Motorstorm 2 zeigt sich in allen Bereichen gegenüber dem Vorgänger stark verbessert und fährt damit in die erste Reihe der Arcade-Racer.
Publisher: 
Sony
Genre: 
Rennspiel
Letzter Release: 
12.11.2008 PS3
Altersfreigabe: 
ab 12
Releases: 
12.11.2008 (PS3)
88
Spieletipps-Wertung
Test lesen
Ich möchte auf dem Laufenden bleiben. Informiert mich bei Neuigkeiten zu Motorstorm 2 - Pacific Rift

Aktuelles zu Motorstorm 2 - Pacific Rift

Bilderstrecken & Bilder

mehr Bilder zu Motorstorm 2 - Pacific Rift

Weitere Spiele aus der Motorstorm-Serie

Motorstorm-Serie anzeigen

Leser Meinungen

14 Meinungen Insgesamt Durchschnittsbewertung 86

89

gelöschter User

25. Dezember 2012PS3: Richtig cooles Spiel

Von gelöschter User:

Pacific Rift ist ein richtig cooles Offroad-Rennspiel. Die Fahrzeuge sind super und die DLC Pakete sind der Hammer. Speed Pack und Adrenalin Pack. Ich finde ja das Speed Pack cooler weil es da eine Lackierung von meinem Lieblingsauto, den Geländewagen den man am Anfang hat den Monarch Clymore. Ich finde der sieht aus wie ein Range Rover. Das Spiel hat eine gute Grafik.
Und vom Gameplay her ist es von der Offroadaction auch super.
Leider gehen die Festivalrennen etwas schnell vorbei.

Ich finde es ja sehr schade dass Sony den Online Modus abgeschaltet hat.

Fazit:
Für Offroad- und Rallyfans ist es super. Auch wenn das Online nicht mehr geht.
Eine super Abwechslung. Ich würde es empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

75

exxxcellenzzz

10. August 2012PS3: Dreckige Fahrzeugschlachten

Von exxxcellenzzz (37):

Evolution Studios dachte sich, dass ihr Titel Motorstorm sich zu einsam in der Wüste fühlen würde. Also machten sie kurzerhand einen neuen Teil mit dem Namen: Motorstorm 2 - Pacific Rift.

Wie man schon erkennen kann, geht es in die pazifischen Meere, genauer genommen auf eine große unergründete Insel. Auch hier soll wieder einmal das große Motorstorm-Festival stattfinden, das alle Autoliebhaber und Adrenalinjunkies auf die Tropenwelt lockt.

Es gibt mehrere Gebiete auf der Insel, die vom tropischen Urwald bis zum trockenen Vulkangipfel reichen. Jedes Gebiet hat ihre eigenen Strecken, die alle irgendwelche Gefahren borgen. Doch nur der Kampf gegen die Strecken wäre ohne Konkurrenz langweilig, sodass der Spieler gegen weitere 7 Fahrer antreten muss. Diese sparen auch nicht mit dem Sprit und haben auch keine Angst vor Beulen am Gefährt, weshalb hitzige Rennen stattfinden. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Zum Glück fährt man nicht immer mit der gleichen Karre rum, sondern kann vor jedem Rennen aus 8 verschiedenen Klassen wählen. Ob ein Motorrad, ein Buggy oder ein Monstertruck. Alle haben ihre Stärken und Schwächen und sollten deshalb sorgfältig ausgesucht werden. Denn was bringt schon ein LKW im dichten Geäst des Urwaldes?

Nach diesem Prinzip klappert man ein Event nach dem anderen ab und verdient sich Medaillen, die zum Freischalten weiterer Rennen benötigt werden. Besondere Features sind neben dem Boost-System nicht vorhanden. Dieses kann man im Rennen einsetzen, um schneller zu beschleunigen.

