Kingdom Hearts Re:Coded spielt. Diesmal müssen Sora und Riku Parallelwelten gegen die Rückkehr von Xehanort bewachen. Ihr steuert nicht nur die beiden, sondern könnt auch eine Reihe von Kreaturen rekrutieren, die als Traumfresser im Kampf an eurer Seite stehen.
Das Spiel ist aufgeteilt in sieben Welten, darunter natürlich bekannte aus Disneyfilmen wie "Der Glöckner von Notre Dame", "Tron - Legacy" oder der Jahrmarkt aus "Pinocchio".
Publisher: 
Square Enix
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
24.01.2017 PS4
Altersfreigabe: 
ab 16 (PS4)
ab 6 (3DS)
Auch bekannt als: 
Dream Drop Distance
Releases: 
24.01.2017 (PS4)
20.07.2012 (3DS)

Neustes Video

Trailer

weitere Videos

86
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Kingdom Hearts 3D - Dream Drop Distance

Aktuelles zu Kingdom Hearts 3D - Dream Drop Distance

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Kingdom Hearts 3D - Dream Drop Distance

Weitere Spiele aus der Kingdom Hearts-Serie

Kingdom Hearts-Serie anzeigen

Leser Meinungen

39 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 92

92

gelöschter User

29. März 20163DS: Traumhaft schönes Handheld-Erlebnis

Von gelöschter User:

Die Reise geht endlich weiter. Doch leider nicht mit dem immer noch mit Spannung erwarteten dritten Teil der gefeierten Kingdom Hearts-Reihe. Erneut ist es ein Handheld-Ableger, der uns das Warten versüßen soll und uns das langerwartete KH3 in Aussicht stellt, wobei Dream Drop Distance, wie schon Birth by Sleep, eine tolle Handheld-Erfahrung darstellt.

Die Geschichte erzählt uns die Ereignisse nach den bekannten Teilen der KH-Reihe und rückt die große Meisterprüfung der Protagonisten Sora und Riku in den Fokus. Die Aufgabe: Die Schlüssellöcher der schlafenden Welten aufschließen, um diese aufzuwecken. Was wie eine lineare Geschichte für eine einfache Prüfung klingt, erweist sich als wunderbar gestaltete Story, die in jeder Welt auf Charme und Tiefgang zurückgreifen kann, auf die Lore der Reihe bezogen selbst für Fans schwer nachvollziehbar sein kann, da das Finale mit einer Informationsflut daherkommt, die in vielen Punkten kaum Sinn ergiebt, nach einiger Zeit aber einen spannenden Plot-Twist darstellt, hat man es erst verstanden.

Für das Gameplay hat sich Square wieder kreativ ausgetobt. So ziehen wir im ständigen Wechsel mit Riku und Sora (sehr stressig übrigens) durch wunderbar gestaltete Level. Statt auf Disney-Charaktere setzen wir als Begleiter auf die Traumfänger. Mit gefundenen Komponenten können sich Spieler ihr Team aus einer wunderbaren Vielzahl knuddeliger Monster zusammenstellen, die einem unterschiedliche Fähigkeiten verleihen. Dieser kleine Pokémon-Touch ist eine große Abwechslung in der Serie und auf dem 3DS wirklich sehr gut umgesetzt. Dazu kommt das aus Birth by Sleep bekannte Kommando-Gameplay, welches durch den Freien Fluss eine temporeiche Erweiterung erhält, die durchaus Spaß macht. Die Welten sind dabei wunderbar gestaltet und bieten kreative Bosskämpfe und Erkundungstouren.

Fazit: Wer als KH-Fan einen 3DS sein Eigen nennt, sollte sich diesen Ableger nicht entgehen lassen, vor allem die Handheld-spezifische Umsetzung kann sich sehen lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

73

Blad0x

18. Juni 20143DS: Gelungenes Spiel mit kleinen Makel

Von Blad0x :

Hallo Leute,

Kurz und Knapp:
Ich liebe die Kingdom Hearts Spiele(habe alle öfters durchgespielt),aber ich muss sagen,dass dieses Spiel mich nicht zu 100% umgehauen hat!

Die Grafik ist natürlich TOP,die Geschichte gefällt mir auch gut(obwohl ich mir ein bisschen was anderes erhofft hätte) und die Musik Stücke wurden vom Herzen heraus komponiert!

