"Kingdoms of Amalur - Reckoning" beginnt damit dass ihr auf unerklärliche Weise von den Toten aufersteht. Dazu kommen die neuen magischen Fähigkeiten über die euer Charakter plötzlich verfügt. Also macht ihr euch auf durch die wundersame Welt von Amalur um das Geheimnis eurer Unsterblichkeit zu lüften.Entwickelt vom Macher von "Elder Scrolls III - Morrowind" und "Elder Scrolls IV - Oblivion" bietet "Kingdoms of Amalur - Reckoning" ebenfalls eine riesige frei begehbare Welt. Detailreich und voller Wunder bietet diese euch hinter jeder Ecke etwas Neues.
Publisher: 
EA
Genre: 
Rollenspiel
Letzter Release: 
09.02.2012 PC
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
09.02.2012 (PC, PS3, Xbox 360)

Neustes Video

Launch Trailer

weitere Videos

85
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Kingdoms of Amalur - Reckoning

Aktuelles zu Kingdoms of Amalur - Reckoning

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Kingdoms of Amalur - Reckoning

Leser Meinungen

31 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 88

1

Rollenspielprofi

06. Januar 2015PC: Geschmacksache oder doch altersabhängig?

Von Rollenspielprofi :

Wer ähnlich anspruchsvolles RP auf Grund des Herstellers erwartet wie in TES3 (Morrowind) oder TES 4 (Oblivion) mit einer echten! offenen Welt wird enttäuscht sein.

Der Einstieg ist dagegen sehr anfängerfreundlich gestaltet.
Diese sind wohl eher das Zielpublikum bzw. ist Morrowind kaum was für die "kleineren" Zocker, kommt hier auch ein 10 jähriger eventuell gut zurecht.

Selbst die Kämpfe sind eher weniger anspruchsvoll.
Grafisch hat es nicht allzuviel zu bieten.

Fazit.....TES/Gothic/Risen/Skyrim Fans rat ich eher zu Titeln wie Fallout 3.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

Argosax

19. August 2014PS3: Ein Spiel sie zu binden

Von Argosax (8):

Eins meiner absoluten all Time Favs und leider auch der einzige Teil der Serie. "KoA" fesselt für mehrere Tage und hatte das Potenzial zu Größerem. Leider haben die Entwickler dicht gemacht und so bleibt uns nur dieses Meisterwerk.

Die Story:

Ihr seit der Schicksalslose, wiedergeboren und frei von jeglicher Bestimmung. So seit ihr auch der Einzige der Thirnoch und ihre Armee unsterblicher Elfen aufhalten kann. Dabei durchstreift ihr Wälder, Wüsten und Städte aus Kristall. Nach und nach deckt ihr immer mehr auf warum und wie ihr gestorben seit und wiedergeboren wurdet.
So kann sich die Story schon mal vom üblichen RPG-Standard abheben.

Die Grafik:

"KoA" baut auf eine "WoW" ähnliche Comic-Grafik und setzt sich durch viele verschiedene Kulissen stark in Szene. Lediglich die etwas langen Ladezeiten dämpfen das Spielgefühl.

Die Kämpfe:

Im Grunde verfügt Ihr über vier Rassen und drei Klassen, wobei ihr die Klassen immer wieder ändern und kombinieren könnt. RPG-typisch sind die Hauptklassen Krieger, Magier und Schurke, jede Klasse mit persönlichen Waffen und Skills. Gesteuert wird in "GoW"-Manier mit Haupt- und Nebenwaffe. Zudem verfügt jede Waffe und jedes Rüstungsteil über eigene passive und aktive Skills.

