Metal Gear Solid 3 - Snake Eater

Als vorerst letzter Teil der Metal Gear Trilogie, erschien Snake Eater im November 2004 auf dem Markt. Die Metal Gear Reihe wurde weltweit über 15 Millionen mal verkauft und gilt als Vorreiter des Genre „Stealth“. Im Gegensatz zu den vorherigen Teilen findet das Spiel im Dschungel statt. Und auch die Hauptfigur des Spiels hat sich geändert. So führt man, nicht wie gewohnt „Solid Snake“ durch die gefährlichen Missionen, sonder seinen genetischen Vater „Big Boss“. Die Handlung spielt in einem Dschungel der ehemaligen Sowjetunion, zu Zeiten des Kalten Kriegs. Die Aufgabe ist es, einen Raketenwissenschaftler, der bereit ist überzulaufen, aus einer geheimen Forschungseinrichtung herauszuholen. Die Sowjets sollen davon natürlich nichts mitbekommen. Fortan muss man sich unauffällig durch die subtropische Natur der russischen Pampa kämpfen. Gute Tarnung ist auf dem Weg durch waldiges Dickicht und dampfende Sumpfgebiete oberstes Gebot um überhaupt eine Chance gegen den zahlenmäßig weit überlegenen Feind zu haben. Metal Gear Solid 3 Snake Eater enthält viele gute Neuerungen. Unzählige abwechslungsreiche Filmsequenzen und Funkdialoge bilden eine fantastische Kulisse für dieses spannende Spiel. Besondere Mühe haben sich die Entwickler bei der Auswahl an Tarnuniformen und –bemalungen gegeben, die in ihrer Qualität und Detailliertheit besticht. Alte Uniformen können zusätzlich aus dem Internet herunter geladen werden. Sollte die Tarnung doch einmal auffliegen stehen neben Messern auch schallgedämpfte Pistolen zur Verfügung. Zudem muss man sich damit gegen die Tierwelt behaupten, denn für die Nahrungsbeschaffung ist man selbst zuständig. Ein besonderes Feature ist der hervorragende Soundtrack, der weltweit gelobt und ausgezeichnet wurde und durch Dolby Pro Logic II Surround eine mitreißende Untermalung zu diesem Abenteuer bietet.
  • PS Vita
  • PS2
Publisher: 
Konami
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
tba (PS Vita)
Altersfreigabe: 
n/a (PS Vita)
ab 16 (PS2)
Releases: 
tba (PS Vita)
03.03.2005 (PS2)
93
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

Guides

Tipps und Tricks

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Metal Gear Solid 3 - Snake Eater

Fragen & Antworten

Du findest auf deine Frage keine Antwort in unseren Guides? Oder kennst einen genialen Tipp, den wir noch nicht erwähnt haben? Dann sende sie uns per Mail an redaktion@spieletipps.de, und wir versuchen, unsere Guides entsprechend zu erweitern.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Metal Gear-Serie

Leserwertungen

93
Durchschnittsbewertung
errechnet aus 14 Meinungen
PS Vita: Meinung zum PSV-Port
05. März 2015
93

PS Vita: Meinung zum PSV-Port

Von
Über das Spiel an sich wurde denke ich schon genug gesagt und diskutiert. MGS3 ist ohne Zweifel ein absoluter Klassiker, den man gespielt haben sollte. Ich möchte in dieser Meinung mehr darauf eingehen, wie das Spiel für die PS Vita umgesetzt wurde. Im Vergleich zur PS3-HD-Version muss man hier natürlich einige Abstriche in Kauf nehmen. Statt mit fast durchgehend 60fps läuft diese Version nur mit durchschnittlich 30, ganz selten (!) fällt die Framerate mal auf ungefähr 20-25 ab. Die In-Game Grafik ist nicht ganz so gestochen scharf, wie auf der PS3. Auch hier wird mal wieder nicht die volle Auflösung des PSV-Displays verwendet (nur in dem Menüs). Deshalb fühlt sich das Spiel vom Bild her eher wie die ursprüngliche PS2-Version an und nicht wie das PS3-Remake. Mir persönlich macht das aber nicht allzu viel aus, da es nach wie vor ein fantastisches Spiel bleibt, und ich mich freue, diesen Blockbuster nun auch unterwegs dabeihaben zu können. Als Alternative hätte man da noch die 3DS-Portierung, die ich auch gespielt habe. Im Gegensatz zu Snake Eater für den 3DS hat diese Version noch die zusätzlichen Inhalte von MGS3: Subsistence. Einige Änderungen in der 3DS Version, wie z.B., dass man nun auch in geduckten Zustand laufen kann (was manchmal wirklich hilfreich ist), wurden hier leider nicht übernommen. Alles in allem mag ich diese Version trotzdem lieber, da das Spiel auf dem größeren Display der PS Vita einfach besser zur Geltung kommt und man bspw. weiter entfernte Feinde besser ausmachen kann. Nett ist auch, dass man die Spielstände via Transfarring zwischen PS3 und PSV synchronisieren kann. Die Steuerung wurde der PSV ein bisschen angepasst, dabei hat man die Item-Auswahl-Funktion, die vorher auf R&L2 lag auf den Touchscreen verlegt und das Auswahlsystem leicht verändert, funktioniert super. Bisher lief das Spiel bei mir immer flüssig und absturzfrei, die Portierung ist sehr gut gelungen, was leider keine Selbstverständlichkeit ist (Bsp. Borderlands 2).
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Eines der besten PS2 Spiele!
05. Dezember 2011
93

PS2: Eines der besten PS2 Spiele!

