Minigore

Neue Tipps und Cheats

  1. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

89

20 Bewertungen

91 - 99
(10)
81 - 90
(8)
71 - 80
(0)
51 - 70
(1)
1 - 50
(1)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.1
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.3
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

84

kazoolegend

13. Juli 2018iPhone: Absoluter Klassiker der Top-Down-Shooter

Von (187):

In Minigore wird man in ein ländliches eingegrenztes Areal geworfen und muss sich je nach Map mit einer vollautomatischen Waffe gegen Zombies oder schwarze Monster durchsetzen. Je mehr man von ihnen tötet, desto
mehr und größer werden sie. Berührt man dreimal einen Gegner, ist das Spiel vorbei.

Das Prinzip ist extrem simpel: Man hat zwei Knöpfe; einer zum Bewegen und der andere definiert die Richtung, in die man beim Halten schießt. Man kann also im Dauerfeuer sich die Gegner vom Hals halten; alternativ
tauchen manchmal Kisten mit anderen Waffen auf wie z.B. einer Shotgun oder einem Granatenwerfer. Die Kills zählen als Währung für den Shop, in dem man andere Charaktere freischalten kann. Manche sind allerdings nur
mit Echtgeld käuflich...

Grafik und Sound vom Spiel sind auf einem guten Niveau, die Steuerung ist wie gesagt sehr einfach. Beim Spiel ist eine gute Ausdauer und Konzentration gefragt und es macht definitiv ordentlich Laune. Insgesamt ist Minigore ein äußerst empfehlenswerter Arcade-Shooter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

92

Abdrahim

23. April 2011iPhone: Geiles Gemetzel zum Preis einer Currywurst

Von (14):

Ihr steht auf Ballerspiele, ohne jeglichen Sinn und wollt eigentlich gar nicht wissen, wieso ihr die Viecher da gerade killt, dann ist Minigore DAS Game, auf das ihr lange gewartet habt.

Minigore hat keinerlei Story und eine richtige Anleitung gibt es nicht, doch diese braucht man als Spieler auch nicht, da das Spielprinzip simpel ist. Linker Cursor zum Bewegen, rechter Cursor zum Ballern. Die Grafik ist schlicht und ergreifend putzig, was dem Gameplay als Ballerspiel aber nicht schadet, da es einem Spaß macht, diese kleinen schwarzen Monster auszurotten.

Sonst kann man eigentlich nicht viel über das Spiel sagen, außer, dass man zwischen ca. 20 Charakteren auswählen kann, dass es einen hammergeilen Multiplayer gibt und dass das Spiel einfach der Hammer ist, obwohl es gerade mal soviel kostet, wie eine Tüte Pommes, oder eine Currywurst.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Empfehlungen

* gesponsorter Link