Quests:

Kommt euch das Spiel am Anfang noch klein und übersichtlich vor versetzt es euch schon nach wenigen Stunden fast ins Schaudern. An allen Ecken und Enden gibt es Questgeber, Dungeons und verborgene Objekte. Die Quests gehen von Töte diesen Gegner oder gehen von A nach B bis hin zu Quest bei denen ihr die Rangordnung einer Konferenz festlegen müsst. Bei den Dungeons gibt es drei Haupttypen: Verwurzelte Elfenhöhlen, leicht geflutete Verliese und mit Runen verzierte Tempel, alle relativ individuell und verzweigt gestaltet. Die Objekte die ihr in diesen Dungeons, Truhen und bei Gegnern finden könnt, sind dabei zufällig verteilt, d.h. selbst ein Dreckhaufen kann ein "Legendary"-Objekt enthalten und eine extrem versperrte Kiste nur einen Pilz.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

89

Viper5000

28. September 2013PC: Cooles Rollenspiel mit einem einer tollen Atmosphäre

Von Viper5000 :

In Kingdoms of Amalur geht es um einen Typen der zuerst Tod war dann aber zum Leben erwacht. Zu Beginn des Spiels lernt ihr die Steuerung des Spiels kennen und macht euch mit dem Spiel vertraut.Nachdem wir aus dieser Burg rausgekommen sind treffen wir auf einen Mann der erstaunt ist dass wir noch leben und nicht tot sind , und sagt uns was über unser Schicksal.Schnell stellen wir fest das das aber wahr sind und lösen die ersten (zu Beginn noch leichteren) Quests und versuchen die Welt zu retten.

Die Kämpfe sind sehr taktisch aufgebaut weswegen es sinnvoll ist zu erst Magie einzusetzen und dann den Gegner im Nahkampf auszuschalte , oder wir verwenden einfach Pfeil und Bogen um den Gegner zu töten.Auf den Weg treffen wir auf unterschiedliche Charaktere die entweder humor haben oder Ernst genommen werden sollen.

Die Spielwelt ist zwar groß und wunderschön aber die texturen sind matschig und es ruckelt,aber dank der stimmigen Fantasywelt bleibt die Spielwelt immer schön. Ich kann Kingdoms of Amalur Reckoning nur jeden Rollenspielfan in die Hand drücken, aber auch Skyrim und Fable Fans werden mit Kingdoms of Amalur - Reckoning ihre helle Freude haben alle anderen sollten es auf jeden Fall mal ausprobieren, zumal es für den pc nur 10 euro kostet und ihr es billig auf Amazon bestellen könnt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

SpaVVn

21. Juni 2013PS3: Rundum gelungen

Von SpaVVn :

Ich habe das Spiel im Juni 2012 angefangen zu spielen. Ich finde es ist ein einfaches aber dennoch rundum gelungenes Rollenspiel. Es war mein erstes Rollenspiel. Drei Monate in etwa habe ich dieses Spiel sehr intensiv gespielt und große Freude empfunde. Jede Spielminute war ein genuss. Es ist mit Sicherheit optisch bei weitem nicht so schön wie der Konkurrent Skyrim auch das Gameplay ist bei weitem einfacher gestrickt als bei Skyrim.

Je nachdem für welche ,,Klasse'' man sich entschieden hat ist es lediglich eine Taste die als normaler ,,Schlag'' agiert. Man kann jedoch eine zweite Waffe austatten mit der man dann beliebig switchen kann. Es gibt natürlich auch noch den Zauber den man einsetzen kann. Trotzdem finde ich dieses Spiel sehr gelungen da es einfache Kost ist und auch Leute die nicht nur Rollenspiele spielen in ein tolles Erlebnis mitnimmt. Kurz: Ich finde das Spiel sehr gelungen;D.

Leider ist bei mir ab der siebzehnten Stunden eine chronische Krankheit im Spiel passiert bezüglich des vorwärtsbewegens.Wobei mein Charakter beim vorwärts laufen während des laufens so stehen bleibt, und dass in einer Schleife-->es ruckelt. Es hätte sich wohl erledigt wenn ich einfach ganz von vorne gestartet hätte jedoch wusste ich nicht ob das nochmal passieren konnte. Also spielte ich weiter mitleiweile sind es 74 Stunden und ich hab die Story nichtmal durch weil ich eine hälfte der Karte komplett durchspielen wollte. Hab ich auch fast, dank Spieletipps, aber ein wenig die lust verloren und nach einem Jahr jetzt glaub ich nach ein paar anderen Spielen noch...fang ich wieder an.

