Mittelerde - Schatten des Krieges

meint:
Ork-Schlachten mit einem großen kreativen Spielraum, inklusive willkommener Neuerungen, und eine spannende Fortsetzung der Handlung. Schöne Weiterentwicklung! Test lesen

Neue Videos

Weitere Videos

Story-Erweiterung Verwüstung Mordors
Verwüstung Mordors DLC-Eröffnungssequenz
Mittelerde - Schatten des Krieges: Galadriels Klinge Trailer
Mittelerde - Schatten des Krieges: Stamm der Gesetzlosen

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

"Warner Bros. Interactive" bringt Mittelerde - Mordors Schatten in den Handel. Das Action-Adventure setzt die Geschichte des ersten Teils fort. Der Waldläufer Talion schmiedet in den Feuern des Schicksalsbergs einen neuen Ring der Macht erschaffen, mit der Hilfe des Geistes von Celebrimbor. Mit diesem Ring soll der Macht Saurons für immer Einhalt geboten werden. Der Elbenschmied ist quasi ein Teil von Talion und zieht als Rachegeist zusammen mit ihm in die Schlacht.

Um eure Mission zu erfüllen, müsste ihr eine Armee aufstellen und Festungen erobern, mit dem Ziel Mordor vollständig unter eure Kontrolle zu bringen. Ihr könnt euch auf einige Gameplay-Neuerungen freuen, das Nemesis-System wurde erweitert. Durch das Nemesis-System reagieren die Gegner auf euch und sie erinnern sich an alle Begegnungen und Ereignisse, auf diese Weise könnt ihr eine persönliche Beziehung zu Orks entwickeln.

Es gibt nun aber auch Nemesis-Festungen, welche Einfluss auf ein ganzes Gebiet haben und von einem bestimmten Stamm bewohnt werden, beherrscht von einem Festungs-Overlord. Talion besitzt durch seinen Rachegeist die Fähigkeit "Dominieren", mit der er Gegner seinem Willen unterwerfen kann. Jetzt könnt ihr diese Overlords brandmarken und zu Verbündeten machen, um ganze Stämme in eure Armee zu integrieren.

Zudem folgen Talion nun Gefolgsleute, die aber eine eigene Persönlichkeit besitzen und euch somit hintergehen und verraten können. Wer "Mittelerde - Mordors Schatten" besitzt kann das Update Nemesis Forge (Spiel-Modus) installieren, das System erkennt eure alte Erzfeinde und treusten Gefolgsleute, die dann in Schatten des Krieges hinzugefügt werden und eure persönliche Spielgeschichte weiterschreiben.

Im neuen Teil ist es möglich sogar gewaltige Bestien unterwerfen, wie zum Beispiel feuerspuckende Drachen und es gibt viele neue Gegnertypen. Außerdem haben die geflügelten Bestien eine Auftritt und ihre "die Nazugûl" - Meister, auch bekannt als Ringgeister.

Meinungen

88

33 Bewertungen

91 - 99
(18)
81 - 90
(10)
71 - 80
(3)
51 - 70
(0)
1 - 50
(2)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 3 Meinungen Insgesamt

75

HSVxTaddl

10. Januar 2018Xbox One: Gutes Spiel, aber nichts besonderes

Von (3):

Die Story war für mich als Hdr-Fan durchaus interessant und das Spielprinzip hat mir anfangs auch sehr gefallen, jedoch gab es viel zu viele Momente, die mich genervt und frustriert haben. Man wird ständig von seinen eigenen Hauptmännern verraten. Man kann die eigenen Orks nicht von Erzfeind-Aufträgen zurückziehen, wodurch man immer erst die Zeit verstreichen lassen muss oder sich um die Aufträge kümmern muss, eher man sie befehligen kann. Und warum muss ich ganze 20-mal meine Festungen verteidigen, um das eigentliche Ende sehen zu können? Das macht anfangs ja auch Spaß, aber in der Häufigkeit ist es einfach zu übertrieben und wird schnell langweilig. Und es gab noch weitere Kleinigkeiten, die mich immer wieder mal gestört haben, aber eigentlich überhaupt nicht Not tun.