Was mich aber ein bisschen traurig macht, ist die Einführung des FLowmotion-Modus
Ich finde,dass das Gameplay ein bisschen darunter leidet,weil es jetzt zu einfach ist an die Truhen zu kommen...
Früher musste man noch erst gewisses erlernen um an ein paar Stellen zu gelangen,jetzt kann man eigentlich sogut wie überall hin...
Außerdem haben die Entwickler sehr mit den Keyblades gesparrt

Ich finde auch das Kommandodeck nicht so überzeugend(MEINE Meinung..)

Aber sonst ist KH3D ein wirklich gelungenes Spiel,mit viel Witz und Charm,aber auch mit ein paar Stellen wo man sich anstrengen muss :P

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

MisuruChan

05. August 20133DS: Mein erstes Kindom Hearts Spiel

Von MisuruChan (2):

Also vorab gesagt das Kingdom Hearts Dream Drop Distance mein erstes Kingdom Hearts Spiel war/ist.

Bevor ich zur Grafik, Story etc. zurückkomme möchte ich erstmals erzählen was ich erwartet bzw. erlebt habe:

Ich habe mir von KHDDD ein Spiel erwartet das mich gut unterhält und Spaß macht, allerdings wurde ich zuerst ziemlich enttäuscht, denn ich habe den Spielmodus Normal gewählt. Der war aber nach der 2. oder 3. Welt etwas zu schwer für mich. Nachdem ich nicht mehr weiter kam im Spiel habe ich es einfach wieder in die Verpackung getan und in die Ecke gelegt.
Nach einigen Monaten dachte ich mir ich sollte mal wieder KHDDD spielen und habe eine neue Datei gemacht und diesmal auf Anfänger gestellt.

Was ich euch damit sagen will ist, dass man am Anfang echt überlegen soll ob man jetzt diesen Schwierigkeitsgrad wirklich schafft oder nicht.

So dann kommen wir zu Grafik:

Die 3DS Grafik ist mal wieder wunderschön besonders der 3D Modus ist echt zu empfehlen und man denkt man ist selber im Spiel.


Sound:

Den Sound von der Musik her finde ich eigentlich ganz gut, allerdings haben mich manchmal die Übersetzungsfehler total gestört.

Story:

Die Story ist echt toll am Anfang war es etwas sehr schwer als Kingdom Hearts Neuling zu verstehen, denn man kam Mitten ins Spiel rein.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

78

Masasume

23. Mai 20133DS: Ein Spiel mit Höhen und Tiefen

Von Masasume :

Das Spiel: Ihr spielt als Sora und Rikku und dürft nun endlich euere Prüfung ablegen die euch zu wahren Schlüsselschwertmeistern machen wird. Um dies zu tun müsst ihr einige von den Disney Filmen inspiriert Welten bereisen auf denen ihr dann die jeweillige Story erlebt. So übernehmt ihr auf ,,Dem Raster" (von Tron Legacy inspiriert) kurz als Sora die Rolle von Flints Sohn und bekämpf Tron.

Das Kampfsystem: Das Kampfsystem ist wieder einmal sehr Aktionlastig. Es gibt wieder eine Menge Zauber und Spezialangriffe sowie ein neues System, welches euch zu (wirklich!!!) ungeahnten Höhen verhilft. So könnt ihr euch z.b.:an Wänden abstoßen oder über Seile sliden.

Die Story: Alle die noch nie ein Kingdom Hearts gespielt haben werden sich im undurchdringlichen Story Sumpf von Kingdom Hearts erstmal ziemlich verloren fühlen(Was wollt ihr von mir und was bedeutet das alles? Menschen die mit Schlüsseln auf schwarzen gestalten rumkloppen und diese abgedrehten Welten!!!). Doch mit der Zeit blendet das Spiel sogennante Flashbacks ein und ihr blickt langsam etwas mehr durch.

Die Bosskämpfe: Anfänger sollten auf jeden Fall am Anfang der Schwierigkeitsgrad Leicht oder Normal wählen, da schon ab Schwer irgendwann Schluss ist. Die Bosskämpfe sind fordernd und wer nicht dauernd den gleichen Bosskampf neu starten will und die Story erleben will, dem sei das wärmstens empfohlen!

Die Welten: Die einzelnen Welten sind zum Teil lieblos designt(höchstens 3-10 Charaktere die in einer großen leeren Stadt rumlaufen, das ist ja schon fast gruselig!!!)

