Monster Hunter - World

meint:
Großartig präsentierte Monsterjagd mit vielen Waffen, noch mehr Spieltiefe und grandiosen Kreaturen. Ein Spaß für Team-Player, aber auch für Solo-Spieler. Test lesen

Neue Videos

Weitere Videos

Trailer zum PC-Release
Der Behemoth und das "Final Fantasy"-Crossover
Zweites kostenloses Update
Das ist der Dämonjho

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Capcom setzt seine erfolgreiche Spielreihe mit "Monster Hunter World" fort. Der neue Teil der Reihe bietet euch die bisher wohl beste Jagderfahrung, an beeindruckenden Orten, die erstmals ohne Ladepausen erforscht werden können. Dazu verfügt das Action-RPG über ein lebendiges Ökosystem mit riesigen Kreaturen in allen Formen und Größen.

Die Geschichte des Spiels folgt einer Legende, der Legende der Ältestenwanderung. Der Überlieferung nach wandern Drachenälteste alle zehn Jahre zu einer riesigen unerforschten Landmasse. Nun wurde die Fünfte Flotte entsandt, um einen gigantischen Drachenältesten namens "Zorah Magdaros" zu verfolgen. Ihr nehmt als Jäger an dieser großen Expedition ins Unbekannte teil und es warten zahlreiche Heldentaten und Abenteuer auf euch. Ihr dürft eine neue Welt erkunden und nervenzerreißende Monsterjagden absolvieren. Mit jeder Mission werdet ihr mehr über das unbekannte Land und seine furchteinflößenden Bewohner erfahren.

Für jeden Sieg bekommt ihr Belohnungen in Form von Geld und Materialien, mit deren Hilfe ihr zahlreiche Waffen und Rüstungen craften könnt, um auch den stärksten Gegner in die Knie zu zwingen. Durch Spezialausrüstung aus Materialien bestimmter Monstertypen, können die Schwächen der Monster ausgenutzt werden und ihr erlangt Vorteile im Kampf.

Meinungen

89

64 Bewertungen

91 - 99
(46)
81 - 90
(10)
71 - 80
(2)
51 - 70
(3)
1 - 50
(3)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.4
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 2 Meinungen Insgesamt

59

meetzz

03. September 2018PS4: Das große kleine Schlachten

Von :

Zugegeben: Ich bin ein Monster Hunter Neuling und habe ausschließlich den Solo-Spieler gespielt.
Ich habe mich von den Höchstwertungen des Spiels locken lassen und war im Großen und Ganzen recht enttäuscht. Von Beginn an wiederholt sich das Spiel fortlaufend. Es kommt einfach immer ein noch größerer Gegner, die sich zum Teil sogar identisch bewegen.

Die Bossfights dauern enorm lange, was zwar die Spannung hoch hält jedoch extrem nervig ist, wenn man mal pinkeln muss aber nicht auf Pause drücken kann. Pausenlos hängt die Kamera im Monster drin, sodass man sie drehen muss und so alle zehn Sekunden kurzzeitig weder ausweichen noch zuschlagen kann. In diesem Spiel ist das verheerend, da man auch mit dicker Rüstung nach ungelogen drei Schlägen tot ist. Da steigt der Blutdruck.

Der Punkt, dass es ja so viele Monster gibt ist schlicht gelogen: In der Mitte des Spiels werden die bereits bekannten Viecher doppelt so stark und man fängt einfach von vorne an. Zudem kriegen einige einfach nur eine andere Farbe und das war's dann - eine Frechheit!
Das Spiel macht ja Bock und auch extrem süchtig aber die allseits derart hohen Bewertungen hat es meiner Meinung nach nicht verdient.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

70

Black_Death001

09. April 2018PS4: Nur halber Monster-Spaß

Von (32):

Aufgrund der sehr hohen Spiel-Bewertung kam ich nach langer Überlegung zum Schluss, dieses Spiel doch zu kaufen.
Also krampte ich meine verstaubte PS4 Pro aus dem Regal und installierte das Spiel auf Platte.

Da ich "nur" einen FullHD-Fernseher besitze, entschied ich mich letztendlich für die "beste Grafik", die mir zur Wahl als Pro-Besitzer angeboten wurde.

Na ja... unter "beste Grafik" verstehe ich was anderes. Klar ist man als PC-User in vieler Hinsicht sehr verwöhnt, was Grafik etc. angeht. Dennoch erwartete ich selbst auf einer Konsole ansehnbare Grafik, die ich aber leider nicht bekam wie letztendlich erhoffte.
Aber da das Spiel von Capcom stammt, schraubte ich meine Erwartungen eh dann etwas runter. Denn dieser Grafikstil ist verdammt typisch für die Japaner. Aber leider nicht so meine Sache.

Nun gut... mal abgesehen von der relativ miesen Grafik und sehr fadem Sound stellte ich mich nach teils langweiligen Zwischensequenzen der Gefahr und freute mich, das erste "Monster" zu treffen.

Mit meiner überdimensionierten Waffe (schrecklich) griff ich es nun an und staunte über die Steuerung. Am liebsten hätte ich den Controller in die Ecke geworfen. Was für eine verdammt schlechte Steuerung ist denn das gewesen?!
Der Kampf entpuppte sich als sehr unpräzise, langatmig, träge und unübersichtlich, so dass einem (mir) sehr schnell der Spielspaß verschwand.

Sicherlich kann man in diesem Spiel recht viel erleben und erkunden. Doch für mich ist dieses Spiel mehr Krampf als Spaß.
Mir ist einfach die sehr schlechte Steuerung ein Dorn im Auge und sorgt für Demotivation. Auch mehr Überblick und Tempo hätte ich mir in den Kämpfen gewünscht.

Grafisch... nun gut... für Konsole vielleicht ganz gut, für PCler eher unterer Durchschnitt. Auch der Grafikstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und unterliegt absolut dem typischen japanischen Niveau.

Trotzdem an die tapferen Monsterjäger da draußen: "Viel Spaß!" :)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Infos

  • Publisher: Capcom
  • Genre: Action Adventure
  • Release:
    09.08.2018 (PC)
    26.01.2018 (PS4, Xbox One)
  • Altersfreigabe: ab 12

Spielesammlung Monster Hunter - World

Monster Hunter - World in den Charts

* gesponsorter Link