Als Fan der Filmreihe würde ich mir immer wieder so ein Spiel kaufen, jedoch gibt es an vielen Ecken noch Verbesserungspotenzial, was dem Spieler das Spielen "angenehmer" erscheinen lässt. Die Idee hinter dem Spielprinzip finde ich gut. Wirkt für mich aber, wie schon beim Vorgänger, unausgereift.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

Der_Rote_Shanks

23. November 2017PS4: Gutes Spiel mit hohem Spaßfaktor, aber einigen Mängeln

Von (68):

Kein anderes Spiel besaß ich auf so vielen Systemen wie "Mittelerde - Mordors Scahtten", was allerdings an der unverschämt miesen PS-Version lag! Dennoch war das Spiel ein echter Kracher für mich und wahrscheinlich auch für jeden anderen HdR-Fan.

Sobald ich den ersten Trailer zu "Schatten des Krieges" gesehen habe, war auch meine Vorbestellung schon abgegeben...
Und auch der zweite Teil hat mich lange Zeit an die Konsole gefesselt. Das Ork-Metzeln mach auch hier wieder ordentlich Laune und durch die die Neuerung, wie Festungseroberungen und Unmengen von freischaltbaren Fähigkeiten und mehr Gebieten als der Vorgänger, kommt auch bei dem eigentlich monotonen Spielprinzip keine Langeweile auf. Auch das Sammeln von Collectibles hat hier auch einen Sinn über einen Eintrag in eurem Lese-Kompendium hinaus...

Das Spiel setzt zudem einen deutlicheren Akzent auf den Punkt "Strategie und Planung", als das noch im Vorgänger zu finden war. Nicht nur macht es hier Sinn wohlüberlegt in eine Festungseroberung zu starten auch der Kampf gegen Ork-Häuptlinge selbst wird deutlich schwerer wenn ihr euch nicht zumindest grob an deren Schwachpunkten orientiert und kann durchaus zu Frustmomenten führen. Während der Vorgänger seine ganze Schwierigkeit in die letzten Spielstunden gequetscht hat, ist "Schatten des Krieges" durchweg etwas schwerer zu bezwingen.

Leider überzeugt das Spiel mich nicht rundum. Es gibt auch Monate nach der Veröffentlichung noch einige Bugs gerade bei der ohnehin etwas überladenen Kampfsteuerung, sodass ihr entweder nur mal kurz mit den Schultern zuckt, statt zuzuschlagen oder einfach in eine nahe Wand oder Wachturm glitcht, wenn ihr zu nahe daran kämpft.
Auch grafisch macht das Spiel nicht allzuviel her. Weder bei der in-Game-Grafik noch bei den Cutscenes. Da sah "Arkham Knight" doch um Welten besser aus! Hier hätte ich mir deutlich mehr erwartet in Sachen Feinschliff und lieber noch einen Monat oder zwei gewartet!

Alles in Allem aber ein sehr gutes Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

Django699

22. November 2017PS4: Verbesserte Version des Vorgängers

Von :

Ich finde das Game sehr gelungen, es übertrifft für mich die Spielmechanik des Vorgängers.
Jetzt kann man endlich was sinnvolles mit seinem Gefolge anstellen und dadurch, dass das Nemesis-System überarbeitet worden ist haben auch die Ork-Hauptmänner mehr Charakter als früher weswegen ich das immer wieder interessant find Wer mir bei diesem Spiel treu ergeben bleibt und wer mich hintergehen würde. Selbst das Kampf System fand ich lief flüssiger als beim Vorgänger und die Kombis sind auch schön anzusehen. Die Grafik wurde auch schön aufpoliert und verbessert was man auch am Design der Charaktere und der Umgebung merkt. Alles in allem fand und find ich das Game super.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Infos

Spielesammlung Mittelerde-Schatten des Krieges

Mittelerde-Schatten des Krieges in den Charts

* gesponsorter Link