Die Musik: Immer wieder ein Kompliment an den Künsteler der diese Musik creiert. Die Musik bei Kingdom Hearts sucht wirklich ihres gleichen und hat schon dafür gesorgt das ich ein Spiel mehrmals durchgespielt habe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

77

busterblader

09. Mai 20133DS: Ein ziemlich anderes Kingdom Hearts

Von busterblader (5):

Ich habe dieses Spiel angefangen mit dem Schwierigkeitsgrad "Normal", weil ich eben
mal ausprobieren wollte, wie es sich anfühlt, ein Kingdom Hearts Spiel zu spielen,
was ich überhaupt nicht kenne - obwohl ich eben erfahren bin.
Ergebnis: Es ist ziemlich hart. Dieser "Freie Fall", mit denen man ständig auf Riku und Sora wechselt,
finde ich eine gute Idee, aber irgendwann nervt es einfach nur oder passiert zu einem
ungünstigen Zeitpunkt, weil man entweder Sora oder Riku trainieren möchte oder mit der
Story vorwärts kommen möchte. Mit Riku zum Beispiel war ich zwei Welten weiter
als Sora, da kam ich fast kaum hinterher. Aber es hatte auch einen riesigen Spaß
gemacht, weil Kingdom Hearts: Dream Drop Distance sich gerade wegen dem "Freien Fall"
und den Traumfängern unterscheidet. Eine nette Herausforderung.

Wesentliche Vorteile:

In jedem Fall der Einstieg, den ich insgesamt ganz gut finde.
Die Grafik ist ein absoluter Hingucker. Der Schwierigkeitsgrad "Normal" ist genau richtig.
Zudem gibt es nur noch Alpträume als Gegner, die teils richtig hart waren.
Die Zwischensequenzen waren aber das Beste - gerade dann, wenn Bosskämpfe waren.

Nachteile:
Es gibt kaum Nebencharaktere (und die waren auch nicht besonders gut beschrieben, hatte ich den Eindruck),
es gibt wenige Welten und war enttäuscht, wie ich schon die letzte Welt betreten hatte.
Und auch Schlüsselschwerter waren Mangelware. Das ist schon traurig.

Kann ich das Spiel für andere empfehlen?
Abgesehen davon, ob man Kingdom Hearts kennt oder nicht - um ehrlich zu sein, schwierig zu sagen.
Das Spiel hat so viele Seiten, so viele Features - ob man damit zurechtkommt oder hinwegsehen kann,
ist die andere Frage. Das Spiel ist hart, aber fair.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

Sun_Shine_Master

13. März 20133DS: Rührendes Action-Spiel

Von Sun_Shine_Master (37):

Mit dem Schlüsselschwert in beiden Händen stelle ich mich Ursula. Die riesige Hexe sieht auf meinen Freund neben mir und michherab. Ihren Angriffen weiche ich aus und kontere sie geschickt mit Magie aus. Der Sturm wird immer stärker, das Floß beginnt zu wackeln. Da! Einer ihrer riesigen Tentakeln schmettert auf das zur Hälfte zerstörte Holzbrett, auf dem Riku und ich stehen.

Eine riesige Welle erfasst uns. Ich nehme alles nur noch sehr verschwommen dar. Ich kriege keine Luft. Das letzte was ich fühle ist, wie mein Arm sich von selbst zu heben scheint und das Schlüsselschwert, das nur noch locker in meiner Hand liegt, einen Art strahl von sich gibt. Plötzlich atme ich wieder. Ich stehe auf festem Boden. Ich öffne die Augen. Was ich sehe, ist die Stadt Traverse.

Kingdom Hearts 3D ist ein rührendes Abenteuer mit mehr oder weniger bekannten Charakteren, einer rührenden Titelmusik und einer epischen Geschichte.

Die Idee ist grandios, der Einsatz der 3D-Effekte und der des Touchscreens genial.
Leider weist das Spiel auch einige Schwächen auf. Zum Beispiel die Steuerung. Man muss erst aus einem Menü auswählen, welche Fähigkeit oder welchen Zauber man verwenden will. Ein Schnellauswahl-Menü gibt es (so weit ich mich erinnern kann), im Gegensatz zu Kingdom Hearts 1 und 2, nicht.

Außerdem ist die Geschichte sehr kompliziert. Wieder einmal kommt ein neues Kingdom Hearts für eine neue Konsole heraus, welches daher wieder einmal nur von einem Teil der Kingdom Hearts-Fans spielbar. Ist man neu in der Kingdom Hearts-Welt, wird man wohl oder übel die anderen Teile spielen müssen oder ihre Geschichte nachlesen, um die ohnehin schon sehr komplizierte Geschichte dieses Teils halbwegs zu verstehen.