Von
Man springt aus einem Flugzeug und landet im russischen Dschungel per Fallschirm. So beginnt eines der besten Spiele aller Zeiten. Im Dschungel geht es ums nackte Überleben. Überall kriechen b. z. w. laufen Tiere herum, welche nicht immer ungefährlich sind. Nichts für zarte Geschmäcker: Man isst ziemlich eklige Sachen wie Schlangen oder russische Rationen! Man kann sich seine Tarnungen erstellen, auf die man nicht verzichten kann. Denn man ist öfters gezwungen zu schleichen. Die KI der Gegner ist relativ gut und anspruchsvoll. Im Spiel gibt es viele spannende Boss-Kämpfe wie den ultimativen Kampf gegen THE BOSS. Die Geschichte ist sehr emotional und berührend. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich die Grafik verbessert und es GAB einen Multiplayer-Modus (nur in der Subsistence Edition enthalten) welcher leider von Konami geschlossen wurde! Fazit: Metal Gear Solid 3 ist ein Pflichtkauf für Leute die eine PS2 besitzen. Für die anderen gilt: Warten bis die ersten 3 Teile für PS3 und XBOX als Remake erscheinen!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Ein muss für jeden Snake Eater
04. Dezember 2011
95

PS2: Ein muss für jeden Snake Eater

Von
Es ist eins der Spiele, was man immer und immer wieder durchspielen könnte. MGS 3 Snake Eater kam im Mai 2005 auf den Markt. Damals war es für die PS 2 eine richtige Grafikbombe. Auch heute noch kann die etwas ältere Grafik noch überzeugen. Es geht um den Supersoldaten Sanke ( auch bekannt als Jack, John) der seine Mentorin The Boss umbringen soll, als sie sich im Kalten krieg auf die Seite der Russen schlug. Das Spiel ist eine gute Mischung aus Schleichshooter, wobei sich der ein oder andere Kampf nicht vermeiden lässt, und übernatürliches Zeugs, was die Story kaum prägt. So muss man zum Beispiel gegen einen total durchgeknallten Mann Kämpfen, der eine Horde Hornissen kontrolliert. Das Spiel macht richtig Spaß und man findet beim Durchspielen immer mehr lustige Eastereggs uvm. Das öfters durchspielen lohnt sich, da man bei jedem Durchspielen nützliche Items wie Waffen oder Tarnungen freischalten kann. Metal Gear Solid 3 Snake Eater kann nach 6 Jahren immer noch voll und ganz überzeugen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Die schleichende Legende
14. September 2011
95

PS2: Die schleichende Legende

Von
Als ich vor ein paar Jahren die PS2 zu Weihachten bekam (ich hab die PS2 erst sehr spät bekommen) war unter anderem dieses ominöse Soiel namens "Metal Gear Solid 3 - Snake Eater" dabei. Lange Zeit habe ich es nicht angerührt und es war schon dabei, zu verstauben, als ich es schließlich doch ausprobierte. und bis dato mein Lieblingsspiel in diesem Game erkannte. In MGS3 spielt man Naked Snake, später besser bekannt als Big Boss. Als Agent soll man sich im Dschungel irgendwo in der Sowjetunion so leise wie möglich verhalten, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Dieses Spielprinzip gefiel mir sofort. Ich kann zu MGS3, so leid es mir tut, keine Mängel nennen, da es für mich das beste Spiel aller Zeiten ist. Eine relativ lange Spielzeit und jede Menge Sachen zum Entdecken halten den Fun-Faktor weit oben, die Gegner werden in den höheren Schwierigkeitsgraden immer intelligenter, der Soundtrack passt zu jedem einzelnen Abschnitt. Auch die Bosskämpfe sind episch, da haben sich die Entwickler einiges einfallen lassen. MGS3 ist eine klare Verbesserung in Hinsicht zum Vorgänger: Schleichmissionen werden wirklich zu Schleichmissionen, da der Spieler mithilfe verschiedenster Tarnuniformen den Tarnindex verbessern kann und auch die Gesichtstarnung ist hier wichtig. Die Story selbst wird auch nie langweilig, es ist wie ein Film, den man zwischendurch eben selbst spielen muss. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass Snake, wie jeder normale Mensch eben, auch essen muss, um wieder zu Kräften zu kommen. Dazu gibt es eine Reihe von medizinischen Hilfsmitteln, die dabei helfen, die Verletzungen völlig auszukurieren. Ein Spiel, das man einfach gespielt haben muss. Wie gesagt, für mich bis dato das Beste Spiel in diesem Genre!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
PS2: Ein süchtigmachendes Spiel
09. Juni 2011
85

PS2: Ein süchtigmachendes Spiel

Von
Ich finde das Spiel sehr gut, es ist richtig gut gemacht und hat eine supergute Story. Das Spiel hat mich süchtig gemacht, denn man ist alleine im Dschungel und muss versuchen einen Koloss (Shagohod) zerstören. Dieses Spiel mag man immer wieder gerne Spielen, bei vielen Spielen ist es ja so das man kein Bock hat es ein 2tes mal durchzuspielen da man genau weiß was passiert, hier trifft man aber immer wieder auf neuigkeiten. Ich habe dieses Spiel schon mindestens 12mal durchgespielt. Dabei bekommt man Hilfe von einem Team welches Kilometer über dir mit einer Transall fliegt. Es wird auch was über die Weltgeschichte gelehrt. The Boss tritt zur UdSsr über und bekämpft ihren eigenen Schüler, nämlich dich. Und du musst sie umbringen. Was du jedoch nicht weißt das alles von anfang an geplant wurde. Auch musst du The Boss alte und neue Einheit (The Cobras) zerstören. Mitglieder dieser Einheit sind The Fury, The Pain, The End, The Fear und The Sorrow (Geist)
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
9 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Metal Gear Solid 3 - Snake Eater
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website