Mad Max

Avalanche Studios Entwickler von Just Cause und Warner Bros. Interactive liefern in Mad Max eine offene endzeitliche Welt viele Waffen und schnelle Fahrzeuge. Letztere könnt ihr sogar ganz nach Belieben aufmotzen denn wilde Schlachten auf vier Rädern sind in Mad Max gang und gäbe.Aber auch der Nahkampf darf nicht fehlen ebenso wie verrückte Waffen. Von der abgesägten Schrotflinte vis zum explodierenden Speer ist alles vertreten. Irgendwie müsst ihr euch ja gegen die ganzen Banditen verteidigen.
  • PC
  • PS4
  • Xbox One
Publisher: 
Warner Bros. Interactive
Genre: 
Action Adventure
Letzter Release: 
01.09.2015 (PC)
Altersfreigabe: 
ab 18
Releases: 
01.09.2015 (PC, PS4, Xbox One)
73
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Guides

2 weitere Guides

Tipps und Tricks

Erfolge und Trophies

Hardware

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Mad Max

Fragen & Antworten

Du findest auf deine Frage keine Antwort in unseren Guides? Oder kennst einen genialen Tipp, den wir noch nicht erwähnt haben? Dann sende sie uns per Mail an redaktion@spieletipps.de, und wir versuchen, unsere Guides entsprechend zu erweitern.

Bilder & Videos

Die Gratis-Spiele im April

Im April wird bei PlayStation geschossen und gefahren: Im Video werden euch die Gratis-Spiele kurz und knapp vorgestellt.

Leserwertungen

78
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 7 Meinungen
PS4: Derbe Schlägereien und unheimliche Keller.
11. Januar 2019
85

PS4: Derbe Schlägereien und unheimliche Keller.

Von
Ich muss sagen das Spiel hat mir unheimlichen Spaß gemacht. Der Einstig, die Spielmechanik ist etwas schwierig am Anfang aber wenn man es mal kapiert hat, machen die Schlägereien, das Geballer, die Harpunenattacken und die Verfolgungsjagden richtig Spaß. Es ist ein recht blutrünstiges Spiel und hält einige widerliche Überraschungen bereit. Apropos Überraschungen in der Hauptstory. Die sind recht mager. Der Plot ist ziemlich schwach. Auch das Hope in einer Ödlandmission nochmal auftaucht obwohl sie in der Hauptstory bereits ermordet wurde, zeigt dass die Spielmechanik nicht konsequent durchdacht ist. Trotzdem, das Spiel macht Spaß und die Lager der Feinde hochzujagen enthält ab und zu unbeabsichtigten Humor. Die Rennen sind teilweise recht mühsam, weil die Steuerung der Fahrzeuge recht träge ist. Nachdem die Ödlandmissionen und die Hauptmissionen abgeschlossen waren, habe ich das Spiel zur Seite gelegt. Der Rest der noch bleibt ist doch eher langweilig. Mein Resume: Heisses Actiongame bei dem man aber einiges Potential verschenkt hat.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Glaubhafter Mad Max, aber stellenweise eintönig
28. August 2018
75

PS4: Glaubhafter Mad Max, aber stellenweise eintönig

Von gelöschter User
Mad Max, ein durchaus interessantes und actiongeladenes Abenteuer, der zwar mit einer guten Grafik, wenn auch teilweise mit matschige Texturen, überzeugt und der Sound stellenweise recht knackig rüber kommt (habe eine teure Atmos-Soundbar beim Spielen an gehabt). An ein paar mehr Animationen (z.B. im Kampf) hätte man meiner Meinung nach arbeiten können - Das wurde immer eintöniger mit der Zeit. Allerdings fehlt es an Tiefe bei der Story (... und es war meiner Ansichten nach zu Kurz für ein Open World), weshalb dieses Spiel mit der Zeit etwas langweilig erschien. Auch waren die ständig wiederholten Aufgaben (Mienen, die Suche nach Teilen für die Festungen, Karosserie usw.) leider ein weiterer Minuspunkt, wenn auch die Nebenquests wiederum teilweise Abwechselnd waren. Insgesamt konnten die Entwickler die Atmosphäre von "Mad Max" im Videospiel recht Glaubhaft wirken lassen, doch leider gab es einige Schwächen, die man evtl. im 2. Teil (sollte es mal einen Nachfolger geben) besser machen sollte. Damit meinte ich insbesondere: - Die Story - Abwechslungsreiche Aufgaben - Mehr Animationen in z.B. Kämpfen
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Unterbewertetes Ödland-Actionspektakel
03. Februar 2017
85