Trotz dieser Schwächen ist Kingdom Hearts 3D ein sehr gelungenes Action-Spiel, das einen sowohl zum Lachen, als auch zum Weinen bringen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

77

FinalFantasyBlade

05. März 20133DS: Hinauszögerung des Finales

Von FinalFantasyBlade (15):

Kingdom Hearts Dream Drop Distance ist die Vorgeschichte zu Kingdom Hearts 3, der die Meisterprüfung der beiden Jünglingen Sora und Riku betrifft. So müssen sie in eine Traumwelt eintauchen und die Herausforderung meistern, um ihren Meistertitel zu bekommen und sich im finalen Schlacht gegen Xehanort zu behaupten. Doch Xehanort feiert sein Comeback mit der Sabotage der Meisterprüfung und stellt den beiden eine raffinierte Falle, der ebenfalls auch seinen Plan in Richtung erfolg bringt. Eine - so gesehen - gut klingende Story, die sich aber als ein billiges Drama entpuppt, dessen voraussehbare Wendung noch nicht einmal ernst genommen wird, was die Sympathie der Story raubt.

Trotz der schlechten Story, ist das Gameplay System aber etwas lobenswertes. Das neue "Freier Fluss" Feature erlaubt es euch nicht nur in Höchstgeschwindigkeit durch die Welten zu sausen, sondern den Gegnern auch mit rasanten Angriffen anzugreifen. Die gewöhnliche Combo Attacke und das Kommando Deck stehen einem ebenfalls zu Verfügung. So kann man die Gegner mit einer Vielfalt von Angriffen verdreschen und seine Dream Eater aufleveln, um neue Kommandos zu erwerben.

Die Dream Eater sind eure neuen Begleiter und ersetzen die Disney Charaktere. Diese benötigen aber Aufmerksamkeit mit Streicheleinheiten und dem Fütterungen, um ihre Basiswerte zu steigern. Das neue Drop System ist ebenfalls eine nette Sache. Diese erlaubt es euch zwischen Sora und Riku zu wechseln, sei es durch abgelaufene Zeit ausgeführt oder durch die optionale Auswahl im Start-Menü.

KH 3D ist eines der in letzter Zeit sehr oft auftretenden Nebenteile für die Handhelds, die durch einen ständigen Konsolenwechsel die Verfolgung der Geschichte schwer machen. Glücklicherweise besitzt KH3D ein Andenken Menü, mit dem ihr die Story zurückverfolgen könnt. Doch trotz dessen ist dieses Spiel nicht das beste was die KH Serie zu bieten hat. So hoffen wir alle, das Kingdom Hearts 3 diese Sache verbessert angeht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

71

killmastwe

01. März 20133DS: Geile Ideen, aber schlechte Umsetzung

Von killmastwe (16):

Also erstmal sei gesagt das ich ein großer Verehrer der KH-Reihe bin und dieseSpiele abgöttig lieben, seihen sie noch so schlimm.

Die Story knüpft direkt an "Kingdom Hearts Re: Coded" an und zeigt die Meisterprüfung von Sora und Riku, diese Story zieht sich halt bis zum Ende hin und endet in epischen Bosskämpfen. Für Anfänger bzw. Neulinge ist die Story allerdings nicht sofort zu verstehen, und sie brauchen schon was bis sie sich eingefunden haben.

Das Gameplay ist... naja es geht, ich hatte schon besseres Gameplay gehabt. Hier in "KH 3D" gibt es den "Freien Fluss" dieser ermöglicht es dem Spieler, von Wand zu Wand zu hüpfen und dabei Angriffe zu machen, die selbst den schwirigsten Gegner einfach machen. Auch hier wurde das bekannte Kommando-System aus BbS und KH:C übernommen, und ist ganz nett. Was mich aber aufregt ist, das man die Abilitys verliert wenn man den Team-Partner wechselt...

Die Grafik ist eine Frechheit, die Hardware des 3DS ist besser als die der PS2, und die Grafik ist schlechter als die von KH2. Das merkt man vorallem bei den Cutscenes, wo einer der Chars vom näheren gezeigt wird. Die OST's bzw. Sountracks sind wie immer genial und absolut Hammer gelungen.