Wenn man keine Lust mehr auf die Computer-Gegner hat, dann kann man im Multiplayer die Boliden anderer Nutzer verschrotten. Es gibt verschiedene Modi, die aber alle das gleiche fordern: Wer ist der Schnellste. Da sich aber keine Sachen, außer Lackierungen, freischalten lassen, kann der Mehrspieler-Part nicht lange motivieren.

Motorstorm 2 - Pacific Rift bietet ein ungewöhnliches Rennerlebnis, das leider nicht lange fesseln kann und eher was für Zwischendurch ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

94

THE_GAME(R)

06. August 2012PS3: Eines der besten Rennspiele für die PS3

Von THE_GAME(R) :

Motorstorm Pacific Rift ist der Nachfolger des Spieles Motorstorm welches das erste Spiel war dass für die PS3 erschien und nur auf der Playstation verfügbar ist.

Die Grafik:
Trotz des Alters macht die Grafik noch einiges her und lässt einen Augen machen im Kampangenmodus, da man darin sogar die kleinsten Details an Wagen und Strecke erkennen kann.

Der Spielspaß:
In den ersten Stunden ist der Spielspaß ungeheuer groß, doch nach ca. 10 Stunden fängt vor allem der Kampangenmodus an eintönig zu werden, weshalb man sich die beiden Packs zulegen sollte um den Spielspaß noch am Laufenden zu halten. Wenn aber mehrere Spieler an einer Konsole sich gegeneinander zerstören können, dann ist der Spielspaß ungeheuer.

Der Sound:
Der Sound hört sich gar nicht schlecht an, doch die Motorgeräusche sind nicht sehr optimal.

Die Steuerung:
Man gewöhnt sich recht schnell an die Steuerung, jedoch ist die Steuerung der großen Fahrzeuge wie dem LKW und dem Monstertruck nicht sehr einfach.

Die Atmosphäre:
Die Atmosphäre und die unterschiedlichen Tageszeiten sind wunderbar auf die Rennstrecken übersetzt.

Der Onlinemodus:
Der Onlinemodus ist einerseits gut, da man sein Fahrkönnen mit den anderen teilen bzw. sie herausfordern kann. Der Nachteil ist jedoch, dass zurzeit keiner mehr Pacific Rift spielt.

Insgesamt sollte sich jeder, der auf etwas ausgefallene Arcade-Racer steht, dieses Spiel kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

C-Dog_123

16. Juli 2012PS3: Auf die Plätze, fertig, los!

Von C-Dog_123 (4):

Motorstorm 2 Pacific Rift ist der Nachfolger des berühmten Racer-Spiels Motorstorm. Es beeindruckt mit dem Mehrspieler-Modus, da es den im Vorgänger nicht gab. Es gibt sowohl den Online-Modus als auch den Splittcreen-Modus mit bis zu 4 Spielern, der alles ein bisschen unübersichtlich ist und den Fahrer ein bisschen verwirrt. Dennoch verändert sich nichts am Spaßfaktor.

Erstmal etwas zur Grafik: Sie ist meiner Meinung nach sehr gut gemacht und wenn man alleine spielt, sieht man auch die feinen Details bei einzelnen Fahrzeugen und Strecken. Die Fahrzeuge sehen fast realistisch aus, doch man sieht anhand des ALters des Spiels, dass es nicht die beste Grafik hat.

Jetzt zum Sound: Der Sound ist zwischen gut und sehr gut. Die Motorenlaute sind einfach fantastisch.

Steuerung: Sehr simpel und sehr schnell zu lernen. Nur bei den schwereren Fahrzeugtypen (LKW, Monstertruck) braucht man etwas Übung um schön um die Kurve zu kommen.

Zu allerletzt noch etwas zu Atmosphäre: Sie passt immer zu den einzelnen Strecken.