PS4: Unterbewertetes Ödland-Actionspektakel

Von
Mad Max ist eines der besten Lizenzspiele überhaupt und fängt die Atmosphäre der Filmreihe sehr gekonnt ein. Gleich zu Beginn werdet ihr vom tyrannischen Warlord von "Gastown", aller Habseeligkeiten beraubt, in der sandigen Einsamkeit des kargen Ödlandes zum Sterben zurück gelassen. Gerade diese klassische 80er-Jahre-Vorstellung der Postapokalypse geht in einer Viedeospiellandschaft, in der es mehr schwachsinnige Zombie-Apokalypse-Games gibt als Sand im Ödland, schon als Alleinstellungsmerkmal durch. Die häufig geäußerte Kritik einer schwachen Story lässt sich zwar nicht völlig entkräften, aber selbige schwache Story hat "Fury Road" auch nicht davon abgehalten 6 Oscars zu bekommen und sie hält auch diesen ganzen Zombie-Quatsch nicht davon ab Topwertungen einzustreichen und sich millionenfach zu verkaufen. Zudem erfüllt die Story ihren Zweck, nämlich eine Sinnhaftigkeit des Spielgeschehens herzustellen. Grafisch ist das Spiel Oberklasse. Distanzeindrücke und Landschaft sind ein echter Augenschmaus. Leider wirken einige nähere Effekte wie Haare die im Wind wehen oder Verbesserungen für euer Auto etwas pixelig und z.T. etwas kastig oder unscharft. Das fällt jedoch nur selten auf. Eine Kritik an der Steuerung, welche laut Test auf dieser Seite "auf den Spielspaß drückt", kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ob diese seit Release gepatch wurde weiß ich zwar nicht, aber die Steuerung ist definitv sehr eingänglich, sowohl im Fahrzeug als auch zu Fuß. Gerade die Free-Flow-Kapfsteuerung, welche man bereits aus der Arkham-Serie kennt, funktioniert sehr gut und lässt sich gut zu brachialen Kombos verketten. Die Offene Spielwelt ist riesig und bietet actionreiche Unterhaltung. Zahlreiche Upgrades für Max und seinen Kriegswagen, den "Magnum Opus", bringen zudem gewisse Rollenspielelemente mit, die ein Erkunden der Welt und das Erledigen von Nebenmissionen fordern und fördern. Lediglich einige Bugs und Glitches bleiben negativ zu erwähnen. Mad Max ist ein echter Geheimtipp!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PC: Mad Max hätte besser werden können
17. Dezember 2015
72

PC: Mad Max hätte besser werden können

Von
Mad Max -Gameplay- Mad Max bietet eine offene Spielwelt, die tatsächlich auch immer beweisbar ist. Die Entscheidung, ob man mit der Hauptstory weiter macht, vorher ein Rennen fährt oder ein Lager in die Luft Jagd bleibt ganz einem selbst überlassen. -Grafik- Klar, Ödland, weite Wüsten und wenig grün. Das Setting mag sich alleine deshalb schon positiv auf die Grafikleistung auswirken, weil es so mit minimalistischem Grafikstil doch schon ziemlich hübsch aussehen kann. Das Spiel sieht auf höchster Grafikeinstellung wirklich toll aus, neue Maßstäbe in Sachen Grafik setzt es jedoch nicht. -Zusammenfassung- Ich hatte, und habe, Spaß. Sonst hätte ich wohl auch nicht so lange gespielt. Es fühlt sich toll an mit dem Magnum Opus durch die endlos scheinende Wüste zu preschen und Gegner auseinanderzunehmen. Ja, das Spiel hat mit positiven und negativen Bestandteilen überrascht, aber das ändert nichts daran, dass es für mich solide ist und ich nicht bereue, es gekauft zu haben. Insgesamt würde ich Mad Max eine Wertung von 72/100 Punkten geben. Es ist gut, spielt aber mit Sicherheit nicht in einer Liga mit den Titeln im 90+ Bereich.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS4: Mad Max nicht Hammer aber trotzdem ein super Spiel
21. Oktober 2015
1

PS4: Mad Max nicht Hammer aber trotzdem ein super Spiel

Von
Ich bin sehr zufrieden mit der Spielfassung zu den Filmen, ein spaßiges und gutes spiel auch wenn manche es vielleicht anders sehen. Die Story ist durchschnittlich mehr nicht, viel mehr kann man auch nicht erwarten da die Filme auch nur aus Explosionen und Schlägerei besteht ich war unterhalten. ( 6,5/10 ) Die Spielwelt hingegen fand ich fantastisch, viel besser kann eine Ödlandgegend nicht darstellen sehr schöne Details wie z.B der Sturm, aufgewühlter Staub beim Fahren, die unterschiedliche aussehenden Gebiete etc. ( 9/10 ) Die Grafik ist ebenfalls super natürlich gibt es schönere spiele. Mein Highlight z.B ( Assassin's Creed Unity hat meiner Meinung nach die beste grafik momentan) das spiel kann sich aber durchaus sehen lassen. ( 8/10 ) Das Gameplay ( Steuerung) ist sehr eigen man braucht seine 4-5 stunden um rein zukommen. Wenn man allerdings Übung hat läuft die Steuerung super und macht spaß vor allem das Freeflow Combat System ( aus Batman bekannt ) und die große Welt mit ihren zahlreichen Nebenmissionen ( aus AC od. Just Cause ). Einziger Kritikpunkt die Nebenmissionen sind auf Dauer etwas eintönig. ( 8,5/10 ) Fazit: Ich bin nicht der Meinung vieler anderen und meine Mad Max ist ein gelungenes Spiel was seine 40 Euro wert ist. Man hat locker seine 25-35 Spielstunden wenn man nicht durch die Story verfolgt. Ich persönlich würde mich über einen zweiten Teil sehr freuen ( nn aber eine spannendere Story bitte )
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
2 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Mad Max
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website