KH 3D ist ein nettes Spiel, aber kein würdiger Nachfolger. Wer sich dennoch über's Ohr legen lassen will, und so wie ich sich einen 3DS NUR wegen diesem Spiel kauft, ist echt dumm(ich zähle mich auch dazu), von daher eine in meinen Augen "normale" Bewertung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

Onion-Knight

28. November 20123DS: Ein Traum im wahrsten Sinne des Wortes

Von Onion-Knight (2):

Jetzt schon möchte ich loswerden, dass auch Neueinsteiger der Serie ruhig zugreifen können, zwar ist die Geschichte mittlerweile sehr komplex, aber dafür erhält der Spieler im Laufe der Geschichte bestimmte Einträge in der Chronik, hier werden die wichtigsten Geschehnisse der Vorgänger aufgelistet. Zwar würde man deutlich mehr verstehen, wenn man alle Teile selbst gespielt hätte, aber das "Geschichtsbuch" in dem Spiel erklärt hier trotzdem gut.

Die Welten, die besucht werden können, sind von der Anzahl her okay, ich persönlich hätte mir aber ein wenig mehr gewünscht. Das macht aber nichts, da jede Welt ein fabelhaftes Design bietet und auch die ganzen Soundtracks sind Meisterwerke, das war in der Serie aber bis jetzt immer der Fall. Vor allem Soundtracks aus älteren Teilen haben mein Herz höher schlagen lassen!

Das Kampfsystem ist wie immer recht actionlastig und ähnelt dem der ganzen Vorgänger. Der Realitätswandel, welcher je nach Welt variiert, und der freie Fluss bringen Dynamik in die Kämpfe, und auch unsere Traumfänger können mit ihren Fähigkeiten die ein oder andere Schlacht entscheiden.

Bei den Traumfängern geht es um Wesen, die uns im Kampf mit Angriffen, Heilung und besonderen Fähigkeiten unterstützen. Das ganze System rund um die Traumfänger macht großen Spaß, denn um welche herzustellen brauchen wir Komponenten, ­die Gegner fallen lassen. Entweder wir experimentieren oder benutzen Rezepte, welche uns ganz genau zeigen, was man für welchen Traumfänger braucht. Traumfänger zu sammeln löste in mir einen ungewöhnlichen Sammeltrieb aus, wodurch meine Motivation dem Spiel gegenüber nochmals sehr hoch stieg.

Leider ist die Lokalisierung nicht die beste, denn die skurrilen Abkürzungen sind manchmal echt nervig und auch einige Bugs haben sich eingeschlichen, beeinflusst wird der Spielspaß dadurch aber nicht.

Das Spiel macht vor allem eines ganz klar - hohe Erwartungen auf ein furioses Finale in Kingdom Hearts 3!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

97

BubbleGumPlayer133

28. November 20123DS: Ein neues Spiel, eine neue wunderbare & spannende Zeit

Von BubbleGumPlayer133 (3):

Ich habe mir den 3Ds eigentlich nur wegen diesen Spieles geholt & ich muss schon sagen, es hat sich gelohnt das Geld dafür aus zu geben. Die zwischen Sequenzen haben mich am meisten interessiert, sie sind ein WICHTIGER Teil der Kingdom Hearts Serie. Ich finde es auch schön, dass Aqua & Terra in der Geschichte erwähnt werden, wenn auch nur kurz & das es wieder ein Kino gibt, damit man alle Videos nochmals ansehen kann.

In dem Spiel kann man auch alle Geschichten zu den Kingdom Haerts Spielen nachlesen, falls man nicht jedes Kingdom Hearts Spiel gespielt hat. Finde ich toll, wenn man Neuling in der Kingdom Hearts Szene ist, könnte man nämlich etw. überrumpelt werden von den ganzen Handlungs strecken.

Noch etw. grandioses waren die Spezialen Attacken, also wenn man an die Wand springt & dann voll auf die Gegner knallt. Die neuen Welten fand ich auch gut. Was ich nicht gut fand, dass man manchmal mitten in dem Spiel in einen wichtigen Kampf "eingeschlafen" ist, ich hätte es gut gefunden, wenn man das wie bei Kingdom Hearts Birth by Sleep gemacht hätte, also ein Charakter nach dem anderen gespielt hätte.

Wenn die Videos auf Deutsch gewesen wären, wäre es natürlich noch viel GAILER gewesen, aber auf Englisch ist es auch OK & man lernt nebenbei dann auch noch etwas dazu, auch wenn man Schlüsselschwert auf Englisch nicht können muss.

Ich fasse mal zusammen, ich meine es ist ein Muss für jeden Kingdom Hearts Fan & wer kein Kingdom Hearts Fan wird trotzdem Spaß haben, denn das Gefühl beim Spielen ist TOLL.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion