The Legend of Zelda - A Link Between Worlds

"A Link between Worlds" spielt zeitlich direkt nach der Geschichte des 1992 erschienenen Super Nintendo Klassikers "A Link to the Past". Die Welt von Hyrule und "Link between Worlds" wirkt für Kenner des SNES-Klassikers wohlig vertraut und hübsch, aber mit einem interessanten Twist: Link kann sich von der dritten Dimension lösen und sich zweidimensional auf Wände projezieren. Das erlaubt eine völlig neue Art der Erkundung der Welt. Außerdem wird Link einen neuen Charakter treffen: Ravio. In dessen Laden könnt Ihr die bekannten Gegenstände wie Hammer, Enterhaken und Bogen kaufen, aber auch mieten. Das erlaubt Euch eine größere Freiheit, welchen Dungeon ihr als nächstes erkunden wollt.
  • 3DS
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
22.11.2013 (3DS)
Altersfreigabe: 
ab 6
Releases: 
22.11.2013 (3DS)
88
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Guides

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu The Legend of Zelda - A Link Between Worlds

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit The Legend of Zelda - A Link Between Worlds oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Die Musik aus Legend of Zelda - A Link between Worlds

Weitere Spiele aus der Zelda-Reihe

Leserwertungen

92
Durschnittsbewertung
errechnet aus 24 Meinungen
3DS: Mein erstes Handheld Zelda
13. März 2020
88

3DS: Mein erstes Handheld Zelda

Von
Ich glaube dieses Spiel wird als spiritueller Nachfolger vom SNES Teil gesehen und wird deshalb auch von vielen sehr geliebt. Ich war am Anfang nicht so wirklich drin, da es auch mein erstes "2D" Zelda war und ich so meine kleinen Probleme hatte. Zur Mitte hin wurde es dann viel besser und ich war wieder komplett im Spiel drin. Erst nachdem ich mir den Soundtrack nochmal nachträglich durchgehört habe, konnte ich erkennen, dass er bei weitem besser ist als ich es in Erinnerung hatte, was wohl vor allem daran liegt, dass ich den DS immer relativ leise spiele, weil ich oft abends im Bett, wenn meine Freundin schläft, gezockt habe oder in Ruhe vor dem Fernseher spiele. Auch vom Stil her fand ich es sehr schön und hat mit der sehr guten Oberwelt die perfekte Mischung gemacht. Leider muss ich auch sagen, dass bei Handheld Spielen ich doch eher auf die Zwischendurch spiele stehe, da man diese schnell mal angemacht hat für eine kleine Runde und wieder ausmacht. Was einem Zelda halt nicht gut tut, weil man dem Spiel schon mehr Zeit geben muss. Das gleiche Problem hatte ich auch ein bisschen bei Ocarina Of Time 3D. Ich glaube ich gebe diesem Spiel nicht die Anerkennung, die es wirklich verdient und hoffe das es bei meinem Hero Modus Durchlauf besser aussehen wird, auch wenn ich trotzdem kein wirklich schlechtes Bild von diesem Spiel habe, hoffe ich, dass es dann ein bisschen besser wird.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Schönes Spiel mehr aber nicht
31. Dezember 2014
75

3DS: Schönes Spiel mehr aber nicht

Von
Meine Meinung ist es ein schönes Zelda mehr leider auch nicht. Ich finde es kommt einfach nicht ein die alten Spiele ran, von TLoZ ist man einfach anders gewöhnt, mir hat irgendwie der Story anteil gefehlt. Es war zwar schön mal das dunkle Triforce zusehen und ein kleinen Teil der Geschichte davon aber die Spannung, der Kampf usw hat mich etwas enttäuscht. Mit weniger als 15 Spiel sth. hat mir einfach etwas gefehlt! Es gab aber auch gute Dinge, wie z.B die Idee mit den Bildern, das schatten/dunkle Triforce, aber leider gab es mehr negatives. Trotz alle dem ist der Sound wieder einmal wundervoll! Ich möchte es nicht so schlecht reden aber an ein ocarina of time, majoras mask oder twilight princess kommt es leider nicht heran.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Hyrule mal wieder in Gefahr
18. November 2014
84

3DS: Hyrule mal wieder in Gefahr

Von
In meiner Bewertung werde ich das positive kurz halten und eher auf einen Punkt eingehen der mir nicht so gefallen hat. Die Grafik ist liebevoll, detailreich und gut für 3DS-Verhältnisse, aber nicht bombastisch. Die Steuerung ist altbekannt und geht intuitiv von der Hand. Die Atmosphäre ist, wie immer, sehr gut aufgebaut und eingefangen. Jetzt zu meinem persönlichen "ABER": ...die ITEMLEIHE: Bisher hat man in (ich glaube jedem) Zelda-Teil seine Items in, meistens, Dungeons erkämpft und sie dann behalten. In diesem Teil muss man sie sich von einem Händler für einen geringen Obolus ausleihen. Ich finde das sehr schade, da man dadurch, nie wirklich das Gefühl hat sein Arsenal zu erweitern. Bei mir kam nie wirklich das "Sammler-Gefühl" auf welches ich in den Zelda-Teilen die ich bisher spielte, immer hatte als ich die Items bekam. Das Dümmste, wie ich finde, ist aber, dass man alle geliehenen Items verliert wenn man stirbt.... Dann muss man nochmal bezahlen um sie ausleihen zu können. Die Entwickler wollten damit mehr Entscheidungsmöglichkeiten und eine freie Gestaltung des Spielablaufs einbauen. Meiner Meinung nach wirkt es jedoch wie eine unüberlegte, überhastete Neuerung die vielleicht die Ideenlosigkeit der Entwickler überdecken soll. Ich hatte nie Probleme damit mich an den vorgegebenen Pfad der Story zu halten. Für mich waren es die Gestaltung der Dungeons und der Bossgegner die den Reiz ausgemacht haben. Natürlich auch die Story. Zudem wird der eigentliche Spielablauf ja gar nicht verändert, sondern lediglich die Reihenfolge in welcher der Spielablauf fortschreitet. Ich finde diese Idee der Entwickler absolut unnötig und auf keinen Fall erfrischend oder erweiternd. Klar ist es etwas Neues. Aber nichts was ein Zelda-Abenteuer unbedingt bereichert. Fazit: Das Spiel besinnt sich auf alte Stärken seiner Vorgänger und versucht mit der Itemleihe mal etwas Neues. Mit gefällt dieser Apsekt des Spiel überhaupt nicht, dafür der Rest umso mehr !
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Nicht nur Prinzessin retten
05. Juni 2014
92

3DS: Nicht nur Prinzessin retten

Von
Im neuen Zelda finden wir uns wieder im alten Königreich Hyrule. Diese wird von einem bösen Zauberer namens Yuga heimgesucht. Mit seinem Zauber verwandelt er kurzer Hand Menschen in Gemälde! Jawoll in einem Gemälde! Unser Schwert schwingender Held Link muss da natürlich zur Tat greifen und Prinzessin Zelda retten. Dabei warten viele Höhlen, Tempel und Verliese auf euch- und diese enthalten jede Menge knifflige Rätsel. Wie gewohnt könnt ihr in diesen viele nützliche Dinge finden. Habt ihr den Meisterschlüssel endlich gefunden, dürft ihr euch den Endgegner stellen. Die Bosskämpfe sind sehr interessant gestaltet und bringen einen ab und an auch zum schwitzen. Den ein oder anderen, erkennt man auch schnell. Dieses mal haben die Entwickler dieses einfache Grundprinzip jedoch ausgedehnt und eine äußerst spannende Geschichte eingebaut die auch mit vielen Twists auf euch warten. Habt ihr die ständigen Tempel Besuche satt? Dann spielt eines der vielen Minispiele, entdeckt die Welt oder versucht z.B. die Babys von Mama Mai-Mai zu finden. Hyrule ist wunderschön anzusehen und alt eingesessene Zelda Fans werden sicher auch vieles erkennen. Dieses mal könnt ihr euch das mühselige sammeln von Rubinen sparen denn, es ist euch erlaubt, Waffen zu leihen und diese auch zu kaufen. Bis auf eine Waffe, könnt ihr euch von Anfang an alle Waffen ausleihen und habt somit freie Wahl auf die Verliese. Neuerdings kann Link mit Hilfe eines Armbandes sich von 3D in ein 2D Modell zaubern. Damit könnt ihr Wände entlang lauf, Angriffen ausweichen oder bestimmte Stellen erreichen die ihr zu Fuß nicht erreichen könnt. Der Musik ist gewohnt episch und passt zu jeder Situation perfekt. FAZIT: Zelda - A Link between Worlds sieht fantastisch aus, macht unheimlich Spaß und es bietet eine wunderbar spannende Geschichte. Für Abwechslung ist reichlich gesorgt und somit kommt Langeweile nie auf. Ich hätte mir nur zwischen all den Verliesen und Tempeln etwas mehr Geschichte gewünscht.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
3DS: Sehr gutes Spiel und für Fans zu empfehlen
15. April 2014
96

3DS: Sehr gutes Spiel und für Fans zu empfehlen

Von
Ist eines der besten Zeldas die es bis jetzt gibt. Wie gewöhnlich wanderst du als der grüngekleidete Link umher und musst das Böse aufhalten. Diesesmal ist es nicht Ganon sondern Yuga(Obwohl...Sie verschmelzen ja^^), welcher die Welt bedroht. Nebenbei muss man wieder sammeln, denn Mama Mai-Mai hat ihre Junge verloren(100 Stück) und man muss sie für sie einsammeln. Neuerdings kann man sich in ein Bild verwandeln. Eine schöne Fähigkeit die an vielen Stellen gut zum Einsatz kommt. Gut ist auch das man die Items verbessern kann, Grafik(5/5): Die Grafik ist Top! Man erkennt alles gut und es ist alles gut hinbekommen worden. Sound(5/5): Die Musik ist, wie es sich für Zelda gehört unschlagbar episch und passend. Wenn man ein Bild ist, bemerkt man, dass die Musik hier etwas verzerrt ist was ich wiederum sehr Gut finde. Steuerung(4/5): Die Steuerung ist sehr Gut doch es gibt Orte an denen sie nicht so gut ist. Zum Beispiel: - Ist der Winkel beim Spiel Oktoball wo man das Herzteil bekommt nicht wirklich einzustellen. Auch wenn es beschrieben wird Atmosphäre(5/5): Auch für die Atmosphäre gibt es 5 von 5 Punkten. Wenn man so durch die verschiedenen Tempel läuft gibt der Sound und die Grafik die perfekte Atmosphäre zusammen ab. Weitere positive Aspekte: Ich finde es gut das man sich neuerdings in ein Bild verwandeln kann und es auch Rätsel gibt bei denen diese Fähigkeit wichtig ist. Auch ist es toll, das es 10 Dungeons gibt, welche alle einen Guten Schwierigkeitsgrad haben. Noch dazu sind wenigstens nicht alle Items durch den Händler von Anfang an zu haben. Wie zum Beispiel die Krafthandschuhe. Zuletzt finde ich es gut das einem, wenn man Game over geht alle geliehenen Gegenstände abgezogen bekommt und das man die Gegenstände nicht von Anfang an kaufen sondern nur leihen kann. Für mehr Bewertung habe ich leider nicht mehr genügend Platz im Post. Sonst ein tolles Spiel und ein MUST HAVE für alle Rätsel- und Zelda-Fans.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
19 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. The Legend of Zelda - A Link Between Worlds
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website