Metroid Prime 3 Corruption

Schon auf dem NES und dem Super NES gehörte die "Metroid"-Reihe von Nintendo zu den beliebtesten Serien aus dem Actionbereich, nun wird ein ganz neues Kapitel der Reihe aufgeschlagen. Nachdem man auf dem Gamecube mit "Metroid Prime" den Sprung in die dritte Dimension wagte und mit "Metroid Prime 2: Echoes" einen nicht minder überzeugenden Nachfolger ablieferte, steht nun das Debüt von Samus Aran auf der Nintendo Wii bevor. "Metroid Prime 3 - Corruption" bietet dem Spieler dabei das gewohnte "Metroid Prime"-Prinzip mit der Steuerung aus der Ego-Perspektive, addiert allerdings einige zusätzliche Elemente. Kernpunkt der Handlung ist erneut ein Auftrag an die Kopfgeldjägerin Samus Aran, der sie in die Gefilde der Weltraumpiraten führt, wo sie unter anderem auf alte Bekannte wie das geflügelte Alien Ridley, aber auch neue Gefahren trifft. Gleich zu Beginn wird der Spieler dabei bei der Landung des Schiffes in die Story eingeführt, die nahtlos von actionreichen Parts in Erkundungsabschnitte übergeht und somit stets für reichlich Abwechslung sorgt. Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung wurde neben der opulenten Grafik viel über die Steuerung von "Metroid Prime 3 - Corruption" spekuliert und Nintendo ließ immer wieder verlauten, dass man mit dem Titel die Steuerung der Egoshooter auf einer Konsole revolutionieren werde. Dies scheint in der Tat gelungen, schenkt man den ersten euphorischen Reviews der US-Version Glauben. Gesteuert wird in "Metroid Prime 3 - Corruption", während mit der Pointer-Funktion der Wii-Mote das Zielen übernommen wird. Dies soll dabei so einfach und intuitiv vonstatten gehen wie bei keinem anderen Shooter auf einer Konsole vorher, so dass Fans ein Highlight bevorsteht.
  • Wii
Publisher: 
Nintendo
Genre: 
Third Person
Letzter Release: 
26.10.2007 (Wii)
Altersfreigabe: 
ab 16
Releases: 
26.10.2007 (Wii)
92
spieletipps-Wertung
Test lesen

Lösungen & Tipps

Komplettlösung

News & Artikel

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Metroid Prime 3 Corruption

Fragen & Antworten

Du hast ein Problem mit Metroid Prime 3 Corruption oder kommst einfach an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Frag doch die Spieletipps-Community. Und während du auf die Beantwortung deiner eigenen Frage wartest, kannst du anderen helfen und selbst einige Fragen beantworten.

Bilder & Videos

Weitere Spiele aus der Metroid-Serie

Leserwertungen

92
Durschnittsbewertung
errechnet aus 9 Meinungen
Wii: Krönender Abschluss der Trilogie
08. September 2014
99

Wii: Krönender Abschluss der Trilogie

Von
Metroid Prime 3 war das erste Metroid- Spiel überhaupt, was ich gespielt habe und das Spiel hat mich von Anfang an so gepackt, dass ich beim 17. mal durchspielen aufgehört habe zu zählen! Es ist definitiv nicht mit anderen Ego- Shootern zu vergleichen und hebt sich individuell von anderen Spielen ab. Story: 3/5 Da Metroid Prime 3 zur Trilogie gehört, sollte man die Story eigentlich nicht nur auf den dritten Teil reduzieren. Wenn man es doch tut, ist die Story nicht gerade Filmreif. Es geht darum, die im ersten Teil entstandene Dunkle Samus endgültig zu vernichten und die Substanz "Phazon" auszumerzen. Wenn man das Spiel garnicht kennt, werden Überraschungsmomente vorhanden sein, die Story an sich kann man aber im weiteren Spielverlauf erahnen. Grafik: 4/5 Für damalige Verhältnisse auf jeden Fall gelungen. Metroid Other M zeigt zwar deutlich, dass es auch auf der Wii deutlich besser geht, was aber Meckern auf hohem Niveau ist. Sound: 4/5 Der Sound gefällt mir persönlich sehr gut. Er ergänzt die allgemeine Atmosphäre und klingt teilweise sehr episch. Besonders als ich das Spiel zum ersten mal gespielt habe und gleich im Startmenü diese Klänge gehört habe, war mir das Spiel gleich "symphatisch". Die richtig guten Melodien sind allerdings rar gesäht weshalb ich hier "nur" 4 Sterne gebe. An den restlichen Geräuschen wie dem Abschuss des Beams, den Lauten der Gegner etc. ist nichts auszusetzen. Hier passt einfach alles recht gut. Steuerung: 5/5 Man ist in keinster Weise benachteiligt, vieles ist einstellbar und man kann die Steurung nach Belieben anpassen, für Wii- Verhältnisse auf jeden Fall Top! Atmosphäre: 5/5 Das, was mich am Anfang eigentlich am meisten gepackt hat, war die Atmosphäre. Man kommt sich vor, als wäre man selbst in Samus' Rüstung. Jeder Ort hat seine eigene perfekte Atmosphäre. Man muss es eigentlich nur über sich ergehen lassen. Alles in allem ist Metroid Prime 3 eines meiner Lieblingsspiele und ein MUST HAVE für Wii- Besitzer!
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Wii: Metroid Prime auf höchsten Niveau
07. August 2012
99