Ich empfehle allen dieses Spiel, die gerne das Gaspedal durchziehen und einfach nur wegfahren wollen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

85

FaaledeLie

24. Januar 2012PS3: Ab auf die Insel

Von FaaledeLie (16):

Motorstorm 2 - Pacific Rift ist der Nachfolger des PS3-Launch-Titel Motorstorm. War beim ersten Teil noch kein Multiplayer vorhanden, wurde dieser hier eingefügt. Online sind Matches möglich, genau wie im Splittscreen Modus mit bis zu 4 Spielern. Der Bildschirm wird dann zwar etwas unübersichtlich, jedoch entschädigt dafür der Spaßfaktor.

Die Grafik ist selbst heute noch sehr gut. Die Strecken sehen prima aus, die Weitsicht ist fantastisch. Der Sound ist auch in Ordnung. Hier hat man jedoch die Möglichkeit, während des Spiels Songs von der Festplatte der PS3 abspielen zu können.

Die Anzahl der Strecken beträgt 16. Die sind auf 4 verschiedene Naturgegebenheiten aufgeteilt. An sich geht die Anzahl der Strecken in Ordnung, jedoch wiederholen diese sich im Kampagn-Modus zu oft, dass es schon mal langweilig werden kann. Dafür sind die Kurse nett gestaltet, mit vielen Abkürzungen und Abzweigungen.

Die Fahrzeugtypen wurden um einen erweitert. Ab sofort sind auch Monstertrucks wählbar. Jeder Fahrzeugtyp hat Vor- und Nachteile. Diese auf den verschiedenen Kursen zu nutzen ist von hoher Wichtigkeit, zumindest auf höherem Schwierigkeitsgrad. Dieser entwickelt sich stetig weiter, so dass auch gegen Ende der Kampagne noch der Ansporn vorhanden ist, zu gewinnen.

Pro:
- Gute Grafik
- netter Sound
- verschiedene Fahrzeugtypen
- individuelle Streckenführung
- guter Schwierigkeitsgrad
- Splitscreen Modus (bis zu 4-Spieler)

Contra:
- Online-Modus (Stand 2011/2012) wenig besucht
- Kampagne etwas eintönig

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

86

Thielmeister

05. Dezember 2011PS3: Kurzzeitiger Spaß

Von Thielmeister (10):

Bei diesem Spiel gibt es eigentlich nichts negatives. Doch nach 5-10 Stunden wird es schon mal langweilig, denn so viele Autos und Strecken gibt es ja auch nicht gerade. Die Kampagne sind eigentlich nur Rennen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden - sehr enttäuschend. Die Grafik ist super, ob Autos oder Umgebung, Atmosphäre kommt auf, der Controller vibriert durchgehend.

Die Steuerung ist einfach und gut, der Sound auch geil, aber es gibt zu wenig Lieder. Der online-Modus ist auch eher langweilig als spannend. Der einzige richtige Lichtpunkt ist der Splitscreen-Modus, denn der macht unheimlich Bock.

Fazit: Ein gutes Spiel, dass aber nur hammergeil ist, wenn man zu zweit spielt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

88

Ferrari17

01. November 2011PS3: Der Spaßfaktor macht's

Von Ferrari17 (3):

Ich finde, dass viele Spielezeitschriften das Spiel teilweise einfach nur unterbewertet haben und will hiermit meine Meinung veröffentlichen:

Grafik:
Dafür dass das Spiel 2008 released worden ist, finde ich, dass die Grafik mehr als nur gut ist. Bei genauerem Hinsehen merkt man jedoch ein paar kleine Detailschwächen, aber… wer macht denn sowas?
9. 5/10 Punkten

Sound:
Da gibt es meiner Meinung nach nichts zu meckern. Mir gefällt die Musik und die Motorengeräusche sind allesamt in Ordnung.
10/10 Punkten

Steuerung:
Man darf hier kein Spiel à la Gran Turismo erwarten und das soll auch nicht so sein. Sie geht vor allem sehr gut von der Hand.
9/10 Punkten