Vielen Dank fürs lesen...Peace out;D and join me on Unreal Tournament 3: SP4VVn

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

LFIBAD_Kastroz

02. April 2013PS3: Episches Rollenspiel

Von LFIBAD_Kastroz (2):

Ich habe vor etwa einem jahr TES - 5 Skyrim durchgespielt, dass dieses mir (als Rollenspielfan) gut gefiehl steht außer Frage, doch seitdem fand ich einfach kein RPG mehr welches an Skyrim herankam, das hat sich geändert, durch Kingdoms of Amalur - Reckoning.

Reckoning ist ein Farbenfrohes Rollenspiel mit einer riesigen Waffenauswahl, vielen möglichkeiten (Alchemie, schmieden, Gemmen schleifen) tollen Charakteren und Gegnern und teilweise spaßigen Quests. Und da sind wir schon bei einem meiner drei Kritikpunkten an das Spiel. 1. Teilweise sind die Quests abwechsulngsreich, aber manche Quests sind einfach schlichtweg langweilig. Es gibt zwar nicht viele Quests von dieser Sorte und die meisten machen auch Spaß aber es gibt welche.

2. Der Grafikstyle (bunt und Comic ähnlich) gefällt mir sehr gut, jedoch sind die Synchros alles Andere als synchron, manchmal reden die Charaktere, jedoch bewegen sich ihre Lippen nicht und wenn sich ihre Lippen bewegen dann bleibt das Gesicht ausdruckslos.

3. Teilweise ist das Spiel auch verbackt, z.b. muss man in einer Quest einen Elfen wiederbeleben. Jedoch erklärt einem das Spiel nicht wie das funktioniert, (Schlussfolgerung) aaah, interagieren. das funktioniert auch nicht, man geht gefrustet aus der Höhle und vertreibt sich die Zeit am PC nur um "hier" zu lesen, dass man einfach nur zurück laufen und es noch einmal probieren muss.

KoA - Reckoning ist ein sehr gutes Rollenspiel mit ein paar Schwächen welches das Spiel jedoch locker mit seinen guten Seten wettmacht. Mir hat es sogar besser gefallen als Skyrim.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Deathead1995

24. März 2013PS3: Rollenspiel mit tollem Kampfsystem

Von Deathead1995 (3):

Als erstes möchte ich erwähnen das ich oft und sehr gerne Rollenspiele spiele noch so etwas wie World of Warcraft eher so etwas wie Far Cry, Borderlands und Dead Island aber auch Skyrim und Oblivion haben mir Spaß gemacht also eher Shooter mit Rollenspiel Elementen.
Also ging ich an Kingdoms of Amalur vorsichtig ran aber nachdem ich das Kampfsystem gesehen habe hat es mich SOFORT überzeugt. Es ist ein Rollenspiel aber ein Rollenspiel wie ich es noch nie gesehen habe.
Ich werde nun hier auflisten was an dem Spiel den gut, schlecht und neutral ist weil ich finde so behält man gut den Überblick.

+ =gut / =neutral - =schlecht

+Open World
+Das Kampfsystem
+Musik ist sehr Bombastisch
+Viele verschiedene Waffen
+Viele Möglichkeiten für eigene Spielarten z.B. sich zum Bogenschützen oder Magier ausbilden lassen
+Viele Skills
+Schön übersichtlicher Skilltree
+Das Erstellen von neuen Waffen ist sehr einfach
+Nebenquests
+Lange Spielzeit



/ Über die Grafik lässt sich Streiten ich finde sie sehr gut aber leider sind Gesichter und Personen nicht wirklich Hübsch designed
/Ein paar Städte sehen sich sehr ähnlich

-Die Hauptstory ist sehr dünn
-Schilde sind überflüssig
-Magie ist sehr Stark
-Wenig Bosse

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

AssassinsKid

16. März 2013Xbox 360: Kunterbunte Fantasywelt, die an Skyrim erinnert

Von AssassinsKid (19):

Kingdoms of Amalur - Reckoning erinnert sehr stark an Bethesdas Meisterwerk The Elder Scrolls V Skyrim.
Auch hier findet der Spieler eine große offene Welt, eine Vielzahl von Aufgaben, Ausrüstungsteilen und Geheimnissen, die für ausreichend Abwechslung sorgen. So kann man seinen Charakter individuell gestalten.
Das Kampfsystem und die Steuerung sind sehr gelungen und es macht echt Spaß gegen eine Vielzahl von Monstern zu kämpfen.
Die Grafik ist bei langem nicht so gestochen scharf wie bei Skyrim, aber sie passt perfekt zu der bunten Spielwelt und ist so kein Nachteil meiner Meinung nach.