Wii: Metroid Prime auf höchsten Niveau

Von gelöschter User
Wer schon die ersten beiden Teile der Metroid Prime Saga miterlebt hat, wird hier mit dem grandiosen Abschluss der Saga belohnt. Denn Metroid Prime 3 überzeugt mit seiner neuen Spielweise in jeder Hinsicht und das nicht nur mit der Grafik. Anfangs dachte ich das der neue PED Suit und der Hypermodus schlecht sind, da man so immer Energie Tanks verschwendet, aber dafür den stärksten Beam erhält. Jetzt aber weiß ich das Diese neue Spielweise einfach nur genial ist. Wenn man es nämlich clever anstellt und den Hypermodus richtig einsetzt wird Samus Aran praktisch unverwunbar! Der Hypermodus ermöglicht es nämlich den Spieler sich für 10 Sekunden unverwundbar zu machen, wenn man dann den Hypermodus in Kampfsituationen immer wieder zielsicher alle 5 Sekunden abschaltet und neu startet, kann man ihn als Schild verwenden und sich in Ruhe Zeit lassen. Auch den Nachteil der Phazon Verseuchung kann man ausnutzen und so aus der überschüssigen Energie einen endlosen Hyper Beam heraus schlagen, solange bis sich der Hypermodus automatisch abschaltet. Auf die Art kann jeder Spieler die Fähigkeiten des PED Suits voll ausnutzen und das Spiel neu erleben. Hinterher hätte ich diesen Anzug auch gerne mal in den ersten beiden Teilen verwendet, aber diese haben ihre eigene Technik. Auch das offene Ende von Metroid Prime 3 lässt den Spieler nach mehr verlangen und die neuen Schwierigkeitstufen haben es auch in sich. Metroid Prime 3 ist ein Spiel das in jedes gute Nintendo Wii Spielregal gehört
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Wii: Seinen Vorgängern würdig?
14. Januar 2012
97

Wii: Seinen Vorgängern würdig?

Von
Metroid Prime 3 ist der letzte Teil der Metroid Prime Reihe, in der die letzte Schlacht gegen die Phazon Infektion dargestellt wird. Der Spielverlauf ist etwas anders als bei den Vorgängern. Wo man bei Prime 1 und 2 einen Planeten in totaler einsamkeit erforschte, kämpft man in diesem Teil in einem Krieg in diensten des Militärs (Galaktische Förderation) gegen die Weltraumpiraten. Man bereist verschiedene Planeten und Orte um dort die Leviathane zu zerstören, die die Phazon Infektion verursachen. Ein weiteres spielelement ist der Hypermodus. Samus wird von der Dunklen Samus zusammen mit anderen Kopfgeldjägern mit Phazon infiziert. Im Endeffekt bekommen alle dadurch den Hypermodus, den man durch drücken von aktivieren kann und die meisten Gegner mit ein paar Schüssen tötet. Jedoch gibt es einen Nachteil: Wird der Hypermodus zu lange aktiviert, setzt sich die Infektion durch und Samus wird zu einer Dunklen Samus, die schon aus dem 2. Teil bekannt ist. jetzt aber zu den einzelnen Punkten: Steuerung - 10/10 Die Steuerung wurde im Vergleich zu den Vorgängern starkt verbessert. Die Wii Mote zum freien zielen benutzen - da kommen zweifel auf, aber zu unrecht. Funktioniert super. Athmosphäre - 9/10 Ja, natürlich ist 9 von 10 eine Traumwertung, jedoch würde ich den Vorgängern jeweils 10 Punkte geben. Trotzdem hat das Spiel eine gute Athmosphäre, besonderes dieses Finale - alles ist verseucht. auch du! Szenario ist ziemlich cool. xD Grafik - 9/10 Natürlich gibt es mehr als genug Spiele mit besserer Grafik in dieser Generation, ich bewerte die grafik allerdings abhängig von der Konsole. Und für Wii Verhältnisse ist die Grafik gelungen. FAZIT: Metroid Prime 3 ist seinen Vorgängern auf jedenfall würdig, aber nicht besser als diese. Trotzdem ist es fantastisch. Die Wertung sagt das aus.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Wii: Ein Spiel im Schatten seiner Vorgänger
24. Februar 2011
93

Wii: Ein Spiel im Schatten seiner Vorgänger

Von gelöschter User
Der dritte Teil der Metroid Prime Trilogie überrascht mit einer innovativen Steuerung.Besonders gelungen finde ich die perfekte Nutzung der Möglichkeiten,die sich durch die Wii-Steuerung ergeben.So "steuert" man mit der Fernbedienung Samus' Waffenarm und mit dem Nunchuk Samus' linken Arm.Wenn man das Nunchuk nach unten "schüttelt",so benutzt Samus ihren Grapple Beam.Es wirkt fast so,als wäre man selber in ihrem Anzug. Selbstverständlich steht Corruption seinen Vorgängern auch in Sachen Grafik in nichts nach.Wie schon von den ersten beiden Teilen der Trilogie gewohnt,kämpft man sich durch unglaublich detaillierte,wunderschön gestaltete Landschaften. Doch so schön die Grafik auch ist,die Atmosphäre kommt nicht mehr so gut herüber,wie noch in Teil 1 und 2.Wo man sich früher noch ausführlich mit der Story beschäftigt hat,wird diese nun nur noch schwach im Hinterkopf behalten.Dazu kommt noch,dass diese in den Vorgängern noch gut inszenierte Story in Corruption nur noch in trostlos "dahingeschriebenen" Cutscenes schleierhaft erzählt wird,was allerdings durch die relativ vorhersehbare Story nicht sonderlich auffällt. Potenzial wurde auch verschenkt,indem die verschiedenen Kopfgeldjäger zu selten auftauchten. Letztlich perfektioniert Metroid Prime 3 Corruption das Gameplay der Vorgänger auf Kosten der Story und Atmosphäre.Angesichts des Gameplays wurde hier sehr viel Potenzial eingebüßt. Fazit: Corruption macht viel richtig aber storytechnisch zu viel falsch,ist aber dennoch besser als Metroid Prime 2:Echoes,das ein wenig zu sehr auf das wechseln zwischen der hellen-und der dunklen Welt gesetzt und zu wenig verändert hat.Letztendlich bleibt Metroid Prime 1 unerreicht,auch weil dort noch sehr auf die Story geachtet wurde.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
Wii: Sehr gut
27. Dezember 2010
96

Wii: Sehr gut

Von
Metroid Prime 3 ist ein guter Egoshooter, bei dem ihr eine Frau in einem Raumanzug seid. Euer Ziel ist im dritten Teil die Pazo Quelle zu finden und zu zerstören. Dieser Teil ist wie die anderen sehr verzweigt. Man muss also von Planet zu Planet reisen, um die nötigen Aufgaben zu erfüllen. Ihr habt viele unterschiedliche Waffen, wie den normalen Beam (normale Schusswaffe), den MorphBall (man rollt sich zu einer kleinen kompakten Kugel zusammen), . . . . In diesem Teil gibt es jedoch eine Besonderheit, den Hypermode, ihr bekommt ihn am Anfang, nachdem ihr von der dunklen Pazoquelle angegriffen werdet. Doch mit dem Hypermode ist Vorsicht geboten, denn nach einer Weile steigt euer Niveau zu hoch und ihr müsst die überschüssige Energie loswerden, sonst sterbt ihr. Das Spiel zieht sich über viele Stunden, da es nicht immer sehr eindeutig ist, wohin man gehen muss. Es macht jedoch großen Spaß, denn zwischen dem Töten von kleineren und größeren Gegnern bleibt auch eine lange Suche nach den entsprechenden Add-ons, die manchmal aber auch sehr langweilig sein kann, weil man sich verläuft oder eine Komponente noch fehlt und man sie erst noch suchen muss. Im Einzelnen kann es einen auch zur Verzweiflung bringen, doch sobald man endlich einen Gegner besiegt hat, für den man mehrere Stunden erfolglos davorsaß, ist man schon froh endlich weiter machen zu können. Ich würde dieses Spiel, wenn ich die Zeit hätte, gerne noch ein paar Mal durchspielen. Für Metroid lohnt es sich auf jeden Fall sich eine Wii zu kaufen.
Grafik:
Sound:
Steuerung:
Atmosphäre:
4 weitere Artikel
  1. Startseite
  2. Spiele
  3. Metroid Prime 3 Corruption
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website