Umfang:
16 Strecken. Das sind ziemlich viele, aber es hätten meiner Meinung nach auch ein bisschen mehr sein können. Dafür sind diese sehr schön designed.
9/10 Punkten

Spielspaß:
Am Anfang ist der Spielspaß enorm, aber wenn man etwas länger vor der Glotze sitzt, geht der Spaß etwas flöten. Man kann danach immer noch die PS3 ausschalten.
8/10 Punkten

Multiplayer:
Den Onlinemodus kann ich jetzt leider nicht mehr gut bewerten, weil da jetzt vorwiegend tote Hose ist. Der Splitscreen macht mit Freunden jedoch riesen Laune!
9. 5/10 Punkten

Insgesamt ist MotorStorm 2 Pacific Rift ein sehr gut gelungener Acrade-Racer.

Punkte in Prozent:
91%

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

90

LBP_HB

22. August 2011PS3: Ein gelungenes Spiel

Von LBP_HB (31):

Die Idee von Motorstorm ist so verrückt: Ein paar Leute beschließen ein Rennen ohne Regeln zu starten und zwar da, wo ihnen niemand was vorschreibt: eine verlassene Insel. Nebenbei bringen sie dann noch ihre Freunde und die Freunde ihrer Freunde und deren Freunde mit, sodass es zur Riesenparty wird. So jedenfalls hergeleitet. Denn in Motorstorm gibt es keine Story. Keine Stimme sagt dir was du zu tun hast - also noch weniger Story als in NeedForSpeed Shift. Aber das stört nicht. Denn in Motorstorm geht es um etwas anderes: Fahren - und öhh nebenbei noch 100-Meter-Gaps über Schluchten, Vulkane und Schrottfelder springen. Und dann wäre da noch etwas. Die Fahrer, die mit Bike und Quad um die Paradies-Insel jagen können sich gegenseitig mit Fäusten vom Vehikel kloppen - bevor sie dann von Geländewagen, LKWs und Monstertrucks plattgewalzt werden. Wie ihr schon hört, wird für reichlich Action gesorgt.

Die Strecken sind zwar nicht übermäßig viele (16) die haben es dann aber in sich. Mit Abkürzungen, Riesenjumps und Wasserfällen wird für reichlich Abwechlung innerhalb einer Strecke gesorgt. Mal rast ihr über einen Traumstrand, mal springt ihr überVulkane, mal gleitet ihr über Flüsse oder fallt versehentlich eine Klippe herunter. Die Karriere wir "Festival" genannt. Das ist nicht sonderlich lang, aber durch den steigenden Schwierigkeitsgrad bleibt am Festival noch lange hängen. Leider wiederholen sich die Strecken abermals. Das fällt ins Bild, aber komischerweise nicht so arg, wie in anderen Spielen. Man stelle sich ein Race Driver Grid mit 16 Strecken vor! Bei der Wagenauswahl ist für jeden was dabei. Wagen, die man später freischaltet sind zwar nicht schneller, robuster oder fahren sich anders, aber sie erweitern die Auswahl. Modifizierung der Wagen ist auch nicht möglich, aber wen stört das?

Motorstorm 2 ist ein gutes Spiel. Die Streckenauswahl lässt zwar zu wünschen übrig, aber die Steureung ist top. Außerdem ist Splitscreen bis zu 4 Spielern möglich und das rockt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

87

devil_sk8ter_4ever

18. August 2011PS3: Nicht so schlecht wie alle sagen

Von devil_sk8ter_4ever (3):

Ich habe das Spiel schon was länger und finde, dass es richtig Spaß macht, es zu zocken. Dies ist abern nur am Anfang so. Denn ja höher man im Rang steigt, desto schwieriger wird es. So ab Rang 7 fängt dann der Frust jedes Spielers an, wenn er ein Rennen bis zu 20 malm fahren muss, um es als 1. zu beenden. es ist deshalb so schwierig, weil die Gegner dann anfangen einen sinnlos zu rammen, d. h. mit Anlauf einfach ihren Kurs verlassen und einem in die Seite fahren, egal ob sie selber dabei drauf gehen oder nicht. Meistens ist man selbst nur der Gelackmeierte. Es ist also nichts für Rennspiel - Anfänger oder Spieler, die keine Geduld haben und schnell aufgaben.