Reckoning wandelt erfolgreich auf den Spuren von Skyrim, kann das Meisterwerk aber auf keinen Fall überholen. Trotzdem mach es großen Spaß und ist ein Muss für Rollenspielfans.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

99

SuyaUsay

28. Januar 2013Xbox 360: Kann eine Fortsetzung kaum erwarten

Von SuyaUsay (4):

Dieses Spiel hat mich total geflasht

Ich hab selbst Skyrim zur Seite gelegt und nur noch das Game gezockt.
Die Welt ist einfach hammer gestaltet worden. Hut ab.

Man hat fast nie Langeweile, wie in anderen Spielen, weil man immer schnell auf neue Gegner trifft und wieder sofort mitten im Geschehen ist.

Klar, paar Mängel gibt es überall, in Skyrim hat es mich total genervt, dass ich 3 mal den selben Kerl töten musste "Dunkle Bruderschaft" und der war danach immer wieder am leben.

Die sollten das Spiel zu einem Online Game umwandeln, das wäre der Kracher.
Dass man seine Waffen so gezielt anfertigen kann, wie seine Rüstung - TOP.

Würde mir echt wünschen, einen zweiten Teil zu sehen, weil dieses Spiel eines meiner besten ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

Lightning_Keyblade

30. Dezember 2012PC: Der RPG-Hit des Jahres

Von Lightning_Keyblade (3):

Nicht nur die unzähligen Quests und die enorm lange Spielzeit werden euch auf eurer Reise blendend unterhalten, sondern auch eine fesselnde Story und epische Landschaften und Grafiken und die damit verbundene Spielatmosphäre machen Reckoning zum Spitzenreiter. Die einzigen Makel sind die Tatsachen, dass das Spiel am Ende ein recht unspektakuläres Ende hat und die letzten Gebiete nicht mehr so ausführlich behandelt werden wie die Anfangsorte, d. h. weniger Subquests, etc. Hinzu kommt der zu leichte Schwierigkeitsgrad. Aber angesichts der positiven Aspekte erscheinen diese kleineren Mängel schon fast nichtig. Ihr könnt euren Charakter einzigartig und so frei wie in fast keinem anderen Rollenspiel aufbauen und skillen. Wenn es nach mir ginge, würde Reckoning sogar Skyrim und Fantasy-Klassiker wie Final Fantasy (mit Ausnahme von X) übertreffen, aber da gehen die Meinungen zu weit auseinander. Die DLCs sind in einem mehr als nur ausbalancierten Preis-Leistungsverhältnis und bereichern das Spiel um weitere Elemente. In die Welt von Amalur kann man stundenlang eintauchen und sich regelrecht hypnotisieren lassen. Die Entwickler haben sich sichtlich viel Mühe gegeben und mehr als nur einmal Feingefühl bewiesen. Pflicht-Kauf für jeden Genre-Fan!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

95

killer123i

27. November 2012PS3: Eins der geilsten Spiele des Jahres

Von killer123i (3):

Ich hatte viel Freude beim spielen von Kingdoms of Amalur - Reckoning und war von den Vorzügen des Spiels begeistert.

Die Grafik war zwar mit anderen Spielen nicht zu vergleichen, war aber dennoch gut genug. Wie ich in meiner Bewertung gezeigt habe fand ich die Steuerung ein bisschen unkomfortabel, sodass ich öfters in die falsche Richtung lief.

Sound war sehr gut und die Stimmen gut vertont. Die Story war sehr gut konstruiert und an manchen Stellen wurde man an seine Grenzen gebracht.

Ein Tipp meinerseits fangt erst mit einem Krieger an und etwas später zu einem Magier wechseln, weil sie erst später mächtig werden.
Für Leute, die diese Art von Spiel mögen sollten es sich kaufen und für andere ist es gewöhnungsbedürftig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

mehr

Spielempfehlungen der Redaktion

* Werbung