Von den Rennen her ist das Game meiner Meinung nach gut gestaltet worden. Es gibt eine Vielzahl von Strecken (mehr als beim Vorgänger) die dann auch noch in ihrer Art zu unterscheiden sind. Denn für jede Strecke gibt es das Standardrennen, das Eleminierungsrennen, das Zeitrennen, das UNfallimitrennen und das Geschwindigkeitsrennen. Auch die Fahrzeugauswahl hat sich im Vergleich zum Vorgänger verbessert. Hier ist der Monstertruck hinzu gekommen.

Die Grafik finde ich, ist auch recht gut umgesetzt worden. Viele Leute denken, da anders, weil sie die Grafik mit dem Vorgänger vergleichen. Dies ist meiner Meinung nach aber nicht möglich, denn bei Motorstorm gab es nicht so viel Dickkicht usw.

Was ein bisschen Schade ist, ist die verdreckten Scheiben. So musste man beim vorgänger manchmal die Scheiben vom Schlamm säubern, dies ist hier nicht machbar und es kommt auch nicht vor, dass die Frontascheibe schmutzig wird. Das fehlt ein bisschen und würde das Ganze noch spannender machen.

Im Großen und Ganzen lohnt es sich auf jeden Fall das Game zu kaufen, da man es sobald der Frust aufkommt auch mit Freunden (bis zu 4 Fahrer im Splitscreen) zocken kann. Und mit ein bisschen Geduld schafft man dann doch das ein oder andere Rennen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

82

Mr-Apple

20. Juni 2011PS3: Spaßig, aber sehr schwer

Von Mr-Apple (5):

"Motorstorm Pacific Rift" ist ein Rennspiel, in dem man sich auf einer Insel in in einer Rennserie gegen andere Fahrer behaupten muss. HIerbei geht es durch den Urwald, Canyons, am Strand entlang oder durch Vulkane.

Vor einem Rennen kann man sich eins von zahlreichen Fahrzeugen wie Motorrädern, Trucks, Buggys, Monstertrucks usw. aussuchen, die alle ihre eigenen Stärke haben. Schwere Fahrzeuge haben nicht so schwer unter matschigem Untergrund zu leiden, vermögen andererseits aber auch nicht so weite und Sprünge zu machen wie beispielsweise ein Motorrad.
Gerade diese Fahrzeugklassen, die fair und ausgewogen gestaltet sind, machen ein Multiplayer Spiel online oder mit Splitscreen zu einem echten HIghlight.
Im Gegensatz dazu ist der Singleplayer ein Witz.

Eine Story ist nicht vorhanden, man fährt einfach ein Rennen nach dem anderen, um auf eine höhere Stufe zu gelangen und evtl. neue Modelle für die Fahrzeugklassen oder Skins freizuschalten. Dies gestaltet sich am Anfang leicht, aber ab dem 6. Rang etwa werden die Gegner unverhältnismäßig schwer und die Rennen sind einfach nur frustrierend. Durch die fehlende Story ergibt sich auch keine Motivation, zu erfahren, wie es weitergeht, wodurch man leicht dazu verleitet wird, einfach aufzuhören.

Eine gute Idee hingegen ist der FOtomodus, durch welchen mann die besten Crashs von allen Seiten betrachten und aus beliebiger Perspejtive als Bild abspeichern kann.
Grafik zu empfehlen. Freunde des Singleplayer-Modus werden enttäuscht sein.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Spielempfehlungen der Redaktion